Tipps und Tricks für den Bau eines leichten HR in Styro/Aba.

Benutzeravatar
Dampfer
Beiträge: 253
Registriert: Fr 19. Okt 2012, 12:16

Re: Tipps und Tricks für den Bau eines leichten HR in Styro/

Beitrag von Dampfer » Do 1. Feb 2018, 22:07

So das Gelege ist geschnitten.
Das klappte sehr gut.
In Summe habe ich dann 10,7 Gramm Gelege im HR verbaut.
Bin mal gespannt, wieviel Harz ich dafür benötige.
IMG-20180201-WA0008.jpeg
Morgen wird dann die Oberseite verpresst.
Gruß Thomas
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Zitat: A. Einstein)

Benutzeravatar
Dampfer
Beiträge: 253
Registriert: Fr 19. Okt 2012, 12:16

Re: Tipps und Tricks für den Bau eines leichten HR in Styro/

Beitrag von Dampfer » Fr 2. Feb 2018, 21:43

Sodele, das HR ist im Sack :thumbup:

Leider bin ich mit der geplanten Harzmenge von 6 Gramm nicht hingekommen.
Ich brauchte ca. 10 Gramm.
Mal schauen was ich letztendlich tatsächlich brauchte :mrgreen:
20180202_193359.jpg
20180202_195751.jpg
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Zitat: A. Einstein)

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5424
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Tipps und Tricks für den Bau eines leichten HR in Styro/

Beitrag von UweH » Fr 2. Feb 2018, 22:06

Hallo Thomas,
ich würde zwischen Vacuumsack und Gewichte noch ein ebenes Brett legen das größer als die Höhenleitwerkskerne ist, das ist für gut die Formtreue ;-)

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
Dampfer
Beiträge: 253
Registriert: Fr 19. Okt 2012, 12:16

Re: Tipps und Tricks für den Bau eines leichten HR in Styro/

Beitrag von Dampfer » Sa 3. Feb 2018, 10:00

Hi Uwe,

Danke für den Tipp. Es kommt ja noch eine Seite. Da kann ich es mal probieren.

Gruß Thomas
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Zitat: A. Einstein)

Benutzeravatar
Dampfer
Beiträge: 253
Registriert: Fr 19. Okt 2012, 12:16

Re: Tipps und Tricks für den Bau eines leichten HR in Styro/

Beitrag von Dampfer » Mo 5. Feb 2018, 21:32

So, jetzt geht es an den Klappensteg.

Ausmessen und herausholen ist die erste Aktion.

Anbei ein paar Bilder.
20180205_202633.jpg
Position Anzeichen
20180205_204303.jpg
Styro herausholen
20180205_205251.jpg
Herausgetrenntes Styro verpacken
20180205_210056.jpg
Steg wieder eingesetzt
So, jetzt könnte ich noch was aus Depron machen. Als Vergleich was wohl besser anliegt.

Gruß Thomas
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Zitat: A. Einstein)

Benutzeravatar
Dampfer
Beiträge: 253
Registriert: Fr 19. Okt 2012, 12:16

Re: Tipps und Tricks für den Bau eines leichten HR in Styro/

Beitrag von Dampfer » Fr 9. Feb 2018, 10:22

Hi zusammen,

es ging in kleinen Schritten weiter.
Ich habe mir den Kern des Klappenstegs aus Depron hergestellt.
Das ging besser wie gedacht. Ich habe zwei CfK-Schläuche in den Spalt gebracht und dann das Depron auf die richtige Höhe geschliffen.

Man, die Höhe am Ende ist kaum 2mm!
Klappensteg_Dicke.jpg
Höhe des Klappenstegs am Ende
Und hier die Aufteilung Holm und Verstärkung für die Schrauben.
HR_Holm_Verstärkung.jpg
Holm und Verschraubung
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Zitat: A. Einstein)

Frank T.
Beiträge: 223
Registriert: So 20. Feb 2011, 20:53

Re: Tipps und Tricks für den Bau eines leichten HR in Styro/

Beitrag von Frank T. » Fr 9. Feb 2018, 14:31

Hallo Thomas,

Warum zwei Schläuche? Du willst doch den Steg mit einem Schlauch umhüllen?

Was verstehe ich nicht?

Gruß
Frank

Benutzeravatar
Dampfer
Beiträge: 253
Registriert: Fr 19. Okt 2012, 12:16

Re: Tipps und Tricks für den Bau eines leichten HR in Styro/

Beitrag von Dampfer » Fr 9. Feb 2018, 15:16

Das Aramidband ist genau so dick wie ein CfK-Schlauch :mrgreen:
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Zitat: A. Einstein)

Frank T.
Beiträge: 223
Registriert: So 20. Feb 2011, 20:53

Re: Tipps und Tricks für den Bau eines leichten HR in Styro/

Beitrag von Frank T. » Fr 9. Feb 2018, 15:37

Ahh...

Damit ist die Frage eigentlich beantwortet, warum ich Abreßgewebe genommen habe.

Gruß
Frank

Benutzeravatar
Dampfer
Beiträge: 253
Registriert: Fr 19. Okt 2012, 12:16

Re: Tipps und Tricks für den Bau eines leichten HR in Styro/

Beitrag von Dampfer » Fr 9. Feb 2018, 15:58

Da bin ich jetzt auch noch am ü berlegen, ob es nicht besser ist mit Abreissgewebe zu arbeiten.
Da bekomme ich nochmal so ca. 0,5mm.

Aufdicken des Klappenhöhe ist ja kein Problem :mrgreen:
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Zitat: A. Einstein)

Antworten