DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6165
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von UweH »

Hi Jörg, das ist ja der DISPAR-Thread, nicht der Uwe-Thread :D

Uuuups, bei mir sah der Lack irgendwie anders aus :cry:

Schön dass es bei dem Flieger nicht nur Frust gibt, Klasse Oberfläche :thumbup:

In den Außenflügelformen ist nach der Lacksäuberung gerade die 3. Lage Wachs rein gekommen und poliert, Mitte nächste Woche kannste mit den Teilen dann weiter machen ;-)

Für die Winglets sollten wir die Miniray-Außenflügel verwenden, ich glaube ich habe mich wegen der Wingletfuß-Details bisher viel zu sehr verrückt gemacht. Für den Anfang sollte es reichen an die richtige Stelle ein grob vorgeschliffenes Depron-Formteil beim verheiraten der Formhälften mit einzulaminieren. Nach dem Ausformen Wingletkontur zuschneiden, Versiegelungslage übers Depron laminieren und ebene Anschlußrippe im passenden Winkel drauf.....sollte besser fliegen als die Winglets aus dem Pike-Höhenleitwerk ;-)

Ich hoffe Du kommst mit den Außenflügelformen dann gut voran, es gibt ja noch meine Idee des DISPAR-Mini mit weniger Pfeilung, Zentralleitwerk und 2,35 m Spannweite indem nur ein kleineres Mittelstück mit Seitenleitwerk eingefügt wird.
Dazu aber später mehr ;-)

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Claas
Beiträge: 96
Registriert: So 1. Nov 2015, 21:05

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von Claas »

Hi Jörg,

super, dass es auch an anderer Stelle mit dem Dispar weitergeht.
Das Design, die Arbeit von Uwe und überhaupt alles haben es verdient, dass es mit dem Vogel weitergeht.
Bin sehr gespannt und wünsche dir weiter gutes Gelingen!

Viele Grüße,
Claas

Benutzeravatar
jduggen
Beiträge: 502
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 17:53

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von jduggen »

Moin,

ja... Uwe, oh Wunder.... der Lack ist mal nicht in der Form geblieben.... Irgendwie hat die Kombi aus Carnauba, PUR Lack und Pat mit der Airbrush ganz gut funktioniert... so darf das weiter gehen.

Von Pat habe ich auch einen Satz Leitwerke vom Shooter bekommen, das kann neben den Miniray auch mal probiert werden.

Stimmt, Claas, ich finde auch das es mit dem Fliegerli weiter gehen sollte... und ich will das Teil im Sommer dann so wie auf dem Bild im Betrieb sehen...
Schönes Sonnenwochenende,

Jörg
Dispar rot Gelb1.jpg
Dispar1.jpg
Dispar rot Gelb3.jpg

Benutzeravatar
jduggen
Beiträge: 502
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 17:53

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von jduggen »

Moin,

auch wenns hier sehr ruhig ist... die Arbeiten an den Außenflügeln haben begonnen... Pat hat heute Lackiert und ich bin an den Schablonen dran und der Stützstoff ist auch am werden.

schönen Sonntag,

Jörg
20190406_115026.jpg
IMG-20190406-WA0001.jpg

Benutzeravatar
jduggen
Beiträge: 502
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 17:53

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von jduggen »

Moin Zusammen,

so...anstelle Fliegengehen war heute die Vakuumpumpe im Einsatz.... die Schalen für die Außenflügel sind mit Harz versorgt und härten gerade aus. Dank 2 Wochen Urlaub sollte es jetzt einigermaßen zügig weitergehen.... wenn heute alles gut gegangen ist.

Viele Grüße

Jörg
20190410_212817r.jpg
20190414_093333r.jpg
Harz fließt ... :)
Harz fließt ... :)

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6165
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von UweH »

jduggen hat geschrieben:
So 14. Apr 2019, 17:30
wenn heute alles gut gegangen ist
Daumen drück :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
jduggen
Beiträge: 502
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 17:53

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von jduggen »

Moin Zusammen,

so.... eben entformt.... bis auf ein paar kleine Schönheitsfehler im Wurzelbereich... super geworden. Gewicht leicht über den vorher gerechneten Werten, aber mit knapp 700 g noch ok.

schönen Feiertag,

Jörg
20190419_095029r.jpg
20190419_095149r.jpg
20190419_094000r.jpg

Claas
Beiträge: 96
Registriert: So 1. Nov 2015, 21:05

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von Claas »

Sieht toll aus!!

Benutzeravatar
jduggen
Beiträge: 502
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 17:53

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von jduggen »

Moin,

es geht gemächlich weiter.... Verbinder Fläche und Wingelts sind fertig und passen gut zusammen. Wingelts lassen sich in Höhe über den Flügel und Anstellwinkel einstellen... da ist "Spielweise".

Jetzt noch die Querkraftbolzen in die Trennung verbauen... dann geht der RC Ausbau los.

Wiegt bis jetzt 2460 g.... nicht schlecht, wenn auch mehr als geplant.

Viele Grüße

Jörg
20190503_163353r.jpg
20190503_163358r.jpg
20190503_163209r.jpg

Benutzeravatar
Nobby_segelflieger
Beiträge: 2103
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 23:33
Wohnort: Grenzach-Wyhlen / Titisee- Neustadt

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von Nobby_segelflieger »

Hi Jörg
Sieht klasse aus. Das erinnert mich daran das mein X-Mess wieder mal Luft unter den Flügeln brauch. Allerdings muss ich erst noch auf Jeti umstellen.
Sehr Hanglastige Grüße aus dem Südschwarzwald/Baden
DRANGzumHANG
Jeti DC-16 und WEATRONIC DV4

Nobby

Benutzeravatar
mario
Administrator
Beiträge: 987
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 21:34
Wohnort: Overath
Kontaktdaten:

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von mario »

Hi Jörg,

schick ist er geworden.
Mit den Leitwerken kannst du bestimmt auch 1a Messerflug machen. :thumbup:

Mario
Bild

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6165
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von UweH »

jduggen hat geschrieben:
Fr 3. Mai 2019, 17:10
Wiegt bis jetzt 2460 g.... nicht schlecht, wenn auch mehr als geplant
Hi Jörg,

das sieht doch inzwischen sehr, sehr gut und komplett aus :thumbup:

Wegen Gewicht: der Dispar hat trotz der großen Streckung von 17,5 mit ca. 64 dm² Flächeninhalt incl. Winglets ziemlich viel Fläche.
Ein 3 kg Dispar hat etwa die gleiche Flächenbelastung wie mein 2,75 kg Shooter oder ein 2,5 kg Freestyler 3.
Das Gewicht fühlt sich also schlimmer an als es ist ;-)

Übrigens wird das FAI-Maximum der Flächenbelastung von 75 g/dm² mit 4,8 kg erreicht, also noch unter der 5 kg-Grenze ;-)

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

taeniura
Beiträge: 158
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 23:50
Wohnort: Zwischen München und Ammersee

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von taeniura »

Klasse sieht der aus :thumbup:
Der würde sich auch gut in meinem Hangar machen :mrgreen:
Gruß Martin

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6165
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von UweH »

Heute auf dem Modellflugplatz in Schaafheim: erfolgreicher Erstflug von Jörgs Dispar im F-Schlepp :thumbup:
Feintuning fehlt noch, er fliegt stabiler als meiner beim letzten Flugtag mit den vielen Abrissen und Verbinderbruch, aber noch nicht so stabil wie meiner an dem einen guten Nachmittag....Jörgs Dispar hat den Flugtag überlebt, wir sind auf dem richtigen Weg :)
Ich habe nur wenige relativ schlechte Flugbilder, aber Patrick hat mit guter Kamera viel fotografiert, Jörg wird sicher noch ein paar schöne Aufnahmen nachliefern können.

Gruß,

Uwe.


Klein_IMG_2903.jpg
Klein_IMG_2908.jpg
Klein_IMG_2915.jpg
Klein_IMG_2916.jpg
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
jduggen
Beiträge: 502
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 17:53

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von jduggen »

Moin,

ja...Pat hat eben gemailt... hier ein paar weitere Bilder.

Frohes Schaffen,

Jörg
IMG_1796.jpg
IMG_1769.jpg
IMG_1777.jpg
IMG_1793.jpg

andreass
Beiträge: 56
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 09:56
Wohnort: Aschaffenburg

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von andreass »

Toll! Herzlichen Glückwunsch, war leider verhindert sonst hätte ich mir das gerne angesehen!
Gruß Andreas

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6165
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von UweH »

UweH hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 23:40
es gibt ja noch meine Idee des DISPAR-Mini mit weniger Pfeilung, Zentralleitwerk und 2,35 m Spannweite indem nur ein kleineres Mittelstück mit Seitenleitwerk eingefügt wird.
Dazu aber später mehr ;-)
Hier mal ein paar Screenshots des DISPAR Mini aus dem FLZ_Vortex, einem gering gepfeilten Brettnurflügel aus den Dispar-Außenflügeln.
Das dazu benötigte kleinere Mittelstück wird jetzt erst mal provisorisch aus der bestehenden Form des DISPAR-Mittelstücks gebaut indem zwei äußere Teilstücke laminiert und dann im richtigen Winkel und für die kleine Spannweite von jetzt 2,5 m passend zusammen geharzt werden.
Das Seiteleitwerk wird von einem mißlungenen Amokka1-Rumpf kommen.
Die Form ist dafür inzwischen fertig gewachst und das Vierkantrohr für die Verbindertaschen ist auch schon laminiert.

Gruß,

Uwe.
20190521 DISPAR Brett FLZ-1.jpg
20190521 DISPAR Brett 3D-1.jpg
20190521 DISPAR Brett 3D-2.jpg
20190521 DISPAR Brett 3D-3.jpg
20190521 DISPAR Brett 3D-4.jpg
20190521 DISPAR Brett 3D-4.jpg (12.99 KiB) 677 mal betrachtet
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
jduggen
Beiträge: 502
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 17:53

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von jduggen »

Moin Zusammen,

heute weitere Tests mit dem Flügel..... Schwerpunkt etwas weiter vor..... 40 g Blei plus TEK Vario.... und die Winglets auf 3° Vorspur anstelle 2°.

Da keine Schleppmaschine am Platz war, musste die Flitsche herhalten. Das klappt prima, hatte ich gar nicht so gut erwartet. Höhe lag so bei 50-70m .... und es gelang sogar ein paar Meter in der Thermik raus zu holen.

Bei den ersten Tests kündigte sich der Abriss recht gut an und ich konnte rechtzeitig aussteueren. Dann ein Versuch mit abgeklebten Wingletfuss. Flog sich sehr gut, riss dann aber extrem ab und fiel von einer Seite in die Andere und verschwand dann hinter dem Hang.... die "Landung" war nicht zu sehen. Dank Getreidefeld gings ohne Schäden ab und ich konnte noch weiter fliegen.

So ganz "harmlos" ist der Flügel noch nicht, da muss noch weiter gespielt werden. Macht aber richtig Laune das Teil und der ein oder Andere Ablasser zeigte wie gut er läuft.
Viele Grüße

Jörg

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6165
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von UweH »

jduggen hat geschrieben:
So 26. Mai 2019, 17:27
Bei den ersten Tests kündigte sich der Abriss recht gut an und ich konnte rechtzeitig aussteueren. Dann ein Versuch mit abgeklebten Wingletfuss. Flog sich sehr gut, riss dann aber extrem ab und fiel von einer Seite in die Andere und verschwand dann hinter dem Hang.... die "Landung" war nicht zu sehen. Dank Getreidefeld gings ohne Schäden ab und ich konnte noch weiter fliegen
Hi Jörg, puhhh, zum Glück keine Schäden nach dem Taumelsturz :shock:
Jetzt ist zweifelsfrei klar dass die Außenflügelauslegung überreizt ist :(
Ich denke es könnte helfen DSA-Rohre einzusetzen bis Winglets zur Verfügung stehen die auf den Außenflügel angepaßt sind.

Danke fürs testen :thumbup:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9725
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von christianka6cr »

Moin ihr 2 Disparianer

Wäre es nicht möglich, auch beim großen Dispar ein Rohr mit Zentralleitwerk zu testen? Würde das, in Kombination mit angepassten Tiplets/kleinen Winglets die Situation nicht entschärfen?

LG Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6165
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von UweH »

christianka6cr hat geschrieben:
So 26. Mai 2019, 23:37
Wäre es nicht möglich, auch beim großen Dispar ein Rohr mit Zentralleitwerk zu testen?
Hi Christian, klar kann man auch an den großen Dispar ein Zentralleitwerk dran machen, aber wegen der großen Pfeilung und Streckung müsste der Leitwerksträger sehr lang sein um der Finne ausreichende Dämpfungswirkung zu geben und das sieht einfach nur Übel aus.
Das gabs schon mal in den 1990er Jahren mit dem ET vom Logo-Team und dem Zentralleitwerks-Pitbull, aber die flogen vor allem deshalb OK weil sie wegen ihrer Häßlichkeit von der Erde abgestoßen wurden.
Nöö, Zentralleitwerk beim stark gepfeilten kommt nicht in Frage, die Option DSA-Rohr ist schon schlimm genug :oops:
Ich hatte heute Abend Ideen zu dem Problem, aber weiß noch nicht wie man das testen kann ohne aufwändige Formen zu fräsen.
Ein 3D-Drucker wäre demnächst sehr hilfreich :roll:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6165
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von UweH »

Hallo Leute, ich hab die Teile für den Dispar-Mini mal provisorisch zusammen gelegt, damit kann man schon ganz gut sehen wie der Flieger mal aussehen soll. Die Finne soll durch eine leichtere ersetzt werden die ich am Mittwoch laminiert habe und die beiden Mittelstückhälften sind noch nicht miteinander verbunden, aber das geht dann nächste Woche wahrscheinlich ziemlich fix.

Gruß,

Uwe
Klein_IMG_0457.jpg
Klein_IMG_0458.jpg
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Claas
Beiträge: 96
Registriert: So 1. Nov 2015, 21:05

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von Claas »

Sieht schonmal sehr rattig aus! :thumbup:

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6165
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von UweH »

Claas hat geschrieben:
Fr 31. Mai 2019, 19:01
Sieht schonmal sehr rattig aus! :thumbup:
Danke Claas, und damit man sich die Optik des Fliegers besser vorstellen kann hab ich heute mal ein paar Flugbilder gemacht :D :)

Gruß,

Uwe.
Klein_IMG_3341.jpg
Klein_IMG_3342.jpg
Klein_IMG_3359.jpg
Klein_IMG_3363.jpg
Klein_IMG_3375.jpg
Klein_IMG_3376.jpg
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
jduggen
Beiträge: 502
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 17:53

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von jduggen »

Moin Uwe,

coole Sache... schaut sehr gut aus. Dann machen wir morgen ein Dispar Treffen am Osthang.

Werde den SP bei meinem gleich noch mal nachprüfen...

Viele Grüße

Jörg

Claas
Beiträge: 96
Registriert: So 1. Nov 2015, 21:05

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von Claas »

Fiiiideo! :thumbup:

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6165
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von UweH »

Claas hat geschrieben:
Sa 8. Jun 2019, 21:49
Fiiiideo! :thumbup:
Mit oder ohne die Erstflugtagprobleme :?: :oops:

.....OK, ich schnippel mal schnell die 2 letzten gefilmten Flitschenstarts zusammen und mach dann mit dem Valenta-Fox für morgen weiter, da läufts ja bisher ganz OK mit der Programmierung, Servonullstellungen passen bisher ganz OK ;-)
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6165
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von UweH »

Claas hat geschrieben:
Sa 8. Jun 2019, 21:49
Fiiiideo! :thumbup:

Hier: https://vimeo.com/341125958

Vimeo-Video: http://vimeo.com/341125958


Die Nase des Dispar Mini -Mittelstücks ist inzwischen so voll Blei dass kein Akku mehr rein passt.
Heute bin ich mit einem 800er NiMh geflogen, der ist aber bei dem schweren Flieger mit 4 Servos vollkommen überfordert.
Hinten passt auch kein größerer Akku rein, höchstens 2 Stück der 4S800 Eneloop.
Wenn jemand noch einen Tipp für einen guten Empfängerakku mit maximal 12 x 35 x 110 mm und mehr als 1600 mAh Kapazität hat wäre das toll, HV ist übrigens kein Problem und wäre mir auch lieber als 5-6 V ;-)

Fluggewicht ist jetzt 2930 g, das ist eine Flächenbelastung von 63 g/dm² :shock:
Das Teil vereint damit typische Flugeigenschaften von schweren Bretter, wie z.B. schnelles Wippen im Langsamflug und schlechte Ruderwirksamkeit vor dem Abriß mit typischen Flugeigenschaften von Pfeilen, z.B. starke Abhängigkeit der Überzieheigenschaften im Kurvenflug von der Schwerpunktlage ohne dass man den korrekten Schwerpunkt der letzten 2-4 mm aus dem sonstigen Flugverhalten schließen könnte.

Im Video habe ich bei beiden Flügen nach dem Flitschenstart zunächst vorsichtige Überziehversuche gemacht und beim zweiten Video am Ende und bei der Landung die Innenklappen auf ~ 30 ° gesetzt, die nächsten Flüge ohne Video für die Flugbilder waren mit ca. 30 g mehr Blei in der Nase unspektakulärer...bis auf den inzwischen leeren Akku ;-)

Ausfahren der Innenklappen hat eine ganz leicht aufnickende Wirkung, das hat auch die FLZ_Vortex-Simulation so vorhergesagt und war das Ziel der aufwändigen schrittweisen Annäherung an den richtigen Pfeilungswinkel des Mini-Mittelstücks :)

Gruß,

Uwe
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Claas
Beiträge: 96
Registriert: So 1. Nov 2015, 21:05

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von Claas »

Fliegt doch gut solange er schnell fliegt... :)
Ist eventuell eher was für Mordor?

Benutzeravatar
jduggen
Beiträge: 502
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 17:53

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von jduggen »

Moin Zusammen,

heute dann kleines Dispar Treffen am Osthang. Uwe hat 2 schöne Flüge mit dem Mini machen können, leider endete es mit einem Taumelsturz. Schaden sollte sich aber in Grenzen halten.
Mein großer flog heute vergleichsweise gut und bis auf einen provoziertem Abriss gabs sonst keine Weiteren. War ne ganz Weile oben und konnte auch reichlich Höhe in der Thermik machen. Ablasser und ein bisschen Heizen waren sehr gut. Leider taugt meine Wingletbefestigung immer noch nichts und ich musste mit "WinkeWinglet" vorzeitig landen.

An Änderungen hab ich jetzt DSA Rohre unter den Winglets und 0,2 mm Turbulator am Außenflügel.

Bilder und Infos gibts sicher nachher noch von Uwe....

Viele Grüße

Jörg
20190530_210832r.jpg
20190530_210818r.jpg
20190609_145657r.jpg

Antworten