Joker.mod; Modelle auf Basis des ehemaligen MPX-Jokerrumpfes

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1296
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Joker.mod; Modelle auf Basis des ehemaligen MPX-Jokerrum

Beitrag von Koarl » Di 31. Mai 2016, 17:10

Hier mal drei Bilder vom neuen SLW. Leider ist die Qualität nicht so gut, aber ich glaube man erkennt das wesentliche. Ich hab diesmal nämlich anstatt GFK- Zungen Augenschrauben für die Lagerung der Drehachse genommen. Kann ich nur empfehlen! Die Schrauben kosten nicht die Welt, der Einbau ist einfach und das Ergebnis sehr sauber.
Ich hab einfach ein Gewinde in die vorgebohrten Löcher geschnitten, die Länge durch durch rein- bzw rausdrehen reguliert und als alles perfekt ausgerichtet war, Seku reinlaufen lassen.


BildBildBild

Und das neue HLW hat eine Spezialbefestigung bekommen:



BildBild

Hier hab ich eine gekürzte Rampamuffe eingeklebt (das Gewinde das ich in die Mumpe geschnitten habe hat nicht gehalten), in die kommt dann eine Kunststoffschraube, welche wiederum in die Ausnehmung am Steckungsstahl greift. In die andere Leitwerkshälfte wird der Stahl eingeklebt.
Das hält bomenfest! Außer man zieht ordentlich daran, dann wird die Plastikschraube abgeschert!
Nur die Ausnehmung werde ich nochmal neu machen. Diesmal aber nicht mit der Feile, da kommt wird ein sauberer Einstich an der Drehbank gemacht!

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1296
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Joker.mod; Modelle auf Basis des ehemaligen MPX-Jokerrum

Beitrag von Koarl » Di 7. Jun 2016, 00:02

Heute habe ich einen herben Rückschlag erfahren.
Als ich mit dem Hobeln und Schleifen der Balsateile fertig war, hab ich die Fläche mal einem Belastungstest unterzogen. Die reparierten Stellen hilten alle. Aber offensichtlich habe ich eine kaputte Stelle übersehen, an der die Fläche dann glatt durchgebrochen ist.

So sehen die Reparaturstellen aus:

BildBild

Und so der Bruch:
Bild

Ich würde jetzt erstmal alles mit Harz unterspritzen und wieder Verpressen.
Dann die eine neue Beplankung und Nasenleiste einschäften.

Aber was mach ich mit dem Holmgurt (Steg ist da keiner mehr)? An der Stelle liegt nur eine Lage UD, kann ich einfach eine Streifen davon wieder mit einlegen oder ergibt sich dadurch eine Sollbruchstelle? Vielleicht ein paar stehende Streifen Sperrholz einlassen?

Danke

Benutzeravatar
McLaut
Beiträge: 1757
Registriert: Di 11. Jan 2011, 15:42
Wohnort: Odenwald

Re: Joker.mod; Modelle auf Basis des ehemaligen MPX-Jokerrum

Beitrag von McLaut » Di 7. Jun 2016, 10:27

Ach du sch..... :shock:

Hmmm...könnte jetzt fragen warum hast du nicht vorher mal.... Aber das wäre Salz in die Wunde streuen. :cry:
Ich habe damals bei der LS 3 einen Hilfsholm eingearbeitet. Vieleicht geht das ja?

LG
Ich flieg Mode 4....aber erinnert mich bitte dran.
Schütts mir übern Kopp...Isch kann net mehr...;-)

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1296
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Joker.mod; Modelle auf Basis des ehemaligen MPX-Jokerrum

Beitrag von Koarl » Di 7. Jun 2016, 12:40

Mit dem Salz hab ich kein Problem. Ich hab mir gedacht ich lass die Folie an den heilen Stellen bis zum Bespannen drauf. Sozusagen als Schutz vor Klebersauerein. Aber selbst wenn ich die Bespannung runtergezogen hätte, der Schaden wäre wahrsheinlich nur durch Biegen aufgefallen. Und das hat ja keinen Sinn gemacht, solange die anderen Stellen nicht repariert sind. Von daher wär's so oder so gekommen wie's gekommen ist. Und besser jetzt merken...

Egal. Was meinst du mit Hilfsholm? Einen Streifen Sperrholz einlassen? Wie denkst du über den Holmgurt? Ich würde sagen, es reicht, eine Lage UD mit einzulegen, die an den Überlappungen zum gesunden Holm spitzauslaufend geschnitten ist.

Benutzeravatar
McLaut
Beiträge: 1757
Registriert: Di 11. Jan 2011, 15:42
Wohnort: Odenwald

Re: Joker.mod; Modelle auf Basis des ehemaligen MPX-Jokerrum

Beitrag von McLaut » Di 7. Jun 2016, 15:33

Exakt.
Ich habe damals von Christian Flächen bekommen, wo eine leider aufgrund jetzt nicht zu erwähnenden Umständen kaputt ging. :twisted: Ich hab einen langen Kiefernholm in die Fläche eingearbeitet. Also zwei Löcher in die Styrokerne gemacht und mit etwas Fermacellkleber...der gute orangene und nicht der grüne...Obacht geben..Nicht zuviel nehmen... :D eingeklebt. Oberfläche natürlich auch so wie du es vorher gemacht hast...
Das wurde bombenfest und hält bis heute. Und die LS 3 wurde eine Zeitlang oft und auch an ausgiebig nicht sanft geflogen.
Zum Holmgurt frag bitte andere. :? Da hab ich zu wenig Erfahrung mit. Zum Glück... ;-)

LG
Michel
Ich flieg Mode 4....aber erinnert mich bitte dran.
Schütts mir übern Kopp...Isch kann net mehr...;-)

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1296
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Joker.mod; Modelle auf Basis des ehemaligen MPX-Jokerrum

Beitrag von Koarl » Di 7. Jun 2016, 17:48

Danke! Ich glaub ich mach das jetzt so wie von dir geschrieben und den Holmgurt so wie in meinem vorigen. Post. Aber frühestens am WE.

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1211
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Joker.mod; Modelle auf Basis des ehemaligen MPX-Jokerrum

Beitrag von Nebukadneza » Di 23. Aug 2016, 20:28

Hi,

ich habe endlich mal anfangen können die neue „Werkstatt sauber“ — wenn auch ohne standesgemäße Werkbank — einzuweihen. Und der Bügeljob ist jetzt endlich abgeschlossen! Noch einmal vorsichtig den Dreck und die Heißkleberrestchen mit ein wenig Sprititititus oder sehr wenig Aceton abwischen … und jut is.

Aber ohne Bilder ist ja alles toof!
582f1cd402bc409989bd2451f98be03a.jpg
f4e1a9c329cb4a8fb1a28d03c44b1a76.jpg
638d7c337d4744dca0fc3e79c67b5d34.jpg
f60fb114f799429395b7388b70a88c58.jpg
d6ac2898c4554c52ad503f35e876f36b.jpg
eb05805b903145b1813c052d7da3495f.jpg
Weiter geht’s — hoffentlich bald und schnell — mit Akkubretteinbau und Seitenruderservoeinbau. Dann noch die Rüderchen anscharnieren und mit den schon eingebauten Servos anlenken … und dann geht’s los!

Grüßle,
Dario

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1296
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Joker.mod; Modelle auf Basis des ehemaligen MPX-Jokerrum

Beitrag von Koarl » Di 23. Aug 2016, 20:54

Top!

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9684
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Joker.mod; Modelle auf Basis des ehemaligen MPX-Jokerrum

Beitrag von christianka6cr » Mi 24. Aug 2016, 09:31

:thumbup: 8-) Sauber!
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Benutzeravatar
marswolf
Beiträge: 14
Registriert: Fr 2. Aug 2013, 19:04
Wohnort: Freiburg

Re: Joker.mod; Modelle auf Basis des ehemaligen MPX-Jokerrum

Beitrag von marswolf » So 1. Jan 2017, 14:24

Sodele, ich berichte auch mal von meinem Joker, der derzeit entsteht bei Christian und Rona in der Werkstatt.
Geplant ist er als Elektrosegler mit 3,5m Spannweite und Endgewicht von ca. 3500g. Laut Christian eben ein "homöopathisches" Fliegerchen. Trotzdem dürfte er letztlich festigkeitsmäßig weit über allem liegen, was man so käuflich erwerben kann auf dem Markt. Ich bin gespannt. Da ich zur "ehe"rnen Fraktion gehöre dazu noch mit Kind... nunja... da hab ich mir einen langen Zeitraum gesetzt zum Bauen. Erstflug ist April 2017 geplant.
Profilierung ist SA7038, das auf AG24 ausläuft, an der Wurzel auf 12% aufgedickt.

Bisher wurde der Rumpf schlüpfen gelassen. Rona hat beim laminieren und tupfen viel geholfen und war 3x so schnell als ich. Immer diese Anfänger in der Hölle, furchtbar. :? :)
Viel Schleifarbeit noch dazu (tatkräftig von Christian ausgebessert) aber er ist jetzt voll lackiert mittlerweile (hier Zustand vor dem Schleifen):
3d2c0ed9-8f03-432d-9b4d-c4f4fe53b88d.jpg
Zuhause nenne ich eine CNC-Styroschneide mein eigen in meinem 10qm Keller. Darauf schneide ich hauptsächlich Nurflügler in allen erdenklichen Größen für FPV Kollegen und kleine Combatnuris. Zeit also jetzt mal was "Richtiges" durchzujagen:
58bd38ce-87aa-40d9-98e0-0eadbb9f4cae.jpg
Also ganzen Pack Styro gekauft und... festgestellt, dass Styro innen nass sein kann. Dann kommen solche Missbildungen aus der Schneide. Entfeuchtungsgerät also auf Maximum gestellt, 35% Luftfeuchte im Keller und 12h gewartet. Dann ging es normal und korrekt weiter (hier das nasse Styropor):
2238facb-f147-41f2-b2bd-8bf08483d2ca.jpg
Christian hat mittlerweile den Verbinder abgepresst. Ein kleines Meisterwerk:
39d1c733-e6ff-4df7-aa7f-0f0abb1c3473.jpg
Das ist Zustand der Flächen. Bald werden die abgepresst, im Vakuum wohl:
698919ac-955c-4a28-9800-4f7db4590f6e.jpg
Dario empfiehl mir einen 42mm Spant und einen 40,5mm Spinner. Hört auf die Kollegen: So schaut die Spitze aus. Perfekter Übergang. Die meisten nehmen gleiche Größen, da entsteht gerne ein doofe Kerbe.:
IMG_6800.jpg
So long, ich melde mich wieder, wenns weiteres Neues gibt.
Danke an Rona und Christian soweit!!!

Antworten