Habt ihr Flachland Thermik gehabt?

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1208
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Habt ihr Flachland Thermik gehabt?

Beitrag von Nebukadneza » So 1. Mär 2015, 12:14

Glaube ja — die Ruderwirkung ist selbst bei sehr kleinen Ausschlägen zu groß, damit klemm ich am Servo ganz innen, und hab trotdem nur 50% Weg auf der Funke programmiert. Wenn die Ruder jetzt noch größer werden, denn wirds langsam ein Problem … wobei ich wenn ich die Ruder neu bau ja auch rieeesen Ruderhörner draufmachen kann — unschön, aber wenn das Ding aerodramatisch halt größere Ruder (mit mikro-Ausschlägen) braucht kann man wohl nix machen…

Grüßle,
Dario

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5395
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Habt ihr Flachland Thermik gehabt?

Beitrag von UweH » So 1. Mär 2015, 12:25

Hallo Dario, es geht nicht darum die Ruderfläche zu vergrößern, obwohl das dabei nebenbei auch passiert, sondern darum die prozentuale Rudertiefe außen zu erhöhen.
Wenn Du dann ziehst, dann entsteht eine Schränkung des Außenflügels die das Brett gutmütiger macht. Bei richtiger Ruderform kannst Du bei einem Brett den Abriss nur noch mit Gewalt erzwingen. Im Moment ist das Ruder nach außen auf großer Länge viel zu spitz ausgeschliffen, es könnte damit sogar zu einer negativen Schränkung im Bezug auf die Mitte des Ruderblatts kommen.
Beim Brett hat man immer das Problem dass man große Querruderausschläge, aber nur minimale Höhenruderausschläge braucht. Ich habe schon Bretter mit 100 % DR auf Quer und 25 % DR auf Höhenruder geflogen, das kann man nur über die Programmierung der Funke und absolut spielfreie Anlenkungen befriedigend lösen. Dabei sollte man so einhängen dass der gewünschte Querruderausschlag mit 100 % Servoweg erreicht wird, dafür braucht man keine Riesenruderhörner sondern einfach die richtige Übersetzung. Riesenruderhörner helfen nur gegen Gabelkopfspiel und das lässt sich mit einem Minitröpfchen Sekundenkleber eleganter beseitigen.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Bernd H

Re: Habt ihr Flachland Thermik gehabt?

Beitrag von Bernd H » Mo 2. Mär 2015, 00:04

100% Servoweg im sender sind oft nicht mehr als 65% des wirklichen Servoweges, geanu da steckz eien Mge Potetial zur weiter unterstezung des weges und der Ausnutzung mehrer Stellpunkte der Servos.
Viele Sender lassen bei 100% im diplay von den 100% schon mal in beide Ausschlagrichtungen 5% trimmweg offen. also sind das schon nur noch 90% des drehweges die für 100% Senderweg genutz werden.
Die 100% der angabe im sender kann man auf Mathmatisch falsch 150% serhöehn und bei Fuatba dann auch noch den Maximalweg.
Plötzlich hat man je nach Servo bis 160° Drehwinkel am Servohebel bei mach programierbrem Hitec gehen sogar 180° Drehwinkel.
Blieben wir mal bei 140° und am Ruder etwa 30° ausschlag was bei den meisten Brttern die an geringen Stabilitätsmaß geflogen werden im beiden Fluglagen abriss bedeutet oder eben Nicken wenn die Rudertiefen passen . 140:30= 4,6 das ist Das mögliche untersetzungverhältniss. meist muss man dazu schon eine neues Loch neben der servoachse Bohren, um nicht das elend lange Ruderhorn am Flügel zu haben.

Die Optimierten anlekungen sind realtiv zeitaufwendig , brinigen aber so viel mehr an Feinstellenden Ruder das ein Modell deultich feiner zu Steuern ist und das bringt flugleistung wenn man nicht digital Steuert . Das gilt nicht nur für den Nuri und bretter sondern für alles .
Die angenehmen nebeneffekte das Kopflagerspiel und Geteriebespiel gleich mit unterstezt werden lassen wir mal aussen vor.
Das das servo dann nur 1/4 der Kraft benötigt,als bei 1:1 anlekungen was sowohl die Servomachnik schont als den Energeiverbauch senkt lassen wir auch unerwähnt. Entlastet servos sind durcas schneller als solche die hohe lasten verfahren müssen im Flug ist also das Ruder nicht um 75% langsamer , sondern bei Ruderlast sogar schneller, und es steuert sich direkter .
Am Servo sieht das dann so aus.
standartservo fläche.jpg
standartservo fläche.jpg (139.41 KiB) 2451 mal betrachtet
Gablköpfe werden da aber vollkommen unbrauchbar bei vollen Stellweg des servos weil die Schubstang über die Mittlachse fährt bei voller Auselenkung.
Eien Lösung mit Gabelköpfen kann dann so aussenehn.
P1020909.JPG

Benutzeravatar
sonouno
Beiträge: 443
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 18:48

Re: Habt ihr Flachland Thermik gehabt?

Beitrag von sonouno » Mi 4. Mär 2015, 14:50

eigentlich wäre das gute alte Linearservo gerade als Flächenservo ne gute Idee...
mal so einwerf... würde paar Dinge vereinfachen z.B. Gabelkopf wär kein Problem mehr...
keine blöden Abdeckkappen für die Ruderhörner etc...
*denk*
*träum*

grüssle, Christof ;-)
fliag Vogl fliag, fürcht di ned vorm Wind, steig so hoch du kannst....
stell da voar du tanzt.....in de Höh....bis nimma mehr weidaa geht...
*Willy Michl*

Bernd H

Re: Habt ihr Flachland Thermik gehabt?

Beitrag von Bernd H » Mi 4. Mär 2015, 15:02

@ christof man kann den flügel auch so Dick bauen dasflache abdekungen weider passen.
Andere Kommen dann aber auf die Idde noch läger Ruderhörner zu verbauen um den äerodramatischen Teile weider sinn zu geben wenn schon mitgeliefert. :lol:
Die Schaumwaffelindutrie auch selbige mit einst guten Markenamen macht das ja vor. was die machen muss passen oder?
Die Liinearservos waren nicht so der Hit damals , heute mit moderneren Materialen und Elektromotoren wäre das Thema durchaus brauchbar hinzbekommen .

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9683
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Habt ihr Flachland Thermik gehabt?

Beitrag von christianka6cr » Mi 4. Mär 2015, 16:29

Moin

Linear aber nur im Rumpf auf HR und SR, falls dies nur einseitig angelenkt ist. An den Klappen der Fläche kann man mit der Hebelei schön spielen, sprich annähernd eher einen rechten Winkel beim QR erhalten und bei WK eine Verknieung in "Vollgasstellung" erreichen um die Flattergefahr zu minimieren und das Servo zu entlasten. Ich habe so Micro-Linearservos mit 2g hier liegen und finde da beim Einbau und Justage alles doof, bin froh, daß sich der drehende Kopf allg. durchgesetzt hat ;-)

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Bernd H

Re: Habt ihr Flachland Thermik gehabt?

Beitrag von Bernd H » Do 5. Mär 2015, 07:26

guten Morgen
so in etwa.
P1020904.JPG
Und fast so versteckt wie RDS bei 9,5mm paltz im Ruderkasten über dem Scharier.
P1020898.JPG
Die Weguntertzung ist immer hin noch 1 :1.5 für ~90° Gesamtruderweg.
Die Bremse ist mit der Tiefenapassung für die gute Zirkulatiosverteilug der Klappe bei ~85° Ausschlag nach unten dann eine Sturzflugvollbremse.
Schneller als geschätzt 25m/s wird er nicht Senkrecht runter in Bremstellung und Punktladungen sind dann möglich.

Das Modell rund um die Anlekung macht richtig Laune weil ein gut thermiktauglicher Segler jetzt schon seit 2 Jahren in meinem bescheidenen Hangar fehlte. Jetzt nicht mehr.
P1020895.JPG
3,08m Spannweite, mittler Profiltiefe 200mm . wölbung Wurzel 3% Aussenflügel 2,2% mit -1° Schränkung wegen der Kresiflugeigenschaften, Abflugegwicht 1930 gr, und immer noch zu schwer. Flächenbelastung noch 27,5gr .

Das Modell erfreut meien Seele nach ca 1 Jahr Bauzeit, weil ich das Positivpressen in Hartschalen endlich Komplett durchgezogen habe, mit gutem Steigen bei Bedingen wo man kaum Aufwind vermutet.
Nach 7 Flügen mit vermutlich lange nicht optimalen Klappeneinstellungen ohne Vario sind Immerhin 16 Stunden Flugzeit zusammengekommen, dabei wurde der Akku für die Chinathermik meist nur wenig geleert.

Beim Vorfliegen bei Thomas D hinter dem Haus, zeigte sich das lange flach ansteigendedes Gelände genügt das mit wenig Wind angeströmt wird um in ~20m Höhe obenzubeliben und der Anflug einer Waldkante dann noch ein paar Meter mehr höhe Bringt.

Vogestern hatte es dann mal ordentlich Wind 25-50km/h in Böhen . Ich dachte eientlich das Wäre das Ende des Einstazgebites für den Segler.
Das war weit gefehlt . Das schwiegigste war der Start bzw. das Festhalten des Modells für den selben.
Entwölbt zeigt sich das Modell recht dynamisch, kommt gut gegen den Wind an, zeigt kaum allüren in Verwirbelungen und ich konnte doch ein Paar mal 30-50m Kurbelnd Höhe gewinnen, bei 100% Bewölkung und so gut wie 0 Themperturansteig über den ganzen Tag.
Auch beim landen zeigte sich das Modell dann in dem Bodenverwibelungen äusserst Gutmütig mit und ohen Bremse.
Ohne Bremse ist es schon erstulich wie die Kiste aus 1m mal 2-3m Hochüpft in einem Bodenwirbel und das die Landung einfach zuverlässig verhindert.
Mit der doch realiv leichten Bauweise ist die Tragfläche erstaunlich Stabil im Flug, nach 150m senkrecht anstechen kein Flattern , gerissene 4eck Loops möglich , und danach kommen noch ein paar Meter Höhe zurück.
So a zamgeschusterters Glump :lol:

Bernd H

Bankfotos

Beitrag von Bernd H » Sa 7. Mär 2015, 17:42

Weil im Hangflug Thema immer so mit den Bänken am Hang geprotzt wird :lol: .
Hoffe ich ein Klappstuhl mit Modell gibt auch irgendwelche + Punkte.
P1030011.JPG
Nach dem Der vogel recht gutmütig ist hab ich mal während des 3 stündigen Fluges ein paar Fotos gemacht.
P1030014.JPG
P1030013.JPG
P1030017.JPG
P1030012.JPG
Das ist zwar Ot, heir noch mein Haushang den ich gestern Abend erfolgreich beflogen habe .
P1030010.JPG
Allerdings ohne Bank dafür mit Traktor :lol:

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5395
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Bankfotos

Beitrag von UweH » Sa 7. Mär 2015, 18:23

Bernd H hat geschrieben:Weil im Hangflug Thema immer so mit den Bänken am Hang geprotzt wird :lol: .
Hoffe ich ein Klappstuhl mit Modell gibt auch irgendwelche + Punkte.
Hauptsache Sitzmöbel :thumbup:
KleinIMG_0790.jpg

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Bernd H

Re: Habt ihr Flachland Thermik gehabt?

Beitrag von Bernd H » Sa 7. Mär 2015, 20:24

Da fällt mir gerade ein, meine Enwürfe für den Tragbaren Klappdrehstuhl sollte ich auch mal weiter verfolgen.
Thermik gibt es wohl Überall , aber meist nicht in der Richtung in die der Stuhl zeigt.
Ok wenn die Thermik ganu über einem ist müsste es dann schon ein Klappdrehkippstuhl mit Kopfstütze sein. :lol:
Da hat man es am Hang doch einfacher , Aufwind vorne , Ds Bedingungen hinten , und meist bessere Aussicht. :P

Wir brauchen unbedingt noch einen Modellflug Sitzmöbel Threat.. + Punkte gibts nur bei Fotos mit Modell oder Pilot :)
Bonus Punkte wenn der Pilot sich nachweislich, im Möbel , sitzend mit Modell , und Fernsteuerung Komplett auf dem Bild , selbst mit dem Finger am Auslöser, Fotografiert hat, incl reichlich schöner Natur :twisted:

Als Preis schreibe ich Modell Bruchstücke oder Baustoff reste feier Wahl zu selbstabhohlung aus. :mrgreen:

Antworten