Tucan RCRCM

Tuono
Beiträge: 17
Registriert: Mo 5. Nov 2012, 17:55
Wohnort: Groß-Umstadt

Re: Tucan RCRCM

Beitrag von Tuono » Mo 5. Nov 2012, 20:37

Hallo,
nein Ich habe noch keinen TUCAN.
Wir werden in der KW47/2012 die Tucan Versionen GFK und CFK bestellen auch andere Modelle von RCRCM können wir liefern.

Müsst halt mal Fragen, wenn einer was braucht. Ihr habt Zeit bis zum 18.11.2012

In KW 49/50 /2012 sollte die Lieferung dann da sein.

Die ersten Besteller erhalten Sonderpreise mit Rückgaberecht wie in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben.

Es fliegt vielleicht noch dieses Jahr ein Tucan in Hösbach am Hang, mir reicht aber die GFK Version alle mal aus.

Mehr Werbung sollte ich glaube nicht machen oder?


Gruß Andreas

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9676
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Tucan RCRCM

Beitrag von christianka6cr » Mo 5. Nov 2012, 20:50

Moin Andreas
Tuono hat geschrieben:...Mehr Werbung sollte ich glaube nicht machen oder?
Solange ausser "das gibt´s bei mir" wirklich brauchbare Infos dabei sind, hat niemand was gegen nebenbei zum Thema passende Werbung ;-)

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Benutzeravatar
Mister123
Beiträge: 1039
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 22:04

Re: Tucan RCRCM

Beitrag von Mister123 » Fr 9. Nov 2012, 19:13

Wo ist denn dieses Hösbach??? :D :D

Da bin ich mal gespannt und hoffentlich auch vor Ort 8-)

Gruß Tobi
Heb nicht ab vom Acker, ohne deinen Tacker!

Tuono
Beiträge: 17
Registriert: Mo 5. Nov 2012, 17:55
Wohnort: Groß-Umstadt

Re: Tucan RCRCM

Beitrag von Tuono » So 17. Feb 2013, 20:48

Hallo ,
Der Tucan in GFK ist jetzt fertig.

Heute haben wir Ihn mal geworfen um den Schwerpunkt mal grob fest zulegen.

Bilder gibt es in Kürze.

Das Fluggewicht liegt bei 1360 gr.

Grüße
Andreas

Tuono
Beiträge: 17
Registriert: Mo 5. Nov 2012, 17:55
Wohnort: Groß-Umstadt

Re: Tucan RCRCM

Beitrag von Tuono » Sa 2. Mär 2013, 19:35

Hallo,
Der Erstflug des Tucan wurde heute um ca. 16:00 Uhr durchgeführt ,Wind ca. 2 bft N/W
Start am F3B Gummi mit ca. 20m Nylonseil.
Start ohne Probleme, Ausgangshöhe ca. 60 - 70m.
Etwas nach getrimmt und vor an unseren Mini Hang.
Siehe da der Tucan ging schon ganz gut für den Erstflug.
Der Tucan nimmt gut Aufwinde an, die Grundgeschwindigkeit ist etwas höher, noch recht zappelig.
Zu optimieren sind die Ausschläge für Höhenruder, Querruder, Butterfly und der Schwerpunkt.
Einhellige Meinung bei uns auf dem Platz, für den Erstflug wirklich gut.


In Kürze mehr.

Gruß Andreas

Benutzeravatar
Baui
Beiträge: 1332
Registriert: Mo 14. Mär 2011, 19:53
Wohnort: Schwarzwaldo

Re: Tucan RCRCM

Beitrag von Baui » Sa 16. Mär 2013, 12:23

Boah *lechtz* :thumbup: Der Uwe :D Nice :thumbup: :thumbup:
Welche Version ist das gfk oder cfk ??
Warum ist der so weiß gibt´s den auch in bunt oder kost das extra ??
Ist das Lagerware ??
Was verbaust Du für Servos ??
Was für Möglichkeiten gibt´s zum aufbleien ??
Ist der auch für´s Thermikschleichen geeignet :roll:

Warum kein 10fach Rock it ??

Neidische Grüße
Matthias
Ich möchte Moderator im Archiv werden...

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5272
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Tucan RCRCM

Beitrag von UweH » Sa 16. Mär 2013, 17:48

Hey Baui, was issn mit Dir los? Das ist doch nur ein Flugzeug :P :mrgreen:
Baui hat geschrieben:Welche Version ist das gfk oder cfk ??
CFK, ist für Grobmotoriker wie mich besser weil nicht so druckempfindlich und außerdem präziser zu steuern.

Baui hat geschrieben:Warum ist der so weiß gibt´s den auch in bunt oder kost das extra ??Ist das Lagerware ??
Den gibts auch in bunt, aber Andreas hat viele weiße geordert und auf Lager, ich weiß nicht ob er überhaupt bunte Tucans hat.
Andere RCRCM-Segler hab ich auch in bunt liegen sehen, das kostet nicht extra.
Mir war es sehr recht dass meiner oben weiß und unten schwarz mit weißem Blockstreifen ist. Ich mach noch ein bisschen Farbe mit Orastic dran und wenn mal ein Schaden ist hab ich dann gleich die richtige Farbe für die Reparatur auf Lager
Baui hat geschrieben:Was verbaust Du für Servos ??
In die Flächen kommen 4 x Futaba 3150 aus dem Pace, beim V-Leitwerk weiß ich noch nicht ob 2 x HS85 aus dem Pace oder 2 x DES428BBMG die ich auch noch hier habe. Im schlanken Rumpf ist nicht viel Platz, die kleineren DES sind da wahrscheinlich die bessere Wahl. Dem Bausatz liegen Rahmen für KST-Servos bei, die Andreas auch im Programm hat.
Baui hat geschrieben:Was für Möglichkeiten gibt´s zum aufbleien ??
In den Flächen ist auf jeder Seite ein rundes 10 x 100 mm Ballastrohr und für den Rumpf liegt ein 18 mm Rohr bei, das auf ca. 300 mm Länge Ballast aufnehmen kann wenn man vorne noch eine Schraubfixierung verbauen möchte.
Ballastset hab ich nicht, muss ich noch sehen was ich da mache.
Baui hat geschrieben:Ist der auch für´s Thermikschleichen geeignet :roll:
Fürs schleichen sicher nicht, es ist ein Hangsegler. Ich hatte einen Sunbird aus dem selben Stall und der war durch die gut wirkenden Wölbklappen ab mittleren Bedingungen gut in der Thermik zu gebrauchen. Der Tucan kommt mir subjektiv etwas leichter vor und dürfte auch durch die 50 cm mehr Spannweite in der Thermik noch einen Tick besser hoch kommen.
Baui hat geschrieben:Warum kein 10fach Rock it ??
Der Rock ist ist von der Festigkeit und der Verarbeitungsqualität mindestens eine Klasse höher angesiedelt, kostet aber bei gleicher Ausstattung auch das doppelte oder mehr. Ich fliege im DS nicht wesentlich über 200 km/h, das schafft der Tucan, also brauche ich die Reserven des Rock it nicht. Außerdem kann ich es mir nicht leisten an den Hängen wo ich den Tucan einsetzen will über 1000 € über die Kante zu schmeißen. Eine Alternative wäre der Nordpol von den Küstenfliegern gewesen den ich heute wieder toll fliegen hab sehen, aber dem traue ich meine DS-Fliegerei von der Festigkeit nicht zu.

Ich stell ab und zu mal Fotos vom Ausbaustand hier ein, aber erstmal muss der Pace abgerüstet werden und andere Baustellen hab ich auch noch jede Menge, das wird also ein paar Tage dauern bis mein Tucan fliegt.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
Nobby_segelflieger
Beiträge: 2058
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 23:33
Wohnort: Grenzach-Wyhlen / Titisee- Neustadt

Re: Tucan RCRCM

Beitrag von Nobby_segelflieger » So 17. Mär 2013, 10:04

Servus Uwe

Tolles Fliegerle der Tucan.

Hab ich mir auf der HP mal angeschaut. Der Preis ist im großen und ganzen OK, sicher die Zwischenhändler wollen ja auch was verdienen. Der Chinese der das Teil zusammenklatscht hat das nachsehen.

Was mich gewundert hat ist die Dimensionierung der Flächenverbinders. Ich schätze mal das das maximal 15x15 oder auch etwas größer 18x18 ist, oder täuscht das ????

Wegen dem Aufbalastieren was Baui angesprochen hat; den Verbinder könnte man auch aus CrNi-Stahl machen oder auch aus normalem Stahl der eine Nuance schwerer ist als CrNi-Stahl.

Könnten mich auch damit anfreunden, auch von der größe her für s Kantenpolieren an kleinen Hängen die ich auch hier im Schwarzwald hab.

Bin da noch am schwanken was ich mir im Sommer als Flieger zulegen möchte. Entweder einen Nuri, einen Hangschrubber oder einen Oldtimer zum Chrusen.
Sehr Hanglastige Grüße aus dem Südschwarzwald/Baden
DRANGzumHANG
Jeti DC-16 und WEATRONIC DV4

Nobby

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5272
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Tucan RCRCM

Beitrag von UweH » So 17. Mär 2013, 13:51

Nobby_segelflieger hat geschrieben:Was mich gewundert hat ist die Dimensionierung der Flächenverbinders. Ich schätze mal das das maximal 15x15 oder auch etwas größer 18x18 ist, oder täuscht das ????
Hi Nobby, das ist ein h x b 10 x 12 mm, es ist der gleiche wie im 1,5 m Sunbird.
Für das fliegen vor der Kante mache ich mir da keine Sorgen, aber im DS mit vollem Ballast ist das sicher ziemlich wenig.
Mein Sunbird-Verbinder ist bei einer "harten Landung" gebrochen, die der Flügel aber ohne Schaden überlebt hat. Für den 50 cm größeren Tucan ist der Verbinderquerschnitt sicher einer der Schwachpunkte des Modells, wie sich das in der Praxis bewährt und ob es der Einzige Schwachpunkt ist wird sich noch zeigen.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
italouwe
Beiträge: 1406
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 18:09

Re: Tucan RCRCM

Beitrag von italouwe » So 24. Mär 2013, 14:17

Hallo!

Gibt es vielleicht ein kleines Video vom Tucan... :P ?

Grüsse von verregneten Lago, Uwe

Antworten