Energija F3f

Benutzeravatar
Studi
Beiträge: 310
Registriert: So 16. Jan 2011, 22:48
Wohnort: Schweiz

Re: Energija F3f

Beitrag von Studi » Fr 19. Okt 2012, 09:36

Sali

Danke Nobby :)
Nobby_segelflieger hat geschrieben: Darfst dir aber nichts daraus machen, von denen hat noch keiner ein solches Modell von grund auf selber gebaut, da kannst du sicher sein
Wie soll ich denn das verstehen??? Mein Fliegerli ist vielleicht nicht ganz makellos, aber mich dafür zu schämen brauche ich mich glaub trotzdem nicht :roll: :lol:


Nun zu den Schrauben:
Ich denke mal das ist so ziemlich egal was für welche da reinkommen, vermutlich würden 2stk. M3 schon reichen....
Habe aber an M5 gedacht...mal schauen was noch passt...

Hat jemand eine Idee wie ich am besten die Verbindertaschen von innen her ausschleiffen kann???
Habe vor dem Schliessen der Formen die Taschen schon aufs Minimum geschliffen, Verbinder passt aber trotzdem noch nicht in die Flächen....


2012-10-16 12.20.51.jpg
Mit ein bisschen schleiffen bekomme ich 16mm und 13mm Servos in die Fläche :thumbup: :) :)

czfridolin
Beiträge: 578
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 22:35
Wohnort: Dresden

Re: Energija F3f

Beitrag von czfridolin » Fr 19. Okt 2012, 09:45

Hallo Marco,

mach einen "Dummyverbinder" aus Blasa mit ein wenig Untermass und kleb Schleifpapier (Koernung 80) drauf. Damit kannst Du Deine Verbindertaschen auf Mass schleifen. Sobald der Dummy ganz reingeht , passt auch der richtige.
Hat bei mir schon oefters funktioniert. Die Taschen sind meistens zu eng, wenn man beim Pressen den Verbinder nicht in der Tasche laesst.

viele Gruesse

Peter

Benutzeravatar
Studi
Beiträge: 310
Registriert: So 16. Jan 2011, 22:48
Wohnort: Schweiz

Re: Energija F3f

Beitrag von Studi » Fr 19. Okt 2012, 09:52

Hoi Peter


Klingt gut, werde ich demnächst mal probieren.
Danke!

Gruss Marco

Benutzeravatar
Goofy
Beiträge: 791
Registriert: Sa 10. Sep 2011, 22:45
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Energija F3f

Beitrag von Goofy » Fr 19. Okt 2012, 12:16

Hallo Marco
Wenn, wie Du schreibst, die Verbindertaschen schon auf Minimum geschliffen sind, meinst Du nicht, es wäre dann klüger, am Verbinder etwas "einzuschleifen" ? Ich glaube nicht, dass Du dort Festigkeitsprobleme bekommst.

Viele Grüße
Elmar

Benutzeravatar
Mister123
Beiträge: 1043
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 22:04

Re: Energija F3f

Beitrag von Mister123 » Fr 19. Okt 2012, 12:27

Goofy hat geschrieben:Hallo Marco
Wenn, wie Du schreibst, die Verbindertaschen schon auf Minimum geschliffen sind, meinst Du nicht, es wäre dann klüger, am Verbinder etwas "einzuschleifen" ? Ich glaube nicht, dass Du dort Festigkeitsprobleme bekommst.

Viele Grüße
Elmar
Würde ich auch bevorzugen...
Heb nicht ab vom Acker, ohne deinen Tacker!

Benutzeravatar
Nobby_segelflieger
Beiträge: 2068
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 23:33
Wohnort: Grenzach-Wyhlen / Titisee- Neustadt

Re: Energija F3f

Beitrag von Nobby_segelflieger » Fr 19. Okt 2012, 12:45

Hi Marco
Ich schreib dir das per PN
Sehr Hanglastige Grüße aus dem Südschwarzwald/Baden
DRANGzumHANG
Jeti DC-16 und WEATRONIC DV4

Nobby

Benutzeravatar
Studi
Beiträge: 310
Registriert: So 16. Jan 2011, 22:48
Wohnort: Schweiz

Re: Energija F3f

Beitrag von Studi » Fr 19. Okt 2012, 13:45

Hy Elmar, Tobi

Würde sicher schneller und einfacher gehen, aber mein Stahlverbinder muss trotzdem auch hineinpassen;-)

Die Taschen im Flügel könnte ich jetzt auch komplett durchschleifen, dienten ja nur zur korrekten Ausrichtung...

Lg Marco

Benutzeravatar
Goofy
Beiträge: 791
Registriert: Sa 10. Sep 2011, 22:45
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Energija F3f

Beitrag von Goofy » Fr 19. Okt 2012, 17:30

STAHLVERBINDER ???
Ich sag`s mal frei nach Goethes Faust: Marco, Marco... mir graut vor Dir! :mrgreen: :mrgreen:

Pesi5

Re: Energija F3f

Beitrag von Pesi5 » Fr 19. Okt 2012, 18:14

Stahlverbinder = ist doch in Ordnung, man spart sich die Aufballastierung.

Einfach und Zweckvoll - so rein nach Schiller's Glocke:

Loch in Boden
Eisen Rinn
Glocke raus
BIM BIM BIM

und nicht 5 Seiten lang :thumbup:

Psst scho Marco

Benutzeravatar
Studi
Beiträge: 310
Registriert: So 16. Jan 2011, 22:48
Wohnort: Schweiz

Re: Energija F3f

Beitrag von Studi » Do 1. Nov 2012, 23:02

Heute in Friedrichshafen ein bischen Geld unter die Leute gebracht......

2x DES 687 für Wölb.
4x DES587 fürs Leitwerk und Quer.
1x Jeti Max Bec

Und für meinen Nächsten in ganz edel:

5m feines 160er Spread tow :)
16 Blatt 1mm Balsa (leichtes)
Rot und gelbe Forbpasten......ohhh man gibt das ein geiles Design :mrgreen:
Dateianhänge
2012-11-01 20.41.35.jpg

Antworten