Heute am Hang (Habt ihr heute Wind gehabt)

Benutzeravatar
italouwe
Beiträge: 1457
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 18:09

Re: Heute am Hang (Habt ihr heute Wind gehabt)

Beitrag von italouwe » So 15. Mär 2020, 20:11

Yes, we can :D .
Hat sehr viel Spass gemacht.
Danke für die schönen Bilder, Uwe!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6068
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Heute am Hang (Habt ihr heute Wind gehabt)

Beitrag von UweH » Mi 18. Mär 2020, 21:31

italouwe hat geschrieben:
So 15. Mär 2020, 20:11
Danke für die schönen Bilder, Uwe!
Bitteschön Uwe, heute sind welche von Dir dabei, danke für die schönen Bilder :thumbup:

Wie viele Rollen Klopapier waren nach dem Fliegen beim einkaufen im Edeka wohl noch im Regal :?: ....genau, Null :shock:
....also Null Rollen, nicht etwa Null Pakete :roll: ....Abstand halten kann Corona bremsen, Toilettenpapier hamstern nicht....verrücktes Deutschland, viele öffentliche Orte sind voller Menschen, die Regale für Klopapier, Mehl und Seife sind leer :?

Heute schwacher Wind aus West und schwache Abendthermik, bei dem Wetter war das schönes Fliegen fürs verbinden von Einkäufen und Entspannung an der frischen Luft solange es noch möglich ist.

Bleibt auf Abstand und gesund...

Gruß, Uwe.
Klein_IMG_3328.jpg
Klein_IMG_3336.jpg
Klein_IMG_3343.jpg
Klein_IMG_3350.jpg
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6068
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Heute am Hang (Habt ihr heute Wind gehabt)

Beitrag von UweH » Di 24. Mär 2020, 20:21

Hallo Leute,

am Sonntag war ich am Hang fliegen und habe Bilder davon bei RC-Network gepostet.
Dabei habe ich einen Shitstorm allererster Güte kassiert weil einige Leute dort der Meinung waren und wohl noch auch sind, dass man wegen der Corona-Krise und deren Ausgangsbeschränkungen nicht mehr Hangfliegen darf.
Die Kritiker waren überwiegend aus Südbayern, wo bereits seit Samstag 0:00 Uhr weitreichende Ausgangsbeschränkungen gültig waren, im Rest Deutschlands kamen die einheitlichen Regeln erst Sonntag Abend, bis da hin war die wichtigste Grundregel die auch jetzt noch die wichtigste Regel ist: Abstand zwischen Personen halten um eine Übertragung durch Tröpfcheninfektion zu verhindern. Die empfohlenen mindestens 1,5 m sind am Hang ein Witz, es ist immer ein erheblich größerer Abstand möglich und nicht nur am Hang dringend geboten.
In meinen Posts war übrigens nicht erkennbar in welchem Bundesland ich geflogen bin, immerhin sind 4 Bundesländer von mir aus gut erreichbar und zwischen 2 Bundesländern wechsle ich oft, es wären also am Sonntag bis zu 4 verschiedene Regelungen möglich gewesen, die Kritiker hoben aber nur auf die bayerischen ab.....OK, dieses mal war es tatsächlich ein Hang in Nordbayern in meiner Wohnungsnähe, je etwa 30 km von der badischen und von der hessischen Grenze entfernt.

Heute habe ich nun von einem Arbeitskollegen den Link für die Handlungsanweisungen als FAQ zur Allgemeinverfügung vom bayerischen Innenministerium bekommen, die ich euch nicht vorenthalten möchte: https://www.stmi.bayern.de/miniwebs/cor ... /index.php

Wenn man jetzt raus finden möchte was man in Bayern bei seinem Hobby im Freien unter welchen Bedingungen tun darf weil man nach der Allgemeinverfügung die Wohnung nur noch aus triftigem Grund verlassen darf, dann scrollt man mal runter zu "HOBBIES UND AUSFLÜGE"
Bei der Frage "Bleiben Sport, Spazierengehen und Bergwandern erlaubt" ist erklärt:
Es geht also darum, alle sozialen Kontakte runterzufahren! Verzichten Sie also weitestgehend darauf, die Wohnung zu verlassen! Das Verlassen der Wohnung ist aus Verhältnismäßigkeitsgründen bei Vorliegen triftiger Gründe gestattet. Zu den triftigen Gründen zählen insbesondere „Sport und Bewegung an der frischen Luft, allerdings ausschließlich alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes und ohne jede sonstige Gruppenbildung“.

Also ist zumindest in Bayern das Hangfliegen als Bewegung an der frischen Luft unter folgenden Bedingungen nicht verboten:
- man ist alleine!
- die Abstandsregeln zu anderen Menschen die nicht zum eigenen Haushalt gehören sind dringend einzuhalten, besser immer die vorgeschriebenen Mindestabstände vervielfachen und keine auch noch so kleinen Gruppen bilden, niemals!
- der Modellflughang ist kein Vereins-Modellfluggelände, denn die zählen zu den Sportstätten und die sind alle bereits seit 16. März geschlossen.
- es gibt auch keine sonstigen gesetzlichen oder privaten Gründe die das befliegen des Hangs verbieten

Aufenthalt und Bewegung an der frischen Luft ist wichtig für das Immunsystem und das Gemüt, deshalb spricht ausdrücklich nichts dagegen Hangfliegen dafür zu nutzen. Auch die Fahrradfahrer, Lenkdrachenflieger, Nordic Walker und Rollatorschubser sind unterwegs und solche Freigänger habe ich alle in den letzten Tagen schon mehrfach gesehen.....aus sicherem Abstand natürlich.

Auf dem dünn besiedelten Land ist das Abstand halten natürlich viel einfacher als in der vollen Stadt, damit haben die Landeier wie ich einen Vorteil und wer den gebotenen Abstand beim Hobby nicht zuverlässig gewährleisten kann muss Zuhause bleiben!

Hier noch mal aus den FAQs des bayerischen Innenministeriums:
Ja. Sport, Spazieren gehen und Bewegung an der frischen Luft sind gestattet. Allerdings ausschließlich alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes und ohne jede sonstige Gruppenbildung. Bitte halten Sie Abstand.

Dem schließe ich mich ausdrücklich und eindringlich an, haltet Abstand und bleibt gesund!

Gruß,

Uwe.

Klein_IMG_0042.jpg
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
roty67
Beiträge: 175
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 10:03
Wohnort: kahlgrund

Re: Heute am Hang (Habt ihr heute Wind gehabt)

Beitrag von roty67 » Di 24. Mär 2020, 21:27

Jo,habe das auch mitbekommen, das sind die Jungs die mit 20 Mann hintereinander bei Aldi usw.an der Kasse stehen und sich dann aufregen wenn einer alleine seinem Hobby nachgeht,warum darf ein Jogger,Wanderer od.sonst jemand der alleine durch die Natur geht das und unser einer nicht.Wildflieger befinden sich ja nicht auf einer geschlosse Sportstätte ,also gleiche Rechte wie der Jogger od.Wanderer,wenn ich alleine bin.Zur Not halt nichts ins .net stellen,dann hat auch keine andere damit probleme !

LG Thomas

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6068
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Heute am Hang (Habt ihr heute Wind gehabt)

Beitrag von UweH » Mi 25. Mär 2020, 11:26

roty67 hat geschrieben:
Di 24. Mär 2020, 21:27
Zur Not halt nichts ins .net stellen,dann hat auch keine andere damit probleme !
Hi Thomas, wenn auch in solchen Zeiten keiner mehr was schreibt wirds am Hang noch einsamer als notwendig, es schreiben eh nur noch wenige, aber die Zahl der Trolle scheint fast gleich zu bleiben.
Mit dem RCN-Shitstorm habe ich nicht gerechnet, denn ich konnte bei meinem Hangfliegen am Sonntag keinen Regelverstoß oder Gefährdung anderer erkennen, und die jetzigen Erklärungen zur Allgemeinverfügung vom bay. Innenministerium bestätigen meine Einschätzung.
Hätte es den Shitstorm nicht gegeben weil ich die Bilder für mich behalten hätte, dann gäbe es auch meinen obigen Post mit den erklärenden Links nicht und einige hätten vielleicht ein schlechtes Gewissen wenn beim Spazieren gehen versehentlich ein Flieger dabei ist :roll:

Gruß, Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Milan
Beiträge: 51
Registriert: Mi 25. Jan 2012, 08:56
Kontaktdaten:

Letzte Woche, Heute und noch länger nicht am Hang

Beitrag von Milan » Mi 25. Mär 2020, 16:02

Hai.

Ja, man kann geschickt zwischen den Vorgaben in diesen schlimmen Tagen taktieren und natürlich ALLES tun was man will – was nicht explizit verboten ist, DARF man ja tun.
Ja und nochmals Ja!

Mit etwas Empathie und Solidarität im Leib werden das die meisten von uns aber nicht tun KÖNNEN.

Ich fühle mich in diesen Tagen der Gesellschaft gegenüber besonders verpflichtet.
Dazu gehört, das ich im Moment alles unterlasse, was unser Gesundheitssystem unnötig belasten könnte:
Beispielweise als verunfallter, freizeitorientierter Patient ein Krankenhausbett in Beschlag zu nehmen.
Unter anderem zählen da auch nichtlebensnotwendige Fahrten an irgendeinen Hang, beim Hangrocken ausgerechnet dieses mal doch nicht das Modell, sondern ausgerechnet mich selbst zum Patienten zu machen. Ich weis, ist eher unwahrscheinlich, aber ein Szenario. Pech hat man öfter als sechs Richtige in Lotto.

Die Modellflugplätze sind gesperrt – wie kann mich eine Idee reiten, allein oder mit anderen Piloten auf freier Flur einfach weiterzumachen wie immer, weil, es ist ja nicht explizit verboten.
Ich käme auch nicht auf die Idee, abends einen Kumpel anzurufen und ihm von einem geilen Tag am Hang zu berichten – geschweige denn in einem Forum darüber zu schreiben und indirekt andere zu animieren, es ebenso zu tun.

Die, die den Mumm haben, so etwas öffentlich nicht gut zu heißen, halte ich nicht für Trolle.

Ich verkneife mir aus gutem Grund mich zwischen den Beschränkungen zu bewegen, nur weil ich es kann.

Ach ja:
Bei mir warten in neues und ein Modell auf den Erstflug.
Mein Reitwagen in der Garage kuckt mich traurig an.
Unser Wohnwagen weis noch gar nicht was gerade abgeht….
LG

Harry

http://www.funkgefluegel.de

........vermeidet Flurschäden durch Aussenlandungen, benutzt Heimkehrhilfen!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6068
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Letzte Woche, Heute und noch länger nicht am Hang

Beitrag von UweH » Mi 25. Mär 2020, 16:45

Milan hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 16:02
Die, die den Mumm haben, so etwas öffentlich nicht gut zu heißen, halte ich nicht für Trolle
Hallo Harry,
das habe ich mit "Trolle" auch nicht gemeint, sondern das war allgemein auf die Entwicklung der letzten 2-3 Jahre in den Modellbauforen bezogen. Es gibt immer weniger Leute die schreiben, ich höre und lese immer wieder "ich bin ja nur stiller Mitleser", nur die Trolle scheinen seit Jahren immer die gleichen zu sein und manche die ich kenne ändern ab und zu ihren Forennamen damit das nicht so auffällt.

Ich habe wertfrei die Erklärungen der bayerischen Regierung hier verlinkt und ausschnittsweise wiederholt, daraus kann man entnehmen was erlaubt und was verboten ist. Was jeder Einzelne daraus macht muss jeder Einzelne selbst entscheiden.
Die Leute im Gesundheitswesen und den systemrelevanten Berufen arbeiten größtenteils an ihrer Belastungsgrenze und dafür gebührt Ihnen größter Dank.
Aber die sind nicht die einzigen die arbeiten, alle Branchen die noch irgendwie funktionieren sorgen dafür dass es weiter geht.
Es gibt auch Modellflieger im Gesundheits- und Versorgungswesen und in den koordinierenden Behörden, ebenso wie Fahrradsportler, Bergwanderer, Angler, Reiter und was weiß ich noch alles.
Für all diese Leute ist es besonders wichtig dass sie gesund bleiben und dazu gehört auch Ablenkung und Entspannung nach Dienstschluss um wieder Kraft und Motivation für die nächste Runde "Laden am laufen halten" zu sammeln.
Ich finde es schön und gut dass die Ausgangsbeschränkungen das Akku aufladen beim eigenen Hobby (noch) ermöglichen und das sollte man nach meiner Ansicht auch niemandem madig machen.
Mannschaftssportler und Kontaktsportarten schauen wegen der Abstandsregeln leider in die Röhre, aber die Welt war noch nie gerecht und ist es in der jetzigen Krise noch viel weniger.

Gruß, Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
jduggen
Beiträge: 490
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 17:53

Re: Heute am Hang (Habt ihr heute Wind gehabt)

Beitrag von jduggen » Mi 25. Mär 2020, 18:37

Moin Zusammen,

hab am Sonntag auch schwer hin und her überlegt... ob ich zum Fliegen rausgehe... oder eben nicht.
War dann mit einem Freund am Osthang, ist auch gleich ein Aussichtspunkt für viele Wanderer, Spaziergänger und natürlich Radlfahrer. Immer schon brav in kleinen Gruppen... 2...3...4 Leute, dann offentsichtlich Familien.
In einer kurzen Flugpause kam auch mal die Polizei vorbei, hat geschaut was wir da machen... und sind einfach weiter gefahren.

Bleibt also "speziell", aber solange es nicht noch strengere Regeln gibt... werde ich am WE mal wieder für 1-2 Stunden raus gehen... da ich auch Arbeiten "darf" muss das dann mit genug Abstand auch mal sein.

Viele Grüße,

Jörg

Frank T.
Beiträge: 233
Registriert: So 20. Feb 2011, 20:53

Re: Heute am Hang (Habt ihr heute Wind gehabt)

Beitrag von Frank T. » Mi 25. Mär 2020, 19:21

Ich bin da voll bei Harry.

Gruß
Frank

jonasm
Beiträge: 184
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 10:13
Wohnort: 27245

Re: Heute am Hang (Habt ihr heute Wind gehabt)

Beitrag von jonasm » Mi 25. Mär 2020, 21:11

Schon interessant, wie mittlerweile gegeneinander vorgegangen wird, obwohl man ja das gleiche Hobby hat.

Sowas nennt sich dann wohl Vernunftpanik, in diesem Artikel ist das sehr schön beschrieben:

https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpol ... sQLOjqys-M#

Antworten