Hannibal

Benutzeravatar
Löschknecht
Beiträge: 781
Registriert: So 19. Feb 2012, 20:05

Hannibal

Beitrag von Löschknecht » Mo 4. Jan 2016, 21:27

Servus Zusammen,

nachdem mir bei meinem Fliegerurlaub letztes Jahr ein kleines Mißgeschickt passiert ist:
IMG-20150526-WA0009.jpg
IMG-20150526-WA0008.jpg
war es langsam mal an der Zeit sich einen Ersatz (zu) zulegen. Dafür hatte Dario mir dankenswerterweise super Lackierschablonen gemacht. Lackiert hatte ich bereits im November:
20151127_105021.jpg
20151127_173829.jpg
Am Sonntag war es dann endlich soweit und mit Steffens Hilfe wurde die Fläche eingelegt:
IMG-20160103-WA0015.jpg
1.Lage 25g/m² Glasgewebe
IMG-20160103-WA0016.jpg
2. Lage 200g/m² Kohlegewebe, 45° ausgerichtet; Aramidgewebe als Scharnierband
IMG-20160103-WA0017.jpg
3. Lage 100g/m² Spreadtow 2.Wahl, 0/90° ausgerichtet; nur ein Streifen Rollenbreite
IMG-20160103-WA0018.jpg
4. Lage 200g/m² Kohlegewebe, 45° ausgerichtet; beginnender Aufbau Holmgurt mit 315g/m² UD Kohleband

Als die Gurte eingelegt waren kam die ganze Geschichte, wo sollte sie auch anders hin, unter Vakuum.
20160103_132933.jpg
Heute morgen war es dann soweit. Die Nasenleite wurde besäumt. Das mache ich gerne noch vor Ablauf der ersten 24Stunden. Das Harz ist dann ausreichend fest, sodass es kein Vakuum mehr braucht ABER noch weich genug, dass es sich 1A besäumen läßt und man eine sehr schöne Kante bekommt.
Abstechen.jpg
20160104_094612.jpg
20160104_094548.jpg
So das war es erstmal für heute. Mal schauen wann es weiter geht. Als nächstes werde ich dann die Steghöhen ausmessen und die Holmgurte anfertigen. Außerdem möchte ich noch einen Ballastschacht anfertigen und einen neuen Rumpf brauche ich auch noch. Lackiert ist der aber auch schon längst ;-)

ciao Timo
Neulich am Hang: "Wer Klappen zum Landen braucht hat die Flugzeit nicht optimal ausgenutzt"

Thermikfliegen kann so einfach sein: http://www.youtube.com/watch?list=UUYCF ... 2sozrof3HY

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5272
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Hannibal

Beitrag von UweH » Mo 4. Jan 2016, 22:33

:thumbup:
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
Löschknecht
Beiträge: 781
Registriert: So 19. Feb 2012, 20:05

Re: Hannibal

Beitrag von Löschknecht » Di 5. Jan 2016, 13:09

Servus Zusammen,

ein Arbeitsschritt hatte ich noch vergessen zu beschreiben. Das Scharnier habe ich von einer Seite her auch schon "gänig" gemacht. So lange die Fläche noch offen ist kommt man so schön ran. Zuvor wird die Position der Scharnierlinie zum Formenrand hin ausgemessen. Nach dem Absaugen am langen Lineal entlang einfach mit der Dreikantfeile entlang bis zum Aramid. Kein Hexenwerk. ;-)
20160104_095857.jpg
20160104_095905.jpg
Auf der nächsten Messe kaufe ich mir aber definitiv endlich mal das Feilenset von Permagrit. Das letzte Scharnier wurde mit einer solchen Feile geritzt. Das ging 1,2 fix. Leider war es nicht meine....
20160104_100503.jpg
20160104_100513.jpg


Das Bild ist für Carlos. Meine Vakuumpumpe :D
20160103_132159.jpg
ciao Timo
Neulich am Hang: "Wer Klappen zum Landen braucht hat die Flugzeit nicht optimal ausgenutzt"

Thermikfliegen kann so einfach sein: http://www.youtube.com/watch?list=UUYCF ... 2sozrof3HY

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1201
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Hannibal

Beitrag von Nebukadneza » Di 5. Jan 2016, 13:32

Hi,

freut mich zu sehen dass die Schablone ihren Dienst gut tut :-). Gerne wieder, wenn’s was gibt.

Jetzt muss ich aber trotzdem nochmal ganz doof fragen … keine Kritik, nur Frage:
Dein Lagenaufbau ist ja 25g Glas (egal), 200g Kohle ±45°, 100g Spread ±90°, Nochmal 200g Kohle ±45°, UD-Holmgurt.
Was tut das Spread da in der Mitte? Es ist ja nicht direkt Holm/Holmhelfend weil da nochmal ne Lage zwischendrin ist, und dafür gibt’s ja eh das UD. Sicht ist’s auch nicht, und ±45° ist’s auch nicht, also die (theoretisch?) erhöhte Steifigkeit der flacheren Webart geht nicht in Torsionssteifigkeit.

Was macht das Edelgewebestückle also da ganz in der Mitte? Sorry falls ich was nich kapier …

Grüßle,
Dario

Benutzeravatar
Löschknecht
Beiträge: 781
Registriert: So 19. Feb 2012, 20:05

Re: Hannibal

Beitrag von Löschknecht » Di 5. Jan 2016, 13:37

Servus Dario,

die Antwort ist ganz einfach:

War noch da. Zum Sterben zuviel, zum Leben zuwenig(Reste). Dachte es gibt zusätzlich noch "etwas" Materialstärke... evtl. bringt es Unterstützung für den Holmgurt. Sinn macht es wahrscheinlich wenig ;-)

Frag ruhig.

ciao Timo
Neulich am Hang: "Wer Klappen zum Landen braucht hat die Flugzeit nicht optimal ausgenutzt"

Thermikfliegen kann so einfach sein: http://www.youtube.com/watch?list=UUYCF ... 2sozrof3HY

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1201
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Hannibal

Beitrag von Nebukadneza » Mi 6. Jan 2016, 10:44

Hi,

gute Erklärung :-). Damit hätte ich jetzt nicht gerechnet, aber ergibt so Sinn. Danke!

-Dario

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5272
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Hannibal

Beitrag von UweH » Mi 6. Jan 2016, 11:01

Löschknecht hat geschrieben: Dachte es gibt zusätzlich noch "etwas" Materialstärke... evtl. bringt es Unterstützung für den Holmgurt. Sinn macht es wahrscheinlich wenig ;-)
Hallo Timo, auch wenn es vielleicht wenig Sinn macht ist es nicht verkehrt, ich habe schon ab und zu mal gelesen dass dafür eine Lage Kevlar verwendet wird, Dein Spread-Tow kostet sicher das Gleiche, ist aber besser für die Steifigkeit der Schale und damit der Genauigkeit der Ruderanlenkungen, dafür nicht so bruchresistent.....ich finde eine gute Edel-Resteentsorgung :P

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
vanquish
Beiträge: 71
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 11:51
Wohnort: 8044 Graz

Re: Hannibal

Beitrag von vanquish » Mi 6. Jan 2016, 13:01

Hy,

Ich find´s auch nicht ganz verkehrt... Bei meinen letzten Flächen habe ich zusätzlich zu den 45°-Torsionslagen in der D-Box ein 30er-UD-Gelege in Flugrichtung eingelegt. Im direkten Vergleich mit gleichen Flächen ohne diese 30er UD bringt das schon spürbar mehr "Druck/Grapsch"-Festigkeit. Als Resteverwertung gute Variante. Ich nehm solche Reste ansonsten auch gerne für Verstärkungen (Servobereich, Ruderhorn, Spitzen, Ecken,...).

Das Plus an Laminatdicke kannst bei 100er Spreadtow aber eigentlich vergessen :) Da wäre zB ähnlich schweres Aramid besser geeignet...

LG, Mario

Benutzeravatar
Löschknecht
Beiträge: 781
Registriert: So 19. Feb 2012, 20:05

Re: Hannibal

Beitrag von Löschknecht » Fr 8. Jan 2016, 21:16

Servus Zusammen,

gestern war der Rumpf an der Reihe. Hier ein paar Bilder:
IMG-20160108-WA0016.jpg
Zunächst mal wieder begonnen die Kanten zu verrunden. Also Mumpe in alles was eckig ist. D.h. Nasenleiste Seitenleitwerk, Rovings in die Flächenanformung und auch das nochmal mit Mumpe abgezogen.
IMG-20160108-WA0017.jpg
1. Lage: 80er Spreadtow in die Finne und durchziehen lassen.
IMG-20160108-WA0018.jpg
2. Lage: 150er Basalt über die komplette Rumpfkeule. Das Scharnieren nicht vergessen :thumbup:
IMG-20160108-WA0021.jpg
3. Und 4. Lage: 200er UD Kohlegelege.
IMG-20160108-WA0023.jpg
Irgendwann kam hinten noch eine weitere Lage 80er oder 100er Spreadtow in die Finne.
IMG-20160108-WA0028.jpg
Bevor der Rumpf dann in den Sack kam wanderten noch 2 Lagen 300er Glasgewebe in die Nase und eine weitere Lage 200er UD Kohlegelege in den Bereich der Flächenanformung. Leider waren gestern nicht so viele Fotografen da, sodass die Bilder davon fehlen. Aber getränkt Kohle ist schwarz und Glasgewebe wird durchsichtig :-)

Ciao Timo
Neulich am Hang: "Wer Klappen zum Landen braucht hat die Flugzeit nicht optimal ausgenutzt"

Thermikfliegen kann so einfach sein: http://www.youtube.com/watch?list=UUYCF ... 2sozrof3HY

Benutzeravatar
Löschknecht
Beiträge: 781
Registriert: So 19. Feb 2012, 20:05

Re: Hannibal

Beitrag von Löschknecht » Fr 8. Jan 2016, 21:23

Und hier der Rest von heute Nachmittag.

Der Rumpf ist nun fertig besäumt und bekommt in den nächsten Tagen den Innenausbau verpaßt. Anschließend wird er dann zusammengebabbt.
IMG-20160108-WA0002.jpg
IMG-20160108-WA0004.jpg
IMG-20160108-WA0005.jpg
So das war es für heute. Nun heißt es warten. Für euch auf weitere Einblicke und für mich auf Servos :D

Ciao Timo
Neulich am Hang: "Wer Klappen zum Landen braucht hat die Flugzeit nicht optimal ausgenutzt"

Thermikfliegen kann so einfach sein: http://www.youtube.com/watch?list=UUYCF ... 2sozrof3HY

Antworten