EPP mit ein wenig Leistung für den Hang?

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9675
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: EPP mit ein wenig Leistung für den Hang?

Beitrag von christianka6cr » Di 8. Feb 2011, 21:35

Mit PW-Profilen hätten wir wohl mehr holen können, ich kannte da halt nur die diversen Zagi-Profil-Verschnitte und das MH-45, was aber komischerweise garnicht schlecht ging, trotz daß es überall als reines Thermikprofil beschrieben ist, nur kräftig Blei mochte es nicht. Dafür sind ja die CO-5 auch bekannt. (Für so einen liegen hier auch Schneiderippen rum......)

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5269
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: EPP mit ein wenig Leistung für den Hang?

Beitrag von UweH » Di 8. Feb 2011, 21:56

christianka6cr hat geschrieben:das MH-45, was aber komischerweise garnicht schlecht ging, trotz daß es überall als reines Thermikprofil beschrieben ist, nur kräftig Blei mochte es nicht. Dafür sind ja die CO-5 auch bekannt.
Ja, als Segler sollte man bei MH 45 leicht bauen, dann ist es auch heute noch ein sehr gut einsetzbares Profil. Der Schübeler Vektor als Impeller-Speedmodell hatte auch MH 45 bei hoher Flächenbelastung, wenn einer kräftig schiebt oder zieht geht das auch mit Gewicht ....nur das Landen ist dann spannend :shock:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Antworten