Horejsi Long Shot 4 Tipps und Erfahrungen?

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5532
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Horejsi Long Shot 4 Tipps und Erfahrungen?

Beitrag von UweH » So 16. Sep 2018, 12:25

Hier ist übrigens die Datenbank mit den AG- und HT-Profilen von Mark Drela mit einem kurzen Hinweis zum empfohlenen Strak mehrerer Profile und Einsatzzweck: http://www.charlesriverrc.org/articles/ ... rfoils.htm

.....und hier eine Datenbank mit sehr vielen Profilen, allerdings hatte ich dort auch schon fehlerhafte oder falsche *.dat-Dateien, vor der Verwendung der Profile von dort sollte man also irgendwo gegenchecken ob man tatsächlich das richtige Profil heruntergeladen hat: http://airfoiltools.com/airfoil

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
AlterSchwede
Beiträge: 74
Registriert: Di 25. Jul 2017, 21:02
Wohnort: Neubrandenburg

Re: Horejsi Long Shot 4 Tipps und Erfahrungen?

Beitrag von AlterSchwede » Sa 29. Dez 2018, 10:13

UweH hat geschrieben:
Do 13. Sep 2018, 23:20
Hallo Norman, die AG40-Serie wurde von Prof. Mark Drela für kleine Re-Zahlen als Gruppen von zueinander passenden Strakprofilen entworfen.
...
Das heißt man sollte die Modelle mit diesen Profilen relativ leicht bauen und relativ schnell und dynamisch fliegen um die Profile weitestgehend im beabsichtigen Arbeitspunkt zu betreiben.
Ich habe gestern mal versucht "relativ schnell und dynamisch" zu fliegen, aber aus meiner Sicht ist da nicht viel zu machen.
Nach dem Wetterbericht hatten wir Windgeschwindigkeiten um die 20Kmh, womit ich mehr oder weniger am "Hang" in der Luft stehen konnte und das finde ich nicht gerade schnell.
Für die achtachtel Bewölkung ging es teilweise sehr gut rauf und das noch vor dem Hang in der ebene, was ich auch nicht ganz verstehe...
Die so gewonnene Höhe konnte ich dann in Geschwindigkeit umsetzen, anders bekomm ich keine Dynamik rein, diese verpufft dann aber auch relativ schnell und man ist wieder langsam und undynamisch, egal ob Klappen/Querruder im Strak oder hoch.
Schnell geht wirklich nur im Sturzflug.

Anbei ein Bild vom "Hang" hier im Flachland:
Hang.jpg
MZ-24 PRO, Multiplex Heron, Reichard Mandarin 2.0 F5J, Horejsi Long Shot 4

Antworten