Formenbau

Norbert1

Formenbau

Beitrag von Norbert1 » So 2. Dez 2012, 11:09

Hi
Brauche mal eure Hilfe, möchte mir eine leitwerksform für einen F3K Flieger abformen habe das aber noch nie gemacht,
Ok Positiv habe ich Trennebene ist auch ok, wie oder was brauche ich, was sind so die Verbräuche an Material,
da fehlt mir das Gefühl dafür Zb. leitwerkgröße Ca. 260mm lang und 100 mm breit dicke 5-8mm ,
und eine Fläche ca. 1,5 m lang und 200 mm breit dicke ca. 6-10mm
was für einen Aufbau sollte man dort machen? Und was an Material würde dafür draufgehen?
Norbert

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9676
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Formenbau

Beitrag von christianka6cr » So 2. Dez 2012, 12:50

Moin Norbert

Hab mir das Zeugs geholt und werde demnächst (imho etwa mitte Januar) einen 4m Janus-C und einen (bis) 5m ASW-22 -Rumpf abformen. Zur Zeit hoffen wir noch auf einen kleine Crashkurs bei einem erfahrenen Formenbauer um zumindest die ganz üblen Anfängerfehler übergehen zu können ;-)

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Benutzeravatar
Bernd H
Beiträge: 2082
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 10:27
Wohnort: Reibersdorf

Re: Formenbau

Beitrag von Bernd H » So 2. Dez 2012, 13:57

Die Lücke zwischen Trennebene und Positiv hat Udo mit einer Knetmasse gefüllt und abgezogen. Das rotbraune Zeugs hat er nach dem Reindrücken in den Spalt mit den Föhn erwärmt und mit einer glattenSpachtel abgezogen. Was das genau war?
Als Kuplungsschicht zwischen Formenbauharz und Gfk laminat Baumwollflocken.
Für das Gfk Laminat entsprechend stabile Gewebe . Bei Glas und hp 55 kobinationen empfehl ich gefinishtes Glas . Die Anbindung ans Harz ist wirklich besser als bei Silane schlichten. Die paar cent mehr pro m² könnten eine menge ärger ersparen!
Wenn du das Leitwerk das du abformst nochmal verwenden willst sollte das ein stabiles Oberflächenlamiat haben.

Irgendwas, was zum zusammnzentrieren der Formen was gleich mit eingeabut wird.

Mehr fällt mir jetzt auch nicht ein !
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5275
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Formenbau

Beitrag von UweH » So 2. Dez 2012, 17:18

Bernd H hat geschrieben:Irgendwas, was zum zusammnzentrieren der Formen was gleich mit eingeabut wird.
Hallo Leute,

dafür sollte man sich das Geld für Fixierstifte aus dem Formenbau nicht sparen, aber wenn doch: ich nehm dafür Kugeln von verschlissenen Kugellagern, die habe ich aus meiner Schlosserzeit und das funktioniert sehr gut.

Zum füllen des Spalts der Trennebene verwende ich normale Bastelknetmasse aus dem Spielwarenhandel. Wenn man nicht zu hart mit dem Pinsel drauf rum drückt reicht das völlig.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Pesi5

Re: Formenbau

Beitrag von Pesi5 » So 2. Dez 2012, 17:38

Servus

und wenn der Pinsel doch mal drückt, gibt es in Bastelläden eine Knetmasse,
die an der Luft in 1-2 Tagen aushärtet. Die wird z.B. für Puppenkopf modellieren
verwendet. Kein Fimo!

Norbert1

Re: Formenbau

Beitrag von Norbert1 » So 2. Dez 2012, 19:39

Hi Alle

Danke erstmals für die antworten, Beschichtete weiße Spanplatte müsste doch reichen für eine Trennebene,
ok einen Kasten drum und mit matte verstärken ist auch ok, ok das ganze gut gewachst und getrennt ist klar,
Manche arbeiten doch mit Po Raver was ist das denn?

@Christian dieses Zeug von Hp das ist das was dann den schönen Glanz hat nach dem abformen?
Wird das nachträglich noch geschliffen und poliert?
Weißt du denn wie dick das aufgetragen wird und wann damit weitergearbeitet wird, wird das alles Nass in nass gearbeitet?
Norbert

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9676
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Formenbau

Beitrag von christianka6cr » So 2. Dez 2012, 19:45

Moin Norbert

Die Oberfläche wird so glänzend wie du sie vorher aufpoliert hast.

Die Arbeitsanleitung von HP zum Formenbau allg. ist sehr aufschlussreich und arbeitet auch mit dem 30er: http://hp-textiles.com/arbeitsanleitung ... menbau.pdf

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Benutzeravatar
Goofy
Beiträge: 780
Registriert: Sa 10. Sep 2011, 22:45
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Formenbau

Beitrag von Goofy » So 2. Dez 2012, 22:03

Hi
Ich habe den Spalt der Trennebene um das Urmodell zuerst mit Polyesterspachtel verschlossen : Urmodell gut einwachsen, in die Trennebene einlegen und fixieren, dann den Spalt mit Polyesterspachtel ausfüllen.
Wenn´s hart ist, Urmodell herausnehmen, und das Trennbrett überschleifen. Passt dann saugend. Noch verbliebene feinste Spalten habe ich dann mit Plastillin ( gibt´s bei R&G oder im Künstlerbedarf ) ausgefüllt.
Bilder gibt´s bald im Mistral-Thread !
Viele Grüße
Elmar

Norbert1

Re: Formenbau

Beitrag von Norbert1 » Mo 3. Dez 2012, 10:23

Goofy hat geschrieben:Hi
Ich habe den Spalt der Trennebene um das Urmodell zuerst mit Polyesterspachtel verschlossen : Urmodell gut einwachsen, in die Trennebene einlegen und fixieren, dann den Spalt mit Polyesterspachtel ausfüllen.
Wenn´s hart ist, Urmodell herausnehmen, und das Trennbrett überschleifen. Passt dann saugend. Noch verbliebene feinste Spalten habe ich dann mit Plastillin ( gibt´s bei R&G oder im Künstlerbedarf ) ausgefüllt.
Bilder gibt´s bald im Mistral-Thread !
Viele Grüße
Elmar

Hi Elmar
Stelle doch hier auch ein paar Bilder ein dann hatten wir doch alles in einen Thred,
das wäre ja dann so was wie ein Nachschlagewerk, das wäre natürlich für alle gut,
Also wen einer was hat dann hier rein damit :) :)
Norbert

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9676
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Formenbau

Beitrag von christianka6cr » Mo 3. Dez 2012, 10:38

Moin Norbert

Da der Mistral-Thread, was Formenbau allumfänglich von Adam und Eva an anbelangt, ja deutlich umfangreicher ist, reicht hierher dann wohl auch ein Link. ;-)

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Antworten