Alte Rumpfform aufbereiten

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1304
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Alte Rumpfform aufbereiten

Beitrag von Koarl » Mi 17. Jun 2015, 20:04

Ja, keine Ahnung, hab's halt gut gemeint mit dem Föhnen.

Ach so ist das mit dem Lack leuchtet ein mit den Lösungsmitteln! Aber vebindet sich der trockene Lack dann noch mit dem Laminat?

jonasm
Beiträge: 180
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 10:13
Wohnort: Bruchsal

Re: Alte Rumpfform aufbereiten

Beitrag von jonasm » Mi 17. Jun 2015, 20:55

Ja tut er, das Harz löst den Lack etwas an.

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1304
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Alte Rumpfform aufbereiten

Beitrag von Koarl » Mi 17. Jun 2015, 20:58

Ah ok, danke!

Benutzeravatar
t6backseater
Beiträge: 62
Registriert: Di 1. Okt 2013, 12:21
Wohnort: zwischen Basel und Freiburg

Re: Alte Rumpfform aufbereiten

Beitrag von t6backseater » Mi 17. Jun 2015, 22:10

N´Abend Koarl,

wie Christian schon schreibt, Spritzspachtel sehr gut durchtrocknen lassen. Und dünn lackieren, man braucht da weniger als man denkt.

Was ich bei ähnlich schlechteren Formen mache ist PVA in einer nur (!) für PVA zu verwendenden Lackierpistole verdünnt in die gewachst und polierte Form zu spritzen, ein Tropfen Spülmittel ins PVA und etwas Wasser noch zum Verünnen. Musst Du ausprobieren wie Du einen dünnen aber auch durchgehenden PVA Film gespritzt bekommst. Und das Schöne: lässt sich später alles mit Wasser wieder reinigen.

Damit hält dann nix mehr im Förmche....

Gutes Gelingen!
Gruss, Dietmar

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1304
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Alte Rumpfform aufbereiten

Beitrag von Koarl » Mi 17. Jun 2015, 23:14

Hab grad an dem Rumpf die Überstände etwas verputzt. Leider ist die Naht auf einer Seite fast auf ganzer Länge offen, der Rumpf ist auf alle Fälle für die Tonne. Aber egal, wird als Lehrgeld abgehakt.

Also PVA möchte ich erstmal nicht verwenden und ist, wie ich glaube, auch nicht notwendig. Ich hab sicher beim Trennen einen Fehler gemacht.

Jedenfalls ist die Form wieder sauber und ordentlich getrennt. Ich hab nächste Woche eine Prüfung, danach geht's weiter. Bis dahin wartet die Form brav verschraubt im Keller. Und vor der nächsten Session wird auch nochmal getrennt. Dann wirds schon klappen.

Bild

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1304
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Alte Rumpfform aufbereiten

Beitrag von Koarl » Do 18. Jun 2015, 23:23

Ich hab ja noch eine zweite Form für den Flamingo. Leider fehlt die Haubenform. Wie nehme ich da am besten ein Urmodell ab wo dann auch die Haube mit dem Rand am Rumpf schön zusammen passt?

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1304
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Alte Rumpfform aufbereiten

Beitrag von Koarl » Do 2. Jul 2015, 21:25

Da ich mich nach meiner bestanden Prüfung mal ordentlich weggesprengt habe um die Festplatte zu formatieren ging auch die Information verloren euch den zweiten Rumpf zu präsentieren. Diesen will ich euch jetzt nicht länger vorenthalten:



BildBild

jonasm
Beiträge: 180
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 10:13
Wohnort: Bruchsal

Re: Alte Rumpfform aufbereiten

Beitrag von jonasm » Do 2. Jul 2015, 22:24

Sehr schön, sieht doch gut aus!

Benutzeravatar
Nobby_segelflieger
Beiträge: 2072
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 23:33
Wohnort: Grenzach-Wyhlen / Titisee- Neustadt

Re: Alte Rumpfform aufbereiten

Beitrag von Nobby_segelflieger » Do 2. Jul 2015, 22:49

Servus Koarl

Glückwunsch zur bestandenen Prüfung................
Sehr Hanglastige Grüße aus dem Südschwarzwald/Baden
DRANGzumHANG
Jeti DC-16 und WEATRONIC DV4

Nobby

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1304
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Alte Rumpfform aufbereiten

Beitrag von Koarl » Do 2. Jul 2015, 23:27

Danke!


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

Antworten