Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Benutzeravatar
FX2000
Beiträge: 971
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 12:01

Re: Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Beitrag von FX2000 » Fr 8. Jun 2012, 20:32

Frank T. hat geschrieben:Schau dir mal den Polytech D40-65 an. Der sollte passen und ist günstig. Ich kenne nur die Innenläufer mit Getriebe von denen. Was ich bei Kollegen gesehen hab war ok.

Gruß
Frank

Geiler Tip! 78 EUR... aber dann die 300 U/V Version an 5s mit 20x13!

Achtung! Der Motor alleine wiegt 377 g! nicht gerade wenig!
Mit Drang zum Hang

www.drangzumhang.de

Frank T.
Beiträge: 221
Registriert: So 20. Feb 2011, 20:53

Re: Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Beitrag von Frank T. » Fr 8. Jun 2012, 22:42

Mein 3026 mit Super Chief Getriebe wiegt auch 300g und dreht die gleiche Latte mit 5s.

Irgend wo her muss es ja kommen.

Gruß
Frank

Benutzeravatar
FX2000
Beiträge: 971
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 12:01

Re: Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Beitrag von FX2000 » Fr 8. Jun 2012, 22:51

Aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber, aber,
Dein 3026 macht auch 2kW wenns drauf an kommt ;) Das ist ne ganz andere Liga!
Mit Drang zum Hang

www.drangzumhang.de

Benutzeravatar
Bernd H
Beiträge: 2082
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 10:27
Wohnort: Reibersdorf

Re: Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Beitrag von Bernd H » Fr 8. Jun 2012, 22:56

Bei einem Direktantrieb ist der letze Motor ne gute Wahl. Der große Steile prop an eienm guten Antrieb bingst das Starterlebniss!
So zu den 150W/kg , die Aussagae ist sehr pauschal! Siehe Starterlebnis!

Wichtig ist ohen den wirkungsgrad des Gesamtstrages zu betrachten bei 4,5kg abflugewicht , das nach dem Handstart gnügend Schub kommt um ohne Durchzu sacken wegzukommen und auch bei ziehen noch genug power da ist um die Flugeschwindigkeit zu halten. Dann halten die größen Böcke mehr Starts durch.
Das ist jetzt pure Erfahrung.

fazit so an die 6kg standschub bei minimal 85km/h strahllgeschwindikeit sind sicher für den handstart.
Große langsamdrehenede Props sind optimal.
Wenn der polytec im budget ist ist er ne gute wahl mit dem prop!

Bei mir ist das immer die Geldfrage!
5m und 5kg steigen bei mir an billigst 4260 /600n 6s max 50A und 16x8ter latten perfekt
4m und 4kg 4260/900 47A 6S 14x6 über 10m/s hoch. Das geräusch ist allerdings nicht schön.son 14zollprob an 11000+ hört sich an wie ne verrückt gewordenen Motorsäge. Beide Segler sind mit flotten dünnen Profilen ausgerüstet und lassen sich ohne einen schritt zu machen problemlos aus der Hand Starten.

Bei dicken Scale Rümpfen möchte ich vor heftigen übermotoriesrungen warnen , die muß man auch irgendwie mit einer Hand vor dem Wurf beim alleinstart noch festhalten können :mrgreen Das mehrgewicht macht sich meist Hauptsächlich beim Durchzug bemerkbar. Ab und zu auch positv im Themikflug man hat einefach mit mehr Geschwindikeit ein besseres Handling in der OberlandThermik.
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9675
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Beitrag von christianka6cr » Sa 9. Jun 2012, 00:19

Moin

Hehe, das Thema passt ja zu gut zu dem was ich grad zusammenbastel :D

Beineke ASH-26 mit Nasenmtor:
IMG_6488b.jpg
IMG_6491b.jpg
Die ASH ist eines der wenigen Modelle bei dem mir das Naseabschneiden überhaupt nicht weh getan hat, weil ich sie einfach von der Formgebung her totlangweilig finde. Als EGE für große Jungs ist sie aber perfekt zum Vorschnüffeln geeignet, vor allem auch bei dem Preis. :P :wink: Man muss aber halt noch bissl was dran machen. ZB. das HR ist zwar Scale, aber etwas arg klein geraten. Ein minimal größeres mit einem SD 8020 macht sie nochmals gutmütiger.

Motor ist ein C-5055-320 Turnigy für 23€, Regler ein Turnigy ESC 85Aw mit 5A BEC für 35€, Akku ein 5S-5000mAh 20C Zippy für 36€ an einer Aeronaut Cam Carbon 18/11 und einem HM-Spinner. Vorhin bei einem ersten Vollgastest kamen etwa 150W/Kg raus, passt also an sich ganz gut, ich werde aber nach einer ausführlichen Telefonberatung mit meinem Stromer des blinden Vertrauens :wink: über Kurz oder Lang auf eine RFM 20/13 umsteigen damit mir der Motor nicht wegen Unterforderung im Steigflug irgendwann mal einschläft. Erstmal muss der Vogel aber in die Luft...

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Benutzeravatar
FX2000
Beiträge: 971
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 12:01

Re: Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Beitrag von FX2000 » Sa 9. Jun 2012, 21:43

Jan, leider weis ich noch immer nicht was du ausgeben möchtest ;)

Christian, lass es krachen mit der 20x13 !
Mit Drang zum Hang

www.drangzumhang.de

Benutzeravatar
heu20
Beiträge: 347
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 10:42
Wohnort: 82266 Inning
Kontaktdaten:

Re: Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Beitrag von heu20 » Sa 9. Jun 2012, 22:05

Was will ich ausgeben... So wenig wie möglich ;-) Ist doch klar. Dachte für den Antrieb an maximal 150€.

Möchte entweder mit Pufferakku oder mit Opto Regler und normaler Stromversorgung. Bei einem Inliner werde ich mit dem Geld wohl definitiv nicht hinkommen außer ich finde was Gebrauchtes.

MfG Jan
Wir haben alle den selben Himmel über uns.
Aber nicht alle den gleichen Horizont!

Benutzeravatar
Bernd H
Beiträge: 2082
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 10:27
Wohnort: Reibersdorf

Re: Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Beitrag von Bernd H » So 10. Jun 2012, 19:02

2 oder 3 3A bis 8zellen becs die aufgeteilt mit spannung versorgen gehen auch. Die dinger werden an Masse vebunden, und versoregn mit ihren 3 plusadern je emfpänger+seite+ Höhe, linke fläche und rechte fläche. Wenn du den turingy regler regler mimmst sinds noch 2 von den 7 euro becs. Da belibt kohle fürn power Antrieb über.
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9675
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Beitrag von christianka6cr » So 10. Jun 2012, 19:10

Moin

Der Turnigy-Regler hat ein 5A-BEC das mir im Schlepper bei 7 Standardservos nicht eingebrochen ist, das wird also für ne lahme und weiche 26 mit 6 Servos, von denen ausser einem alles einfache Micros sind, grad so reichen :wink: :lol:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Benutzeravatar
heu20
Beiträge: 347
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 10:42
Wohnort: 82266 Inning
Kontaktdaten:

Re: Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Beitrag von heu20 » Mo 11. Jun 2012, 08:55

Ja, alles nicht so einfach bei dem Elektrokram ;-) Weniger Geld - weniger Gesamtwirkungsgrad mehr Geld - besserer Gesamtwirkungsgrad. Wenn denn alles zusammenpasst.

Zumindest beim Regler muss für mich ein Stützakku möglich sein, sonst kann ich nicht ruhig fliegen. Bin halt Sicherheitsfanatiker bei diesen Dingen!! Ist das bei den Turnigy Teilen möglich? Sonst muss da halt was Besseres rein. Interessant finde ich auch die PolyTec Motoren. Kenne mehrere Modelle mit der 480er Serie und da laufen die Teile super. Wenn man dann noch den Preis inkl. Maxxon Getriebe sieht sind die schon günstig. HAt einer von euch Erfahrung damit??

MfG Jan
Wir haben alle den selben Himmel über uns.
Aber nicht alle den gleichen Horizont!

Antworten