Alpha-EV 1 M von arthobby - Aufbaubericht

danousek
Beiträge: 14
Registriert: Di 1. Apr 2014, 02:04

Alpha-EV 1 M von arthobby - Aufbaubericht

Beitrag von danousek » Di 1. Apr 2014, 11:19

Hallo liebe Thermikflieger,

ich möchte mich erstmal vorstellen und dann gleich mal mit einem (hoffentlich) interessanten Beitrag loslegen. Ich habe nach langer Segler- und Bauabstinenz mal wieder Lust auf einen immer dabei Segler bekommen. Eigentlich fliege ich seit ein paar Jahren nur noch Helis aber die Segellaune ist nie vorbeigegangen :)

Nach etwas Stöbern habe ich schließlich beim hobbyking den Alpha-EV 1M Bausatz entdeckt. Dieser hat mir, auch wegen des noch notwendigen Baus gleich gut gefallen. Also habe ich schnell den Bestellknopf gedrückt. Nach längerem Rumgesuche konnte ich leider noch keine Bauberichte finden, so dass ich mich (leider erst nach begonnenem Bau) dazu entschlossen habe selbst etwas zu schreiben.

Werde hier nach und nach meinen kurzen Bericht einstellen und hoffe euch dadurch etwas Freude bereiten zu können.

Bilder folgen natürlich.

Gruß
Daniel
Gruß

Daniel

danousek
Beiträge: 14
Registriert: Di 1. Apr 2014, 02:04

Re: Alpha-EV 1 M von arthobby - Aufbaubericht

Beitrag von danousek » Di 1. Apr 2014, 12:21

Also es geht los.

Das Modell verspricht in seiner Beschreibung ein für seine Größe recht guter Thermikflieger zu sein. Ich habe ihn aus dem Euro-Warehouse bei hobbyking mit den entsprechenden Komponenten bestellt.

Turnigy Aerodrive SK3 - 2826-980kv Brushless Outrunner Motor (EU Warehouse)

Turnigy Servo 5.5g/0.9kg/.10sec (EU warehouse)

Special Lacquer with Cellulose Filler 250g (EU Warehouse)

HKSCM9-5 Single Chip Digital Servo (5V) 10g / 1.4kg / 0.09s (EU warehouse)

Als Luftschraube kommt eine aeronaut 9x5 Klappluftschraube zum Einsatz.

Drei Tage nach Bestellung kam dann endlich das erwartete Paket bei mir an. Nach einer ersten Begutachtung des Baukasteninhalts war erstmal noch eine Fahrt zum Modellbauladen angesagt. Der Baukasten sieht eine Anlenkung des V-Leitwerks lediglich als Höhenruder vor. Ich wollte jedoch ein vollwertiges Leitwerk haben, also musste noch ein Bowdenzug besorgt werden.

Die Anleitung weist den Erbauer auf eine Sinnvolle Reihenfolge beim Bau hin. Ausschlaggebend ist vor allem die lange Trocknungszeit der Flächen nach dem Lackieren. Die Flächenhälften wurden also zunächst lackierfertig gemacht.

Zunächst müssen die Randbögen noch in Form geschliffen werden, was eine Angelegenheit von 10 Minuten ist. Danach habe ich die Servoaufnahmen ausgeschnitten und die Innenseite mit GFK-Gewebe ausgekleidet. Eine zusätzliche Verkastung wie in der Anleitung vorgesehen ist mMn nicht notwendig, zumal ich die Servos einfach einkleben werde.

IMG_0009.jpg
IMG_0008.jpg
Gruß

Daniel

danousek
Beiträge: 14
Registriert: Di 1. Apr 2014, 02:04

Re: Alpha-EV 1 M von arthobby - Aufbaubericht

Beitrag von danousek » Di 1. Apr 2014, 12:23

Danach habe ich die Holzklötzchen, welche als Flächenverbinder und Verstärkung für die Flächenschrauben dienen in Form geschliffen werden. Im Styrokern der Fläche werden nun noch die entsprechenden Aussparungen gemacht. Hierzu habe ich das Styropor einfach mit einem Lötkolben weggeschmolzen. Jetzt noch schnell die Servokabel in die Kanäle einziehen und schon können die Flächen verklebt werden.

Die Flächenhälften habe ich mit 24h Epoxy verklebt. Die Flächenwurzeln haben bereits den richtigen Winkel, so dass hier nichts mehr nachgearbeitet werden musste.
Dateianhänge
IMG_0003.jpg
IMG_0001.jpg
Gruß

Daniel

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1257
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Alpha-EV 1 M von arthobby - Aufbaubericht

Beitrag von Koarl » Di 1. Apr 2014, 13:49

Aha, auch ein Jurist??
Ich nehm auch immer die Kodizes oder alten Lehrbücher zum Beschweren während der Kleber trocknet.

danousek
Beiträge: 14
Registriert: Di 1. Apr 2014, 02:04

Re: Alpha-EV 1 M von arthobby - Aufbaubericht

Beitrag von danousek » Di 1. Apr 2014, 13:51

Danach wird das V-Leitwerk zunächst mit Sekundenkleber zusammengeklebt und die Dreieckleiste mit Epoxy eingeklebt. Über die Klebestelle kommt dann noch eine Lage Glasfasergewebe.
5.jpg
Nachdem die Klebestelle der Flächenhälften getrocknet ist, diese noch mit einer Lage GFK verstärkt. Da ich keine Lust auf herumbaumelnde Kabel an der Fläche habe, werde ich zur Verbindung der Quertuderservos einen fest eingeklebten MPX-Stecker verwenden. Jetzt kann die Fläche und das Leitwerk auch schon lackiert werden. Ich habe den Art Hobby Lack benutzt und die Teile je zweimal lackiert und dann mit 400 und 600 Papier abgeschliffen. Die Fläche sollten nun ca. 3 Tage durchtrocknen, bevor die Querruder herausgeschnitten werden. Ansonsten bestehe wohl die Gefahr, dass sich dir Ruder verziehen.
alpha3.jpg
alpha2.jpg
alpha1.jpg
alpha4.jpg
In der Zwischenzeit kann mit dem Rumpf begonnen werden. Hier sind noch die Servoplatte, Anlenkungen und der Motorspant einzukleben. Zum Motorspant und den Anlenkungen muss ich wohl nicht viel sagen. Einfach einkleben und gut ist.
alpha5.jpg
8.jpg
Gruß

Daniel

danousek
Beiträge: 14
Registriert: Di 1. Apr 2014, 02:04

Re: Alpha-EV 1 M von arthobby - Aufbaubericht

Beitrag von danousek » Di 1. Apr 2014, 13:53

Koarl hat geschrieben:Aha, auch ein Jurist??
Ich nehm auch immer die Kodizes oder alten Lehrbücher zum Beschweren während der Kleber trocknet.
Jap auch Jurist. Für etwas müssen die dinger ja schließlich auch gut sein ;)
Gruß

Daniel

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9681
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Alpha-EV 1 M von arthobby - Aufbaubericht

Beitrag von christianka6cr » Di 1. Apr 2014, 14:03

Moin und herzlich willkommen Daniel!

Einen schönen allround-Thermiksegler hast du dir da ausgesucht. Viel Spaß beim Kreiseln ;-)

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1257
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Alpha-EV 1 M von arthobby - Aufbaubericht

Beitrag von Koarl » Di 1. Apr 2014, 14:22

Ich hab die Teile mal als Kopfpolster getestet. Hat aber für die Prüfungen nichts genutzt und schlafen konnte ich auch nicht. Sind wirklich nur zum Pressen gut! Am besten gehen die gelben Kodizes.

Online
Benutzeravatar
mario
Administrator
Beiträge: 903
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 21:34
Wohnort: Overath
Kontaktdaten:

Re: Alpha-EV 1 M von arthobby - Aufbaubericht

Beitrag von mario » Di 1. Apr 2014, 15:46

Hallo Daniel,

willkommen im TB Club...
Sind die Arthobby Flieger vom HK wirklich die "echten" oder sind das Klone, wo sogar die Modellbezeichnung von fleißigen Chinesen mit geklont wurde.
Das frage ich mich schon etwas länger. Vielleicht kannst du da Licht in mein Dunkel bringen.


Grüße
Mario
Bild

Benutzeravatar
McLaut
Beiträge: 1757
Registriert: Di 11. Jan 2011, 15:42
Wohnort: Odenwald

Re: Alpha-EV 1 M von arthobby - Aufbaubericht

Beitrag von McLaut » Di 1. Apr 2014, 15:52

Die Doesl sind richtig Fett....und nie aktuell (insider) :D :D :D
Haben mich richtig gequählt während meiner Studienzeit. :lol: :lol: :lol:

LG
Michel
Ich flieg Mode 4....aber erinnert mich bitte dran.
Schütts mir übern Kopp...Isch kann net mehr...;-)

Antworten