Harlekin von Lenger, RG15 an einem Holzmodell

Benutzeravatar
Goofy
Beiträge: 801
Registriert: Sa 10. Sep 2011, 22:45
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Harlekin von Lenger, RG15 an einem Holzmodell

Beitrag von Goofy » Mi 14. Nov 2018, 06:49

Martin82 hat geschrieben:
Di 13. Nov 2018, 15:12
Zumal er ja keine Klappen hat?
Moin,
nur mal so quergedacht: Bausätze ( insbesondere Holzbausätze ) sind doch sehr anpassungsfähig ? Was spricht dagegen, einfach Wölbklappen selbst in Eigeninitiative einzubauen, auch wenn keine vorgesehen sind ?

Vele Grüße
Elmar

Martin82
Beiträge: 18
Registriert: Do 9. Mär 2017, 10:42

Re: Harlekin von Lenger, RG15 an einem Holzmodell

Beitrag von Martin82 » So 18. Nov 2018, 17:27

So ihr Lieben!

Mit ein paar Tagen Abstand hat sich die Sache für mich - auch dank eurer hilfreichen Denkanstöße - aufgelöst. Ich werde Robert Scheibelhofer bitten, mir einen Rock_it Bausatz zukommen zu lassen und freu mich schon sehr auf den Bau! Wann und wie ich ihn auf der Ebene in die Luft kriege ist dabei für mich mittlerweile eher zweitrangig. Da werd ich einfach weiter mit meinem E-RESler Erfahrung sammeln und wer weiß was sich mittelfristig ergibt.
Ich werd ich KEINE Wölbklappen spendieren, auch wenn das, lieber Goofy, natürlich möglich wäre.
Aber ganz ehrlich: Es wird mein erster reiner (echter) Segler sein, auch mein erstes Modell mit Querruder, da bin ich froh, dass die grundsätzliche Auslegung des Rock_it mir größtmögliche Einfachheit ermöglicht: Das geringe Gewicht ermöglicht den Einsatz auch bei schwachen Bedingungen und sorgt bereits für ausgezeichnete Langsamflugeigenschaften. Ich denke das ist eine praktische und gute Entscheidung.
Aus dem Gesagten wird auch klar, was gegen den Harlekin mit seinem RG15 gesprochen hat: Die Größe und das Gewicht haben mir dann doch etwas Angst vor Überforderung gemacht. Auch dass Firma Lenger mein Email erst nach mehreren Tagen beantwortet hat und dann ohne auf meine zentrale Frage nach dem möglichen Flitschenstart auch nur einzugehen hat natürlich auch nicht geholfen. Der H. ist denke ich ein tolles Modell! Aber er ist für mich zu diesem Zeitpunkt wohl doch nicht ganz das Richtige.

Oder ganz anders: Wenn man sich dabei ertappt, dass man sich für ein Modell das für einen beste passende Finish überlegt, ist das einfach ein Zeichen, das man nicht ignorieren sollte ;) Und so ist es mir halt nur mit dem Rock_it gegangen.

Vielen Dank allen für eure Beratung und
freundliche Fliegergrüße!
Martin

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1306
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Harlekin von Lenger, RG15 an einem Holzmodell

Beitrag von Koarl » So 18. Nov 2018, 18:32

Freue mich auf den Baubericht!

Antworten