Horten XIV Maßstab 1:4

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5269
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Horten XIV Maßstab 1:4

Beitrag von UweH » So 23. Jan 2011, 18:12

...mit frischen Getränk und einer Nase voll Spannlackduft gehts gut gelaunt weiter :) :
KleinIMG_0032.jpg
Die Ruder werden nicht mit V-Kehle, sondern mit "Pseudo-Hohlkehle" angeschlagen. Dafür ist die Beplankung an der Ruderachse mit dem Abstand der Ruderverkastung aus 0,6er Sperrholz aneinander zu setzen. Wie das fertig aussieht seht ihr später
KleinIMG_0036.jpg
Jetzt werden auch schon die Störklappenanlenkungen unter Putz eingebaut. Es genügt wenn ich die Beplankung im Schadensfall aufschneiden muß, bis da hin bleibt das Servo ohne Schachtdeckel unsichtbar
KleinIMG_0043.jpg
Fertigstellen der Unterseitenbeplankung
KleinIMG_0046.jpg
Unterseitenbeplankung fertig fürs anbringen der Nasenleiste aus Pappelsperrholz und verschleifen der ganzen Kiste

Hier war dann wegen anderer Projekte und Prioritäten erstmal Pause von Mitte Januar bis Mai 2010. Weiter gings mit dem Gipsabguß einer H IV-Haube die ich leihweise von einem Vereinskollegen bekommen habe.
IGHIMG_0580.jpg
Haubenabguß
IGHIMG_0580.jpg (94.11 KiB) 2414 mal betrachtet
IGHIMG_0587.jpg
Haubenklotz vor dem Anpassen. Bei Gips als Material für den Haubenklotz ist das eine Menge und eine dreckige Arbeit. Der Gipsstaub von schleifen ist überall.
IGHIMG_0587.jpg (97.14 KiB) 2414 mal betrachtet
RCNIMG_0463.jpg
Hier ein Zwischenstand des Haubenrohlings und die Kufen des Mittelstücks nehmen langsam Gestalt an. Die Einziehmechanik der vorderen Kufe ist nicht käuflich und vor deren bau hab ich noch etwas bammel. Ich bin da noch mitten in der Konstruktion im CAD
RCNIMG_0463.jpg (185.62 KiB) 2414 mal betrachtet
Hier jetzt einfach noch ein paar Rohbauetails, im Mittelstück ist noch das alte, falsche Fachwerk drin.
RCNIMG_0717.jpg
Unterseite Mittelstück
RCNIMG_0723.jpg
Oberseite Mittelstück mit der ersten gezogenen Testhaube und der Pilotenpuppe von Petrausch
RCNIMG_0725.jpg
Für die Testhaube hatte ich leider nur 0,75er Vivak da, das ist zu dünn und deshalb gabs eine Falte in der Nase. Für die richtige Haube will ich 1,5er verwenden. Die Schleppkupplung ist auch schon drin


Jetzt noch mal eine kurze Pause und dann gibts die letzten Bilder für heute......
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Speedchris

Re: Horten XIV Maßstab 1:4

Beitrag von Speedchris » So 23. Jan 2011, 18:19

Das sieht ja super aus.

Benutzeravatar
foobos
Beiträge: 1589
Registriert: So 7. Mär 2010, 22:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Horten XIV Maßstab 1:4

Beitrag von foobos » So 23. Jan 2011, 18:34

Fein, sieht ja schon richtig schick aus der "kleine" :)
Gruß Wolfgang
Holm und Rippenbruch!

Bild

Benutzeravatar
McLaut
Beiträge: 1755
Registriert: Di 11. Jan 2011, 15:42
Wohnort: Odenwald

Re: Horten XIV Maßstab 1:4

Beitrag von McLaut » So 23. Jan 2011, 19:10

Hi uwe,
das ist wohl der filigranste und schönste Flügel, den ich bisher gesehen habe. Das Projekt ist faszinierend und lässt mich langsam kapieren was Scale so reizvoll macht. :-)
Leider habe ich nicht so viel Platz bei mir, sodass diese Art von Projekten vorerst nicht möglich sind für mich :?

Sollte der Erstflug noch nicht geplant sein, würde ich mich freuen, wenn ich dabei sein dürfte. Wir haben uns ja auch schon ewig nicht mehr gesehen. Wäre doch die Gelegenheit. :wink:

Ich würde mich jedenfalls gerne auch als Kameramann zur Verfügung stellen.

LG
Michel
Ich flieg Mode 4....aber erinnert mich bitte dran.
Schütts mir übern Kopp...Isch kann net mehr...;-)

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5269
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Horten XIV Maßstab 1:4

Beitrag von UweH » So 23. Jan 2011, 19:25

foobos hat geschrieben:Fein, sieht ja schon richtig schick aus der "kleine" :)

...und seit heute hat er auch richtig Platz da drin, hab ihm etwas mehr Schulterfreiheit gegeben, aber die Bilder gibst erst später :wink:
Wolfgang, Du mußt mit "der kleine" den Piloten meinen, denn Hortenflugzeuge sind immer weiblich weil so etwas schönes nur weiblich sein kann :D

Hier erstmal der Stand von Gestern:

Die Ruderanlenkung mit der Pseudo-Hohlkehle. Alle Ruder sind überkreuz angelenkt, es schaut oben nur der Gebelkopf und das Ruderhorn raus und unten ist je ein Mal wegen Profildicke ein Loch im Deckel für den Servohebel am inneren Querruder, alles andere ist unter Putz.
KleinIMG_0563.jpg
Servoschacht äußeres Querruder, das DES 428 BB MG geht grade so rein. Wegen der eher bescheidenen Ruderkraft dieses Microservos ist der Gabelkopf ganz innen eingehängt und für die Servoachse ausgeschliffen. Schalentierflieger kennen das. Von unten sieht die Ruderaufhängung wie eine konventionelle V-Kehle mit unten angeschlagenen Ruderblättern aus, aber........
KleinIMG_0566.jpg
von oben sieht man hier am Ruderhorn die Balsa-Dichtlippe die in eine U-förmige Hohlkehle hineinläft. Ich bau das bei Rippenflächen schon seit 15 Jahren so. Von unten ein einfaches, aerodynamisch einwandfreies Tesascharnier, von oben siehts aber aus wie die Hohlkehle des Originals.
KleinIMG_0564.jpg
Die langen Quer-/ Höhenruder sind entgegen dem Original noch mal geteilt, damit kann ich Klappenmischungen fliegen die Giermomente gegen das negative Wendemoment erzeugen und mit einseitig Butterfly auf dem Seitenruderknüppel hab ich sogar ein Seitenruder ohne Seitenleitwerk.

Hier noch mal ein paar Bilder von Gestern, vom letzten Rohbau-Roll-Out vor dem bespannen:
KleinIMG_0567.jpg
KleinIMG_0572.jpg
KleinIMG_0574.jpg
KleinIMG_0577.jpg
KleinIMG_0581.jpg
KleinIMG_0586.jpg
KleinIMG_0585.jpg
Der Pilot schein bis hier her ganz zufrieden zu sein und freut sich schon auf den Erstflug, auch wenn man es ihm auf dem Bild nicht so recht ansieht :oops:

Jetzt hab ich mit dem Baubericht auch den Baustand erreicht, heute Abend werden schon die ersten Ruder bespannt. Wegen dem Verfahren mit dem Koverall dauert das auch ein paar Tage wegen Trocknungszeit und so. Außerdem will ich mir da Zeit lassen, damit es schön aussieht. Es soll ja keinerlei Buntlack drauf der krumme Schnittkanten und so was kaschieren könnte.
Der große Vorteil dieses Modells ist dass ich den Typ schon geflogen habe und weiß dass er gut fliegt, das vergrößert die Vorfreude und macht weniger Bange vor dem Erstflug.

@Michel: beim Erstflug werde ich alleine sein, wie fast immer. Das ist auch meist recht langweilig weil solche komplexen Eigenbauflieger ihre Mucken haben die man zuerst abstellen muß. Die ersten Flüge sin meist nur kurz und mit viel einstellerei zwischendrin. Aber für den Zweitflugtag nehme ich Dein Angebot als Kameramann und vielleicht Flitschenhelfer gerne an. Ich rechne mit Ende Februar, Anfang März mit den ersten Flügen.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9674
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Horten XIV Maßstab 1:4

Beitrag von christianka6cr » So 23. Jan 2011, 19:34

Einfach WOW! Sieht Hammergeil aus deine Schönheit "in Glocke"! Da freu ich mich ja immer mehr auf einen Besuch bei dir, bzw den Besuch von dir bei uns! 8-)

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Benutzeravatar
McLaut
Beiträge: 1755
Registriert: Di 11. Jan 2011, 15:42
Wohnort: Odenwald

Re: Horten XIV Maßstab 1:4

Beitrag von McLaut » So 23. Jan 2011, 20:01

Is gebongt Uwe!!
Sach einfach bescheid. :wink:
Freu mich jetzt schon
Ich flieg Mode 4....aber erinnert mich bitte dran.
Schütts mir übern Kopp...Isch kann net mehr...;-)

Benutzeravatar
roty67
Beiträge: 170
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 10:03
Wohnort: kahlgrund

Re: Horten XIV Maßstab 1:4

Beitrag von roty67 » So 23. Jan 2011, 20:56

Hi Uwe,das geht ja jetzt fix mit deinem bau.Schaut gut aus,da freut sich dein Pilot ganz bestimmt auf den Erstflug bei so einer schönen Horten und wenn er dann noch im September mit in die Vogesen darf.Also mal schön weiter bauen.
gruß Thomas

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5269
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Horten XIV Maßstab 1:4

Beitrag von UweH » So 23. Jan 2011, 21:32

roty67 hat geschrieben:da freut sich dein Pilot ganz bestimmt auf den Erstflug bei so einer schönen Horten und wenn er dann noch im September mit in die Vogesen darf
Hallo Thomas,

wenn alles aufgeht freut sich der Erbauer mehr auf die Vogesen als der Pilot, dem wird immer so schlecht wenn ich bei guten Bedingungen am Steuerknüppel einer Horten bin :mrgreen:
Beim bauen wirds bald wieder mühsam wenns an die Form der hinteren Abdeckhaube geht, die soll aus GFK werden :oops:
Bis bald am Hang :wink:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Norbert1

Re: Horten XIV Maßstab 1:4

Beitrag von Norbert1 » Mo 24. Jan 2011, 00:19

Hi Uwe

Mach hinne in Scherfelde muss HXIV fliegen , gemeinsam zwei in der Luft, genauso wie die HXII :mrgreen: :mrgreen:

Norbert

Antworten