Marumba - schneller 2 m Hangflugpfeil

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1222
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Marumba - schneller 2 m Hangflugpfeil

Beitrag von Nebukadneza » Sa 4. Jul 2015, 09:55

Hi Uwe,

danke für die Blumen! Gerade aber die Winglets wären ohne den fachkundigen Beistand von Jonas und Jessica lange nicht so gut geworden. Gleiches gilt auch für die Torsionsstifte die ich — wenn der Gott des Einzelhandels denn so will — noch das Wochenende einbauen kann…. Alles andere was an dem Flieger geklappt hat schreibe ich zu großen Teilen Christian zu. Was ich geschafft hab ist in jedes möglich Fettnäpfchen zu treten, so dass hoffentlich nur wenige Bauprojekte derart „lehrreich“ sein müssen :roll: :twisted: .
UweH hat geschrieben: Ich habe ja leider keinen Rumpf für den Marumba gemacht, packst Du alles in den Flügel und ist dort genug Platz incl. Trimmblei?
Ich … öhm … HOFFE. Wenn die Kügelchen nicht reichen, dann muss ich eben zu diesem Wolframpulverzeug dass die Golfer in ihre Bälle tun greifen :twisted: :twisted: . Empfänger und Akkus passen aber, nur das Blei… -.-.


Grüßle,
Dario

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1222
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Marumba - schneller 2 m Hangflugpfeil

Beitrag von Nebukadneza » So 5. Jul 2015, 14:07

Hi,

ein wenig weiter ging’s heute…

Röhrchen mit Depronstückchen zukleben:
Bild

Hoffentlich möglichst parallele Abstandshalterstückchen aus Depron schnizen und am Verbinder verkleben
Bild

Scheint … halbwegs parallel
Bild

Dann alles mit dünnem Harz vorstreichen, Mumpe machen, erst Baumwoll in ein ganz klein weniger als 1:1 Füllhöhe-im-Becher, sehr sahning rühren, dann vorsichtig Thixo dazu. Stäbe 3x dick eingetrennt (nicht polieren), und rein damit, grob per Hand ausrichten, gröbsten Mumpenüberstand abwischen, dann auf Press (nicht zuviel) gegen die Depronrichtstücklen tapen:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Jetzt … hoffen dass es gerade genug wird un später noch steckbar zu sein, und dass die Röhrchen noch rauskommen :-).

Ich hoffe der Rest ist handwerklich soweit OK?

Grüßle,
Dario

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1222
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Marumba - schneller 2 m Hangflugpfeil

Beitrag von Nebukadneza » Mo 6. Jul 2015, 20:51

Hi,

nächsten Bildlen:

Bolzen sind gemacht,
Bild
Bild
Bild

Und hat getrennt!

Bild

Dann Mittelrippe aus Sperrholz angefertigt:
Bild
Bild
Bild
Bild

Geht alles schön zusammen, Spalt, Verbinderlängen und alles passen ganz schön :-)
Bild
Bild

Jetzt als nächstes Servorahmen einharzen und an den Randbögen noch ein wenig Schönermachbalsa…

Grüßle,
Dario

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1304
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Marumba - schneller 2 m Hangflugpfeil

Beitrag von Koarl » Mo 6. Jul 2015, 21:53

Also das schaut doch super aus!

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1222
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Marumba - schneller 2 m Hangflugpfeil

Beitrag von Nebukadneza » Sa 25. Jul 2015, 17:15

Hi,

kleine Motivationsbildchen:

Bild

Bild

Ruder sind grad nur mit Tesa dran, das hebt’ so aber nicht — wird Silikoniert …. Dann Anlenkungen, Elektronikeinbau, und Bleiirgendwiereinkriegen. Noch Polyamidschrauben für die Winglets finden, und dann kann’s auch in weiteren 2 Jahren den Erstflug geben! :roll: :roll:

Grüßle,
Dario

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5482
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Marumba - schneller 2 m Hangflugpfeil

Beitrag von UweH » Sa 25. Jul 2015, 22:02

Hallo Dario, das sieht doch sehr gut aus und falls Du das Trimmblei nicht komplett in den Flügel bringst hab ich eventuell noch einen Tipp für eine "elegante" Außenabringung, aber probiers erst mal so.
Bei der Farbwahl bin ich mir aber nicht so sicher ob Du Dir da einen Bärendienst erwiesen hast. Ich hatte bei meinem Pace auch oben und unten die gleichen Farben, nur in anderer Anordnung und damit hatte ich Anfangs oft Schwierigkeiten bei der Unterscheidung oben und unten. Wenn es Dir genauso ergehen sollte kannst Du aber jederzeit noch zusätzliche Farbstreifen drauf machen.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1222
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Marumba - schneller 2 m Hangflugpfeil

Beitrag von Nebukadneza » Fr 9. Okt 2015, 16:43

Hi,

es gibt ihn noch! Und es geht sogar weiter! Aaaalso, nun also nach den Winglets und dem Bügeldrama ein paar Anlenkungen. Eigentlich 2 Paar, aber schaun wir mal …

Also erst mal Servos in den Rahmen platz nehmen lassen…
Bild


Und die Orthogonale zur Scharnierlinie anzeichnen
Bild
Bild
Bild

Dann durch’s Scharnier durchstupfen, um den Kreuzungspunkt zwischen zukünftigem Gestänge und Scharnier zu markieren:
Bild
Bild
Bild

Und wieder die Orthogonale — auf Ruder und Flügel — markieren:
Bild

Dann genau dieser Linie entlang in der Profilsehne(?) den Kanal bohren:
Bild

… ER TRIFFT!
Bild

Und eine geschätzte Drahtdicke neben der Linie Ruderseitig den Schlitz für das Hörnchen schneiden:
Bild
Bild

Das Hörnchen passt sogar rein:
Bild

Und wird mit 5min-Gummi, mit Löchlein genau über der Scharnierlinie ausgerichtet, eingeklebt:
Bild

Dann Gestänge ablängen, 2 schon gebogene Drähte und ein Messingröhrchen. Die Gestänge sind ~3.5cm ab Biegung, das Röhrchen Anlenkungslänge minus 2cm, damit stehen die Drähte ~2.5cm ins Rohr rein, hoffentlich genug Verklebelänge:
Bild
Bild
Bild

Dann auf der ersten Seite schon mal markieren und mit Loctite festmachen:
Bild

Einfädeln — mittlerweile sind auch die Servohebel am innersten Loch (hat mit ~5.5mm über Achsenmitte genau zu den fertigen Ruderhörnchen gepasst!) aufgebohrt und gekürzt …:
Bild

Servo auf die gewünschte Position fahren (ich habe bei WK 90°nach unten, und Servo ganz vorne, bei den QR Servo fast ganz hinten, und QR so weit nach oben wie geht, gewählt):
Bild

Dann aber doch Servo vor fahren, damit das einfädeln des Loctite-versabbelten Drähtchens einfacher geht:
Bild

Einfädeln und einhängen:
Bild
Bild

Jetzt Servo auf gewünschte Position und Loctite härten lassen:
Bild



So hab ichs auf jeden Fall jetzt gemacht, und dabei versucht das was ich von Jonas & Jessica beim DLG lernen konnte umzusetzen. Verbesserungsbedarf gibt’s vielen, aber immerhin sind die Anlenkungen recht spielfrei, klein und … zumindest ein bisschen hübsch.

Rat was ich schlecht gemacht habe, was besser könnte, natürlich auch immer gerne gesehen/gelesen :-).

Grüßle,
Dario

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5482
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Marumba - schneller 2 m Hangflugpfeil

Beitrag von UweH » Sa 10. Okt 2015, 00:48

Nebukadneza hat geschrieben:Rat was ich schlecht gemacht habe, was besser könnte, natürlich auch immer gerne gesehen/gelesen :-).
Hallo Dario, nööö, alles gut :thumbup:
Eine kleine Verbesserung, speziell weils ein Nurflügel ist, könnte noch folgendes sein:
Bei den Ruderhörnern hast Du den Anlenkungsdraht 90 ° abgeknickt. Wegen dem kleinen Durchführungsloch am Klappensteg des Flügels kann der zwar nicht raus rutschen, aber wenn er nicht 1000%ig genau abgeknickt ist kann er sich bei Ruderbetätigung ein bisschen hin und her bewegen, das ergibt Spiel, wenn auch minimal.....
Bei einem Leitwerker wird der daraus resultierende Effekt durch die großen Hebelarme des Flugzeugs weg gedämpft, aber beim Nuri empfiehlt es sich das freie Stück Anlenkungsgestänge neben dem Ruderhorn durch einen kleinen Schrumpfschlauchabschnitt oder ein Stück passendes Rohr mit Sekundenkleber gegen seitliches verschieben zu sichern. Das verbessert die Ruderpräzision und damit die Flugleistung ;-)

Ich bin echt gespannt was Du zu den Flugeigenschaften des Marumba sagst, obwohl alles öffentlich ist liest man außer bei Deinem nichts über Nachbauten.
Der Leih-Marumba von Norbert den ich zeitweise flog hatte klasse Leistungen, war aber für den rauhen Hangflugbetrieb zu empfindlich aufgebaut, an unserem DS-Spot hätte er nicht lange durch gehalten, was einen intensiveren Testeinsatz verhinderte :roll:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1222
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Marumba - schneller 2 m Hangflugpfeil

Beitrag von Nebukadneza » So 18. Okt 2015, 20:33

Hi,

ich schäme mich ja fast es zu sagen … aber ich habe gerade erst DEN wichtigsten Schritt zur Fertigstellung geschafft.

Hier:
Bild

Uwes Vorschlag ist nebenbei auch umgesetzt, Kabel gezogen, jetzt muss nurnoch Blei, Empfänger und Vario Plätzlen finden …

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1222
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Marumba - schneller 2 m Hangflugpfeil

Beitrag von Nebukadneza » Di 3. Nov 2015, 18:53

Hi,


leider ist etwas gar fürchterliches geschehen … und ich habe den Datumsstempel in der Kamera angelassen. Deswegen gibt’s die Bilder vom fertigen Marumba nur mit doofem Stempel!

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Jetzt ist das einzige verbleibende Problem dashier:
Screenshot_2015-11-03_18-52-16.png
*grummel*

Das Testblei, kommen natürlich raus, und die Kabel wenn sie angeschlossen sind rein. :D Ich hoffe (aber glaube auch) dass ich Uwes Ausschläge richtig umgesetzt habe. Ich hab’ mir jedoch weil die HR und QR Ausschläge SEHR klein sind erlaubt lieber etwas mehr zu nehmen — und dann zu hoffen dass ich feinfühlig genug Knüppeln kann …

Grüßle,
Dario

Antworten