FiFi-Rennbrett

VauPee
Beiträge: 125
Registriert: Di 9. Apr 2019, 21:16

FiFi-Rennbrett

Beitrag von VauPee » Mo 22. Jul 2019, 13:12

Hi,
Wollte hier mal nen langjähriges laienhaftes projekt von mir vorstellen ;-)
Der anfang war ein eisvogel bon Küstenflieger, den ich gerne im Rhönurlaub geflogen bin.
Irgendwann war der "olle" styroflügel aber leider aufgebraucht und es brauchte nen nachfolger....
Raimund Sonst riet mir damals zu einem PW 75 mit etwa 2º schränkung...
So habe ich dann auch 5 flügel für unsere Rhöntruppe gebaut. So wurde FiFi geboren.... klein/fies/bissig
Es kam dann noch ein GFK/CFK-Rumpf dazu, der in billigen MDF-Formen laminiert wurde.
Ein jahr später wurde dann eine "elliptische" fläche in Positiv gebaut, die statt der 42cm vom ersten auf 58cm gewachsen ist.
Wiederum ein jahr später hat Marco mir dann den Flügel im CAD gezeichnet, nochmal gestreckt und die profile wurden nach gefühl angepasst (sorry an die, die da Ahnung von haben... ich lerne noch :-D)
Nach einer Woche Rhönurlaub mit einigen flugstunden war ich mit dem ergebniss recht zufrieden.
20190720_125929.jpg
Der weiße ist der prototyp von 2018, die beiden anderen die aktuellen aus 2019
Nach kleiner überarbeitung ( etwas V-Form und zweiteiliger flügel, neuer Rumpf, größeres SLW) haben wir anfang Juli den neuen Formensatz aus plexiglas gefräst und 2 modelle in unzerstörbarer Rhön-Ausführung gebaut.
Vom 13.-20.juli waren wir dann in der Rhön und haben ordentlich testen können.
Es braucht schon etwas, damit FiFi geht, aber wenn er geht macht er höllisch Spaß.
An der stelle erstmal nen fettes DANKE an Marco, fürs zeichnen :-)

Beste grüße
Max v.P.

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6002
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: FiFi-Rennbrett

Beitrag von UweH » Mo 22. Jul 2019, 14:49

VauPee hat geschrieben:
Mo 22. Jul 2019, 13:12
Ein jahr später wurde dann eine "elliptische" fläche in Positiv gebaut, die statt der 42cm vom ersten auf 58cm gewachsen ist
Hallo Max, warum baut ihr so klein? ....wenn man da versehentlich mal den Sender auf das Modell legt findet man den Flieger nicht mehr :mrgreen:

VauPee hat geschrieben:
Mo 22. Jul 2019, 13:12
die profile wurden nach gefühl angepasst (sorry an die, die da Ahnung von haben... ich lerne noch :-D)
Bei so kleinen Re-Zahlen stimmen die absoluten Ergebnisse der Simulationsrechnungen nicht mehr und um die relativen Ergebnisse beurteilen zu können braucht man auch mehr Gefühl als Rechenergebnisse, da hilft vor allem Erfahrung sammeln und draus lernen ;-)

Wegen der geringen Streckung und der geringen Größe ist eine füllige Auftriebsbeiwertsverteilung übrigens wichtiger als eine optimale Zirkulationsverteilung, der Anteil des Profilwiderstands spielt gegenüber dem induzierten Widerstand eine größere Rolle als bei größeren und höher gestreckten Fliegern.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

VauPee
Beiträge: 125
Registriert: Di 9. Apr 2019, 21:16

Re: FiFi-Rennbrett

Beitrag von VauPee » Mo 22. Jul 2019, 18:22

Hi Uwe,

So klein ist der FiFi garnet mehr.... er ist nun in der aktuellen Version 760mm >>groß<< :mrgreen:

Ernsthaft.... ich steh auf drauf, kleine modelle mit dem knowhow der großen zu bauen.... soll ich den 13000sten flieger mit 1490mm Spannweite bauen?! Nääääh, is net meins :roll:
Finde es viel spannender, möglichst klein ne akzeptable leistung rauszuholen ;-)

Weiterer vorteil:
20190722_174926.jpg
FiFi passt dank teilbarer Fläche mit in den Senderkoffer :D
Dazu gibts noch ne stahlsteckung, die etwa 60g extra bringt....

Achso, mal so grobe daten:
Spannweite: 760mm
Länge: 385mm
Gewicht mit Kohlesteckung: 220g (~29,7g/qdm)
Gewicht mit Stahlsteckung: 280g (~37,8g/qdm)
Flächeninhalt: ca. 7,4 qdm

Werde nun die nächsten wochen mal ne leichte Variante für unsere flachlandhänge bauen und gucken wie sich das so fliegt :D

Beste grüße
Max v.P.

Benutzeravatar
Realyser
Beiträge: 226
Registriert: So 13. Apr 2014, 20:58
Wohnort: Steinheim-NRW

Re: FiFi-Rennbrett

Beitrag von Realyser » Mo 22. Jul 2019, 20:20

Werde nun die nächsten wochen mal ne leichte Variante für unsere flachlandhänge bauen und gucken wie sich das so fliegt :D
Ich will auch :D
Ernsthaft.... ich steh auf drauf, kleine modelle mit dem knowhow der großen zu bauen.... soll ich den 13000sten flieger mit 1490mm Spannweite bauen?! Nääääh, is net meins :roll:
Finde es viel spannender, möglichst klein ne akzeptable leistung rauszuholen ;-)
Dem schließe ich mich an :D
Dazu kommt einfachster Transport, nur Not im Rucksack... komische Blicke, wenn man sowas kleines am Hang rauswirft...und geringe Materialkosten, wenn mal was schief geht

Witzig, was mittlerweile draus geworden ist...Ich glaub wo wir uns kennen gelernt haben, war gerade die erste version aktuell, oder?
Hast jetzt mal probiert, ob man den aktuellen mit dem größeren Leitwerk schleudern kann? Wäre ne schöne Sache um "mal eben" über die Hecke zu werfen fürs Hecken DS :mrgreen:

VauPee
Beiträge: 125
Registriert: Di 9. Apr 2019, 21:16

Re: FiFi-Rennbrett

Beitrag von VauPee » Di 23. Jul 2019, 09:24

Hey Marco,
Ich weiß dass du willst ;-) wir auch bald befriedigt :mrgreen:
Wir hatten uns glaube über den ersten FiFi kennengelernt, oder net?! ;-)
Dem ganzen sind wirklich coole projekte entsprungen :)
Vor allem sind wir uns einig, dass es net das drölfzigste Modell mit 2990mm spannweite braucht :P
Und ja, die blicke am hang sind wirklich geil, wenn man bei sturm nen Modell rauswirft, das net viel größer ist, als die meisten höhenleitwerke :D

Beste grüße
Max v.P.

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6002
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: FiFi-Rennbrett

Beitrag von UweH » Di 23. Jul 2019, 21:36

..ihr denkt also dass ihr kleine Modelle fliegt? :roll:
Im Vergleich zu Tobi L. fliegt ihr Großsegler :P :D

20.JPG
20.JPG (141.63 KiB) 1328 mal betrachtet
KleinIMG_0961.jpg

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

VauPee
Beiträge: 125
Registriert: Di 9. Apr 2019, 21:16

Re: FiFi-Rennbrett

Beitrag von VauPee » Di 23. Jul 2019, 21:46

Ach verdammt.....
Danm gehts bald an FiFi XXS :D
Aber schön zu sehn, dass nicht nur ich so "bekloppt" bin :D

Benutzeravatar
Realyser
Beiträge: 226
Registriert: So 13. Apr 2014, 20:58
Wohnort: Steinheim-NRW

Re: FiFi-Rennbrett

Beitrag von Realyser » Di 23. Jul 2019, 22:02

Herausforderung angenommen
Hast du mehr infos zu dem Teil?

Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk


Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6002
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: FiFi-Rennbrett

Beitrag von UweH » Di 23. Jul 2019, 23:37

Realyser hat geschrieben:
Di 23. Jul 2019, 22:02
Hast du mehr infos zu dem Teil?
Hi Marco,

leider nein.

Tobi hatte diese beiden Mini-Nuris beim Spessart-Nurflügeltreffen 2012 dabei und hat sie da auch geflogen, das ist lange her: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... ost2867826

TobiL ist hier im Thermik-Board angemeldet und ich habe ihn zuletzt beim RES-Wettbewerb in Wertheim am 1. Juni dieses Jahres getroffen, aber ich weiß nicht ob er hier noch mit liest.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6002
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: FiFi-Rennbrett

Beitrag von UweH » So 11. Aug 2019, 23:41

Hallo Leute,

Max hat mir einen der FiFis zum testen überlassen um meine Meinung zu dem Minibrett zu erfahren.

Meine Meinung in Kürze:
für so einen alten Mann wie mich ist das Teil die Hölle: klein, schnell und gemein :shock:

Trotzdem hab ich damit DS probiert und am Samstag 135 km/h mit dem leichten Kohleverbinder erreicht, Fluggewicht damit 218 g...natürlich ohne Dobrindt-Plakette :P ......ich weiß nicht ob ich mich noch traue den ebenfalls beiliegenden Stahlverbinder zu benutzen, damit bräuchte ich vielleicht noch eine Namensplakette und der FiFi würde dadurch noch schneller :shock:
...ach ja, btw: da man mit einem Brettnurflügel mit 76 cm Spannweite leicht mal Transportprobleme bekommen kann ist der Flügel zweiteilig und mit materialschonender Bandtaschenbefestigung ausgerüstet :shock: :thumbup:

Hier ein paar Fotos von Gestern und ein Video in dem FiFi der Hauptdarsteller ist, danke Max für diese Herausforderung von der ich noch nicht genau weiß ob ich mich damit jünger fühle oder ob mich der quirlige Mini noch älter macht :oops: :D
Noch zum Video: der Turmfalke hatte seine liebe Mühe dem Brettle hinterher zu kommen, Tipp fürs anschauen: das was Rollen fliegt ist der FiFi 8-)
Dass Turmfalken im Juli und August öfter auf Modellflieger los gehen ist normal, das liegt wohl daran dass die Jungen zu dieser Zeit flügge werden und die Eltern alles aus dem Revier jagen was dort nix mehr zu suchen hat, und sei es auch ein ähnlich großer FiFi ;-)

Gruß,

Uwe.
Klein_IMG_5471.jpg
Klein_IMG_5556.jpg
Klein_IMG_5588.jpg
Klein_IMG_5592.jpg



https://vimeo.com/353254329

Vimeo-Video: http://vimeo.com/353254329
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Antworten