MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Claas
Beiträge: 98
Registriert: So 1. Nov 2015, 21:05

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von Claas »

Gut :)
Freu mich, den live zu sehen...

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6233
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von UweH »

Claas hat geschrieben:
So 7. Okt 2018, 19:57
Gut :)
Freu mich, den live zu sehen...
Hallo Leute, hier ist es auch ein bisschen ruhig geworden, Zeit für ein Update.

Der 600 g schwere Miniray ist auf den Azoren nicht oft geflogen, er ging wegen eines Flugfehlers letzten Oktober leider ziemlich am Anfang des Urlaubs bereits verloren.
Wegen einer Unachtsamkeit beim rum blödeln geriet er in einen Strömungsabriß, wurde beim Abfangen vom 50 km/h starken Wind über den Rand der Caldera getrieben und dann fehlten zum Rückflug gegen den Wind nur wenige Höhenmeter um auf den Kraterrand zu kommen. Die Bergung aus der fast senkrechten, dicht bewachsenen Kraterwand erschien zu gefährlich, zumal das Modell von oben nicht auszumachen war :(
Klein_IMG_6865.jpg
Klein_IMG_6866.jpg
Klein_IMG_6871.jpg
Klein_IMG_6828.jpg
Vor einigen Wochen habe ich dann begonnen den letztes Jahr bereits in die Form lackierten Miniray für Peter zu laminieren. Leider sind dabei wieder Lackfehler aufgetreten, aber dieses mal andere als beim Dispar.....als Lackierer würde ich verhungern :oops:

Der nächste Versuch ist etwas leichter geworden und der Lack ist OK, es gab lediglich ein paar Lunker im Bereich der Leitwerksanformung die inzwischen ausgespachtelt sind und noch nachlackiert werden müssen, sowie ein paar Bläschen in der Sichtkohle.

Die Lackfehler des schwereren Miniray sind inzwischen nass verschliffen und werden mit der Sprühdose nachlackiert.

Gewicht Lackfehlerexemplar versäubert und geschliffen vor dem lackieren incl. Leitwerk: 397 g
Gewicht OK-Exemplar versäubert: 377 g incl. Leitwerk

In der kommenden Woche beginne ich mit dem Ausbau beider Minirays, wenn nichts mehr schief läuft geht der leichtere nach Kopenhagen, der andere, nachlackierte bleibt erst mal bei mir bis ich hoffentlich bald ein noch ein bisschen leichteres Exemplar gebaut habe.

Aufbau beider Modelle ist übrigens:
- Schlichtlage Glas 50 g/m² vollflächig
- ST-Kohle 80 g/m² vollflächig außer Flugzeugnase
- Stützstoff Airex 1,2 mm
Flugzeugnase 2,4 Ghz-freundlich 2 x 130 g/m² Basalt + 70 g/m² Kevlar
- Stützstoff Flugzeugnase 1 mm Kork
-Innenlage 50 g/m² Glas vollflächig
Ruder in Hartschale mit leichtem CFK-Gelege statt Stützstoff

Holmgurte CFK-Rovings, gestaffelte Dimensionierung übern dicken Daumen

Holmstege 6 mm Selitron im Glasschlauch
Rudersteg flächenseite Glasschlauch im Trinkhalm
Rudersteg ruderseite Kohleschlauch im Trinkhalm

Ballastkammer für max 160 g Messing bzw. mehr bei Blei oder Wolfram
Klein_IMG_0201.jpg
Klein_IMG_0210.jpg
Klein_IMG_0289.jpg
Klein_IMG_0294.jpg
Klein_IMG_0295.jpg
Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Claas
Beiträge: 98
Registriert: So 1. Nov 2015, 21:05

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von Claas »

Schön, schön!
Was wog der Miniray der neben dem Focus liegt?

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6233
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von UweH »

Claas hat geschrieben:
So 7. Apr 2019, 16:45
Was wog der Miniray der neben dem Focus liegt?
Hi Claas, der Azoren-Miniray hatte ja auch Lackfehler und wog vor dem nachspachteln und lackieren 367 g ohne Leitwerk, flugfertig dann ziemlich genau 600 g.
Allerdings war der komplett Hartschale und hatte dadurch eine ungünstigere Massenverteilung als die beiden jetzigen, benötigte also mehr Blei in der Nase.
Ich schätze dass der jetzt nachzulackierende flugfertig bei rund 550-600 g raus kommt und der mit dem guten Lack um 500 g.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
kosmo83
Beiträge: 97
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 14:22
Wohnort: Detmold

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von kosmo83 »

Hi,

die sind schon schick ;)
Gibt es denn ne chance, irgendwie an einen MiniRAY ranzukommen, lackieren kann ich auch selbst (das kann ich ganz gut :P )
Ciao
Chris

Peter Wick
Beiträge: 88
Registriert: Di 22. Mär 2011, 17:03

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von Peter Wick »

Cool, was da angekommen ist - der schönste BWB Nurflügel und der hat sich gleich einen etwas dicklichen Freund gefunden.
giz and mini.PNG
giz and mini.PNG (854.41 KiB) 1481 mal betrachtet
Vielen Dank für das Teil, Uwe!!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6233
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von UweH »

Peter Wick hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 13:39
Vielen Dank für das Teil, Uwe!!
Hallo Peter,

keine Ursache ;-)

Schade finde ich dass mir der Bau nicht gut gelungen ist, Du hättest einen leichteren Miniray mit perfekter Oberfläche mehr als verdient, aber der jetzige wird Dir hoffentlich auch viel Spaß machen und damit ist noch reichlich Steigerungsmöglichkeit fürs testen aktueller und zukünftiger UH-Auslegungen für Dich vorhanden :D

Interessant ist schon mal der erste optische Vergleich zwischen GIZMO und Miniray, den augenscheinlichen Unterschied in der Streckung hätte ich so nicht erwartet. Ich bin gespannt wie Du das fliegen mit dem Miniray einschätzt, einige Nachteile kenne ich ebenso gut wie die Bauausführung Deines Exemplars, also Kritik ist ausdrücklich erwünscht.
Die Unterseite hast Du auf dem Bild unterschlagen, die hänge ich mal hier an und ich denke damit ist klar wem der Flieger gehört und auf welchen Profilen und Entwicklungsgrundlagen er überwiegend basiert :D

Viel Spaß mit dem Miniray und viele Grüße,

Uwe.
Klein_IMG_0389.jpg
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6233
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von UweH »

Hallolöle,

heute hatte der Lackfehler-Miniray von oben seinen Erstflug beim Nurflügeltreffen in Wehrheim / Taunus.
Die viele Mumpe, die Spachtelei und das Nachlackieren haben ein Fluggewicht von 620 g ergeben, damit ist das kein Thermiksegler und auch nicht wirklich schön geworden, aber er fliegt absolut OK.
Nach dem Treffen war ich noch mal kurz am vertrauten Osthang, bei den Flügen aus der Flitsche auf unbekanntem Platz war ca. 15 g zu viel Blei in der Nase die ich am Haus-Osthang raus nehmen konnte.

Ich bin mal gespannt wie das für meinen Allround-Bedarf ca. 200 g zu schwere Fluggerät im DS läuft :D

Gruß,

Uwe
Klein_IMG_4427.jpg
Klein_IMG_4430.jpg
Klein_IMG_4431.jpg
Klein_IMG_4434.jpg
Klein_IMG_4448.jpg
Klein_IMG_4462.jpg
Klein_IMG_4481.jpg
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6233
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von UweH »

UweH hat geschrieben:
Sa 29. Jun 2019, 23:28
Ich bin mal gespannt wie das für meinen Allround-Bedarf ca. 200 g zu schwere Fluggerät im DS läuft :D
...sieht im Video vom Montag recht unspektakulär aus, 620 g ist aber fliegerisch viel anspruchsvoller als die leichten Minirays mit unter 500 g :roll:

https://vimeo.com/345779454

Vimeo-Video: http://vimeo.com/345779454


Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Claas
Beiträge: 98
Registriert: So 1. Nov 2015, 21:05

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von Claas »

kosmo83 hat geschrieben:
Sa 8. Jun 2019, 23:07

Gibt es denn ne chance, irgendwie an einen MiniRAY ranzukommen,
Da rappelt es morgens im Schuppen und man sieht nach was die Kurierfahrer diesmal wieder ohne Zulieferungsbescheid abgelegt haben und dann das, juhuu:
IMG_20190719_121837.jpg
Vielen Dank Uwe!!
Hoffe, dass ich den nächste Woche in Hanstholm einfliegen kann...

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6233
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von UweH »

Claas hat geschrieben:
Fr 19. Jul 2019, 13:35
Vielen Dank Uwe!!
Hoffe, dass ich den nächste Woche in Hanstholm einfliegen kann...
Keine Ursache Claas, dann passt das Timing ja wenn Du ihn vor dem Küstenurlaub nicht mehr final in Mordor einlochen kannst :mrgreen:
Viel Spaß mit dem kleinen, übergewichtigen Flitzer ;-)

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6233
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von UweH »

UweH hat geschrieben:
Fr 19. Jul 2019, 21:27
Viel Spaß mit dem kleinen, übergewichtigen Flitzer ;-)
Pssssst, nicht an Claas weiter erzählen dass ich hier eines seiner geheimen Urlaubsvideos aus dem Land mit viel Küste außen rum und der ganz großen Wiese dazwischen verlinkt habe, wir sind hier ja unter uns.... :mrgreen:

https://vimeo.com/351929925

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Claas
Beiträge: 98
Registriert: So 1. Nov 2015, 21:05

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von Claas »

Gemein - nix geheim...
Der Leitwerkler hatte die deutlich niedrigere FB - aber trotzdem geht der kleene Miniray gut.
Ich hoffe ich bekomme noch einen Tag mit richtig Wind, im Video wars so 2-3Bft.
Es muss übrigens nicht immer der Propeller-Style beim Landen sein den ich hier erstmals ausprobiert hatte, auch die Waggstall-Landung geht gut, allerdings bezieht sich das waggly bei mir eher auf die Längsachse wie hier beim Erstflug:

https://www.youtube.com/watch?v=cYQ6mURgTgY

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6233
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von UweH »

Claas hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 09:04
Der Leitwerkler hatte die deutlich niedrigere FB
Hi Claas, bist Du sicher?

Der Miniray hat 14,23 dm² Flächeninhalt (Streckung 6,3), so wie ich ihn geflogen habe hatte er 620 g und damit 43,56 g/dm² Flchenbelastung.
Das Insect hat lt. Aer-o-tec 24,2 dm² Flächeninhalt und ca. 1 kg, was wiegt Deiner denn?

Typische Eigenheiten der Bretter mit den sehr dünnen Profilen sind allerdings dass sie sich beim fliegen schwerer anfühlen als Modelle mit gleicher Flächenbelastung und dickeren Profilen und dass sie auch bei abnehmendem Gewicht immer noch sehr schnell sein können.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Claas
Beiträge: 98
Registriert: So 1. Nov 2015, 21:05

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von Claas »

Hmmja, tatsächlich interessant - habe hier in der Ferienhütte aber leider keine Waage zur Verfügung...
Ich checke das zu Hause.

Claas
Beiträge: 98
Registriert: So 1. Nov 2015, 21:05

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von Claas »

Hier nochmal der Vergleich zum Curst...


[vimeo]https://vimeo.com/352338918[/vimeo]

https://vimeo.com/352338918


ClaasMini.jpg
CurstMini.jpg

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6233
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von UweH »

Claas hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 22:12
Hier nochmal der Vergleich zum Curst...
Hi Claas, dieses mal hatte der Leitwerker aber tatsächlich die deutlich niedrigere Flächenbelastung :mrgreen:

Schönes Video und Landungen, aufschlussreich, vielen Dank :thumbup:

Gruß,

Uwe
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6233
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von UweH »

Hallo Leute,

in den letzten 1 1/2 Wochen habe ich einen Miniray in die Form gelegt, es ist der vierte den ich aus der Form von Mario gebaut habe.
Heute habe ich ausgeformt, Bilder im Anhang.
Wie der erste von mir gebaute vor einem Jahr soll er mit in den Azoren-Urlaub, aber dieses Mal habe ich mit Stützstoff statt Hartschale gebaut und auch der Lack ist jetzt ganz OK geworden. Das Rot ist Tagesleuchtfarbe aus Pigmentpulver und Klarlack, mit Weiß hinterlegt.
Beim Aufbau habe ich etwas experimentiert, deshalb ist er ziemlich steif geworden und mit 400 g unverputzt aus der Form nicht gerade leicht, aber ich denke die Massenverteilung ist dieses Mal besser weil weniger Mumpe ins Heck gewandert ist und die Verstärkungen vor allem vorne eingebaut sind. Mit voraussichtlich geschätzt ca. 550 g Fluggewicht wären das 38 g/dm² Flächenbelastung, ich hoffe er wird doch noch etwas leichter.
Mal sehn was er flugfertig wiegen wird, es ist ja auch wieder ein Ballastkammer für zusätzlich 160 g Messsing drin.

Der Aufbau besteht im groben aus
- Außenlage 63 g/m² ST-Kohle vollflächig (ohne Glasfeinlage)
- Kevlar 62 g/m² vollflächig als Steinschlagschutz
- Stützstoff Airex vorne /30er Carbowave hinten im Ruder
- 60er Biax-Kohle vollflächig
- Flugzeugnase hat keine Kohle, sondern 2,4 GHz-freundlich 3 Lagen 130er Basalt, Stützstoff ist hier Kork
- die aussteifenden Anformungen für Finne und unter dem Heck haben ein paar Rovings bekommen und als Flächenlagen 2-4 Schichten 30er Carbowave. Hier hat man aber immer das Problem dass die Vacuumfolie beim absaugen hohl liegt und sich in dem Hohlraum Harz sammelt. Vielleicht würde es besser mehrere Lagen Abreißgewebeband zum aufsaugen des überschüssigen Harz einzulegen, so habe ich das jetzt mal bei der XBOW-Leitwerksträgeranformung probiert.
- Stege sind Selitron im Kohleschlauch


Hier ein paar Bilder vom Bau und Ausformen:

Gruß,

Uwe.
Klein_IMG_0684.jpg
Klein_IMG_0711.jpg
Klein_IMG_0714.jpg
Klein_IMG_0723.jpg
Klein_IMG_0726.jpg
Klein_IMG_0729.jpg
Klein_IMG_0757.jpg
Klein_IMG_0758.jpg
Klein_IMG_0759.jpg
Klein_IMG_0761.jpg
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Claas
Beiträge: 98
Registriert: So 1. Nov 2015, 21:05

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von Claas »

Sieht geil aus!
- Stützstoff Airex vorne /30er Carbowave hinten im Ruder
- 60er Biax-Kohle vollflächig
Du hast 30erCarbo als Stützstoff hinten am Ruder? Weil Airex zu dick ist? Aber Carbo ist doch viel zu dünn als Stützstoff?
Und dann als Innenlage 60er Biax auch am Ruder?
Warum hast du kein 30erCarbo komplett als Innenlage genommen, müsste doch reichen?

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6233
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von UweH »

Claas hat geschrieben:
Mo 16. Sep 2019, 08:46
Du hast 30erCarbo als Stützstoff hinten am Ruder? Weil Airex zu dick ist? Aber Carbo ist doch viel zu dünn als Stützstoff?
Und dann als Innenlage 60er Biax auch am Ruder?
Nääähh, vorne ist Stützstoff Airex bis zum Klappensteg Flügelseite, hinten im Ruder ist ab Steg Flügelseite Hartschale aus 63er ST + 30er Carbowave + 61er Kevlar + 60er Biax

Claas hat geschrieben:
Mo 16. Sep 2019, 08:46
Warum hast du kein 30erCarbo komplett als Innenlage genommen, müsste doch reichen?
So reich bin ich nicht :oops: da kostet die Innenlage fast so viel wie Rest des Gewebes, nur um 50 g bei einem Flieger einzusparen der nach 2 Flugstunden im Vulkan liegt? :oops: :roll: :x
Ich wusste nach den 2 Lackfehlerexemplaren nicht wie der neue Schalenaufbau gelingt, nach dem guten aktuellen Ergebnis würde / werde ich beim nächsten wohl mehr Carbo statt Biax und vielleicht leichteres Kevlar verwenden.....das jetzige 61er Kevlar war aus einem HP-Sonderangebot für 19 € /m² und passt wohl besser zu größeren Fliegern.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
vanquish
Beiträge: 110
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 11:51
Wohnort: 8044 Graz

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von vanquish »

Schickes Fliegerlein! :thumbup:

Claas
Beiträge: 98
Registriert: So 1. Nov 2015, 21:05

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von Claas »

Ich verstehe trotzdem nicht was das Carboweave dann in der Hartschale zu suchen hat? Ist doch wahrscheinlich kaum ein Unterschied ob das mit drin ist oder nicht?
Und warum hast du nicht bis hinten mit Stützstoff gebaut?

Sorry für die dummen Fragen, noch viel lernen muss der junge Padavan...

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6233
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von UweH »

Claas hat geschrieben:
Mo 16. Sep 2019, 20:16
Ich verstehe trotzdem nicht was das Carboweave dann in der Hartschale zu suchen hat? Ist doch wahrscheinlich kaum ein Unterschied ob das mit drin ist oder nicht?
Und warum hast du nicht bis hinten mit Stützstoff gebaut?
Schon gut Padavan, ich bin auch kein Jedi-Meister, aber es macht sehr wohl einen Unterschied ob ich 63er ST-Kohle oder 30er Carbowave da hinten einlege. Um flatterfreie Ruder zu bekommen muss man leicht und steif bauen. Die Ruder beim Miniray sind so dünn, dass man fast den ganzen Stützstoff den man da rein legt wieder runter schleifen muss um die Form schließen zu können. Man kann das bei dem Miniray von Kurt ein bisschen erahnen, der Stützstoff liegt nur auf der Hälfte der Rudertiefe drin und dort wo sonst der Klappensteg hin gehört passt nur noch Mumpe rein:
klein_IMG_4949.jpg
Bei einem sehr leichten 360 g Miniray wie ihn Kurt gebaut hat funktioniert das noch ganz gut, bei > 500 g und DS-Einsatz traue ich dem Mumpe-Steg nicht mehr, deshalb habe ich bei den letzten 3 Minirays den Stützstoff im Ruder weg gelassen und in Hartschale gebaut, auch bei Deinem, aber bei Dir ist nur ST-Kohle drin und Deiner ist schwer.
Wenn man nur die Stützstoff-Belegung ohne den Stützstoff einlegt wird die Schale nicht steif genug, das ist beim Curst light von Schorsch auf der Unterseite so, die leichten Beulen kennst Du ja.

Um ein Ruder in Hartschale leicht und steif zu bekommen muss man leichtes und steifes Material verwenden.
2 x 63er ST-Kohle war mir hinten zu viel Gewicht, da bietet es sich an das sehr steife, aber leichte Carbowave als Zusatzlage zu verwenden. Nur in den Rudern kostet es fast nix, ist so steif wie schwerere ST-Kohle und saugt weniger Harz.
Beim jetzigen Miniray hätte ich aber konsequenter sein sollen und den "Harzschwamm" Biax nur vorne bis zum Holm einlegen und dahinter als letzte Lage der Hartschale noch mal 30er Carbowave......oder komplett Carbowave als Innenlage, vielleicht beim nächsten Mal.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
DieterS
Beiträge: 18
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 09:55
Wohnort: Vorarlberg

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von DieterS »

Hallo Uwe,

Was hast Du denn da für schicke Servohebel auf den KST X08 Servos drauf?

Gruß
Dieter
F3F, F3K... + Jeti DS-12

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6233
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von UweH »

Hallo Dieter,

die hat Kurt eingebaut: viewtopic.php?f=27&t=1670&start=140#p56417

Das sind Servohebel für minimale Hebellängen aus der F5D-Szene, Kurt kommt aus der österreichischen Pylon-Wettbewerbsfliegerei.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6233
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von UweH »

....verputzt mit Finne 404 g....schaun mer mal...
Klein_IMG_0762.jpg
Klein_IMG_0764.jpg
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
Nurflügelfan
Moderator
Beiträge: 1400
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 14:04
Wohnort: Kaufbeuren

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von Nurflügelfan »

Servus,

bei mir ist heute der Startschuss für mein neues Projekt gefallen. Ich habe Anfang des Jahres die Urmodelle des Miniray von Mario gekauft. Eigentlich wollte ich da dann auch gleich mit dem Abformen beginnen, aber dann kamen die Formen des MOH dazwischen. Es war allerdings bestimmt kein Fehler damit meine ersten Versuche im Bau aus Formen zu machen. :thumbup:

Nun habe ich heute also die Formen hergerichtet, nochmal alles gründlich entstaubt und mit der ersten Wachsschicht begonnen.
Miniray Formen.jpg
Grüße, Max

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6233
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von UweH »

Hallo Max,

ich dachte nach den Mails von Mario Du hättest die Urmodelle geliehen, jetzt hast Du sie sogar gekauft :shock: , ...ich glaube ohne je einen Miniray im Flug gesehen zu haben, außer in den Videos :roll: ;-)

Ich wünsche Dir gutes Gelingen beim Formenbau und den Fliegern aus der Form :thumbup:

Ich gebe Dir mal das gleiche mit was mir Mario für die ersten Flieger aus seiner ersten = meiner ersten Minirayform mitgegeben hat:
Die Anformungen für das Leitwerk und die Versteifung unter der Fläche sind sehr schwierig zu laminieren und auch vorher schwierig zu lackieren.
Bau den ersten Miniray aus billigem Material, dann ist nicht so viel kaputt wenns nicht gelingt.
In den Bürzel zuerst wenige Rovings laminieren, dann sehr wenig Mumpe, dann wenige kleine Abschnitte aus dünnem Gewebe das sich gut anlegen lässt.
Dann alles angelieren lassen bevor der Rest des Flügels laminiert wird, dabei in der Außenlage kein zusätzliches Gewebe einlegen, sondern die Zuschnitte in der Mitte aussparen.
Ich hatte bei den ersten Minirays probiert die Führungen für die Seitenleitwerksstifte mit Rundstahleinsätzen in Mumpe zu machen, aber das wurde zu schwer. Besser Abschnitte aus Kohlerohr mit kurzen Dummy-Stiften verwenden, das wird leichter und lässt sich besser entformen.

Blöd ist auch dass sich die Folie / der Sack beim Vacuum ziehen nicht in die Vertiefungen am Heck zieht, dadurch bildet sich hier ein Hohlraum in dem sich überschüssiges Harz sammelt und nutzlos, aber schwer im späteren Modell hängt. Dafür habe ich noch keine endgültig erprobte Lösung gefunden, aber angelieren lassen und viele Lagen Abreißgewebeband einlegen hat dieses Detail verbessert.

Mein Miniray oben ist übrigens flugfertig 570 g schwer geworden, damit mindestens 100 g schwerer als es für die Heimathänge gut wäre.
Dafür hat er aber einen DS-Einschlag in einem Schotterfeld bei rund 120 km/h mit wenigen Macken überstanden und hat sich damit für den Hangflug- und DS-Urlaub auf den Azoren in Kürze qualifiziert.
Das Bild im Anhang habe ich direkt nach dem Einschlag aufgenommen, alle Beschädigungen des Einschlags sind darauf zu sehen 8-)

Gruß,

Uwe.

Klein_IMG_6978.jpg
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
Nurflügelfan
Moderator
Beiträge: 1400
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 14:04
Wohnort: Kaufbeuren

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von Nurflügelfan »

Hi Uwe,

ja ich habe die Urmodelle direkt gekauft. Ich weis der Miniray ist nicht ganz einfach zum Abformen und gerade die Finne könnte leicht beim Entformen brechen. Da dachte ich mir mach ich lieber meine eigenen Urmodelle kaputt als geliehene. :mrgreen:

Ich hoffe natürlich, dass die Formen alles heile überstehen und noch die eine oder andere Abformung erleben dürfen.

Tatsächlich habe ich noch nie einen Miniray live gesehen. Der außergewöhnliche Grundriss und deine tollen Videos haben mich aber sehr begeistert und so musste ich einfach so einen kleinen BWB selbst haben. Außerdem begeistern deine Auslegungen nicht nur mich sondern viele andere und da habe ich einfach blindes Vertrauen, dass das gut fliegt! :thumbup:

Grüße, Max

PS: Wachsschicht Nr.2 ist in der Form.

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6233
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MiniRAY - kleines Spaß-BWB für den Hang

Beitrag von UweH »

Hallo Max, dann viel Erfolg beim Urmodell abformen.

Heute bei 2-4 bft leicht von links an der 100 m Kante ein kleines Miniray-Treffen mit beeindruckender Kulisse.

Gruß,

Uwe.
klein_IMG_7326.jpg
klein_IMG_7333.jpg
klein_IMG_7341.jpg
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Antworten