Nächstes Brett

Benutzeravatar
DieterS
Beiträge: 17
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 09:55
Wohnort: Vorarlberg

Nächstes Brett

Beitrag von DieterS » Mo 1. Feb 2016, 15:12

Hallo zusammen,

Nachdem der Erstflug/das Einfliegen von meinem Strong Mini recht erfolgreich war (15x mit 7,5m Allround Gummi auf 100 Höhe geschossen :-), such ich nun den nächsten Brett Nurflügler (neben einem möglichen Eigenbau).
Hab den Strong Evo in der engeren Auswahl, der Tigra aus Polen gefällt mir weniger, und die DS-Teile wie Stormchaser sind mir zu schwer. Spannweite so zwischen 1,5m und gut 2m, GfK-Rumpf, Flügel in Styro/Abachi oder ähnlich und preislich im Bereich des Evo.

Vorschläge?

Sollte ich mich zum Eigenbau durchringen, muss ich mir erstmal ein Rumpfurmodell schnitzen, und das wird ein wenig Zeit benötigen (oder ich kauf noch einen Strong Mini Seglerrumpf und schneid ein paar Styrokerne und beplank die mit 0,4mm Sperrholz) - werde berichten.

Gruß
Dieter
Supra, Maxa, Insect... MZ-24

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5427
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Nächstes Brett

Beitrag von UweH » Mo 1. Feb 2016, 20:57

Hallo Dieter,

der Run Evo ist als Allroundbrett schon eine gute Wahl, eine Alternative (für erheblich mehr Geld) wäre eine Petoma, aber Du willst ja nicht so viel für einen Schalenflieger ausgeben, also fällt der Pace-Wing auch raus.....neben der Lieferzeit von fast 1 1/2 Jahren :roll: .
Die Bretter von Robert Schweißgut hab ich zu wenig fliegen sehen um eine Empfehlung auszusprechen, aber was ich gesehen habe konnte bei der Festigkeit nicht mit den Strongs mit halten und GFK-Rümpfe für z.B. den Zorro gibts wohl auch nicht mehr.

Wenn Du selbst bauen willst würde ich Dir einen Rumpf vom Strong Run empfehlen und z.B. die Auslegung von Norca wie Uwe sie fliegt: http://www.thermik-board.de/viewtopic.p ... &start=130
Eine einfache weil Einfachtrapez-Auslegung für die Rumpfgröße des Strong Run wäre auch der 2 m Zorro mit den modifizierten PB-Profilen, bzw. kommt es dabei auf die Seitenleitwerksgröße und den Seitenleitwerkshebelarm an: http://www.thermik-board.de/viewtopic.p ... =20#p21821

Ich hab auch irgendwo noch eine 3 m Dreifachtrapez-Auslegung für die neuen RES Profile von Peter Wick rum liegen, die sich innerhalb 10 Minuten auf 1,8-2,5 m modifizieren läßt, je nach Geschmack bzw zur Verfügung stehendem Rumpf. In 12 Minuten wird da auch eine Doppeltrapez-Auslegung mit kleinerer Spannweite für z.B. den Strong Mini Rumpf draus......
Ich hab sicher noch 10 -15 weitere gute Brettauslegungen um 2 m Spannweite in der Krabbelkiste, mit der Zeit sammelt sich so einiges an :roll:

Wenn Du was in der Richtung als Eigenbau machen willst kann ich mit den Daten die noch nicht veröffentlicht sind gerne aushelfen.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
DieterS
Beiträge: 17
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 09:55
Wohnort: Vorarlberg

Re: Nächstes Brett

Beitrag von DieterS » Mo 1. Feb 2016, 22:50

Hallo Uwe,

Vielen Dank für die beiden links zum Norca und Zorro.

Ich werd mich da mal einlesen und gucken, ob die was für mich sind - wobei der Norca richtig gut aussieht!

Und sobald ich weiss, was ich will - komm ich gerne auf Deine 12 Minuten zurück :thumbup:

Gruß
Dieter
Supra, Maxa, Insect... MZ-24

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5427
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Nächstes Brett

Beitrag von UweH » Mo 1. Feb 2016, 23:39

DieterS hat geschrieben:Und sobald ich weiss, was ich will - komm ich gerne auf Deine 12 Minuten zurück :thumbup:
Hallo Dieter,

der Norca hat den Vorteil dass er schon in mindestens 2 Exemplaren sehr gut fliegt, der Zorro mit den PB-Profilen fliegt sicher auch gut, aber da hab ich keine Rückmeldung.
Bei dem 3-Meter-Flügel mit den PW-RES-Profilen siehts vor den 12 Minuten so aus, die für den Innenflügel noch mal leicht modifizierten Profile und die Ranis-Datei sind in der anhängenden zip-Datei enthalten:
20160116 PW-RES Maxi-1.jpg
Bei der Verkleinerung muss natürlich die Streckung runter und bei nur 2 Trapezen pro Seite muss zusätzlich auch die relative Flügeltiefe außen noch angepaßt werden, aber ich denke mit Peters Profilen fliegt das dann wunderbar ;-)

Gruß,

Uwe.
Dateianhänge
PW RES plank 3meter.zip
(12.74 KiB) 133-mal heruntergeladen
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
DieterS
Beiträge: 17
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 09:55
Wohnort: Vorarlberg

Re: Nächstes Brett

Beitrag von DieterS » Mo 21. Mär 2016, 10:38

Hallo zusammen,

Mein Rumpfurmodell ist lackiert, am Osterwochenende werd ich das Ding abformen.
Ein Flügel ist auch schon so weit, das ich ihn diese Woche das 0,4er Sperrholz beschichten werd - Fotos vom Gesamtergebnis stell ich nach dem Jungfernflug ein!

Der nächste Flügel sollte was für die schnellere Gangart werden - bin Ende April im Südtirol am hangfliegen :-)

@ Uwe, kannst Du mir da bitte mal drüber gucken:
Ich würde gerne eine Spannweite von 1,5 bis 1,6m machen, Innentiefe zwischen 220 und 240mm, Außentiefe 140 bis 160mm, Profil ein PW51 oder 75. Querrudergröße, Schwerpunktlage, Profil? Da ich Kerne schneiden werde und mit Mylar in Positiv zu bauen versuch, möchte ich beim Einfachtrapez bleiben.
Bin für jeden Tip dankbar, wenn man das Internet nach DS-Nuris durchsucht, kommt schon einiges (Stormchaser, Windburner...), aber so flott werd ich wahrscheinlich nicht fliegen/können.

Danke
Dieter
Supra, Maxa, Insect... MZ-24

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5427
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Nächstes Brett

Beitrag von UweH » Mo 28. Mär 2016, 23:54

DieterS hat geschrieben:@ Uwe, kannst Du mir da bitte mal drüber gucken:
Ich würde gerne eine Spannweite von 1,5 bis 1,6m machen, Innentiefe zwischen 220 und 240mm, Außentiefe 140 bis 160mm, Profil ein PW51 oder 75. Querrudergröße, Schwerpunktlage, Profil? Da ich Kerne schneiden werde und mit Mylar in Positiv zu bauen versuch, möchte ich beim Einfachtrapez bleiben.
Hallo Dieter, mein Vorschlag für ein flottes Allroundbrett mit den ungefähren Geometriewünschen von Dir:
Spannweite 1,6 m
Innentiefe: 240 mm
Außentiefe: 150 mm
Streifenruder über gesamte Spannweite, Rudertiefe durchgehend 45 mm, entspricht innen ca. 19 % und außen ca. 30 %
Wurzelprofil: PW1211mod.-85-13 (Dicke 8,5 %, Wölbung 1,34%)
Außenprofil: PW98modmod -82-14xd25 (Dicke 8,2 %, Wölbung 1,45%)
Gerade durchlaufende Nasenleiste.

Für den Schwerpunkt baust Du das Ding erst mal, dann misst Du den gebauten Flügel genau aus und dann meldest Du Dich bitte noch mal hier.

Ranis und Profile hängen hier an.

Gruß,

Uwe.
Dateianhänge
PW1211-85-13.dat
(5.6 KiB) 92-mal heruntergeladen
PW98modmod-82-14xd25.dat
(5.61 KiB) 84-mal heruntergeladen
20160327 1,6 m Brett DieterS -2.flg
(11.1 KiB) 99-mal heruntergeladen
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
DieterS
Beiträge: 17
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 09:55
Wohnort: Vorarlberg

Re: Nächstes Brett

Beitrag von DieterS » Di 29. Mär 2016, 08:30

Hallo Uwe,

Vielen Dank!
Die Rumpfform wird diese Woche fertig, 2 Eigenbau-Flügel sind es schon.
Sobald der erste Rumpf aus der Form hüpft, gibts Fotos.

Und Dein Flügelvorschlag wird noch dem Einfliegen der beiden anderen Flügel umgesetzt - werde berichten.

Gruß
Dieter
Supra, Maxa, Insect... MZ-24

Benutzeravatar
DieterS
Beiträge: 17
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 09:55
Wohnort: Vorarlberg

Re: Nächstes Brett

Beitrag von DieterS » Di 5. Apr 2016, 13:20

Hallo zusammen,

Kurzer Bericht über den Baufortschritt und ein paar Bilder:

2 Flügel sind fertig, einer mit 1,8m und einer mit 1,5m Spannweite, einmal PW51 und einmal PW75.
Styrokern mit Glas und Kohle unterlegt, mit 0,4mm Sperrholz beplankt und dann mit 50er Glas beschichtet - sturmfest, da reichlich steif und jeweils 650gr schwer (flugfertig mit 2 KST Servos).

Die Bilder sind vom Bau der Rumpfform:
Für das Urmodell hab ich die Seitenkontur und ein paar Spanten aus 4mm Sperrholz ausgesägt und die Zwischenräume mit Balsaholz gefüllt, das Seitenleitwerk ist ein Styrokern mit 0,4mm Sperrholz beplankt. Das Ganze unzählige Male geschliffen, gespachtelt, beschichtet... und dann 5 mal eingewachst. Einen Tip aus den RC-Network zufolge hab ich dieses mal zwischen jeder Wachsschicht einen Tag gewartet - und siehe da, das ist die erste Rumpfform (und ich hab so an die 10 Stk. gemacht) wo ich ohne Schaden das Urmodell aus der ersten Formhälfte rausnehmen konnt, die Form plan schleifen, wieder einsetzen und dann die 2. Seite machen konnte - gibt ne scharfe Kante für die Naht.

Die ersten beiden Rumpfseiten liegen in der Form, sind abgesaugt, und werden heute Abend miteinander verklebt - wenns Gesamtergebnis passt, gibts morgen ein paar Bilder vom ferigen Rumpf.

Gruß
Dieter

1.jpg
Trennbrett mit Urmodell
1.jpg (55.92 KiB) 2927 mal betrachtet
2.jpg
Urmodell in der Trennebene mit Rahmen
2.jpg (72.26 KiB) 2927 mal betrachtet
3.jpg
Erste Seite ohne Urmodell, plan geschliffen
3.jpg (88.49 KiB) 2927 mal betrachtet
4.jpg
Fertig für die 2. Seite
4.jpg (77.92 KiB) 2927 mal betrachtet
5.jpg
Beide Seiten fertig und grad am eintrennen
5.jpg (84.62 KiB) 2927 mal betrachtet
Supra, Maxa, Insect... MZ-24

Benutzeravatar
Nobby_segelflieger
Beiträge: 2070
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 23:33
Wohnort: Grenzach-Wyhlen / Titisee- Neustadt

Re: Nächstes Brett

Beitrag von Nobby_segelflieger » Di 5. Apr 2016, 15:19

Moin

Klasse Arbeit. Na dann sind wir mal gespannt auf das Ergebniss.

Habe im Winter weitere Erfahrungen mit einer Urmodellrumpfformen sammeln dürfen, für eine ASG 32 in 4,3m.
Sehr Hanglastige Grüße aus dem Südschwarzwald/Baden
DRANGzumHANG
Jeti DC-16 und WEATRONIC DV4

Nobby

Benutzeravatar
DieterS
Beiträge: 17
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 09:55
Wohnort: Vorarlberg

Re: Nächstes Brett

Beitrag von DieterS » Do 7. Apr 2016, 07:50

Hallo zusammen,

Hier das Ergebnis, sprich der erste Rumpf (den zweiten fang ich morgen an):

Rumpf-Gewicht 130gr. flugfertig (ohne Empfänger, E-Akku), bestehend aus einer Lage 49er Glas als Deckschicht, dann 105 Glas, 110 Kevlar, im vorderen Bereich 190er Kohle-Kevlar Mischgewebe, 105 Glas, lokale Verstärkungen, Seitenleitwerk aus 49 Glas, 105 Glas, 1mm Balsa, 105 Glas und Holm. Das Ganze wurde mit Abreissgewebe abgesaugt und dann mit einem Glasstreifen verklebt.

Beim nächsten Rumpf ein paar Kleinigkeiten ändern (mehr Rovings links und rechts vom Flächenausschnitt), aber sonst passt der prima - am Wochenende wenns Wetter halbwegs geeignet wird er fliegen.

Vorne ein 5 Kohlerohr als Flitschenhaken, der Flügel wird vorne mit einer 3mm GfK Nase und hinten mit einer Alu-M5 befestigt.
Heut Abend 2s 3.500mAh LiIon E-Akku, Empfänger und Vario rein und auswiegen - bin gespannt viewiel Blei ich brauch, bei der langen Schnauze gegenüber dem langen Seitenleitwerksträger.

Gruß
Dieter
a.jpg
Rumpf 1
a.jpg (74.65 KiB) 2811 mal betrachtet
b.jpg
Rumpf 2
b.jpg (83.53 KiB) 2811 mal betrachtet
c.jpg
Rumpf 3
c.jpg (59.91 KiB) 2811 mal betrachtet
Supra, Maxa, Insect... MZ-24

Antworten