X-RES

Benutzeravatar
kosmo83
Beiträge: 92
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 14:22
Wohnort: Detmold

Re: X-RES

Beitrag von kosmo83 » Mo 23. Okt 2017, 21:07

Danke
Ciao
Chris

Benutzeravatar
paulpanter82
Beiträge: 1077
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 20:30

Re: X-RES

Beitrag von paulpanter82 » Do 26. Okt 2017, 20:01

Moin Leude

In Rücksprache mit Uwe habe ich mich dazu entschlossen die Daten für Xres zu veröffentlichen.
Der klappen freie Endleisten Teil ist nun auch aus 1 mm Sperrholz. Der Bogen vor der Endrippe und selbige sowie Rippe 28 wird nun aus 2mm Sperrholz aufgebaut um diese Bruch gefährdete Stelle zu festigen.
Anstelle des 8mm cfk Rohres als Verlängerung der Pfeilschäfte würde ich da mal einen leichteren Pfeilschaft VICTORY ARCHERY VForce HV bitte Spine 300 nehmen verwenden um Gewicht hinter dem Schwerpunkt ein zu sparen allerdings muss man sich da etwas Gedanken machen da dieser dünner als 8mm ist.
Wenn es Probleme mit der DXF geben sollte bitte kurz melden ich verwende da nun ein anderes Format / Program dafür.
In der PDF Übersicht sind die Materialangaben und hier auf der ersten Seite sind angaben zum weiter benötigtem Material.
Xres Übersicht.pdf
(162.31 KiB) 662-mal heruntergeladen
Xres.dxf
(2.97 MiB) 361-mal heruntergeladen
Viel Spaß beim basteln
Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister

Benutzeravatar
Realyser
Beiträge: 226
Registriert: So 13. Apr 2014, 20:58
Wohnort: Steinheim-NRW

Re: X-RES

Beitrag von Realyser » Do 26. Okt 2017, 20:27

paulpanter82 hat geschrieben:Moin Leude

In Rücksprache mit Uwe habe ich mich dazu entschlossen die Daten für Xres zu veröffentlichen.
Der klappen freie Endleisten Teil ist nun auch aus 1 mm Sperrholz. Der Bogen vor der Endrippe und selbige sowie Rippe 28 wird nun aus 2mm Sperrholz aufgebaut um diese Bruch gefährdete Stelle zu festigen.
Anstelle des 8mm cfk Rohres als Verlängerung der Pfeilschäfte würde ich da mal einen leichteren Pfeilschaft VICTORY ARCHERY VForce HV bitte Spine 300 nehmen verwenden um Gewicht hinter dem Schwerpunkt ein zu sparen allerdings muss man sich da etwas Gedanken machen da dieser dünner als 8mm ist.
Wenn es Probleme mit der DXF geben sollte bitte kurz melden ich verwende da nun ein anderes Format / Program dafür.
In der PDF Übersicht sind die Materialangaben und hier auf der ersten Seite sind angaben zum weiter benötigtem Material.
Xres Übersicht.pdf
Xres.dxf
Viel Spaß beim basteln
Gruß Michael
:shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:

Wow, vielen Dank euch beiden!
Der rückt jetzt ganz weit oben auf meine ToDo Liste

:thumbup: :thumbup:

Gruß
Marco

Benutzeravatar
kosmo83
Beiträge: 92
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 14:22
Wohnort: Detmold

Re: X-RES

Beitrag von kosmo83 » Fr 27. Okt 2017, 07:43

Hi,

danke!!
Was die Pfeilschäfte betrifft, schaue ich noch mal ;)
Mache den Kram (Bogenschießen) nun seit 17 Jahren, vielleicht habe ich noch was passendes im Fundus.
Ich hatte Thomas damals auch die Victory für die Horti empfohlen ;)
Ciao
Chris

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6006
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: X-RES

Beitrag von UweH » Fr 27. Okt 2017, 18:12

paulpanter82 hat geschrieben:In Rücksprache mit Uwe habe ich mich dazu entschlossen die Daten für Xres zu veröffentlichen.
Hi Michael, danke für die Veröffentlichung Deiner Konstruktion. Ich habe den Post mit den Daten bei RC-Network verlinkt.

Auch hier noch meine Hinweise zu den Daten:
die Konstruktion ist von vorn herein für den Aufbau aus Frästeilen gedacht! Wer die Teile von Hand schnitzen möchte kann das tun, aber ich bezweifle dass die Konstruktion dann ausreichend genau gebaut werden kann um die guten Flugeigenschaften der Frästeilvariante erreichen zu können.


Kleingedrucktes:
Das Herstellen der Frästeile ist nur für privaten Gebrauch gestattet, gewerbliche oder Nebenerwerbs-Fräser die das Modell als Serienbausatz gegen Geld anbieten bekommen wahlweise von mir oder von meinem Anwalt Backpfeifen :P :roll:

Allen Interessenten viel Spaß beim nachbauen und fliegen des X-RES ;-)

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
kosmo83
Beiträge: 92
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 14:22
Wohnort: Detmold

Re: X-RES

Beitrag von kosmo83 » Fr 27. Okt 2017, 18:36

Wo ist denn nun die optimale Haken-Position ;)
Ciao
Chris

Benutzeravatar
kosmo83
Beiträge: 92
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 14:22
Wohnort: Detmold

Re: X-RES

Beitrag von kosmo83 » Sa 28. Okt 2017, 21:13

Sag mal Uwe,

hast du bei deinem X-Res die Bremsklappen weggelassen?
Wo siehst du sonst beim Bau noch Verbesserungspotenzial oder Gewichtseinsparpotential.

Wären die 600g möglich ?
Ciao
Chris

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6006
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: X-RES

Beitrag von UweH » Sa 28. Okt 2017, 21:36

kosmo83 hat geschrieben:hast du bei deinem X-Res die Bremsklappen weggelassen?
Hi Chris, ich habe Bremsklappen eingebaut, aber weil ich zu billige und zu kleine Servos dafür hatte sind sie beim einbauen und einstellen abgeraucht.
Ersatz werde ich bei der Reparatur des Landeschadens vom Urlaub vorsehen.

kosmo83 hat geschrieben:Wo siehst du sonst beim Bau noch Verbesserungspotenzial oder Gewichtseinsparpotential.

Wären die 600g möglich ?
Der Flieger müsste beim Flächeninhalt kleiner werden um Gewicht zu sparen, aber das zählt nur für den Wettbewerb. Für die Freizeitfliegerei ist er bis ca. 700 g nicht zu schwer, drüber wird die Grundgeschwindigkeit schneller und die Flatterneigung nimmt zu.

Die Hochstarthakenposition hat scheinbar noch niemand erflogen, ideal wären ein paar Millimeter hinter dem Schwerpunkt und Klappen runter wie beim RES-Dart......falls er dabei nicht abreißt.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
kosmo83
Beiträge: 92
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 14:22
Wohnort: Detmold

Re: X-RES

Beitrag von kosmo83 » Sa 28. Okt 2017, 21:46

Ok,
danke.
Naja, hier in Minden und Stadthagen gibt es ja 2 RES-Wettbewerbe und ich dachte, ich versuche mal mein Glück, ein wenig mit dem X-Res mitzufliegen, daher die Frage.
Oder gegen den AndREaS von meinem Bruder :P

Prinzipiell will ich aber nen entspannten Thermik-Segler und dass kann er ja und kein Wettbewerbsmodell
Ciao
Chris

Benutzeravatar
kosmo83
Beiträge: 92
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 14:22
Wohnort: Detmold

Re: X-RES

Beitrag von kosmo83 » So 29. Okt 2017, 13:41

Hallo,

Ich habe mal meine aktuellen Werbezettel von Easton, Carbon Express, Victory und Co durchgesehen.
Anstatt des Easton-Fatboy mit 8,3 gpi (grain per inch) bei 340er Spine hat, würde ich den neuen Super-Drive mit 7,43 gpi bei 325er Spine nehmen.
Das sind 222,9 grain (14,4g) zu 249 grain (16,13g) bei 30 Zoll länge gerechnet.
Erhältlich http://www.elias-bogensport.de/index.ph ... ct_id=1462

Der Innendurchmesser müsste bei etwa 8,26mm liegen.

Der V-Force HV hat einen Außendurchmesser von 0,290 inch, also ca. 7,4mm bei 7,2gpi und 300er Spine. (216 grain@30" oder 14g)
Der Easton Lightspeed hat einen Außendurchmesser von 0,300 inch, also 7,62 passt also vom durchmesser etwas besser :P, ist etwas weicher (340er Spine) und 8,2 gpi ( 246 grain@30" oder 16g)

Ein vergleichbares CFK-Halbzeug wiegt rund 10g mehr.

Allerdings hat Victory seit einiger Zeit eine so genannte ice-ceramic auf den schäften, welche das anhaften von Scheibenmaterial beim Ziehen der Pfeile aus der Scheibe verhindern und somit das ziehen erleichtern soll.
Diese Beschichtung muss runter geschliffen werden, um eine vernünftige Verklebung herzustellen, nur im hinteren Bereich, wo die Federn aufgebracht werden, ist diese Beschichtung nicht vorhanden.

http://www.elias-bogensport.de/index.ph ... uct_id=452

Nein, ich bekomme von Elias-Bogensport keine Rabatte ;)

Wer will noch alles Schäfte haben ?
Dann könnte ich oder wer anders eine entsprechende Bestellung im Dutzend oder 2 Dutzend aufgeben
Ciao
Chris

Antworten