X-RES

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5783
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: X-RES

Beitrag von UweH » Sa 28. Feb 2015, 12:15

Hallo Leute,

heute ist hier endlich mal wieder schönes Wetter, Zeit für den roll-out des Rohbaus meines X-RES.

Die bei Michael zuletzt gegen Flattern anfällige Wingletanbindung habe ich anders gelöst. 3 stehend eingebaute Stege im letzten Rippenfeld, die im Endleistenbereich mit der Beplankung einen rechteckigen Kasten bilden und ein kleines zusätzliches Kohleprofil in der Außenseite des Wingletfuß ergeben ein recht steifen Außenflügel, da wackelt nix wenn die beiden M3-Kunststoffschrauben angezogen sind.
Wingletgewicht ist das selbe wie bei Michael, bespannfertig 10 Gramm pro Stück.
Baubilder gibts wieder in einem kompakten Paket wenn die Ruder ausgeschnitten und die Servohalter eingebaut sind ;-)
Klein_IMG_4359.jpg
Klein_IMG_4360.jpg
Klein_IMG_4362.jpg
Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
Peter V.
Beiträge: 322
Registriert: Do 17. Feb 2011, 10:21
Wohnort: Nord Niederlände

Re: X-RES

Beitrag von Peter V. » Sa 28. Feb 2015, 12:26

Mooi gebouwd Uwe, sieht sehr gut aus.

Habe es nicht ganz mitbekommen, start mit flitschen (oder auch mit motoraufbau möglich?)

Binn hespannt auf die Farbe-ausstellung.
Wenn es ein bausatz gibt, ist das dann mit Pfeilrohren? Ich frage das weil die im Holland schwer zu bekommen sind.

Grüss

Peter
Grüssen,

Peter

Neben Flugzeugen, auch Nurflügel

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5783
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: X-RES

Beitrag von UweH » Sa 28. Feb 2015, 12:42

Hallo Peter,

Michael hat die Teile für ein E-Mittelstück schon konstruiert, Du kannst hier an seinem Prototyp sehen wie das fertig aussieht: http://www.thermik-board.de/viewtopic.p ... =80#p45692
und hier im Bau: http://www.thermik-board.de/viewtopic.p ... =20#p44044

Ich werde erst mal keinen Motor einbauen weil ich dafür die Kabel anders verlegen und schalten müsste, das ist mir zu viel Gewicht weil ich den Flieger auch im Wettbewerb im Hochstart einsetzen möchte.

Die dicken Hauptrohre sind Pfeilschäfte Easton Fat Boy mit 9 mm Außendurchmesser, der Rest sind normale Kohlerohre.
Wenn Thomas eine Serie davon macht kann er vielleicht für die Niederländer die Pfeilrohre auf Wunsch bei legen?!

Bei den Farben weiß ich noch gar nicht was ich mache, ....außer bei den Winglets, die werden Oralight weiß transparent weil das leicht ist und in der Sonne so schön leuchtet ;-)

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
paulpanter82
Beiträge: 1077
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 20:30

Re: X-RES

Beitrag von paulpanter82 » Sa 28. Feb 2015, 13:13

Hallo Leude

Ich habs endlich mal geschafft meine schwarzen Eier auf den Flieger zu kleben je eins oben und unten. :mrgreen: Sind auch mit Spannlack überstrichen. Hoffe mal das ich den Flieger dann beim Start am Gummi besser festhalten kann nachdem das Vlies allein doch relativ rutschig ist.
Griffmöglichkeit.jpg
UweH hat geschrieben:heute ist hier endlich mal wieder schönes Wetter, Zeit für den roll-out des Rohbaus meines X-RES.
Als ich heut morgen aufgestanden bin hats hier schon wieder geschneit :roll:
Morgen schauts auch nach Regen / Schnee aus und dann erzählen so Umweltforscher was von Klimaerwärmung...

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister

Benutzeravatar
sonouno
Beiträge: 443
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 18:48

Re: X-RES

Beitrag von sonouno » Sa 28. Feb 2015, 13:50

muy bien !!
gleich auf 2 Baustellen :D gut gut...

wirklich ein schöner Flügel :thumbup:

grüssle, Christof ;-)

ps: @Uwe... diese multigelochte Innenhalbrippe taucht bei Michael aber nicht auf....
gibts da was zu sagen dazu ? :roll: :)
fliag Vogl fliag, fürcht di ned vorm Wind, steig so hoch du kannst....
stell da voar du tanzt.....in de Höh....bis nimma mehr weidaa geht...
*Willy Michl*

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5783
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: X-RES

Beitrag von UweH » Sa 28. Feb 2015, 17:54

sonouno hat geschrieben:ps: @Uwe... diese multigelochte Innenhalbrippe taucht bei Michael aber nicht auf....
gibts da was zu sagen dazu ? :roll: :)
Hallo Christof,

ich hab in die Sperrholzteile einfach noch ein paar Löcher mehr rein gemacht, auch die Erleichterungslöcher in den Wingletrippen sind zusätzlich drin, gleichen aber grad mal das Mehrgewicht des zusätzlichen Kohleprofils im Wingletfuß aus....das sind also mehr psychologische Modifikationen.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
sonouno
Beiträge: 443
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 18:48

Re: X-RES

Beitrag von sonouno » Sa 28. Feb 2015, 18:13

ahh, ok, danke für die Antwort.

hab grad quadratische CFK-Rohre entdeckt 8x8 mm aussen...sind evtl ein Tick schwerer + teurer als Rohr
wären aber torsionsstabiler ?
gäbe es auch in 10 x 8 mm Rechteckig mit rundem Loch 6 mm Durchmesser...
ahhh, ich denk mal wieder kreuz und quer... :roll:

grüssle, Christof ;-)
fliag Vogl fliag, fürcht di ned vorm Wind, steig so hoch du kannst....
stell da voar du tanzt.....in de Höh....bis nimma mehr weidaa geht...
*Willy Michl*

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5783
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: X-RES

Beitrag von UweH » So 1. Mär 2015, 00:21

sonouno hat geschrieben:hab grad quadratische CFK-Rohre entdeckt 8x8 mm aussen...sind evtl ein Tick schwerer + teurer als Rohr
wären aber torsionsstabiler ?
Hallo Christoph, runde Rohre sind beim Verhältnis Gewicht zu Torsionssteifigkeit besser als quadratische (Stichwort "Widerstandsmoment"), sind aber bei der Biegesteifigkeit den Rechteckrohren unterlegen. Wenn es nicht auf das optimale Gewicht ankommt sind die rechteckigen Rohre durchaus brauchbar und wenn man keinen Bock hat ein durchdachtes Tragsystem für ein Flugmodell zu konstruieren.......oder auch wenn die Torsionsbelastungen nur klein sind, also vor allem bei ungepfeilten oder gering gepfeilten Flügeln.

Gruß,

Uwe
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
sonouno
Beiträge: 443
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 18:48

Re: X-RES

Beitrag von sonouno » So 1. Mär 2015, 07:42

Hallo Uwe,
ich war da gedanklich beim Brett... dachte mir so ein quadratisches oder eckiges Rohr könnte man im Innenteil leichter verbauen und gleich als Steckungsaufnahme für ein 6 mm Stab verwenden.
Bei hoher Streckung kann man aussen im Flügel mit 6 mm Rohr dann weiter machen und Gewicht sparen.

Beim Pfeil könnt man sich die Aufdopplung mit den Kohlestäben sparen da es torsionsstabiler ist und konstruktiv wär eckig leichter beim Einbau zu händeln.... so rumgedacht halt :roll:

grüssle, Christof ;-)
fliag Vogl fliag, fürcht di ned vorm Wind, steig so hoch du kannst....
stell da voar du tanzt.....in de Höh....bis nimma mehr weidaa geht...
*Willy Michl*

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5783
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: X-RES

Beitrag von UweH » So 1. Mär 2015, 21:27

sonouno hat geschrieben:Beim Pfeil könnt man sich die Aufdopplung mit den Kohlestäben sparen da es torsionsstabiler ist
Hallo Christof, bei gleichem Gewicht ist das eckige Rohr nicht torsionssteiferals das runde, nur wenn man mehr Wandstärke und damit mehr Gewicht verbaut.
Wenn man zusammengesetzte Querschnitte wie das Rundrohr mit der Gurtaufdopplung oder eine D-Box mit einem Holm als hinteren Abschluss verwendet kann man die notwendigen Materialbelegung relativ gut auf die Belastungen abstimmen.
Das setzt natürlich voraus dass man dabei weiß was man da tut, ansonsten macht man halt dick Material rein oder benutzt fette Vierkantrohre und baut einen Motor in den Segler damit er oben bleibt :P

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Antworten