MimaRES

Benutzeravatar
tomslara
Beiträge: 132
Registriert: Do 24. Mai 2012, 06:34
Kontaktdaten:

Re: MimaRES

Beitrag von tomslara » Mo 22. Sep 2014, 20:18

Hallo Uwe,
sehr schön wieder mal einen Bericht von dir zu lesen. Ich dachte schon der Bausatz ist verloren gegangen. :)
Bitte weiter berichten. Sollte es Änderungen geben, bitte mitteilen.

Viel Spaß beim bauen.

Gruß Thomas

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5345
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MimaRES

Beitrag von UweH » Mo 22. Sep 2014, 20:39

tomslara hat geschrieben:sehr schön wieder mal einen Bericht von dir zu lesen. Ich dachte schon der Bausatz ist verloren gegangen. :)
Hallo Thomas, den Bausatz würde ich nie hergeben, aber Minirock und DM-Ares haben so einige Verschiebungen ergeben


tomslara hat geschrieben:Sollte es Änderungen geben, bitte mitteilen.
In 2 Rippen fehlen die Löcher für die 3 x 1 Kohlegurte, ich geb noch durch in welchen, aber jetzt sind bis auf die Randbögen und die Beplankung alle Frästeile verbaut und das paßt alles einwandfrei :thumbup:

Kommendes Wochenende sollte der Rohbau eigentlich fertig sein und es macht tatsächlich viel Spaß den Flieger zu bauen....naja, es ist halt auch so einiges an Verkastung dabei :roll: ;-)

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5345
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MimaRES

Beitrag von UweH » So 5. Okt 2014, 22:43

UweH hat geschrieben:Kommendes Wochenende sollte der Rohbau eigentlich fertig sein und es macht tatsächlich viel Spaß den Flieger zu bauen....naja, es ist halt auch so einiges an Verkastung dabei :roll: ;-)
Hallo Leute, die Fertigstellung des Rohbaus hat noch ein Wochenende länger gedauert, aber nachdem klar war dass ich den Flieger dieses Wochenende nicht in die Luft bekomme habe ich mir gedacht, ich mach die restlichen Arbeiten lieber gescheit als schnell. Wann der neue Mimares fliegt weiß ich noch nicht, im Moment sind die Ruder ausgetrennt und es sind vor dem Bespannen noch ein paar kleine Restarbeiten zu machen die aufhalten, aber ich bleib dran.

Hier also die Bilder vom Rohbau von heute, Gewicht 610 Gramm. Damit dürfte ein Fluggewicht um 900 g raus kommen....zu schwer für RES, aber gut für einen leichten agilen 2 m Hangsegler und dafür ist Mimares ja auch eigentlich gedacht ;-)
Klein_IMG_3133.jpg
Klein_IMG_3134.jpg
Klein_IMG_3136.jpg
Gruß,

Uwe
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
paulpanter82
Beiträge: 1068
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 20:30

Re: MimaRES

Beitrag von paulpanter82 » So 5. Okt 2014, 23:20

Hallo Uwe

Schick schick :thumbup:
Vlies, Koverall oder Folie?

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5345
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MimaRES

Beitrag von UweH » So 5. Okt 2014, 23:35

paulpanter82 hat geschrieben:Vlies, Koverall oder Folie?
Koverall mit der 2K UP-Grundierung und Decklack von Remmers.

Ich hab damit schon einen Vorversuch mit dem koverallbespannten Hortiflügel gemacht und das sieht sehr gut aus: gut gefüllte und damit recht glatte Gewebestruktur, etwas höhere Transparenz als bei Spannlack und seidenglänzende Oberfläche.
Fürs verkleben will ich Oracover-Heißsiegelkleber verwenden.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5345
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MimaRES

Beitrag von UweH » Sa 11. Okt 2014, 23:50

HI Leute,

Mimares 2 ist bespannt und 2 x Grundierung von Remmers ist auch drauf.

Das verkleben des Koverall mit Heißsigelkleber ist etwas knifflig, am besten 2 x Oracover-Kleber auf die Klebestellen und immer gut abtrocknen lassen.
Dann:
- einseitig Koverall drauf, an den Rändern anbügeln und bei schneiden.
- auf das Koverall an den Rändern 2 x Heißsiegelkleber und gut abtrocknen lassen
- zweite Seite Koverall und wenn alles gleichmäßig aufgebracht ist...
- ...spannen, aber dabei nur die Falten raus bügeln, keine Vorspannung (ggf. Verzug) in das Gewebe einbringen
- dünn Lack pinseln ohne Tropfen auf der Innenseite zu verursachen

Auf den Bildern sind 2 Lagen Grundierung drauf, damit sind die Lücken zwischen den Fadenkreuzungen dicht, aber für die Oberfläche die ich haben möchte kommen noch1 x örtlich Buntfarbe und 2 Lagen PU-Lack drauf.
Klein_IMG_3262.jpg
Klein_IMG_3263.jpg
Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5345
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MimaRES

Beitrag von UweH » So 12. Okt 2014, 19:12

Hallo Leute, heute war Erstflug.

Einige Bauteile waren noch etwas improvisiert, so die provisorische rote Folie auf den Rudern, Tesascharnier statt Silikon, Multilock fehlt noch und die Ruderanlenkung war alles andere als optimal, aber Mimares fliegt.
Beim Erstflug waren die berühmten 2-3 Klicks Höhenruder notwendig, aber dann folgte ein etwa 10-minütiger Flug mit Loopings und auch ein oder zwei Rollen.
Bei den weiteren Flügen wanderten noch 10 Gramm Blei in die Flügelnase, damit passt der Schwerpunkt jetzt sehr gut.
Am Ende hab ich sogar noch erfolgreich ein paar kurze Flüge ohne die Winglets gemacht. Das geht zwar, aber die Gefahr des Taumelsturz ist recht groß, Mimares ist nicht als echte Horten ausgelegt.
Ich hab eine wingletlose Runde auch auf Video.
Das Fluggewicht liegt mit der schweren Bespannung jetzt bei genau 1100 Gramm und das passt für den leichten Hangsegler in Ergänzung zum ARES sehr gut.

Leider sind die verwendeten Servos KST DS245MG unterdimensioniert, besonders in Verbindung mit der labberigen Anlenkung flattern im Schnellflug die Ruder etwas.
Ich werd mal ausprobieren ob die gleich dünnen KST DS245H kräftiger sind, die machen im ARES light eigentlich einen sehr guten Eindruck....oder die 245S an 5 Zellen, die haben auf der Verpackung schon bei 6 V mehr Kraft als die 245MG.

Hier ein paar Fotos vom Zweitflug und die letzten beiden sind von einem der Flüge ohne Winglets.
Ein Video von heute kommt voraussichtlich in den nächsten Tagen.

Gruß,

Uwe.
Klein_IMG_3264.jpg
Klein_IMG_3265.jpg
Klein_IMG_3266.jpg
Klein_IMG_3269.jpg
Klein_IMG_3270.jpg
Klein_IMG_3276.jpg
Klein_IMG_3298.jpg
Klein_IMG_3334.jpg
Klein_IMG_3335.jpg
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
Nurflügelfan
Moderator
Beiträge: 1369
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 14:04
Wohnort: Kaufbeuren

Re: MimaRES

Beitrag von Nurflügelfan » So 12. Okt 2014, 19:32

Hallo Uwe,

Glückwunsch zum Erstflug von MimaRES 2". :thumbup:

Was mir aufgefallen ist, dass die Bespannung zwischen den Rippen besonders an der Nase stark eingefallen ist. War das bei der Bespannung mit Folie auch so extrem? :?

Grüße, Max.

Benutzeravatar
paulpanter82
Beiträge: 1068
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 20:30

Re: MimaRES

Beitrag von paulpanter82 » So 12. Okt 2014, 19:39

Hallo Uwe

Schick schaut gut aus die Schwarte :mrgreen:
Ich dachte Koverall wird nicht so transparent liegt das an den Remers Lacken?
Die 245H oder S unterscheiden sich doch nur in der Gehäuseart :roll:
Ich bin mal auf Xres gespannt der kommt nächsten Samstag wenn sich DHL nicht sooo blöd anstellt.

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5345
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: MimaRES

Beitrag von UweH » So 12. Okt 2014, 20:35

Danke für die guten Wünsche Leute, Mimares fliegt echt sehr geil ;-)
Nurflügelfan hat geschrieben:Was mir aufgefallen ist, dass die Bespannung zwischen den Rippen besonders an der Nase stark eingefallen ist. War das bei der Bespannung mit Folie auch so extrem? :?
Das war bei der Folie auch so und ist mit der Horti vergleichbar, der Rippenabstand bei Mimares ist sogar noch etwas geringer.
Vielleicht liegts am Licht auf den Bildern dass es hier so sehr auffällt.
paulpanter82 hat geschrieben:Ich dachte Koverall wird nicht so transparent liegt das an den Remers Lacken?
Die 245H oder S unterscheiden sich doch nur in der Gehäuseart :roll:
Ich bin mal auf Xres gespannt der kommt nächsten Samstag wenn sich DHL nicht sooo blöd anstellt.
Mit dem Remmers-Lack wird Koverall transparenter als mit Spannlack oder Parkettlack. Im Moment sind 2 Schichten Grundierung drauf. Ich mach jetzt noch ein paar Farbakzente mit Acryllack und dann noch mal eine Lage von dem Remmers-Decklack drauf.
Vom KST 245er gibt es 3 Varianten. Dass MG und das H haben unterschiedliche Gehäuse. Ob da noch mehr Unterschied ist weiß ich nicht, die sind beide für 6 V und die Angaben zu Kraft und Stellzeit sind gleich. Das S hat nochmal ein anderes Gehäuse mit anderen Laschen als das H und ist für bis zu 7,2 V zugelassen. Die Werte für die Stellkraft sind schon bei 6 V höher als bei MG und H bei etwas geringerer Geschwindigkeit und mit 7,2 V legt es nochmal an Kraft zu. Da ich MG und S beide unverbaut da habe werde ich die mal zusammen laufen lassen und vergleichen, ich hoffe das S löst mein Problem.....ansonsten kommt halt wieder die Traditionslösung mit dem Dymond D60 rein.....das hat aber leider Kunststoffgetriebe.

Auf X-Res bin ich auch gespannt, hab bei Thomas schon 2 Stück bestellt wenn alles passt, einen für mich und einen für Dietmar, meinen RES-Coach von Coburg ;-)

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Antworten