CO5 Baubericht / Kreistwienix

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1356
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von Koarl »

Danke!

Norbert1

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von Norbert1 »

Koarl hat geschrieben:Danke!
Hi Koarl
muss dich enttäuschen die Daten habe ich nicht mehr müssen auf meinen anderen Rechner gewesen sein der mir abgeschmiert ist durch Viren
und da konnten wir nicht mehr alles retten Sorry

Norbert

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1356
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von Koarl »

Schade trotzdem danke!

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1356
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von Koarl »

Sag mal Norbert, hattest du deine Kerne mit der Schwerkraftanlage geschnitten? Hat das mit der Pfeilung geklappt? Wollte nämlich gerade Kerne für deinen Enkele Zagi schneiden und das hat überhaupt nicht funktioniert.

Norbert1

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von Norbert1 »

Koarl hat geschrieben:Sag mal Norbert, hattest du deine Kerne mit der Schwerkraftanlage geschnitten? Hat das mit der Pfeilung geklappt? Wollte nämlich gerade Kerne für deinen Enkele Zagi schneiden und das hat überhaupt nicht funktioniert.
hi Koarl
Ja habe meine kerne mit der Schwerkraft Anlage geschnitten aber es ist ein wenig Triki , habe glaube ich immer wieder mal ein seil nachziehen müssen mit der Hand
Norbert

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1356
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von Koarl »

Danke!
Man könnte die Länge der Anfangs- und Endrippe durch 10 teilen und sich dann Zählmarken mit Edding auf's Styro malen und anhand denen die Seile etwas nachziehen.
Hat sonst vielleicht wer einen Tip wie man Kerne mit solcher Pfeilung alleine schneiden kann? Zu zweit schneiden fällt bei mir nämlich flach.

Udo

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von Udo »

Bis 75cm schneid ich die noch selbst, aber das braucht übung. Die Mittelstücke für die Rumpfanformung sind von Hand etwas Schwierig zu schneiden. Ich flieg Elektrisch deswegen bekommt der nen Rumpf. Der erste wird der Oldi. :D Der 3. Versuch ihn Nach zu bauen, Berufung geht einfach vor.

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1356
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von Koarl »

Vielleicht schneide ich die Tage mal Kerne für'n Kreistwienix. Ich wollte deshalb noch mal zu meinem besseren Verständnis fragen wie das nun geht mit orthogonal. Der aerodynamische Unterschied ist mir dabei einerlei, mir gehts lediglich darum das Schneiden zu erleichtern.
Ist das so richtig:

Ich richte mir die Blöcke entsprechend der Spannweite und Tiefe rechteckig zu, schneide das Profil ins Styro und hinterher schneide ich den Winkel an Wurzel und Endrippe entsprechend der Pfeilung, ja?

Milan
Beiträge: 51
Registriert: Mi 25. Jan 2012, 08:56
Kontaktdaten:

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von Milan »

Der aerodynamische Unterschied ist mir dabei einerlei, mir gehts lediglich darum das Schneiden zu erleichtern.
Hi Koarl - spring mal in den nächsten Pool, dann kannst du auch wieder klar denken!
(Jeder Flügel fliegt mindestens so weit wie du ihn schmeissen kannst :mrgreen: )

Ob Schwerkraftanlage oder Handbetrieb - dem Zugseil ist es egal ob es den Schneidedraht durch einen Styroblock zieht welcher im rechten Winkel auf dem Bautisch liegt, oder ob dieser mit "Pfeilung" fixiert ist.
Wenn das Zugseil am Schneidedraht mit einer Klammer gegen "Auswandern" gesichert wird, ist das schneiden absolut kein Problem.
LG

Harry

http://www.funkgefluegel.de

........vermeidet Flurschäden durch Aussenlandungen, benutzt Heimkehrhilfen!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6253
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von UweH »

Koarl hat geschrieben:wie das nun geht mit orthogonal. Der aerodynamische Unterschied ist mir dabei einerlei, mir gehts lediglich darum das Schneiden zu erleichtern.
Hi Carlos, bei ortho oder parallel geht es aber nur um einen aerodynamischen Unterschied und nicht darum wie die Kerne geschnitten werden, es ist ein Frage der aerodynamischen Auslegung.
Wenn Du keinen Supaduppa-Hochleister in hochgenauer Bauweise brauchst, sondern nur einen gescheit fliegenden Nurflügel, dann mach es so wie es für Dich am einfachsten zu bauen ist.
Flügeltiefen, Spannweite, Pfeilungswinkel, Schränkungsverlauf und Ruderform und -maße müssen passen, dann ist der Unterschied zwischen ortho und parallel eingebauten Profilen nur ein klitzekleines bisschen mehr Grundgeschwindigkeit der ortho-Variante bei gleichem Gewicht......in der Theorie. Die Praxis: Bauungenauigkeiten oder Gewichtsunterschiede verändern da mehr als ortho oder parallel.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Milan
Beiträge: 51
Registriert: Mi 25. Jan 2012, 08:56
Kontaktdaten:

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von Milan »

Wenn Du keinen Supaduppa-Hochleister in hochgenauer Bauweise brauchst, sondern nur einen gescheit fliegenden Nurflügel, dann mach es so wie es für Dich am einfachsten zu bauen ist.
Moin Uwe.

Wirst du plötzlich Altersmilde? ;-)
LG

Harry

http://www.funkgefluegel.de

........vermeidet Flurschäden durch Aussenlandungen, benutzt Heimkehrhilfen!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6253
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von UweH »

Milan hat geschrieben:
Wenn Du keinen Supaduppa-Hochleister in hochgenauer Bauweise brauchst, sondern nur einen gescheit fliegenden Nurflügel, dann mach es so wie es für Dich am einfachsten zu bauen ist.
Moin Uwe.

Wirst du plötzlich Altersmilde? ;-)
Hallo Harry, nööö, das ist eher Erfahrung. Ich war auch nie so der ortho-Fanatiker, nur ortho-Fan.
Zu ortho gehört eine punktgenaue Auslegung und eine sehr genaue Bauweise.
Der CO5 und der Kreistwienix haben wenig Pfeilung, also auch wenig Pfeilungseinfluß. Den Auslegungspunkt kann man mit den Wölbklappen etwas nachregulieren, wenn man das erfliegen kann. Dazu noch handgeschnittene Kerne in Styro die in Positiv verbaut werden, wo soll da noch ein Leistungsvorteil von ortho her kommen?
Da ist vielleicht die größere Profildicke von parallel in Verbindung mit steifer Belegung und einer Ballastiermöglichkeit die bessere Wahl für Flugdynamik weil es nicht so schnell flattert wie bei der Profilausdünnung die sich mit ortho ergibt.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1356
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von Koarl »

Also kann ich das so machen, wie ich geschrieben hab?

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6253
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von UweH »

Koarl hat geschrieben:Also kann ich das so machen, wie ich geschrieben hab?
Ja, aber achte darauf dass Du den Schränkungswinkel des Außenteils dabei nicht allzu sehr veränderst und dass beim abschneiden der Ecken die Pfeilungswinkel und Parallelität der Winglets genau paßt.

Gruß,

Uwe
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1356
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von Koarl »

Ok, Pfeilungswinkel und Parallelität ist klar, aber wie halte ich den Schränkungswinkel ein?

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9726
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von christianka6cr »

Moin

Wenn du meine Aluschablonen nimmst, was ich annehme, ist da alles komplett und korrekt (es fliegen ja schließlich einige der Kreistwienixe aus diesen Schablonen gut verteilt auf dem Planeten) dabei. Einfach Wurzel, T1, T2, Randbogen anpinnen, schneiden, pressen, fertig.

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1356
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von Koarl »

Hast du die Kerne so geschnitten wie ich geschrieben habe? Rechteckig zurichten, Profile schneiden, dann Wurzel und Endrippe entsprechend der Pfeilung abschneiden?

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9726
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von christianka6cr »

Sowohl als auch. Es waren wohl bis du die Schneiderippen bekommen hast 50/50 Ortho und Normal im Endeffekt.

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Benutzeravatar
Jürgen W.
Beiträge: 271
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 18:29

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von Jürgen W. »

Interferenzstaubsauger
Interferenzstaubsauger
Moin.
Fliege seit einiger Zeit wieder Kreistwienix. Mir war aber auch etwas nach basteln.
Heute das erste Mal mit den DSA geflogen.
Abriß ist noch gutmütiger geworden und das flattern ist bis jetzt nicht mehr aufgetreten.
Ob das jetzt daran liegt, das die Winglets jetzt bocksteif sind? Zumidest kann man jetzt auch etwas heizen, schnel war mein Kreistwienix ja nie wirklich.
Ob sich die Ignoranz beim anzeigen von Thermik geändert hat, konnte ich in Ermangelung
selbiger nicht beurteilen. Bisher ging es einfach nach oben, aber wackeln/aufnicken/etc
konnte ich noch nicht beobachten. Also doch mal ein Vario einbauen.
In wie weit sich die DSA auf den Schwerpunkt und das Klappenmanagement auswirken,
werde ich noch ausprobieren. Zumindest war heute die Wölbklappe nicht mehr selbsttrimmend,
war aber auch etwas schwerer/kopflastiger unterwegs. Für Experimente am Schwerpunkt war
es auch zu bockig.
Auch wenn es modernere Designs gibt, macht mir das Ding immer noch Spaß.

MfG Jürgen

P.s.: Sollte es nicht eine Pro/Kontra-Diskussion zu den DSA geben?

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1356
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von Koarl »

Was ist ein DSA?

Benutzeravatar
Jürgen W.
Beiträge: 271
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 18:29

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von Jürgen W. »

DSA-Rohr
Dateianhänge
DSA-Rohr
DSA-Rohr

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6253
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von UweH »

Koarl hat geschrieben:
So 24. Jun 2018, 09:57
Was ist ein DSA?
Hallo Carlos,

ein DSA-Rohr (DSA = Druck-Sog-Ausgleich) ist eine speziell geformte Röhre am Flügel-Winglet-Übergang, die Strömungsablösungen am Wingletfuß reduziert. Damit soll die Leistung und das Handling von Wingletpfeilen verbessert werden.
Ganz sicher verbessert es den Maximalauftrieb und den Abriß bei Pfeilen die Probleme damit haben, und damit die Thermikflugeigenschaften.
Ob damit tatsächlich auch eine Leistungsverbesserung (Gleiten und Sinken) möglich ist hängt nach meiner Meinung stark vom aerodynamischen Gesamtkonzept ab.

@Jürgen: eine Pro-Kontra-Diskussion zum DSA gibt es schon im Nachbarforum: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... -DSA-Rohre

Ich selbst versuche aus Gründen der Optik, der Vermeidung ungünstiger Zusatzmassen am Außenflügel und des Bauaufwands an meinem Pfeilen ohne DSA-Rohre auszukommen, wahrscheinlich fliegen sie deshalb so schlecht :P :D

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
Jürgen W.
Beiträge: 271
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 18:29

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von Jürgen W. »

Danke für den link.

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1356
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von Koarl »

Danke!

Benutzeravatar
matzito
Beiträge: 208
Registriert: Do 3. Dez 2015, 06:58
Wohnort: OWL
Kontaktdaten:

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von matzito »

UweH hat geschrieben:
So 24. Jun 2018, 12:29
wahrscheinlich fliegen sie deshalb so schlecht
Nee Uwe, Du musst die Form aussen drum weg machen. :D
Bild Bild Bild Bild

Baumflüsterer
Beiträge: 8
Registriert: Mo 5. Apr 2021, 08:13
Wohnort: Heiligenstadt Ofr.

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von Baumflüsterer »

Servus,

Entschuldigt bitte wenn ich den Thread da noch mal raus hole, aber ich hab irgendwo gelesen das es eine neue Konstruktion vom CO5 geben würde. Dann bin ich auf dieses Forum wieder gestoßen. Leider weigert sich mein Linux Debian dagegen die Datei zu öffnen um zu erfahren ob die Geometrie vom Ur-CO5 bei behalten wurde. Sozusagen wurde nur das Profil von MH45 auf PW106 getauscht ? Mangels geeignetem Holznachschub von meiner geliebten Balsabar liebäugle ich damit die Flügel einfach in Positivbauweise zu bauen. Ich denke mal das sollte bei der Spannweite möglich sein.

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6253
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von UweH »

Hallo Baumflüsterer,

ist Baumflüsterer Dein Vorname oder Dein Spitzname oder wie kann man Dich sonst menschlich anreden? :P

Der Kreistwienix hat die gleiche Geometrie wie der CO5, aber wegen dem Profiltausch vom MH45 auf PW106 ist die Halbspannweiten-Schränkung von - 1,9 auf -3° erhöht. Beschreibung siehe hier: viewtopic.php?p=2768#p2768

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Baumflüsterer
Beiträge: 8
Registriert: Mo 5. Apr 2021, 08:13
Wohnort: Heiligenstadt Ofr.

Re: CO5 Baubericht / Kreistwienix

Beitrag von Baumflüsterer »

Servus Uwe, ich war hier schon mal, Udo ist mein Vorname, Baumflüsterer mein Spitzname, aber nur Online! Alles klar, Danke für die Info. Scheibenkleister, ich hab das glatt übersehen, ich war schon bei Seite 16 :D

Antworten