30" Minibrett "Lilloo"

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6128
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: 30" Minibrett "Lilloo"

Beitrag von UweH »

UweH hat geschrieben:
Do 16. Jul 2020, 18:57
Ich werde berichten wie es weiter geht.....
Hallo Leute,

der "Bau" meines Lilloo von Dietrich hat für ein gedrucktes Modell ziemlich lange gedauert, aber heute war erfolgreicher Erstflug :)

Wie man unten auf den Bildern im Vergleich zu den anderen gedruckten Lilloos weiter oben sieht habe ich ein paar kleine Änderungen vorgenommen damit der Flieger an unserem Felsen hoffentlich ein paar mehr Landungen als die erste aushält, denn dort das bisschen Wiese neben den Schotterflächen zu treffen ist ohne aerodynamische Bremse oft reine Glücksache.

Der Rumpf hat vorne rundrum und hinten auf der Unterseite eine Beschichtung aus 1 x 50er Glasgewebe bekommen, die Unterseite zusätzlich einen Streifen 60er Kevlar.
Bei der Fläche hat Dietrich Kanäle für 2 und 3 mm Kohlestäbe als Holme eingearbeitet, aber am Randbogen gehen die geometrisch bedingt nicht bis ganz raus weil sie dafür nach hinten abgeknickt werden müssten. Der unverstärkte Randbogenbereich ist mir schon beim zusammenbauen an mehreren Stellen angebrochen, deshalb habe ich ihn auch mit 1 x 50er Glas beschichtet.
Der Nasenleistenbereich ist durch das abzeilen des Drucks ziemlich rauh und hat auch keinen sonderlich crashfesten Eindruck gemacht, deshalb habe ich die D-Box nass überschliffen und mit 1 x 30er Carboweave beschichtet, das über die Nasenleiste ein paar Millimeter überlappt und damit an der Crashkante doppelt liegt.

Das Mehrgewicht dürfte bei etwa 25 g liegen, das Fluggewicht mit einem vierzelligen 400 mAh-NiMh-Akku ist 236 g, also etwa 27,5 g/dm².
Trimmblei habe ich keines benötigt, der Schwerpunkt lässt sich durch verschieben des Akkus zwischen 33-35 mm variieren, ich bin jetzt bei 34 mm.

Damit ist die Zelle jetzt recht grabbelfest geworden, und ich hoffe dass sich damit nicht nur die Bauzeit, sondern auch die Lebensdauer meines ersten gedruckten Modells deutlich verlängert.

Als Servos habe ich Master S706 MG von MG-Modellbau verwendet, die sind bei meiner Alula bis gemessenen 75 km/h auch fürs DS erprobt 8-)
Diese 4,7 g Metallgetriebeservos sind etwas länger als die für die Aussparungen vorgesehenen D47 / FS31, durch die notwendige Vergrößerung der Servoschächte habe ich auch gleich auf Überkreuzanlenkung umgebaut.

Die Ruder sind beim Druck mit Schrägen versehen um sie mit Tesa oder Silikon oben anzuschlagen, das habe ich auch nicht geändert und längere Ruderhebel oben verwendet.
Prinzipiell sollten die Ruder beim Brett aber unten angeschlagen werden, das spart etwas Widerstand.
Oben ist die Strömung am Ruderspalt durch den S-Schlag des Profils schon turbulent oder liegt unter der Ablöseblase, da verschenkt man fast nichts wenn dort ein Spalt ist.
Ein Spalt unten ist für die Strömung auf der Druckseite aber eine blöde Stolperstelle und bremst.
Das ist vermeidbar indem man dort das Scharnier anbringt, das beim Brett unbedingt luftdicht sein sollte weil durchströmende Luft vor der Klappe die Trimmbarkeit und damit das Handling verschlechtert.
Ob man die Ruder gerade auf der Oberseite oder überkreuz durch den Flügel anlenkt ist Geschmacksache, die Ruderhebel oben schonen auf jeden Fall die Servogetriebe bei Boden- und Graskontakt.

Mein Lilloo flog mit 33,5 mm Schwerpunkt und nach Augenmaß und Erfahrung eingestellten Ruderausschlägen auf Anhieb, aber wetterbedingt waren bei +30° und schwachem Nordostwind nur ein paar Handwürfe auf meiner flach geneigten Einflugwiese drin.
Immerhin konnte ich den Schwerpunkt noch etwas auf 34 mm zurück und die Trimmung ein paar Klicks tiefer nehmen, aber weil alles so gut klappte und der Lilloo brav und flott da hin fliegt wo man hin steuert freue ich mich jetzt besonders auf den ersten Einsatz am steilen Hang.
Ich denke die Verstärkungen haben auch einiges für die DS-Festigkeit gebracht, auch wenn der gedruckte Lilloo wegen der viel rauheren Oberfläche und geringeren Flächenbelastung nicht an den Speed des FiFi von Max ran kommen dürfte, aber dafür gibts ja dann den Lilloo aus Formen :D .....irgendwann mal..... :roll: ..... im nächsten Leben oder so :cry:

Danke nochmal an Dietrich für das Modell, schön dass ich die Erfahrungen mit der gedruckten Zelle machen kann und als Prototypenerprobung des Lilloo flieg ich das Teil sehr gerne :thumbup:

Gruß,

Uwe.
Klein_IMG_8233.jpg
Klein_IMG_8235.jpg
Klein_IMG_8238.jpg
Klein_IMG_8239.jpg
Klein_IMG_8240.jpg
Klein_IMG_8242.jpg
Klein_IMG_8244.jpg
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Diti
Beiträge: 19
Registriert: Do 7. Nov 2019, 20:01

Re: 30" Minibrett "Lilloo"

Beitrag von Diti »

Da bin ich jetzt echt mal gespannt wie der, trotz rauher Oberfläche bei DS am Hang geht.

VauPee
Beiträge: 144
Registriert: Di 9. Apr 2019, 21:16

Re: 30" Minibrett "Lilloo"

Beitrag von VauPee »

Glückwunsch zum erstflug, Uwe ;-)

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6128
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: 30" Minibrett "Lilloo"

Beitrag von UweH »

Danke für die guten Wünsche :)

Heute musste ich unbedingt an den steilen Hang, auch wenn das Wetter alles andere als optimal war, aber die nächsten Tage wird es noch ungünstiger für DS-Versuche :roll:
Die Windrichtung stimmte nur so ungefähr, meist kam der Wind zu weit von rechts um oben zu bleiben. Zwischendurch gabs zwar auch Thermik, aber auch immer wieder plötzliche Flaute. Den Curst konnte ich als Antester flitschen, aber für den Lilloo musste es mangels Flitschenstift aus dem Handstart zum oben bleiben reichen.....es hat nicht immer gereicht und auch die Einstellungen für den Handstart passten Anfangs noch nicht, aber er hat alles fast unbeschadet überlebt, sogar eine Absauflandung im Schotterfeld hinterließ nur ein kleines, unbedeutendes Loch unten am Heck. Hier hat beim Einschlag auch die Tesabefestigung der Fläche nachgegeben und schlimmeres verhindert, so wie es sein soll :)

DS mit dem Lilloo geht sehr gut, er war heute zwar nur 2 km/h schneller als mein Alula-Rekord, aber bei weniger als halb so viel Wind.
Die Billigservos haben bei der Auflösung und Rückstellung spürbare Defizite gegenüber den KST X08 im FiFi, aber wenn man sich ein bisschen darauf einstellt gehts trotzdem halbwegs sicher durch die Kreise.
Für die 1-2 bft von halbrechts bin ich mit den heutigen 77 km/h des gedruckten Plastikmodells zufrieden, zumal ich bei den schnelleren Runden des ersten Turns mit mehr Wind noch nicht gemessen habe. Bei guten Bedingungen sind sicher deutlich über 100 km/h möglich, im Flug zeigte der verstärkte Lilloo heute keinerlei strukturelle Schwächen :thumbup:

Nach ein paar Korrekturen der Einstellungen zwischen den Flügen bin ich mit den Flugeigenschaften sehr zufrieden, der Lilloo ist sehr schnell, nimmt aber für die geringe Größe auch Thermik gut an wenn man ihn nicht aushungert. Beim aushungern ist er sehr gutmütig, er kippt nicht einseitig ab und geht beim weiter ziehen in einen stabilen Wag-Stall über.
Wie beim Curst kann man Flugphasen mit unterschiedlichen Höhenrudertrimmstellungen sehr gut nutzen um die Grundfahrt auf die Flugaufgabe einzustellen. Das Eigensteuerverhalten mit dem immer engeren Abfangbogen beim Fahrt aufnehmen ist beim Lilloo auch spürbar, aber sehr viel weniger ausgeprägt als beim FiFi. Hier werde ich aber bei verschiedenen Bedingungen noch mit den Klappeneinstellungen experimentieren und die Billigservos kosten sicher auch noch etwas Präzision beim Handling.

Ich hab auch etwas Videomaterial, aber das schaff ich heute wahrscheinlich nicht mehr zu schneiden, hier erstmal ein paar Fotos.

Gruß,

Uwe.
Klein_IMG_8246.jpg
Klein_IMG_8253.jpg
Klein_IMG_8258.jpg
Klein_IMG_8264.jpg
Klein_IMG_8266.jpg
Klein_IMG_8267.jpg
Klein_IMG_8287.jpg
Klein_IMG_8309.jpg
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6128
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: 30" Minibrett "Lilloo"

Beitrag von UweH »

UweH hat geschrieben:
So 2. Aug 2020, 20:03
Ich hab auch etwas Videomaterial, aber das schaff ich heute wahrscheinlich nicht mehr zu schneiden
.....ein kleines Vorschauvideo hab ich heute noch hin bekommen, DS ist dabei nur sehr kurz, aber ich hab noch viel längere DS- und Fronstside-Szenen und sogar eine butterweiche Landung von heute auf Video....mal schaun ob ich noch ein längeres Video daraus schneide oder auf richtig gute Tage warte :roll:

Gruß,

Uwe.

https://vimeo.com/444066495

Vimeo-Video: http://vimeo.com/444066495
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6128
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: 30" Minibrett "Lilloo"

Beitrag von UweH »

Hier eine lange Videoversion der 3D-Lilloo-Flüge von Gestern, viel Spaß :roll:

Gruß,

Uwe.

https://vimeo.com/444336348

Vimeo-Video: http://vimeo.com/444336348
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Antworten