DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5943
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von UweH » So 12. Jan 2020, 13:09

Claas hat geschrieben:
So 12. Jan 2020, 12:06
Ursprünglich ist Uwe doch davon ausgegangen durch eine "Halbhorten"-Auslegung relativ kleine Winglets zu brauchen
Hi Claas,

im Laufe der Entwicklung vom Aris Mini über Mimares und Attacus zum Dispar ist von der Halbhortenauslegung nur etwas aerodynamische Schränkung durch starke Verringerung der Profilwölbung Richtung Außenflügel geblieben.
Das ursprünglich sehr große Stabilitätsmaß wurde zugunsten geringerer Ruderausschläge=Trimmwiderstände immer weiter reduziert, dadurch sind relativ große Winglets notwendig.
Aris Mini und Mimares habe ich beide bei sehr ruhigen Bedingungen auch mal ohne Winglets geflogen, bei Attacus und Dispar wäre das nicht mehr möglich.
Inzwischen sehe ich die Winglets als Tragflügelsektionen und nicht nur als Seitenleitwerke, dadurch kann ich ganz gut mit ihnen leben.
Gute Rollwendigkeit erreiche ich trotz Winglets durch geringe Profilwölbung im Außenflügel und das beteiligen der Inneren Klappen an der Rollsteuerung, das haben Mimares und auch der Dispar inzwischen gezeigt.
Das geringe Stabilitätsmaß und die hohe Zuspitzung bei geringer Schränkung belasten den Außenflügel und Wingletfuß mit hohem Auftrieb, das führt beim Dispar zu den Problemen weil ich hier viel weniger Reserve als bei den vorherigen Erprobungsmodellen Mimares und X-RES eingebaut habe.....dieses Experiment ging leider schief :(
Die Zusatzschränkung am Wingletanschluss führt hier zu einer deutlichen Auftriebsentlastung des Wingletfuß....obs reicht wird die weitere Flugerprobung mit den Prothesen zeigen.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
jduggen
Beiträge: 471
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 17:53

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von jduggen » So 12. Jan 2020, 17:33

Moin Zusammen,

klar geht es mit dem Flieger weiter... wäre wirklich zu schade. Und solange genug Fahrt anliegt... fliegt er ja immer sehr gut.

Zur Wingletgröße-... ist klar Uwe der richtige Ansprechpartner.. Für den Anfang hatte ich ja die Shooter Leitwerke dran, da war kein Schieben zu sehen, egal was man an Kurvenwechsel auch getrieben hat.
Bei den ersten Versuchen mit DSA Rohren als Wingletfuß hab ich dann auf die kleineren Diva Leitwerke gewechselt. Fliegt auch noch ausreichen "geradeaus", bilde mir aber ein bei schnellen Richtungswechseln bei wenig fahr schon etwas "schieben" zu sehen. Von daher denke ich das bei der Tiefe und Leitwerksfläche schon "gut" is...
Wenn die kleiner werden sollten... müssten sie wie auch immer "effektiver" werden.. Profilierung... Tiefe... Schränkung... oder so.

Heute am Hang haben Uwe und ich die Version 2.0 der Prothese festgelegt... Werde ich die Woche konstruieren. Davon dann wieder 3 Druck, aber aufhübschen und Negativform erstellen.
@ Matze: Keine Vorspur, Symetrisches Profil, keine Turbolatoren. Für den Test habe ich das PLA nur mit 120 Schleifpapier bearbeitet, das reicht gut aus.

Viele Grüße

Jörg

Benutzeravatar
jduggen
Beiträge: 471
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 17:53

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von jduggen » So 12. Jan 2020, 17:34

20190611_160258r.jpg
hier noch der Vergleich der Leitwerke....

von links nach rechts..

Hannibal, CAD Entwurf, Diva, Shooter

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5943
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von UweH » So 12. Jan 2020, 17:58

jduggen hat geschrieben:
So 12. Jan 2020, 17:34
20190611_160258r.jpg

hier noch der Vergleich der Leitwerke....

von links nach rechts..

Hannibal, CAD Entwurf, Diva, Shooter
Hi Jörg,
mir wären die Diva-Leitwerke ohne die ausgesparte Seitenruder-Ecke am liebsten, also die ganzen 110 mm Winglettiefe als Anschluß-Flächentiefe des Flügels, dafür die Höhe der Diva-Leitwerke um das hintere Dreieck gekürzt.
Ich kann mir auch vorstellen das Winglet ganz leicht zu pfeilen und dafür um die Ecke unten schräg abzuschneiden, das macht optisch mehr her und beim kürzen geht weniger Wingletfläche verloren :roll:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Claas
Beiträge: 84
Registriert: So 1. Nov 2015, 21:05

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von Claas » So 12. Jan 2020, 19:00

Alles mal wieder seehr interessant hier.
Jörg, was wiegen die Leitwerke denn so - evtl. könnte man ja besser bei F3J-Leitwerken schauen?

Benutzeravatar
jduggen
Beiträge: 471
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 17:53

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von jduggen » So 12. Jan 2020, 19:50

Hi Claas,

die Leitwerke sind bisher so verbaut worden... wie sie da waren. Liegen so zwischen 30 und 38 g...

Für alle haben ich aber Formen oder könnte auf Formen zugreifen. Wenn das Design bzw die Type "feststeht".. ist es ne Kleinigkeit das dann auch in Leicht zu laminieren.

Viele Grüße

Jörg

Claas
Beiträge: 84
Registriert: So 1. Nov 2015, 21:05

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von Claas » So 12. Jan 2020, 20:20

OK - sonst hätte ich dir meine Tortuga-Leitwerke angeboten... :thumbup:

Benutzeravatar
jduggen
Beiträge: 471
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 17:53

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von jduggen » Mo 13. Jan 2020, 19:43

Hallo Claas,

ah.. ok... vielen Dank für das Angebot. Die sind aber gefühlt noch größer als die vom Shooter.... oder.

Heute schon mit dem neuen Übergangsstück angefangen... es geht voran.

Viele Grüße

Jörg

Claas
Beiträge: 84
Registriert: So 1. Nov 2015, 21:05

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von Claas » Mo 13. Jan 2020, 20:15

Ja, größer und trotzdem leichter - Leitwerkssäge haste ja bestimmt... 8-)

Benutzeravatar
jduggen
Beiträge: 471
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 17:53

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitrag von jduggen » Mi 15. Jan 2020, 19:04

Moin Zusammen,

ah... ok... Claas... komme bei Bedarf drauf zurück. Danke.

Hier noch ein weiterer Flug am Samstag... etwas besser Qualität.

https://vimeo.com/384811644

Jörg

Antworten