Einstellen von V-Leitwerk

Norbert1

Re: Einstellen von V-Leitwerk

Beitrag von Norbert1 » Mi 28. Jan 2015, 22:32

TilmanBaumann hat geschrieben:Misst das in Grad oder mm?

Hi Tillmann
das misst in mm so wollte ich es .

Norbert

Benutzeravatar
TilmanBaumann
Beiträge: 832
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 16:01
Wohnort: Karlsruhe

Re: Einstellen von V-Leitwerk

Beitrag von TilmanBaumann » Mi 28. Jan 2015, 22:53

Sehr praktisch. Weil ständig den Messschieber ran halten macht echt fuchsig.

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9684
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Einstellen von V-Leitwerk

Beitrag von christianka6cr » Mi 28. Jan 2015, 23:00

Moin

Ich habe noch nie in meinem Leben die Ausschläge an einem Leitwerk gemessen. Einfach drüberpeilen, einstellen und fliegen gehen. Falls es nicht passt eben nochmal ändern, aber auch nur wieder mit drüberpeilen.

EWD einstellen über Ausrichten der beiden Leitwerkshälften gegeneinander, dann über einen rechtwinkligen Klotz 2 Striche bzw 4 Punkte, je 2 an der Nase und Endleiste vermitteln und schließlich in die EWD -App eingeben.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Norbert1

Re: Einstellen von V-Leitwerk

Beitrag von Norbert1 » Do 29. Jan 2015, 11:29

Hi
@ Tilman ja genau das war der Grund mir diese Dinger zu Fräsen man kann sie auch kaufen über e-Bay ca. 15 € oder ebend bei mir als Bausatz der enthält dann
die Frästeile , sowie die Skala- Aufkleber die Lasergedruckt sind , benötigt wird dan nur noch 1,5 mm Stahldraht .

@ Christian das hat nichts mit Ewd Zu tun einfach nur um die Ausschläge einzustellen und ich habe immer gehampelt damit nun kann ich es ablesen und gerade beim
V-Leitwerk besser einstellen , das habe ich damit nun schon gemacht , und funktioniert super

Norbert

Bernd H

Re: Einstellen von V-Leitwerk

Beitrag von Bernd H » Fr 30. Jan 2015, 08:20

@ Christian
die Methode für Ruderuaschläge mit einer Lehre einsellen ist nicht die schlechteste bei Serienmodellen wie Norbetrs Res Projekt.
Für Ein, Umsteiger bekommt man so für den Erstflug am Serienmodell sichere erstausschläger die zb. Abrissfrei zu fliegen sind .

Ich selbst benötige das gewöhnlich auch nicht auch nicht bei Erstflügen mit Prototypen , für den Ein, Um,oder Aufsteiger ist das aber sehr hilfreich wenn Zb keien High Speedanbrisse erflogen werden können . Genauso hilfreich bei den Voreinstellungen für die Landekonfiguration mit Bremsen oder Ziehen im Thermikflug.
Wir stellen uns das halt so ein wie wir es gerne haben . ;-)

Antworten