Salto 3,9m

czfridolin
Beiträge: 581
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 22:35
Wohnort: Dresden

Re: Salto 3,9m

Beitrag von czfridolin »

Hallo Stefan,

bei der Version, die ich z.Zt. fliege ist der Lagenaufbau so gemacht:
80er Kohle vollflaechig, im Wurzelbereich (ca. 35cm) doppelt und eine zusaeztliche D-Box bis zum Knick.
Damit ist der Flieger sehr stabil und nicht zu schwer (980g/Seite im Rohbau)

viele Gruesse

Peter

Benutzeravatar
FX2000
Beiträge: 986
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 12:01

Re: Salto 3,9m

Beitrag von FX2000 »

Hi Peter,

Dein Aufbau hört sich sehr gut an... würd ich auch am liebesten so in der Richtung machen lassen. Baue ja die Flächen nicht selbst....und der Flächenbauer hat nur 140 CFK zum einlegen....
Geplant sind momentan 140er Biax vollflächig und evt. noch eine D-Box über 2/3...(die D-Box würde dabei je Halbspannweite ca. 150g ausmachen, in Summe = 300 g auf den kpl. Salto....) Sollte ich bei 5 kg rauskommen, wären die zusätzliche 300 g wurscht... wird er aber ehr Richtung 5,5 kg + 0,3kg der D-Box, wirds bei schwacher Thermik schon dünn.

Schönen Sonntag zusammen...

Stephan
Mit Drang zum Hang

www.drangzumhang.de

Benutzeravatar
FX2000
Beiträge: 986
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 12:01

Re: Salto 3,9m

Beitrag von FX2000 »

Hi Peter,

bei gings schon weiter. Haben jetzt die Verbinder fertig - bauen ja 2 Salto´s... einen in der Thermikversion und einen in der Orgasmusversion -.
Nun hab ich auch schon die Taschen laminiert aber um die Taschen für den Flächenpresser genau auf´s Maß schneiden zu können, fehlt mir die genaue Rumpfbreite an der Stelle wo der Verbinder sitzt.

Könntest Du mit bitte die Rumpfbreite durchgeben? das wäre spitze!

Danke vorab!
Gruß
Stephan
Mit Drang zum Hang

www.drangzumhang.de

czfridolin
Beiträge: 581
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 22:35
Wohnort: Dresden

Re: Salto 3,9m

Beitrag von czfridolin »

Hallo Stephan,

die Rumpfbreite ist exakt 200mm.

viel Spass beim Bauen

Peter

Benutzeravatar
FX2000
Beiträge: 986
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 12:01

Re: Salto 3,9m

Beitrag von FX2000 »

perfekt, Danke!

Gruß
Stephan
Mit Drang zum Hang

www.drangzumhang.de

Bernd H

Re: Salto 3,9m

Beitrag von Bernd H »

Servus Stephan
Für eien leichte Thermikversion wäre Ernsthaft darüber nachzudenken entweder ohne Beplankung zu bauen oder leichtes Balsa zu verwenden.
Jedesmal wenn wenn ich 1mm Abchi auf die Waage lege und umrechen komm ich auf ein Gewicht von ~480gr/m² da noch Kohle und Harz drunter ist dann halt eher Schwer!

Die letzte Positiv Cfk Fläche mit 2 Lagen 160er Cfk Gewebe Vollflächig hatte ein Laminatgewicht von 520gr/m²

Bei eienm Thermiktauglichen leichtbau ist ev auch über etwas mehr Wölbung im Profil nachzudenken.

Benutzeravatar
FX2000
Beiträge: 986
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 12:01

Re: Salto 3,9m

Beitrag von FX2000 »

Hi Bernd,

danke für Deinen Input :)

Aber, Thermikversion heißt ca. 5 kg und einen gerechneten SA Strak mit ausreichend Wölbung.Leichter macht find ich keinen Sinn... Wenn da nicht immer die notweniger Bauhöhe für die Postitvbauweise wär!
Wenn ich mal groß bin und genügend Geld hab wird eine Flügelform für zum Beispiel ne 20er gebaut (bauen lassen). Dann wird mit 9% oder so ab Wurzel gebaut...;)
Unsere Saltos bekommen ab der Wurzel jetzt 13% und es geht Aussen runter auf glaub 8%... Dazu aber an anderer Stelle mehr!

Gruß
Stephan
Mit Drang zum Hang

www.drangzumhang.de

czfridolin
Beiträge: 581
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 22:35
Wohnort: Dresden

Re: Salto 3,9m

Beitrag von czfridolin »

Aus gegebenem Anlass bekommt mein Salto z.Zt. neue Flaechen, neue Leitwerke, einen neuen Rumpf und neue Servos...

Es geht loss mit dem Verbinder:
WP_20141023_16_04_29_Pro.jpg
viele Gruesse

Peter

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9725
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Salto 3,9m

Beitrag von christianka6cr »

Moin Peter
czfridolin hat geschrieben:...neue Flaechen, neue Leitwerke, einen neuen Rumpf und neue Servos...
Aua :cry:

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1233
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Salto 3,9m

Beitrag von Nebukadneza »

Auf der positiven Seite...
czfridolin hat geschrieben:Es geht loss mit dem Verbinder:
Der schaut natürlich malwieder absolut Spitze aus!

Grüßle
-Dario

Benutzeravatar
FX2000
Beiträge: 986
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 12:01

Re: Salto 3,9m

Beitrag von FX2000 »

Hi Peter,

welchen Querschnitt hat den der neue Verbinder? Ist der konisch auslaufend?

Gruß
Stephan
Mit Drang zum Hang

www.drangzumhang.de

czfridolin
Beiträge: 581
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 22:35
Wohnort: Dresden

Re: Salto 3,9m

Beitrag von czfridolin »

Hi Stephan,

ist 40 x 18, nicht konisch...

viele Gruesse

Peter

Benutzeravatar
FX2000
Beiträge: 986
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 12:01

Re: Salto 3,9m

Beitrag von FX2000 »

Hi Peter,

ganz schön "dickes" Teil... ;) Aber gut so!!!!

Gruß
Stephan
Mit Drang zum Hang

www.drangzumhang.de

czfridolin
Beiträge: 581
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 22:35
Wohnort: Dresden

Re: Salto 3,9m

Beitrag von czfridolin »

Weiter geht's:
Oberseite beplanken, Holmsteg ausschneiden und Holmsteg einpassen:
WP_20141101_14_06_48_Pro.jpg
Kohleschlauch ueber den Steg ziehen und trocken zusammenstecken:
WP_20141102_10_13_46_Pro.jpg
Holm fertig eingebaut:
WP_20141103_10_21_03_Pro.jpg
Klappenstege und Servoverkastungen einpassen:
Klappenstege aus Balsa
Klappenstege aus Balsa
Servoverkastung
Servoverkastung
Und schliesslich die Kabel einziehen und die Klappenstege mit nem Kohleschlauch ueberziehen:
WP_20141109_17_49_03_Pro.jpg
jetzt ist alles bereit um die Unterseite aufzuleimen


viele Gruesse

Peter

Baui

Re: Salto 3,9m

Beitrag von Baui »

WoW ! Du bist mein Vorbild :thumbup:
Unglaublich akkurat gebaut ... macht richtig Laune Deine Fotos anzuschauen. Respekt !
Wie schneidest Du die Holmstege so sauber und aus was sind die ?
Grüße
Matthias

czfridolin
Beiträge: 581
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 22:35
Wohnort: Dresden

Re: Salto 3,9m

Beitrag von czfridolin »

mit "Vorbild" waere ich vorsichtig :mrgreen:
Der Holmsteg ist aus Styrodur. Die Keilform (Aufsicht) schneide ich mit nem heissen Draht, dann wird der Steg in die Aussparung im Fluegel gelegt und mit einem Schleifklotz plan zur Oberflaeche geschliffen. Wenn Du die Gurte gleich trocken mit einlegst bekommst Du auf diese Weise einen Steg, der exakt die richtige Hoehe hat.

viele Gruesse

Peter

czfridolin
Beiträge: 581
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 22:35
Wohnort: Dresden

Re: Salto 3,9m

Beitrag von czfridolin »

Inzwischen hat der Rumpf noch ein Raedchen bekommen:
WP_20141105_13_10_34_Pro.jpg

viele Gruesse

Peter

czfridolin
Beiträge: 581
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 22:35
Wohnort: Dresden

Re: Salto 3,9m

Beitrag von czfridolin »

Die Flaechen sind aus dem Sack und wiegen unbesaeumt 1104g und 1014g je Seite.
Damit liege ich genau auf dem vorausberechneten Wert.
Ich schaetze, dass die Fluegel nach dem Verschleifen ca. 1000g / Seite wiegen werden.
WP_20141110_22_35_21_Pro.jpg
viele Gruesse

Peter

czfridolin
Beiträge: 581
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 22:35
Wohnort: Dresden

Re: Salto 3,9m

Beitrag von czfridolin »

kleine Korrektur:
die Gewichte sind 1104g und 1114g...

viele Gruesse

Peter

Benutzeravatar
FX2000
Beiträge: 986
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 12:01

Re: Salto 3,9m

Beitrag von FX2000 »

Hi Peter,

das ist doch ein top Wert.. !!!!

Viel Spaß beim Schleifen ;) und das mein ich ernst - denn spätestens danach gibt es ein gutes Gefühl :)

Grüße
Stephan
Mit Drang zum Hang

www.drangzumhang.de

czfridolin
Beiträge: 581
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 22:35
Wohnort: Dresden

Re: Salto 3,9m

Beitrag von czfridolin »

...leider erst danach :mrgreen:

viele Gruesse

Peter

czfridolin
Beiträge: 581
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 22:35
Wohnort: Dresden

Re: Salto 3,9m

Beitrag von czfridolin »

Die Flaechen sind verschliffen und wiegen jetzt 1026g und 1036g.
Damit bin ich sehr zufrieden.
Nasenleiste
Nasenleiste
und so sieht der Fluegel von innen aus:
Randbogen
Randbogen
viele Gruesse

Peter

czfridolin
Beiträge: 581
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 22:35
Wohnort: Dresden

Re: Salto 3,9m

Beitrag von czfridolin »

Als naechstes sind die Leitwerke dran:
Einbauten
Einbauten
grob verschliffen
grob verschliffen
Die LW-Haelften wiegen jeweils 72g und sind ausreichend fest.

Damit bin ich jetzt wieder auf dem Stand eines Baukastens :D

viele Gruesse

Peter

Benutzeravatar
FX2000
Beiträge: 986
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 12:01

Re: Salto 3,9m

Beitrag von FX2000 »

Hi Peter,

kannst Du uns etwas mehr über die verwendeten Materialen sagen was Du das alles feines einbaust? Vor allem vom Flügel :)

Beste Grüße
Stephan
Mit Drang zum Hang

www.drangzumhang.de

czfridolin
Beiträge: 581
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 22:35
Wohnort: Dresden

Re: Salto 3,9m

Beitrag von czfridolin »

Hallo Stephan,

der Fluegel ist so aufgebaut:

Beplankung: 0,8mm Abachi
Torsionslage: 100g/m^2 Biax Kohle vollflaechig, die ersten 40cm doppelt, zusaetzlich eine D-Box auf 3/4 Spannweite und die Ruderklappen doppelt.
Holmgurte: 300g/m^2 UD Kohle, nach dem Baronschen Excelsheet auf 65m/s, Ca =1 ausgelegt
Holmsteg: Styrodur im Kohleschlauch (3k und 1k)
Klapppenstege: Balsa im Kohleschlauch (1k)
Scharniere: 110g/m^2 Aramid
Nasenleiste: mit Kohlemehl aufgedicktes Harz + 2mm Kohlestange

ich hoffe das hilft Dir weiter

viele Gruesse

Peter

Frank T.
Beiträge: 234
Registriert: So 20. Feb 2011, 20:53

Re: Salto 3,9m

Beitrag von Frank T. »

Hallo Peter,

Wie weit geht die doppelte Lage in den Klappen, bis zum hinteren oder vorderen Rudersteg?

Meine ASW15 bekommt das gleiche Layup wie der Salto.

Gruß
Frank

czfridolin
Beiträge: 581
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 22:35
Wohnort: Dresden

Re: Salto 3,9m

Beitrag von czfridolin »

Hallo Frank,

geht bis zum Scharnier.

viele Gruesse

Peter

Frank T.
Beiträge: 234
Registriert: So 20. Feb 2011, 20:53

Re: Salto 3,9m

Beitrag von Frank T. »

Danke...

Schneidest du das Kevlar diagonal? Ich habe mir 163er gekauft.

Gruß
Frank

czfridolin
Beiträge: 581
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 22:35
Wohnort: Dresden

Re: Salto 3,9m

Beitrag von czfridolin »

Ich hab's bisher immer unter 90° geschnitten, ich finde das geht einfacher....

viele Gruesse

Peter

Frank T.
Beiträge: 234
Registriert: So 20. Feb 2011, 20:53

Re: Salto 3,9m

Beitrag von Frank T. »

Hallo Peter,

Das finde ich auch. Dann mache ich das auch mal so. Mit dem 163er müsste ich ja auf der sicheren Seite sein. Ich bin heftig am bauen. Es sind mittlerweile vier ASW15 geworden.

Viele Grüße und schöne Feiertage.
Frank

Antworten