Erstflüge

Benutzeravatar
paulpanter82
Beiträge: 1105
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 20:30

Re: Erstflüge

Beitrag von paulpanter82 »

Hallo Steve

Lebst ja auch noch, auch dir eine Danke!
Die Auslegung kommt nicht von mir, es ist die normale Parabola2009 nur in gestreckter Variante.
Flex Flue kannte ich auch schon, die Zahnradanlenkung wollte ich auch erst ist aber dann daran gescheitert das ich keine passende Zahnradkombination gefunden habe. Man sieht auf der Seite aber auch das die nur einen sehr kleinen Ausschlag erzeugen was vllt zu wenig ist :roll:

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister

Benutzeravatar
italouwe
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 18:09

Re: Erstflüge

Beitrag von italouwe »

Hallo Michael!

Erstmal Respekt, was du da so fabrizierst!
Dann muss ich sagen, ich war etwas enttäuscht, als ich von dir so negative Worte zur Fun Cub hörte.., schaffte mir doch erst kürzlich eine an.... Dazu muss ich sagen, ich habe mich von Kollegen unseres Forum insoirieren lassen, die ebenfalls ( nicht ausschliesslich) eine mit grosser Begeisterung fliegen. Das Video fand ich übrigens sehr amüsant.
Meine Entscheidung fiel, um einfach mal schnell immer und überall in meiner so raren Mittagspause (ich arbeite"selbst und ständig") in die Luft zu gehen, bevor ich nervenden, besserwissenden Mountainbikern den Kopf abreisse... :) , Spass, einfach um mal abschalten zu können.
Der Erstflug steht noch aus, ich warte noch auf Kleinigkeiten.
Darüber hinaus baute und baue ich imer noch sehr gerne in Holz, vielleicht auch, weil ich ursprünglich Holzwurm bin, ist so.
Aber, worauf ich hier hinaus will,- vorhin kam ich aus dem Keller rauf und war irgendwie etwas neben der Spur, habe ich mich doch ertappt, als ich (habe ein kleines Projekt in Holz eingeschoben) beim Aufleimen der Rippenverstärker eine verbogene Stecknadel in die Finger bekam, die ich heute morgen um sechs vor der Arbeit schonmal da wo rengepiekst habe..., und sagte zu ihr, "hey-du schon wieder..." :D .
Wann übertreibt man mit dem Hobby, wo verpasst man den Bezug zur Realität? Wann wird man gaga? Zum Glück macht meine Freundin das mit.
Darum, soll jeder glücklich werden mit seinen Modellen, egal ob sie aus Holz, Elapor oer Hightech-Materialien sind, darum geht es doch.
So, genug gelabert, wollte hier nurmal zur allgemeinen Belustigung beitragen,- aber mit einer Stecknadel habe ich bisher noch nicht gesprochen.... :shock: .
Freue mich aber auch schon wieder mit Norca in Polsa zu fliegen.
Holm und Rippenbruch allerseits,

Uwe

Benutzeravatar
paulpanter82
Beiträge: 1105
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 20:30

Re: Erstflüge

Beitrag von paulpanter82 »

Hallo Uwe

Auch Dir ein Danke!
Schnell und Überall kann man doch auch mit einem Holzflieger in die Luft kommen :mrgreen:

Ich finde einfach es ist kein Modellbau wenn man nur noch zwei Rumpfseiten mit Zacki zusammen bappt, die Tragfläche zusammensteckt noch Aufkleber anbringt und nur noch Elektrik verbauen muss.
Da erfordert ja jeder Plastik Revell Flieger mehr Aufwand :mrgreen:
Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden, für mich ist es jedenfalls nix!

So böse Stecknadeln kenne ich auch besonders übel finde ich die mit so einem Kugelköpchen das auch mal bricht wenn man grad schön mit dem Daumen drauf drückt.

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister

Benutzeravatar
italouwe
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 18:09

Re: Erstflüge

Beitrag von italouwe »

Das machen die Stecknadeln nur bei "bösen" Modellbauern... :twisted: .
Ich stimme dir zu, nur geht es mir hier um den unkompizierten, schnellen Spass..
Gerade baue ich in Holz den "Blackbird", FMT etwa 20 Jahre,- ich glaube das reicht gar nicht. Ca.einen Meter Spw. E-Antrieb, und recht flott, - auch für die Mittagspause :mrgreen: .
Aber das hat hier nichts verloren.
Schönen Abend,

Uwe

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9727
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Erstflüge

Beitrag von christianka6cr »

Moin

Dario hat gerade seinen "extreme soaring challenge flying high tech art glider" eingeflogen :mrgreen:
PicsArt_1400073618124.jpg
PicsArt_1400073618124.jpg (277.59 KiB) 1712 mal betrachtet
PicsArt_1400075031233.jpg
PicsArt_1400075031233.jpg (257.34 KiB) 1712 mal betrachtet
...und danach noch kurz den Opterix bis der Arm gebrannt hat. ;-)
PicsArt_1400073560788.jpg
PicsArt_1400073560788.jpg (226.74 KiB) 1712 mal betrachtet
Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Benutzeravatar
Löschknecht
Beiträge: 792
Registriert: So 19. Feb 2012, 20:05

Re: Erstflüge

Beitrag von Löschknecht »

Na dann Glückwunsch Dario,

und wie fliegt sich so ein "hardcore soarer" :-D

ciao Timo
Neulich am Hang: "Wer Klappen zum Landen braucht hat die Flugzeit nicht optimal ausgenutzt"

Thermikfliegen kann so einfach sein: http://www.youtube.com/watch?list=UUYCF ... 2sozrof3HY

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9727
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Erstflüge

Beitrag von christianka6cr »

Moin Timo, auch wenn ich nicht Dario bin ;-)

Ähnlich brav mit Tendenz zu braver als ein EGE, mit deutlich besserem Gleitwinkel, deutlich besserem Durchzug und universellerem Einsatzgebiet dank Wölbklappen, annähernd da eher wie der Solius, aber halt eben trotzdem gutmütiger. Das ganze dann flugfertig für den Preis des nackten EGE's... :thumbup:
Solius und EGE haben ausgedient, Preis-Leistung passt da im Vergleich einfach nicht.

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1233
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Erstflüge

Beitrag von Nebukadneza »

Jep, ich bin soweit auch zufrieden. Meine Anlenkungen schlabbern noch, daher war das mit dem Wölbklappen so lala. Aber mit Butterfly lässt er sich klasse Landen, der Rumpf verträgt ordentlich und ich bin soweit voll und ganz zufrieden. Das wird jetzt doch das "kleine" Übungsgerät für den Hang.

Auch gewinnt er durch die "chinenglischen" Schriftzug nur :D

Opteryx ist auch lustiger als gedacht. Da werden jetzt die Anlenkungen auch verschlimmbessert, dann mal schauen ob man den Gekurbelt krieg. Hab ne Wette zu gewinnen.

Baui

Re: Erstflüge

Beitrag von Baui »

Hey kann es sein dass ihr mitten in der Woche "Dolce Vita" macht !? Und schönes Wetter habt ihr auch noch ... Völlig UNVERSCHÄMT ;-)
Grüße

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1233
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Erstflüge

Beitrag von Nebukadneza »

Ich gebs zu, ich hab Uni geschwänzt. Aber auch nur weil der Dozent den praktischen Teil einer sonst eigentlich sehr interessanten Vorlesung vollkommen verhunzt. Das ist nicht auszuhalten im Kopf, deswegen arbeit ich das lieber zuhause nach. Und da ist ja egal wann, das muss nicht sein wenn die Cumuli am blauen Himmel stehen ;).

Und Christan... der Ärmste hat die ganze Zeit gejammert dass ich ihn von der Wiese zurück zum WoMo bring und er weiterlernen kann :D. Ich hab ihm mal den Gefallen getan und ihn ein wenig abgelenkt *duck*renn*.

Grüßle

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9727
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Erstflüge

Beitrag von christianka6cr »

:P
...ich will halt meinen Streberschnitt behalten, zumindest in den praxisbezogenen Dingen erleichtert das mein späteres Leben ungemein ;-)
Aber läster du nur, ich denk auch mal an dich wenn du wieder nicht kannst :twisted: :lol:
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1233
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Erstflüge

Beitrag von Nebukadneza »

Hey ... sobald ich nachgeb und mitkomm ist dann doch alles gut. Musst mich halt genug bearbeiten :). "WOAH SIEHST DU DIE WOLKE DA? DIE WINDHOSE STEHT HIER STRAMM RICHTUNG HANG!"... und so ;P

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9727
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Erstflüge

Beitrag von christianka6cr »

Nebukadneza hat geschrieben:.... WINDHOSE ...
...und wer löscht mir jetzt die Bilder aus dem Kopf? :shock: :mrgreen:
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1233
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Erstflüge

Beitrag von Nebukadneza »

Ich dachte dashier ist eine Windhose:
Bild

Das Bild heißt sogar 5768Windhose.jpg ... muss also voll wahr sein und so.

Im ernst: Ich dacht echt das heißt so?

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9727
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Erstflüge

Beitrag von christianka6cr »

ja schon auch, eher Windsack genannt, egal, die Bilder... :oops: ;-) :lol:

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1233
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Erstflüge

Beitrag von Nebukadneza »

Hä ... WELCHE Bilder? Ich komm nich hinterher?! Hab ich irgendwas versautes gesagt?

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9727
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Erstflüge

Beitrag von christianka6cr »

Alles gut. ;-)

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Baui

Re: Erstflüge

Beitrag von Baui »

Nebukadneza hat geschrieben:
Und Christan... der Ärmste hat die ganze Zeit gejammert dass ich ihn von der Wiese zurück zum WoMo bring und er weiterlernen kann :D. Ich hab ihm mal den Gefallen getan und ihn ein wenig abgelenkt *duck*renn*.

Grüßle
Ich kann's mir grad vorstellen ! Das ist eindeutig der Christian :twisted:

Benutzeravatar
Nobby_segelflieger
Beiträge: 2110
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 23:33
Wohnort: Grenzach-Wyhlen / Titisee- Neustadt

Re: Erstflüge

Beitrag von Nobby_segelflieger »

:D :D :D :D :D :D
Sehr Hanglastige Grüße aus dem Südschwarzwald/Baden
DRANGzumHANG
Jeti DC-16 und WEATRONIC DV4

Nobby

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6275
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Erstflüge

Beitrag von UweH »

Hallo Leute, heute war Erstflug des Gurney-Bretts, aber noch ohne Gurney-Flap.
Das ist ein einfacher Brettnurflügel für den mir Norbert freundlicherweise ein paar einfach aufgebaute Wingbagging-Flügel gemacht hat, noch mal vielen Dank dafür :thumbup:
Der Rumpf stammt aus einem Gritter-Bausatz bei dem ich die Flügel im Rohbau weg geschmissen hab weil der Aufbau meinen Ansprüchen und Gewohnheiten in keinster Weise entsprochen hat. Das Seitenleitwerk musste ich deutlich vergrößern, weil mein Flügel viel mehr Flächeninhalt als der Ur-Gritter hat.
Das besondere an dem Brett ist, dass es einen Strak aus normalen F3J-Leitwerkerprofilen AG40 auf AG43 hat. Um den für ein Brett notwendigen positiven Flügelmoment zu erzeugen soll als nächstes eine Gurney-Flap an der Endleiste angebaut werden. Um eine Referenz für die Änderungen des Profilmoments durch die Gurney-Flap zu bekommen wurde das Brett heute zunächst auf hoch gestellte Höhenruder zur Erzeugung des positiven Flügelmoments eingeflogen. Das FLZ_Vortex prognostizierte 15-18° notwendige Höhenruder-Grundanstellung um einen stabilen Flug zu erreichen, das ist sehr viel und ich hoffte wenigstens ein paar stabile Geradeausflüge zu bekommen, aber über 8-10° Ruderausschlag bekommt man mit der Vortex-Simulation gar keine verlässlichen Werte mehr.
Letztlich kam es anders als befürchtet, denn es war nur etwa halb so viel Ausschlag notwendig wie in der Simulation vorausgesagt und ich konnte einige gute Einstell- und Testflüge machen, incl. Rollen und Loopings. Das Brett fliegt sich relativ normal mit für 1,7 m Spannweite brauchbarer Leistung und wenn man andrückt wird es für die etwa 30 g/dm² Flächenbelastung recht schnell.
Bevor ich ein paar Flugbilder machen konnte ist die unverstärkte Nase des Balsarumpfs bei einer Rückenwindlandung abgebrochen, deshalb nur Fotos am Boden.
Wenn die Erprobung mit den geplanten Varianten der Gurney-Flap erfolgreich ist mach ich ein paar Flugbilder und Videos.
Das Flugild entspricht übrigens in etwa einer Bau-Schaltafel mit einem krummen Querbalken drunter, aber die Häßlichkeit ist durchaus beabsichtigt. Sollte die Aerodynamik nicht funktionieren, dann wird der Flieger aufgrund seiner Häßlichkeit von der Erde abgestoßen und fliegt trotzdem gut....man kennt das ja aus F5J :mrgreen:
Klein_IMG_9793.jpg
Klein_IMG_9794.jpg
Klein_IMG_9803.jpg
Klein_IMG_9805.jpg
Klein_IMG_9806.jpg
Klein_IMG_9824.jpg
Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Norbert1

Re: Erstflüge

Beitrag von Norbert1 »

Hi Uwe
Na dann meinen Glückwunsch zum Erstflug , bin gespannt was noch so kommt mit dem Flügel.
Norbert

Jürgen
Beiträge: 94
Registriert: So 3. Apr 2011, 18:58

Re: Erstflüge

Beitrag von Jürgen »

image.jpg
Hallo zusammen ,
Heute war Der Erstflug meiner reparierten Espada.
(Reparaturbedürftig gekauft siehe Werkstatt Thread)
Schwerpunkt auf 94 mm und noch 10 Gramm Angstblei vorne drauf.
Einmal geworfen. Ok
Ab an die Flitsche , alles super. :mrgreen:
Die endgültigen Einstellungen muss ich noch erfliegen

Ausstattung : Sender Frsky ...... F3F Setup von Mike Shellim......2 mal Konion
Servos Corona DS238Mg-Hv


Grüße
Jürgen

Norbert1

Re: Erstflüge

Beitrag von Norbert1 »

Hi Jürgen
Glückwunsch zum Erstflug und weiterhin viel spaß mit dem Teil
Norbert

Benutzeravatar
jduggen
Beiträge: 508
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 17:53

Re: Erstflüge

Beitrag von jduggen »

Moin,

mein Turbo 2011 war eben das erste mal draußen, nettes Spielzeug....

Viele Grüße

Jörg
CAM00115r.jpg
CAM00116r.jpg
CAM00122r.jpg

Benutzeravatar
Nobby_segelflieger
Beiträge: 2110
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 23:33
Wohnort: Grenzach-Wyhlen / Titisee- Neustadt

Re: Erstflüge

Beitrag von Nobby_segelflieger »

Moin

Glückwunsch zum Erstflug.

Fliegst du immer ohne Haube ????? :)

Ja die F3Kler sind ein schönes Spielzeug.

Ich fliege einen Blaster2 von FVK, der lässt sich sogar inder Thermik von einem Reisigfeuer halten..........

Viel Spass noch mit deinem Turbo
Sehr Hanglastige Grüße aus dem Südschwarzwald/Baden
DRANGzumHANG
Jeti DC-16 und WEATRONIC DV4

Nobby

alexo82

Re: Erstflüge

Beitrag von alexo82 »

Bild

Erstflüge geschafft!
Und es fliegt endlich gscheit!

Benutzeravatar
Nobby_segelflieger
Beiträge: 2110
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 23:33
Wohnort: Grenzach-Wyhlen / Titisee- Neustadt

Re: Erstflüge

Beitrag von Nobby_segelflieger »

Moin Alex

Glückwunsch zum Erstflug...... und noch viiielen weiteren Flügen.
Sehr Hanglastige Grüße aus dem Südschwarzwald/Baden
DRANGzumHANG
Jeti DC-16 und WEATRONIC DV4

Nobby

Tom068

Re: Erstflüge

Beitrag von Tom068 »

Erstflug mit dem Tanga F3J.

Video
http://youtu.be/pmViKBkDec4
Gruß Tom
Dateianhänge
TangaF3J01.JPG
TangaF3J01.JPG (87.44 KiB) 1794 mal betrachtet

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1233
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Erstflüge

Beitrag von Nebukadneza »

Hi,

nachdem gestern der Postmann die Akkus von HK gebracht hat gabs heute den alt-Erstflug meines Last-Down-XXL. Also heute morgen mal fix das Parallel-Kabel für die 2 3000er 3S 35C gemacht, grob ausgewogen, programmiert und ab auf den Platz.

Vor dem Erstflug:
IMG_20140905_134816_1409919620234_2.JPG
Dann erstmal eine runde Rennen und locker nach oben dopsen .. fliegt mir fast aus der Hand weg, und bleibt neutral über meinem Kopf hängen... also wieder fangen und zurück zur Funke. Motor an, und hoch damit. Steigt wunderbar weg im ~40-45° Winkel, nur leichtes drücken notwendig. Bisschen trimmen, und schon fliegt der Vogel geradeaus. Das Sinken ist ... 80er :D. Aber in den zerrissenen Bärten die es heute gab konnte man die Mühle fast kreisen wie meinen RES. Ich bin begeistert :D.

Nach dem Erstflug:
IMG_20140905_135531_1409919619358_1.JPG
Landungen waren alle sammt schön. Mein Schätzung für Tiefenruder für Butterfly hat gepasst. Ich hätte nie gedacht dass ich so ne große Kiste so weich aufsetzen kann ... ist aber Bockeinfach mit dem Vogel. Wiederrum sehr schön.

Und dann gabs noch ein extra Schmankerl: Ein Milan (oder noch was größeres) ist mir hinterhergeflogen, hat sich immer auf ~10m Abstand ~2m über mir gehalten. Zum landen kam der Kollege mit rein, 5m überm Landefeld, und als ich aufgesetzt hab flatterte er weg. Das verrückte: DAS VIEH WAR FAST SO GROSS WIE DER FLIEGER. Irre, was ein Monster :D.

Nur am Ende gabs einen Dämpfer: ~10m überm Platz wollt ich wieder die Steighilfe anmachen ... *BRRRRRAPPEL RAPPEL RAPPEL* uh, lieber schnell aus. Läuft schwer ... ach, zuhause schauen. Es war ca. die Hälfte der Magnete loose und leicht nach vorne gerutscht. Jetzt hab ich @!$*(&!@$)@-Depp die Dinger ohne zu denken wieder reingedrückt ... und weiß nicht welche loose waren :D.

Einfach mal so lassen und hoffen dass es die nächsten Flüge hält, oder lieber versuchen mit nem stück Metall zu testen welche es waren?

Alles in allem aber ein schöner, wenn auch etwas kurzer, (erst)Flugtag :D.

Grüßle
-Dario

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9727
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Erstflüge

Beitrag von christianka6cr »

Moin Dario

Glückwunsch!

Die Magnete kannst fixen, indem du dünnflüssigen Sekundenbapp vorsichtig einfach pauschal überall dazwischen laufen lässt. Überflüssigen abwischen, bissl Aktivator dransprühen, aber wirklich nur ein bissl, nicht daß da was schäumt.
So hält der Motor von meiner ASH-26e seit Jahren, nachdem mir das anfangs wie dir passiert ist... ;-)

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Antworten