Die B4 und ihre Eigenheiten.

Antworten
Benutzeravatar
Jürgen W.
Beiträge: 270
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 18:29

Die B4 und ihre Eigenheiten.

Beitrag von Jürgen W. » Fr 5. Jul 2019, 12:10

Moin

So langsam bin ich am Ende mit meinem Latein.
Es geht um eine etwas fülligere Dame mit 4m und ~6,5kg.
Versuche mich gerade am Schwerpunkt. Wenn ich ihn nach hinten verlege, so das sie sanft abfängt und auch sauber kreist, stellt sie in der Rolle brutal ab. D.h. das ich horizontal einfliege, ohne die Nase leicht anzuheben, muß ich auf dem Rücken stark ziehen, da sie sich sonst aufbäumt und fast stehen bleibt. Das das negative
Lege ich den Schwerpunkt ordentlich mach vorne, rollt die sauber
und hat auch einen weiten trimmbaren Geschwindigkeitsbereich.
Enges Kreisen ist dann aber echt schwierig, weil sie nach unten abrutscht. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Welches Profil drauf ist, weiß ich aktuell nicht, aber ein Bild von der Wurzelrippe wäre machbar. Ist zumindest etwas mit nach unten gezogener Endleiste. Schwerpunktverschiebung ist mit aktuell noch zu heftig. Hatte aber überlegt, den Wasserballast etwas weiter nach vorne zu setzen, das sich das dadurch selbst trimmt. Das Ballastsystem ist aber noch nicht drin und weiß auch nicht, ob es den erwarteten besseren Durchzug bringt.

MfG Jürgen.

Benutzeravatar
Jürgen W.
Beiträge: 270
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 18:29

Re: Die B4 und ihre Eigenheiten.

Beitrag von Jürgen W. » Fr 5. Jul 2019, 12:21

Nur so vom drüberschauen ist das etwas wie E211/E214/RG8.
Mal schauen ob ich das fotographiert und verktorisiert(oder wie das heist) bekomme.

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6065
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Die B4 und ihre Eigenheiten.

Beitrag von UweH » Fr 5. Jul 2019, 20:11

Jürgen W. hat geschrieben:
Fr 5. Jul 2019, 12:10
Versuche mich gerade am Schwerpunkt. Wenn ich ihn nach hinten verlege, so das sie sanft abfängt und auch sauber kreist, stellt sie in der Rolle brutal ab. D.h. das ich horizontal einfliege, ohne die Nase leicht anzuheben, muß ich auf dem Rücken stark ziehen, da sie sich sonst aufbäumt und fast stehen bleibt. Das das negative
Lege ich den Schwerpunkt ordentlich mach vorne, rollt die sauber
und hat auch einen weiten trimmbaren Geschwindigkeitsbereich
Hallo Jürgen, ich nehme an wenn du den Schwerpunkt vor legst musst Du hoch trimmen?
Es liest sich so als ob die EWD zu klein wäre.
Versuch mal am Höhenleitwerk hinten was unter zu legen und den Schwerpunkt zu erfliegen bei dem sie dabei nicht oder nur ganz sanft abfängt.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
Jürgen W.
Beiträge: 270
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 18:29

Re: Die B4 und ihre Eigenheiten.

Beitrag von Jürgen W. » Fr 5. Jul 2019, 21:05

Okay. Werde ich ausprobieren.

Benutzeravatar
mario
Administrator
Beiträge: 951
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 21:34
Wohnort: Overath
Kontaktdaten:

Re: Die B4 und ihre Eigenheiten.

Beitrag von mario » Sa 6. Jul 2019, 08:24

Hallo Jürgen, ich bin bei Uwe. EWD und Schwerpunkt scheinen nicht zueinander zu passen.

Grüße
Mario
Bild

Benutzeravatar
Jürgen W.
Beiträge: 270
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 18:29

Re: Die B4 und ihre Eigenheiten.

Beitrag von Jürgen W. » Sa 23. Mai 2020, 16:57

Moin.

Nach langer Flugpause, u.a. wegen Corona-Flugverbot und Systemwechsel, war ich die Dicke erneut einfliegen.
1. Flugtag
Alles nach Gefühl, aber zumindest symetrisch, eingestellt.
Grausam. Schiebt übelst. Rollt zwar schnell, aber bremst dabei gewaltig ab. Schwerpunkt interessiert nicht wirklich. Einiges an den Ausschlägen gedreht, ohne wirklichen Erfolg.
2. Flugtag
Ruder nach Flughanduch von Pilatus eingestellt.
Rollt so langam wie die Echte, aber sauber und schiebt auch nicht mehr. Schwerpunkt wieder soweit zurück genommen, das sie wieder sauber im Kreis bleibt. Jetzt macht sie wieder Spaß.

Hätte nie gedacht, das die Größe von Ausschlag/Differenzierung sich so stark auf das Flugverhalten auswirken.
Schwerpunkt ist bei der B4 auch interessant.
Mein Exemplar reißt mit hohem STM früh ab und ist nicht stabil im Kreis zu halten. Entweder sie will nicht rein oder rutscht nach innen ab. Mit dem geringerem STM hat sie besseren Durchzug und setzt auch besser um. Fluggewicht ist aber identisch. Verschiebe ja nur die 600gr vom "Empfängerakku".
Turn mag sie nicht, egal welche Schwerpunktlage, aber einseitig in die Bremse steigen hilft.

Jetzt heist es fleißig Flugstunden sammeln

MfG Jürgen

Antworten