Frische Aerodramatik für Graupner Ka8 3,20m

Benutzeravatar
Klaus69
Beiträge: 24
Registriert: Mo 13. Mai 2013, 16:40
Wohnort: In der Nähe von Schlüchtern ( Hessen )

Re: Frische Aerodramatik für Graupner Ka8 3,20m

Beitrag von Klaus69 » Do 21. Dez 2017, 13:07

Hi Uwe,

ja die Werte stimmen so. Entschuldige bitte das ich erst mit falschen Werten daher kam.

Ich freu`mich jetzt schon auf Deinen Vorschlag und werde mich in der Zwischenzeit auf Deinen Link stürzen. Man soll die Hoffnung ja nie aufgeben :-)

Liebe Grüße:
Klaus
I beleave i can fly....

Benutzeravatar
Klaus69
Beiträge: 24
Registriert: Mo 13. Mai 2013, 16:40
Wohnort: In der Nähe von Schlüchtern ( Hessen )

Re: Frische Aerodramatik für Graupner Ka8 3,20m

Beitrag von Klaus69 » Do 28. Dez 2017, 17:12

Hi Uwe,

hoffentlich hattest Du ein angenehmes Weihnachtsfest und bist reich beschenkt worden.

Ich hoffe Ich bin Dir mit meinem Kommentar nicht ungewollt auf die Füße gestiegen. Ich bezog mich damit eigentlich darauf das ich die Hoffnung nicht aufgebe das Thema irgendwann zu verstehen...
I beleave i can fly....

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5295
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Frische Aerodramatik für Graupner Ka8 3,20m

Beitrag von UweH » Do 28. Dez 2017, 20:47

Klaus69 hat geschrieben:Ich hoffe Ich bin Dir mit meinem Kommentar nicht ungewollt auf die Füße gestiegen. Ich bezog mich damit eigentlich darauf das ich die Hoffnung nicht aufgebe das Thema irgendwann zu verstehen...
Hallo Klaus,

sorry, ich habe im Moment etwas wenig Zeit weil ich meinen Urlaub nutze um die Urmodelle für meinen Nurflügel Dispar abzuformen (Baubericht hier im Forum) und etwas fliegen gehe ich auch noch und andere waren mit aerodynamischen Fragen vor Dir dran und die habe ich noch lange nicht alle bedient :oops:

Hier mal ein erster Wurf für einen Selig-Drela-Strak.
Auslegungspunkt ist CA 0,6 für den Thermikflug.
Da das Wurzelprofil 12,5 % dick ist musste das ausgesuchte S3014 auf die passende Dicke gebracht und nachgeschaut werden ob es mit der neuen Dicke bei den geringen Re-Zahlen des kleinen Fliegers mit 2,72 m Spannweite noch funktioniert, dürfte jetzt noch ganz gut passen.
Für die Erklärungen warum ich da was gemacht habe reicht die Zeit heute nicht mehr, aber die Profilkombination funktioniert an dem Modell ohne Wölbklappen deutlich besser als ein durchgehendes HQ/W 2,5/12.
Profil 1 ist die Wurzel, Profil 2 ist am Endleistenknick und Profil 3 ist am Randbogen.

Welche Bauweise willst Du machen?
Ich habe jetzt mal mit 1,6 kg gerechnet, das sind etwa 35 g/dm² Flächenbelastung.

Gruß,

Uwe.
Dateianhänge
2-S3014-31-95xd26.dat
(5.6 KiB) 28-mal heruntergeladen
1-S3014-26-125.dat
(5.6 KiB) 26-mal heruntergeladen
3-AG 34-20-90xd25.dat
(5.6 KiB) 25-mal heruntergeladen
20171228 K8 2,72 m Klaus69 Selig-Strak-3.flg
(11.03 KiB) 28-mal heruntergeladen
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
Klaus69
Beiträge: 24
Registriert: Mo 13. Mai 2013, 16:40
Wohnort: In der Nähe von Schlüchtern ( Hessen )

Re: Frische Aerodramatik für Graupner Ka8 3,20m

Beitrag von Klaus69 » Fr 29. Dez 2017, 17:03

Hallo Uwe,

erst mal vielen Dank für Deine Antwort. Ich wollte nicht hetzen. Da wir uns nicht persönlich kennen dachte ich halt ich hätte Dich evtl auf dem falschen Fuß erwischt...

Bauweise würde ich als Rippe mit D-Box beschreiben. Beplankung an das Original angenähert. Holme würde Ich, bis mir jemand was anderes dazu sagt, gemäß den Flächen im RCN ausführen. => Da ich keine Ahnung habe müßte ich sonst raten...

Ich kann leider keine Vorhersage zum erwarteten Gewicht machen. Allerdings könnte ich die K8 in der jetztigen Ausführung ( ohne RC ) auf die Waage stellen...

Das flg ist für welches Programm?

Der Fairnis halber möchte Ich Dich darauf hinweisen das mir inzwischen auch außerhalb des Boards Hilfe angeboten wurde.

Solltest Du also das Gefühl haben "Land unter" zu sein... Allerdings würde Ich mich sehr freuen wenn Du mich auch weiterhin Unterstützen würdest. So kann Ich mit Sicherheit weitaus mehr lernen als wenn Ich jetzt sagen würde: Es gibt einen Vorschlag und das reicht...

Ich könnte mir auch durchaus Vorstellen beide Flächen zu bauen falls die Steckung dies zuläßt...
I beleave i can fly....

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5295
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Frische Aerodramatik für Graupner Ka8 3,20m

Beitrag von UweH » Sa 30. Dez 2017, 12:26

Klaus69 hat geschrieben:Der Fairnis halber möchte Ich Dich darauf hinweisen das mir inzwischen auch außerhalb des Boards Hilfe angeboten wurde.
Hallo Klaus, wenn Du jemanden hast der sagt dass er das kann, aber sich nicht an einer Diskussion beteiligen möchte bzw. der nur Dir persönlich erklärt warum er was wie macht, dann soll der das machen.

Die flg-Datei ist für das Programm "Nurflügel" von Frank Ranis, mit dem man schnell und einfach die aerodynamischen Grundparameter von Flügeln berechnen und ganz einfach und schnell Geometriedaten von Flügeln incl. Profilen austauschen kann. Wenn Du Aerodynamik verstehen willst ist dieses Programm als Basis für das einfache nachvollziehen der Zusammenhänge am Flügel eigentlich unerlässlich, es ist kostenlos hier verfügbar: http://www.zanonia.de/ranis.php
Man kann damit aber nur Flügel rechnen, keine kompletten Flugzeuge, außer Hortenflügel.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
Klaus69
Beiträge: 24
Registriert: Mo 13. Mai 2013, 16:40
Wohnort: In der Nähe von Schlüchtern ( Hessen )

Re: Frische Aerodramatik für Graupner Ka8 3,20m

Beitrag von Klaus69 » Sa 30. Dez 2017, 14:19

Hallo Uwe,

der Kontakt außerhalb des Boards hat mir angeboten eine Fläche für mich auszulegen. Wenn Ich es richtig verstanden habe werde Ich dabei aber nicht in die Hintergründe mit einsteigen können. Von daher wäre Ich mehr als Dankbar wenn Du mich trotzdem an Deinem Wissen teilhaben lassen würdest.

Das Programm werde Ich mir selbstverständlich installieren und mich damit beschäftigen. Schließlich möchte ich möglichst viel lernen!

Liebe Grüße:
Klaus
I beleave i can fly....

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5295
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Frische Aerodramatik für Graupner Ka8 3,20m

Beitrag von UweH » Sa 30. Dez 2017, 15:58

Klaus69 hat geschrieben: der Kontakt außerhalb des Boards hat mir angeboten eine Fläche für mich auszulegen.
Hallo Klaus, sorry wenn ich jetzt etwas ungemütlich werde, aber was glaubst Du was das 4 Beiträge weiter oben ist, Profile-Lotto?
Klaus69 hat geschrieben:Wenn Ich es richtig verstanden habe werde Ich dabei aber nicht in die Hintergründe mit einsteigen können. Von daher wäre Ich mehr als Dankbar wenn Du mich trotzdem an Deinem Wissen teilhaben lassen würdest.
Du vertraust einer Auslegung die Du nicht erklärt bekommst mehr als einer Auslegung die Du später erklärt bekommst?
Mir geht es gar nicht darum dass meine K8-Auslegung oben oder eine andere die hier in der Diskussion entstanden wäre gebaut wird, ich finde es nur sehr seltsam irgend eine Geheimauslegung von außerhalb dieser Diskussonsrunde hier in Anspruch zu nehmen, von mir dann aber Unterstützung beim auffüllen von grundlegenden Wissensdefiziten zu erwarten. Welche Unterstüzung soll ich denn leisten, eine Auslegung erklären die Dir ein Kollege nicht erklärt und die ich auch gar nicht kenne?

Ein Großteil meines Wissens steht hier und bei RC-Network in den Forenbeiträgen, ich habe gehört lesen bildet.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
Klaus69
Beiträge: 24
Registriert: Mo 13. Mai 2013, 16:40
Wohnort: In der Nähe von Schlüchtern ( Hessen )

Re: Frische Aerodramatik für Graupner Ka8 3,20m

Beitrag von Klaus69 » Sa 30. Dez 2017, 19:21

Hallo Uwe,

mir scheint Du hast mich (leider ) Mißverstanden.

Ich bin mir ganz sicher daß Dein Vorschlag kein Lotto, sondern das Ergebnis von vielen Überlegungen und Arbeit ist.

Genau aus diesem Grund lege Ich auch viel Wert auf Deine Auslegung und Deine Meinung.
Ganz sicher wollte ich auch nicht das Du mir irgend etwas anderes als Deinen eigenen Entwurf erläuterst.

Schade daß Ich Dich jetzt ungewollt verärgert habe. Das war ganz sicher nicht meine Absicht.
Trotzdem vielen Dank. Deinen Vorschlag mich mit dem hier geschrieben Fortzubilden werde Ich natürlich aufgreifen.

Ich hoffe wir lernen uns irgendwann im echten Leben kennen.

Vieles in Foren geschriebenes kommt anderst an als es eigentlich gemeint ist.

Vielen Dank für Deine Mühe:
Klaus
I beleave i can fly....

Antworten