Pilatus B4 3m

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5343
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Pilatus B4 3m

Beitrag von UweH » Sa 1. Jul 2017, 20:51

italouwe hat geschrieben:Habe mal so ueberschlagen, bei 3.500 Gramm Abfluggewicht duerfte die Flaechenbelastung bei 60g/qdm liegen.
Wollte auf weniger hinauskommen.
Hi Uwe,

meine Valenta B4 wiegt 3,7 kg, leider ist sie damit viel zu schwer für Thermikflug :roll: ........oder so :P
....das siehst Du z.B. hier in dem Video aus meinem Urlaub bei 2-3 Bft ;-)

https://vimeo.com/223902554

Vimeo-Video: http://vimeo.com/223902554


Deine hat auch noch mehr Profilwölbung als meine, ich glaube mit weniger Gewicht macht sie auch in der Thermik keinen Spaß, die sollte auch beim kreisen ein bisschen laufen, der Flugstil "Thermikboje" steht der B4 nicht ;-)

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
italouwe
Beiträge: 1410
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 18:09

Re: Pilatus B4 3m

Beitrag von italouwe » So 2. Jul 2017, 09:46

Moinmoin!

Tolles Video mit schoener Musik drunter.
Ich spute mich, macht Lust auf B4 Fliegen!
Gestern klebte ich die Uebergangsrippen zum Rumpf an die Flaechen und Servobrett ein.
Nun muss ich mir Gedanken zum Hoehenleitwerkwerk machen.

Schoenen Sonntag!

Benutzeravatar
italouwe
Beiträge: 1410
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 18:09

Re: Pilatus B4 3m

Beitrag von italouwe » So 2. Jul 2017, 10:29

Zwei Bildchen...
Dateianhänge
_DSC852101.JPG
_DSC852702.JPG

Benutzeravatar
italouwe
Beiträge: 1410
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 18:09

Re: Pilatus B4 3m

Beitrag von italouwe » So 2. Jul 2017, 19:44

Hallo!

Hat jemand freundlicherweise eine Dat Datei des SD 8020 und SD 8025 fuer ein neues Hoehenleitwerk?

Vielen Dank!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5343
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Pilatus B4 3m

Beitrag von UweH » So 2. Jul 2017, 20:02

Bitteschön,
SD8020 für Wurzel,
S8025 für Randbogen
Dateianhänge
SD8020.DAT
(1.09 KiB) 52-mal heruntergeladen
S8025.DAT
(5.62 KiB) 46-mal heruntergeladen
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
italouwe
Beiträge: 1410
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 18:09

Re: Pilatus B4 3m

Beitrag von italouwe » So 2. Jul 2017, 21:00

Vielen Dank Uwe!

Das schreit nach einem kuehlen Weizen nach dem Fliegen am Hang...

Benutzeravatar
italouwe
Beiträge: 1410
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 18:09

Re: Pilatus B4 3m

Beitrag von italouwe » Do 31. Aug 2017, 19:44

Hallo allerseits!

Es geht wieder ein wenig weiter.
B4 s gibt es ja wie Sand am Meer, darum will ich nicht mehr als noetig rumtun.
Heute habe ich die Flaechen verschliffen, wie sehr liebe ich doch meinen Festool Schwingschleifer.
Das HLW baute ich in Holz/Rippe mit 1,5er Balsa beplankt. Anschl. 50er Glas und gefuellert. Nachdem das Ruder fertig angelenkt ist kommt Farbe drauf.
Die Flaechen dagegen werden nach dem Klappenbau ( sie bekommt Woelbklappen, da ihr Einsatz nicht ausschliesslich auf grossen Plaetzen liegen wird, sondern auch im Gebirge und an hiesigen, nicht immer mit ueppigen Landemoeglichkeit versehenden Orten...) mit Folie bebuegelt.
Noch zwei Bildchen,

schoenen Abend
Dateianhänge
comp_P1060141.jpg
comp_P1060141.jpg (215.24 KiB) 1971 mal betrachtet
comp_P1060142.jpg
comp_P1060142.jpg (222.88 KiB) 1971 mal betrachtet
comp_P1060138.jpg
comp_P1060138.jpg (221.43 KiB) 1971 mal betrachtet

Benutzeravatar
italouwe
Beiträge: 1410
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 18:09

Re: Pilatus B4 3m

Beitrag von italouwe » Fr 1. Sep 2017, 20:26

Hier ging es auch weiter.

Meine Festool Handkreissaege liebe ich uebrigens auch...
Nachdem die Flaechen verputzt waren habe ich heute die Klappen auf der Oberseite getrennt. Die Schnittstaerke betraegt knapp drei mm.
Anschl. gaengig machen, als Schrnier dient auf der Unterseite eingelegtes Kevlar.
Nun sind die Dichtlippen in Mumpe dran.

Gruesse
Dateianhänge
P1060145.JPG
P1060146.JPG
P1060149.JPG

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5343
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Pilatus B4 3m

Beitrag von UweH » Fr 1. Sep 2017, 21:18

Hi Uwe, Kevlarband nicht durch geschnitten? Na dafür dann herzlichen Glückwunsch :thumbup: :D

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
italouwe
Beiträge: 1410
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 18:09

Re: Pilatus B4 3m

Beitrag von italouwe » Sa 2. Sep 2017, 20:20

Hallo!

Ein herber Rueckschlag.
Bei einer Flaeche merkte ich, dass das Styro, welches ich zwischen den Stegen rauspopelte, noch klebrig war,- etwa zwei Monate nach dem Pressen, das sollte nicht sein.
Nach vielen Ueberlegungen habe ich mich entschieden, die betreffende QR Klappe oberseits abzutragen und nochmals mit 50er Glas in 45 Glas neu in den Styroschalen zu bauen.
Die restliche Flaeche ist sehr steif und fest- scheint in Ordnung. Ich kann mir das nur so erklaeren, dass ich das Harz in der Schale von der Schaumrolle nicht anstaendig verruehrt habe. Eine neue Flaeche zu bauen habe ich im Moment keine Lust.

So long

Antworten