Pilatus B4 3m

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5387
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Pilatus B4 3m

Beitrag von UweH » Mo 4. Jan 2016, 22:33

:thumbup:
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
roty67
Beiträge: 171
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 10:03
Wohnort: kahlgrund

Re: Pilatus B4 3m

Beitrag von roty67 » Mo 4. Jan 2016, 23:20

Cool, dann gehts ja bald ans laminieren :)

Gruß Thomas

Benutzeravatar
Moritz
Beiträge: 618
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 07:12
Wohnort: Rottenburg
Kontaktdaten:

Re: Pilatus B4 3m

Beitrag von Moritz » Do 23. Feb 2017, 20:17

Hallo Uwe,
ich mir heute die Valenta B4 gekauft. Am Mittwoch werde ich sie abholen.
Welche Servos hast Du in Deiner B4 verbaut? Was passt gut rein?
Viele Grüße,
Moritz

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5387
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Pilatus B4 3m

Beitrag von UweH » Do 23. Feb 2017, 20:49

Hallo Moritz,

in den Rumpf passt so ziemlich alles, ich habe komplett KST Hochvolt verbaut und betreibe das mit 2 x 2 Zellen LiFePo A123 2300 mAh ohne Weiche, denn die Akkus sind so rubust dass sie dabei keine Probleme machen.
In den Flächen habe ich 4 x KST DS 225 MG, im Rumpf 2 x KST DS515 MG
Die 515 haben sich nicht so gut bewährt, trotz des hohen Preises ist schon ein Getriebe defekt gewesen. Da habe ich jetzt ein altes Hitec DS 225 drin und das funktioniert auch an dem LiFePo-Akku bisher ohne Pobleme.

Die Flächenservos habe ich mit dem LDS-System von Servorahmen.de eingebaut, ein paar Fotos davon gibt es hier: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... ost4223821

Ich wünsch Dir mindestens ebenso viel Spaß mit dem vielseitigen Semiscaler wie ich damit habe ;-)

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
Moritz
Beiträge: 618
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 07:12
Wohnort: Rottenburg
Kontaktdaten:

Re: Pilatus B4 3m

Beitrag von Moritz » Do 23. Feb 2017, 21:25

Ich möchte meine B4 auch mit HV Servos ausstatten.
Zusammen mit der LDS-Anlenkung sieht Dein Vorschlag echt gut aus.
Hast Du das Höhenruder aus dem Rumpf heraus angelenkt? Wenn ich es bei Valenta richtig gesehen habe, haben die ein Servo im Seitenruder vorgesehen.
Hat Deine B4 Wölbklappen? Hast Du die selbst rein gebaut? Am Telefon war heute nur die Rede von Störklappen. Ich habe die D-Box Version gekauft.
Wo hast Du den Flitschenhaken eingebaut? Oder macht der hohe Rumpf Probleme?

So wie es auf Deinen Videos aussieht, kommt der Spaß von ganz alleine. :D

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5387
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Pilatus B4 3m

Beitrag von UweH » Do 23. Feb 2017, 21:50

Hallo Moritz,

...puhhh, so viele Fragen....schaun mer mal.

Es gibt von Valenta verschiedene Versionen der 3 m B4. Mit und ohne Wölbklappen, mit und ohne Hypbridgewebeverstärkung im Rumpf, Flächen in Glas, Kohle-D-Box und Vollkohle.
Alle Versionen haben Störklappen, welche Störklappenservos ich eingebaut habe weiß ich grad nicht mehr, einbauen und vergessen weil funktioniert.
Zum anlenken der Störklappen muss man die auseinderclipsen, wenn man den Bogen mal raus hat geht das ganz gut.
Meine hat serienmäßig Wölbklappen und das macht den Flieger erst so richtig vielseitig weil sie damit besser in der Thermik geht und besser rollt, ohne Wölbklappen würde ich sie für unsere flachen Spessarthänge nicht kaufen.
Das Höhenruderservo ist bei mir in der Seitenflosse, die extra Servohalterung und den angepaßten Abschlußsteg habe ich selbst gemacht.
Der Kabinenrahmen ist bei mir aus Holz auch selbst gemacht, der tiefgezogene Plastikrahmen der dabei war taugt nur für den gelben Sack.
Über den Flitschenhaken äußere ich mich nicht konkret :oops: Ich hatte am Anfang viele Probleme damit und die meisten Risse im Rumpf kommen von den Versuchen damit.
Seit dem letzten Fehlstart habe ich sie nicht mehr geflitscht, ich weiß also nicht welche Variante funktioniert.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
Goofy
Beiträge: 791
Registriert: Sa 10. Sep 2011, 22:45
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Pilatus B4 3m

Beitrag von Goofy » Fr 24. Feb 2017, 07:02

Moin,

zum Flitschenhaken kann ich von meiner 3,66m B4 folgende Erfahrungen weitergeben:
Durch den hohen Rumpf ergibt sich zwischen Rumpfunterseite und Fläche ein großer Hebel, der nicht vernachlässigt werden kann, weil es zu einem aufbäumenden Moment beim Flitschen kommt. Wenn man aus der Hand flitscht, kann es sehr leicht dazu kommen, dass die Flitsche direkt nach dem Loslassen aushängt, und der Flieger knallt 5m vor Dir in den Dreck. Nachdem mir das zum 3. Mal so passiert ist, bin ich dazu übergegangen nur noch vom Boden aus zu starten, dann gibt`s keine Probleme. In diesem Zusammenhang ist ein Landerad nicht ganz sinnlos, weil es noch ein bisschen mehr Bodenfreiheit verschafft.

Viele Grüße
Elmar

Benutzeravatar
Moritz
Beiträge: 618
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 07:12
Wohnort: Rottenburg
Kontaktdaten:

Re: Pilatus B4 3m

Beitrag von Moritz » Fr 24. Feb 2017, 07:20

Hallo,

das es so viele verschiedene Varianten gibt, habe ich nicht gewusst. Ich hatte nur die drei unterschiedlichen Flächenaufbauten (GFK, D-Box, Vollkohle) auf der Seite von Valenta gesehen. Auf dem Foto von Valenta waren auch keine Wölbklappen zu sehen. Beim Rumpf bin ich von der Hybridgewebeverstärkung ausgegangen, da die bei dem Salto von einem Kollegen auch drin war und er nichts bei Jürgen Schmierer gesagt hatte.
Welches Servo hast Du dann für das Höhenruder verbaut? Das KST DS515MG?
Das mit dem Kabinenrahmen war mir bekannt. Aber der ist ja auch schnell selbst gemacht.
Und wenn ihr beide schlechte Erfahrungen beim Flitschen gemacht habt, dann werde ich den Haken erst einmal weg lassen.

Viele Grüße,
Moritz

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5387
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Pilatus B4 3m

Beitrag von UweH » Fr 24. Feb 2017, 09:06

Hallo Mario, Du bestellst bei Schmierer neu? Dann empfehle ich dringend die Wölbklappenversion zu nehmen, außer Du willst es unbedingt wie beim Original ohne haben. Die Hybridgewebeverstärkung ist sinnvolle Sonderausstattung.
Ich habe ein KST DS 515 auf Höhenruder, würde aber jetzt ein KST MS 320 einbauen, das ist kleiner, sehr stark und extrem leise. Auf Seitenruder darf es zugunsten der Robustheit des Getriebes ruhig ein breiteres Servo sein.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
Moritz
Beiträge: 618
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 07:12
Wohnort: Rottenburg
Kontaktdaten:

Re: Pilatus B4 3m

Beitrag von Moritz » Fr 24. Feb 2017, 09:45

Ich bestelle leider nicht ganz neu. Er hat sie auf Lager. Die Lieferzeit war mir zu lange, da ich die B4 im Mai mit in den Urlaub nehmen möchte.

Antworten