Bilder aus der Werkstatt

Alles, was sonst nirgends rein passt
Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6181
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Bilder aus der Werkstatt

Beitrag von UweH »

Ach ja, ich habe auch noch ein paar Werkstattbilder von Vorgestern und gerade eben....
Klein_IMG_1258.jpg
Klein_IMG_1264.jpg
Klein_IMG_1267.jpg
Klein_IMG_1272.jpg
Jetzt muss ich aber weiter machen......

Gruß, Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6181
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Bilder aus der Werkstatt

Beitrag von UweH »

Ferdisch...jetzt abwarten und Daumen drücken..... :roll: ;-)
Klein_IMG_1294.jpg
Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

arapilot
Beiträge: 5
Registriert: Do 22. Nov 2018, 05:59
Wohnort: Mühlacker

Re: Bilder aus der Werkstatt

Beitrag von arapilot »

Hallo Uwe,
aus welchem Grund hast du bei den Steckungen und Formdübeln zuerst eine Schicht aufgetragen und dann auch schon Gewebeschnitzel? War die Stelle dann noch weich als die ganze Fläche mit Formenharz eingestrichen wurde?
Gruß
Uwe

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6181
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Bilder aus der Werkstatt

Beitrag von UweH »

Hallo Uwe,

die Formfixierstifte und die Dummys der Torsionsstifte habe ich vorab mit Oberflächenharz auf dem Urmodell verklebt, dadurch kann man die separat eingesetzten Teile im Eifer des Gefechts des Oberflächenharz auftragens und weiter laminierens nicht versehentlich verschieben, dabei hab ich auch gleich die Verbinderdummys mit fixiert. Die Vorab-Verklebung war hart als ich weiter gearbeitet habe, sonst würde das ja nix bringen. Ich habe mechanisch mit den vorher ins weiche Oberflächenharz aufgestreuten Kurzfasern gekoppelt. Hier sind die Kurzfasern erstmals aus Basalt, sonst habe ich Glaskurzfasern 3 mm genommen.

Gruß, Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6181
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Bilder aus der Werkstatt

Beitrag von UweH »

Ich hab mal zwei Schokoladenkuchen mit Pfefferminz-Heidelbeer-Füllung gebacken, am Donnerstag soll der erste davon angeschnitten werden :D

Gruß,

Uwe.
Klein_IMG_1308.jpg
Klein_IMG_1318.jpg
Klein_IMG_1320.jpg
Klein_IMG_1327.jpg
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Uhle
Beiträge: 131
Registriert: Di 9. Sep 2014, 22:02
Wohnort: Erlangen

Re: Bilder aus der Werkstatt

Beitrag von Uhle »

Go Uwe
Go Uwe
Go Uwe
Sehr schön. Ich hoffe du hast die Kuchenformen schön gefettet das dein Kuchen da auch wieder gut raus kommt.
Wie dick ist den dein Blähglas Hinterbau ca.?

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6181
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Bilder aus der Werkstatt

Beitrag von UweH »

Uhle hat geschrieben:
Mi 7. Okt 2020, 10:38
Ich hoffe du hast die Kuchenformen schön gefettet das dein Kuchen da auch wieder gut raus kommt.
Wie dick ist den dein Blähglas Hinterbau ca.?
Hallo Ulf,
ich bin doch der Fettkönig, unter 10 Wachs"fettschichten" kommt bei mir kein Harz in die Form :D
Die Gesamtdicke der Form bei der Oberseite ist 35 mm, die Unterseite könnte ein paar Millimeter dicker sein, konnte ich noch nicht messen weil der Randübestand noch dran ist.
Das heißt es sind ca. 25 mm Poraver-Quarzsand-Harzgemisch eingefüllt.
Der Quarzsandanteil von 20-30 Volumen-% am Hinterfüllmaterial sorgt zusammen mit 80-90 g/l Harz mit Schaumtreibmittel dafür dass die Mischung nach dem Verdichten gut stehen bleibt und die gesamte Form incl. Oberlagen nass in nass gebaut werden kann ohne auf der Rückseite eine Hügellandschaft zu bekommen. Damit härtet alles praktisch gleichzeitig zusammen aus und Verzüge werden minimiert.

Anschneiden der Kuchen verschiebe ich wohl noch, nach Rücksprache mit Theo werde ich auch "meine" Formen tempern und muss erst noch eine provisorische Temperkammer basteln.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Antworten