Kenntnisnachweis

Aktuelles rund ums Forum
Benutzeravatar
Oepfelchen
Beiträge: 146
Registriert: Mo 8. Apr 2013, 11:16
Wohnort: Lörrach

Re: Kenntnisnachweis

Beitrag von Oepfelchen » Do 11. Jan 2018, 11:39

OK Danke hab das Zertifikat :thumbup:
Jetzt nur noch die Schilder :)

Wo finde ich die Schilder bei dem Verein DMFV :?:
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!
Gruß Jürgen

Benutzeravatar
AlterSchwede
Beiträge: 53
Registriert: Di 25. Jul 2017, 21:02
Wohnort: Neubrandenburg

Re: Kenntnisnachweis

Beitrag von AlterSchwede » Do 11. Jan 2018, 11:59

Hier

Ich habe die ersten mit Adressdruck genommen.
MZ-24 PRO, Multiplex Heron, Reichard Mandarin 2.0 F5J

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1208
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Kenntnisnachweis

Beitrag von Nebukadneza » Do 11. Jan 2018, 16:28

Oder für 40cent das Stück in China, dann muss man diesen DMFV-Wucher nicht unterstützen :D.

Auch beim lokalen Stempel-und-Pokal-Laden mal fragen lohnt sich, fast immer sind die Schilder von denen besser (richtig tief graviert statt „bedruckt“) und günstiger.

Für den DMFV-Preis sollte das Schildchen ja schlißlich schon vergoldet sein :-).

Grüßle
-Dario

Benutzeravatar
Nobby_segelflieger
Beiträge: 2065
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 23:33
Wohnort: Grenzach-Wyhlen / Titisee- Neustadt

Re: Kenntnisnachweis

Beitrag von Nobby_segelflieger » Do 11. Jan 2018, 18:48

Moin Dario

Ich halte nix vom Chinesen, ausser mal zu Essen um die Ecke und das auch nur wenn ich in die Küche schauen darf. Hab da schon meine Erfahrungen machen müssen. :shock: :shock: :shock: :shock:
Zum Thema. Schilder für die Fieger beim Chinesen ???? sag mal gehts noch ????
Bei uns verreckt ein Modellbauladen nach dem anderen, eine Firma nach der anderen wird an Chinesen verkümmelt, in den Aufsichtsräten Mittelständiger Firmen hocken Chinesen, der Schrottmarkt wird vom Chinesen gesteuert.......................demnächst kauft ihr online eure Lebensmittel beim Chinesen, der sie in Chemiebuden aus der Retorte zieht..............und unsere Landwirtschaft verreckt.

Ich mach das nicht mit, ich WEIGERE mich wo ich kann das Spiel mitzuspielen.

Solche - Eure Denkweise, hat dazu geführt das unser Schönes Hobby, das über Jahrzehnte ganz gut ohne solche "Spielregeln" ausgekommen ist, mit dem ganzen "Gedrohne" mit dem der Chinese unseren Markt überschemmt, eingedämmt wird. Siehe auch Amazone und konsorten die den Zustellmarkt, ZUDROHNEN wollen. Eben weil Hinz und Kunz, jeden Furz per Internet bestellt.

Beim Stempelladen, den Stempelläden in meiner Ecke, also auch in Jürgen seiner Ecke, sind die Preise unverschämt. Für ein Schildchen mit 20 x 40 x 2,5mm, 3 Zeilen, in Alu-einfarbig, nicht selbsklebend verlangen die zwischen 4 und 9 Euro pro Schild.
Bei Jürgen sind es viellicht 4-5 Schildchen, da mag es noch erschwinglich sein, wenn du aber mal 10-15 Schilder brauchst, kannst dir ja ausrechnen.....

Ich habe beim DMFV für 15 Schilder 30 x 12 x 0,1mm , 32,-€uronen berappt. sind 2,13€uro. Die Schilder sind aus Alu, schwarz Eloxiert, selbstklebend und die Schrift ist eingelasert.

Eine andere Möglichkeit sind selbsklebende Adressschilder oder Beschriftungsschilder aus Alufolie, die man im gut sortierten Schreibwarenhandel bekommt. Da kann man mit einem Kulli sich die Daten selbst drauf kritzeln. Das sind dann mal so ca 2-300 Stück in einer Verpackungseinheit. Ob Jürgen die in seinem Leben noch alle braucht für seine Flieger sei mal dahingestellt.

Ich höre da jetzt mal auf, da könnte ich noch GB weise weiter machen.

Unsere beiden Modellbauläden die in meiner Umgegend waren haben beide zu gemacht. Der eine wegen Krankheit, der andere kämpfte schon länger gegen den Internethandel. Letzterer war schon über 40 Jahre eine Institution. Jetzt muss ich schauen wo ich meinen Kleinkram her bekomme.

Macht euch bitte mal gedanken dazu. Ich werde dieses Jahr 60 und habe schon viel gesehen, auch Modellbauläden in meiner Ecke. Zu guten Zeiten hatten wir im Umkreis von 30 Km 8 Modellbauläden und Private kleine Händler. Nach 44 Jahren keinen einzigen mehr.
So was stimmt mich nachdenklich.....................

Jetzt höre ich aber auf.......................

Bitte nicht böse sein, das hat sich bei mir so aufgestaut Dario. Hab nix gegen dich, Ehrlich
Sehr Hanglastige Grüße aus dem Südschwarzwald/Baden
DRANGzumHANG
Jeti DC-16 und WEATRONIC DV4

Nobby

Benutzeravatar
ThomasF
Beiträge: 77
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 06:40

Re: Kenntnisnachweis

Beitrag von ThomasF » Do 11. Jan 2018, 19:12

Danke Norbert, sehr gut auch meine Meinung.

Ich kaufe zwar noch in China, aber nur wenn mein Modellbauladen gesagt hat kauf doch da!

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Nobby_segelflieger
Beiträge: 2065
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 23:33
Wohnort: Grenzach-Wyhlen / Titisee- Neustadt

Re: Kenntnisnachweis

Beitrag von Nobby_segelflieger » Do 11. Jan 2018, 19:32

Moin Thomas

Danke für deine Positive Zustimmung.

Ich habe noch nie direkt beim Chinsen bestellt. Das was ich vor viiiiiilen Jahren mal bei Amazone bestellt hab, kann ich an einer Hand abzählen.

Vielleicht bin ich ja altmodisch, ja auch mit dem Bezahlen an der Kasse. Mit Karte, nur in Ausnahmefällen, sonst immer in Bar.

So genug...................
Sehr Hanglastige Grüße aus dem Südschwarzwald/Baden
DRANGzumHANG
Jeti DC-16 und WEATRONIC DV4

Nobby

Benutzeravatar
italouwe
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 18:09

Re: Kenntnisnachweis

Beitrag von italouwe » Fr 12. Jan 2018, 07:50

Guten Morgen!

Stimme da zu.
Aber die KST Servos vom Händler meines Vertrauens kommen doch auch aus China...

Gruss

Benutzeravatar
Oepfelchen
Beiträge: 146
Registriert: Mo 8. Apr 2013, 11:16
Wohnort: Lörrach

Re: Kenntnisnachweis

Beitrag von Oepfelchen » Fr 12. Jan 2018, 09:30

Moin

In vielen Dingen gebe ich Dir recht Nobby aber bei dem Verein DMFV möchte ich nur ungern unterstützen.
Ich werde mich jetzt erst mal umschauen wo man die Dinger bei uns bekommt....den ich möchte gerne den Händler vor Ort unterstützen und nicht den Online Handel.(Merksch was Nobby)

Noch mal kurz zu Chine,also de Klein zB brauch sich doch auch nicht wundern das er zu macht bei den Apotheken Preisen die der hatte und wo bekam er das zeug her? zu 90% aus Chine wurde nur in Deutschland umgelabelt :shock:

Ich sag immer es kommt immer auf meinen Geldbeutel drauf an wo ich kaufe :thumbup:
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!
Gruß Jürgen

Benutzeravatar
Nobby_segelflieger
Beiträge: 2065
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 23:33
Wohnort: Grenzach-Wyhlen / Titisee- Neustadt

Re: Kenntnisnachweis

Beitrag von Nobby_segelflieger » Fr 12. Jan 2018, 11:08

Solli Jürgen

Hab mir schon halber gedacht das so was kommt. Wie geschrieben, hab ich einige Schlüsseldienste, Schilderfritzen abgeklappert. Die Preise hab ich oben schon genannt.
Zum Klein, sicher kommt das meiste vom Chinesen, aber...... Unsere Wirtschaft will doch auch leben.
Siehst ja selber was aus der Ehemaligen "Suchard" geworden ist, oder?
Von mir aus soll jeder beim Chinesen bestellen, sich im nachhinein aber nicht beschweren wenn es vor Ort keinen Laden oder sonst was gibt.
:roll: :roll: :D :D
Sicher auf den Geldbeutel kommt es auch an, da häsch recht. Wenn ich aber wegen 10 M2,5 Schräuble und ein paar passende Muttern dafür, 6-8 Euronen "Porto" zahlen muss binnich genau so weit wie beim Händler um die Ecke.
Sehr Hanglastige Grüße aus dem Südschwarzwald/Baden
DRANGzumHANG
Jeti DC-16 und WEATRONIC DV4

Nobby

Benutzeravatar
AlterSchwede
Beiträge: 53
Registriert: Di 25. Jul 2017, 21:02
Wohnort: Neubrandenburg

Re: Kenntnisnachweis

Beitrag von AlterSchwede » Di 16. Jan 2018, 14:59

Nun sollen alle die den Kenntnisnachweis bereits gemacht und sich diesen im Papierformat ausgedruckt haben,
eine Platikkarte im praktischen Scheckkartenformat zugeschickt bekommen, kostenlos versteht sich.
Ich lass mich überraschen.
MZ-24 PRO, Multiplex Heron, Reichard Mandarin 2.0 F5J

Antworten