Neue Verordnung für unbemannte Luftfahrzeuge

Aktuelles rund ums Forum
Benutzeravatar
italouwe
Beiträge: 1406
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 18:09

Re: Neue Verordnung für unbemannte Luftfahrzeuge

Beitrag von italouwe » Sa 28. Jan 2017, 21:19

CARLOS FOR PRESIDENT !!!!!!

Benutzeravatar
Goofy
Beiträge: 780
Registriert: Sa 10. Sep 2011, 22:45
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Neue Verordnung für unbemannte Luftfahrzeuge

Beitrag von Goofy » Sa 28. Jan 2017, 21:54

Hallo Christof,
na ja, dann schau Dir doch mal nur so zum Spass die Web - Seite vom UAV-Dach an, und fange an, ein bisschen zu surfen. Glaubst Du wirklich, die industriellen Schwergewichte, wie z.B. Airbus oder Daimler, wollen nur spielen?
Glaubst Du wirklich DHL macht nur ein paar Werbefilmchen aus Spieltrieb oder Technikverliebtheit, oder gibt ein Heidengeld für solche Systeme aus, um ein Päckchen Medikamente auf eine Hallig zu fliegen ?

http://www.youtube.com/watch?v=tc-xBStWBxc
http://www.dpdhl.com/de/presse/specials ... opter.html

Oder glaubst Du der UAV-Dach hat sich nur mal so gegründet, rühmt sich seiner guten Kontakte zur Politik, und lässt sich eben mal so über ganz Deutschland den Luftraum zwischen 100m und 300 m frei räumen, wenn da keine massiven wirtschaftlichen Interessen dahinterstecken?
Die Politik wittert natürlich Steuereinnahmen, und kriegt Arbeitsplätze versprochen, was dann sowieso ausbleibt, weil man im Auslieferungsbereich mehr Personal einsparen kann, als für die Überwachung der automatisierten Vorgänge nötig ist (würde sich sonst ja auch nicht rechnen), und gibt mal eben schnell den Erfüllungsgehilfen.

Glaub mir, die machen das nur, um Geld damit zu verdienen, oder welches einzusparen. Das geht nicht mit ein paar einzelnen Drohnenflügen, sondern mit Masse. Das wird sicher erst langsam in strukturschwachen Gegenden beginnen, wo solche Paketstationen aufgestellt werden - dort wo ein Paketauto (mit Fahrer) ein Zuschussgeschäft ist ( zu wenige Sendungen pro Tag). Dann wird die Infrastruktur sukzessive ausgebaut, wenn sich das System bewährt. Eine Drohne kostet zwar sicher einiges an Geld, braucht aber keinen Urlaub, bekommt keinen Mindestlohn, arbeitet Tag und Nacht, auch an Sonn- und Feiertagen. Das kann sich schon amortisieren.
Paketdrohnen von DPD fliegen z.B. schon in Frankreich im 30 min - Takt, wie ich von einem DPD-Mitarbeiter erfahren habe. DPD wartet nur darauf, dass in Deutschland die gesetzlichen Rahmenbedingungen geschaffen werden,dann geht`s hier auch los ...... und das ist ja gerade am Laufen.

Ich denke vor 50 Jahren hat sich auch keiner vorstellen können, dass unsere Autos heute zu weiten Teilen von Automaten zusammengebaut werden, oder?
Das schimpft sich dann Industrie 4.0, und wird in der Öffentlichkeit gefeiert.

Viele Grüße
Elmar

Benutzeravatar
sonouno
Beiträge: 443
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 18:48

Re: Neue Verordnung für unbemannte Luftfahrzeuge

Beitrag von sonouno » Sa 28. Jan 2017, 22:25

Hi Elmar...
wenn du meins und deins noch mal in Ruhe durchliest wirst du sehn
das ich gar nicht viel anders denke als du...
nur mit dem Unterschied das es sich nicht rentiert ;-) :)

Airbus und Daimler.... haben sich für lau den Luftraum gesichert !
Was sie oder wie sie das dann irgendwann mal ausnutzen ist egal - gekapert ist er !!

DHL/DPD/UPS wedelt mit der Drohnentechnik und drückt die Preise
der Angestellten und Subunternehmer durch Androhung von Kündigungen.

Also haben ja alle Vorteile davon.... unabhänig ob Lieferdrohnen rentieren oder nicht.

zu deinen Links: WOW... Nutzlast bis 2 kg !!!
ich bekomme jeden Tag so 15 Pakete teils mit 25 kg (DPD bis 31 kg)

grüssle, Christof ;-)
fliag Vogl fliag, fürcht di ned vorm Wind, steig so hoch du kannst....
stell da voar du tanzt.....in de Höh....bis nimma mehr weidaa geht...
*Willy Michl*

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5275
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Neue Verordnung für unbemannte Luftfahrzeuge

Beitrag von UweH » Sa 28. Jan 2017, 23:14

sonouno hat geschrieben:nur mit dem Unterschied das es sich nicht rentiert ;-) :)

Airbus und Daimler.... haben sich für lau den Luftraum gesichert !
Was sie oder wie sie das dann irgendwann mal ausnutzen ist egal - gekapert ist er !!

DHL/DPD/UPS wedelt mit der Drohnentechnik und drückt die Preise
der Angestellten und Subunternehmer durch Androhung von Kündigungen.

Also haben ja alle Vorteile davon.... unabhänig ob Lieferdrohnen rentieren oder nicht.
Ganz schön bequem die Schlacht verloren zu geben bevor sie zuende geschlagen ist.

Noch ist die Verordnung nicht durch und geht als nächstes in den Verkehrsausschuß des Bundesrats und dann zur Entscheidung in den Bundesrat selbst.
Der Bundesrat ist die Vertretung der Länder, die mit ihrer Verwaltung die Zeche zahlen müssen die Dobrindt hier beim UAV-DACH-Wirt bestellt hat.

Wenns darum geht welches Geld an wen verteilt wird fangen manche die mit dem Geldbeutel denken tatsächlich noch mal das Denken an, damit besteht noch Hoffnung in einer Ehrenrunde der Verordnung die Modellfliegerausnahme vom 100 m Deckel doch zu bekommen.

Am guten Start erkennt man die Sieger und am schlechten Krisenmanagement die Verlierer.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
Goofy
Beiträge: 780
Registriert: Sa 10. Sep 2011, 22:45
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Neue Verordnung für unbemannte Luftfahrzeuge

Beitrag von Goofy » So 29. Jan 2017, 07:41

Moin Christof,
sonouno hat geschrieben:wenn du meins und deins noch mal in Ruhe durchliest wirst du sehn
das ich gar nicht viel anders denke als du...
Sorry, ich wollte Dich nicht angreifen, und ich hoffe ja auch inständig, dass Du recht behältst - und dass sich der Spuk vielleicht in Wohlgefallen auflöst. Es ist natürlich auch klar, dass da noch ein paar Unbekannte in der Gleichung vorhanden sind. Transportsysteme mit entsprechend Nutzlast gibt es aber auch schon :mrgreen: :
Skycrane.jpg
Skycrane.jpg (81.81 KiB) 1495 mal betrachtet
Allerdings könnte es ja auch sein, dass das mit den 2 kg Nutzlast ja einfach erst einmal ein Einstieg ist, um das System zu erproben, bevor da mehr Geld in Entwicklung investiert wird, und es dann daran scheitert, dass gar nicht geflogen werden darf.....

Auch habe ich keine Ahnung, wie viel Prozent aller transportierten Pakete in das Schema passen : bis 2kg bei einer bestimmten Größe .
Man sollte allerdings davon ausgehen, dass die Firmen sich das selbst aber sehr einfach ausrechnen können ...... und genau deshalb bin ich in Sorge ! Wenn man da kein Geschäftspotential sehen würde, würde da sicher kein einziger Cent investiert werden.

Wie gesagt: Wollen wir hoffen, dass Du recht behältst und nicht ich :| !

Viele Grüße
Elmar

Benutzeravatar
Segelflieger 53
Beiträge: 17
Registriert: So 26. Okt 2014, 01:02
Wohnort: Wiehe

Re: Neue Verordnung für unbemannte Luftfahrzeuge

Beitrag von Segelflieger 53 » So 29. Jan 2017, 09:04

UweH hat geschrieben:
Ganz schön bequem die Schlacht verloren zu geben bevor sie zuende geschlagen ist.

Noch ist die Verordnung nicht durch und geht als nächstes in den Verkehrsausschuß des Bundesrats und dann zur Entscheidung in den Bundesrat selbst.


Gruß,

Uwe.
....eben....und auch(oder) persönliches arrangieren finde ich auf alle Fälle dienlicher , als zu resignieren !!Das wird die Lobby nicht beeindrucken , aber trotzdem sollte gerade jetzt "Druck" erzeugt werden !Mein sachlicher Brief an den Bundesrat ist raus und dessen Eingang bestätigt!! Ob ich je ne Antwort erhalte, sei dahin gestellt !!...."die Hälfte seines Lebens,wartet der Flieger vergebens " :)
Qualität ist das Produkt der Liebe zum Detail
Andreas Tenzer


Viele Grüße
Andreas

Benutzeravatar
sonouno
Beiträge: 443
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 18:48

Re: Neue Verordnung für unbemannte Luftfahrzeuge

Beitrag von sonouno » So 29. Jan 2017, 11:51

UweH hat geschrieben:
Ganz schön bequem die Schlacht verloren zu geben bevor sie zuende geschlagen ist.
Sorry Uwe... aber als umerzogener Linkshänder denke ich nur anders :D
Du kannst 3 Schlachten verlieren wenn du nur am Ende den Krieg gewinnst !!
Die Schlacht gewinnen wäre schön aber wichtiger ist am Ende den Krieg zu gewinnen!!

Und der Krieg ist eigentlich von der Obrigkeit uns zur Masse zu degradieren...
zum Wahlvieh...zu angepasser Hörigkeit zu erzeihen die alles mit sich machen lässt...
immer mit der gleichen Masche so ists besser für alle...und wir Dummen machen alle mit :(

Wir lassen uns schon in vielen Bereichen kontrollieren...
neuer Personalausweis...Volkszählung...Abhören am Telefon...Kontrolle von Internet..
Meldepflicht....Autokennzeichenüberwachung auf der Autobahn...Videoüberwachung ... usw
immer mit der Begründung für mehr Sicherheit und mit dem Terroraspekt im Hintergrund.
Den Chip im Hintern werden wir irgendwann auch noch klaglos akzeptieren :roll:

Ja... die bösen Immigranten/Flüchtlinge/Terroristen dienen nur als Vorwand um uns
Angst zu machen und immer mehr einschneidende Maßnahmen einfach hinzunehmen und zu akzeptieren.

Drohnen werden schon fliegen... und dafür wird schon mal im Vorfeld der Platz geschaffen!
Und zwar vor allem zur Überwachung von sozialen Brennpunkten im neuen 2 Klassen Staat
wenn man sich dann mal Harz 4 nicht mehr leisten kann ect pp...
Es geht nur noch um Macht und Machterhalt.

grüssle, Christof :?
fliag Vogl fliag, fürcht di ned vorm Wind, steig so hoch du kannst....
stell da voar du tanzt.....in de Höh....bis nimma mehr weidaa geht...
*Willy Michl*

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1201
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Neue Verordnung für unbemannte Luftfahrzeuge

Beitrag von Nebukadneza » So 29. Jan 2017, 12:11

Hej,

jetzt aber mal ganz blöd von der Seite reingegrätscht: Was ham’ wir denn noch? Die 2te Petition ist schon reichlich unterzeichnet, ich hoffe jeder hier hat den Brief — und wenn’s auch nur der Vordruck war — an seinen Abgeordneten losgeschickt. Was machen können wir denn noch machen? Freunde und Bekannte sensibilisieren … ist fraglich was es tut. Wenn überhaupt: Mehr als kurz die Petition per Click zeichnen werden die ja auch nicht tun … und kurz an uns denken wenn was in der Tagesschau kommt.

Wenn’s noch was sinnvolles zu tun gäb … aber was? Klar, am Ende bleibt uns der massenhafte zivile Ungehorsam. Wenn Tausende — vom Schüler bis zum Zahnarzt, vom KFZ-Mechaniker bis zum Professor — sich einfach nicht dran halten … kann man denn mehr als 85000 (aktuelle DMVF-Mitgliederzahl) Bürger gleichzeitig in Grund und Boden klagen?

Grüßle,
Dario

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5275
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Neue Verordnung für unbemannte Luftfahrzeuge

Beitrag von UweH » So 29. Jan 2017, 12:33

sonouno hat geschrieben:
UweH hat geschrieben:
Ganz schön bequem die Schlacht verloren zu geben bevor sie zuende geschlagen ist.
Sorry Uwe... aber als umerzogener Linkshänder denke ich nur anders :D
Du kannst 3 Schlachten verlieren wenn du nur am Ende den Krieg gewinnst !!
Die Schlacht gewinnen wäre schön aber wichtiger ist am Ende den Krieg zu gewinnen!!
Aha, das schlagen von Schlachten macht Deiner Meinung nach also keinen Sinn, deshalb überspringst Du diesen lästigen Teil und gewinnst am Ende gleich den ganzen Krieg? Diese Strategie muss ich mir merken, die erspart viel Arbeit, Entäuschungen und Niederlagen....... Super :thumbup:
Nebukadneza hat geschrieben:Wenn’s noch was sinnvolles zu tun gäb … aber was?
Eine Möglichkeit ist Briefe an die Bundesratsmitglieder zu schicken, denn damit:

§ 21c
Zuständige Behörde
Zuständige Behörde für die Erteilung der Erlaubnis nach § 21a Absatz 1 sowie für die
Erteilung der Ausnahmegenehmigung nach § 21b Absatz 2 und 3 ist die örtlich zuständige
Luftfahrtbehörde des Landes.


zahlen die Länder die Zeche dafür dass Alexander Dobrindt bei der Verordnung reichlich übers Ziel hinaus geschossen ist.
Die in der Einleitung der Verordnung unter "E.3 Erfüllungsaufwand für die Verwaltung" genannten Aufwände sind vollkommen unrealistisch.

Hier sollte vor allem der Verkehrsausschuß des Bundesrats kritisch nachfragen, aber dazu muss er wissen dass er dort getäuscht wird.
Im Verkehrsausschuß des Bundestags, der hier aber nicht direkt mit reden darf, wurden offensichtlich weitere faule Rosinen der Verordnung besprochen, wie man einem Brief aus dem Ausschuß entnehmen kann:
http://www.rc-network.de/forum/entry.ph ... n-den-DMFV

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
Nobby_segelflieger
Beiträge: 2059
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 23:33
Wohnort: Grenzach-Wyhlen / Titisee- Neustadt

Re: Neue Verordnung für unbemannte Luftfahrzeuge

Beitrag von Nobby_segelflieger » So 29. Jan 2017, 22:01

Moin Männer

Irgendwie habt ihr alle Recht. Nur sollten wir alle an einem Strang ziehen, aber dann in die richtige Richtung. Da heist es eine gute Strategie auszuklamüsern.

Bei den Päckleszustelldrohnen sehe ich noch ganz andere Probleme. Auf den Sudelfeld hat die Post / DPD in den vergangenen Jahren "Versuche gefahren". Bei gutem Flugwetter hat das anscheinend ganz ordentlich funktioniert, bis auf das dass die Teile ihre "Ladung" hin und wieder mal ganz zufällig verloren haben, oder durch was auch immer in die falsche Richtung geflatert sind. Das andere war dann das Wetter. Bei Regen und Schneefall ging teilweise Garnix, bei Stürmischen Wetterlagen hatten die Geräte logischerweise ebenfalls Probleme.

Somit sieht man, das die Technik noch lange nicht ausgereift ist dafür.

Wenn ich jetzt am meine Älteste Tochter denke die bei mir um die Ecke im Elsass lebt und vergange Woche bei "Amazon" Diverse Sachen bestellt hatte, die dann bei mir "abgelegt werden", weil billiger, dann bekomme ich.............................. ja eben....einen Hals
Eine Bestellung mit 5 Teilen, Lieferung in 5 Päckchen, am selben Tag, mit dem selben Boten.

Da BEKOMM ICH EINEN HALS :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:

Das machen die Drecksäcke extra um das Paketgewicht zu drücken. Stellt man sich dann aber die Zustellung mit der Drohne vor..................dann gute Nacht.

Ich werde mich denen nicht beugen. Überall können die nicht kontrolliern. ZUdem bin ich Mitglied in 3 Vereinen und jeder Verein hat einen netten Hang.

Wie Dario schon erwähnt hatte: Zivilen Ungehorsam
Sehr Hanglastige Grüße aus dem Südschwarzwald/Baden
DRANGzumHANG
Jeti DC-16 und WEATRONIC DV4

Nobby

Antworten