Säubern der Tragflächen

Benutzeravatar
Alt-F4
Beiträge: 88
Registriert: So 23. Jan 2011, 01:55
Wohnort: oberer Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Säubern der Tragflächen

Beitrag von Alt-F4 » Fr 13. Mai 2011, 20:04

Hallo,

gegen Abend bildet sich meistens etwas Tau auf den Flächen. Den einfach vor dem einpacken in die LuPo-Tasche mit etwas Küchenrolle (ist im Auto immer dabei) abwischen. Geht natürlich nicht bei hartnäckigem Dreck. Da nehme ich dann gerne Isopropyl-Alkohol. Das greift Kunststoff und Lack nicht an und z.B. Reste vom Tesa gehen damit sehr schonend ab.

:)
Gruß Ulli

... einfach öfter mal 'Alt-F4' drücken ...

Gast

Re: Säubern der Tragflächen

Beitrag von Gast » Sa 14. Mai 2011, 09:16

Okay Danke
Ihr habt mir sehr geholfendaumenhochsmily

Dann liege ich ja gar nicht so falsch mit dem Glasreiniger :wink:

Baui

Re: Säubern der Tragflächen

Beitrag von Baui » Sa 14. Mai 2011, 11:59

Cheers,
da hier alle anscheinend ihre Flächen putzen, wollt ich das auch mal testen ...
Also: Erster Versuch beim Skorpi mit Glasreiniger ... abartig was da für Dreck drauf war :oops:
Im 2. Durchgang (wenn schon denn schon) hab ich dann mal das Zeugs, das ich immer nehm, um mein Visier vom Helm zu reinigen getestet 8-) (Irgend so´n Lotusblüteneffekt-porenfüller-regenabweiser.. kurz rain-X)
Ergebnis: Die Oberfläche der Flächen sind jetzt irgendwie ganz "rutschig" ... ma abwarten wie´s sich bewährt und wie lange es hält !

Chemische Grüße
Baui

Benutzeravatar
Nobby_segelflieger
Beiträge: 2072
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 23:33
Wohnort: Grenzach-Wyhlen / Titisee- Neustadt

Re: Säubern der Tragflächen

Beitrag von Nobby_segelflieger » Sa 14. Mai 2011, 14:41

@ Baui

Hä Lotusblüteneffekt,was ist das für ein Zeugs, hört sich gut an. Hab immer so ein Dauer-Wachs Zeugs genommen. Ergebniss war eigendlich auch ganz OK.
Sehr Hanglastige Grüße aus dem Südschwarzwald/Baden
DRANGzumHANG
Jeti DC-16 und WEATRONIC DV4

Nobby

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9684
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Säubern der Tragflächen

Beitrag von christianka6cr » Sa 14. Mai 2011, 14:52

Mönsch Jungs... Geht doch lieber fliegen statt Polieren, das bringt´s viel mehr :wink:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Gast

Re: Säubern der Tragflächen

Beitrag von Gast » Sa 14. Mai 2011, 15:12

christianka6cr hat geschrieben:Mönsch Jungs... Geht doch lieber fliegen statt Polieren, das bringt´s viel mehr :wink:

Gruß Christian
Geht nicht es Regnet :roll:

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9684
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Säubern der Tragflächen

Beitrag von christianka6cr » Sa 14. Mai 2011, 15:27

...im Regen wird die Gurke um so schneller sauber! :lol: :wink:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Studi

Re: Säubern der Tragflächen

Beitrag von Studi » Sa 14. Mai 2011, 16:19

Hoi

Mein Erwin ist wieder repariert und frisch vom Regen gewaschen worden :D ( Wir waren heut bei leichtem Regen auf dem Ötlinger bis es uns dann richtig verschifft hat :roll: )

Lg Marco

Benutzeravatar
Nobby_segelflieger
Beiträge: 2072
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 23:33
Wohnort: Grenzach-Wyhlen / Titisee- Neustadt

Re: Säubern der Tragflächen

Beitrag von Nobby_segelflieger » Sa 14. Mai 2011, 19:55

Hi Marco
Wow da hab ich ja mords Glück gehabt und bin nicht mehr mit hoch gegangen. Hats euch arg abgeschifft?
Ich hab inzwschen meinen Dingo geputzt und jetzt glãnzt er wieder.
Sehr Hanglastige Grüße aus dem Südschwarzwald/Baden
DRANGzumHANG
Jeti DC-16 und WEATRONIC DV4

Nobby

Studi

Re: Säubern der Tragflächen

Beitrag von Studi » Sa 14. Mai 2011, 22:48

Ja mich und Michi scho, Stephan und George sind 3min früher runter ihnen hats fast gereicht.

Aber für ne 1/4 Std. fliegen hat es für mich rentiert :mrgreen: :mrgreen:

Antworten