Harzallergie

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1304
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Harzallergie

Beitrag von Koarl » Mi 1. Apr 2015, 20:20

Mach ich!

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1304
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Harzallergie

Beitrag von Koarl » Do 2. Apr 2015, 09:58

Bin zwar selber noch nicht zum testen gekommen, aber hier mal ein Link ins Nachbaruniversum:
http://www.rc-network.de/forum/archive/ ... 72308.html

In den letzten Posts werden Erfahrungen mit dem Hochlastharz von HP und BTO Epoxy geschildert.

Udo

Re: Harzallergie

Beitrag von Udo » Di 7. Apr 2015, 20:19

Ich schreib da lieber nicht viel dazu............ :mrgreen: Wie bei uns teilweise mit den Harzen und Arbeitsschutz umgegangen wird, da würd hier einigen schlecht werden, von wegen 3 Flügel laminiert und dann quasie im Harz gebaden. Reusper, schonmal ne 15 Liter Restaceton ,mit Polyesterharz angereichert, Dusche bei 40°C im Schatten gehabt, Sekundenkleber fällt noch unter 5min. Epoxydharz! Ok, Beruf und Hobby sind Welten von einander entfernt! lol Aber nach 6std. laminieren mit Vinylhandschuhen zieht man die irgendwann freiwillig aus weil die Haut dann nimmer weich is, sondern eher teigig! Wer's schafft noch Baumwollhandschuhe drunter zu ziehen und dann noch 40Std. die Woche sauber arbeitet dem zahl ich nen Kasten Bier! Aber dann müssen da mindestens 10 Paar Flügel drinnen sein! lol Oder 700m Rohrleitung verlegt sein, 100mm Glasfaserohr und alles permanent in Gummi, Latex oder Vinylhandschuhen! 100gr Harz anrühren und dann quasie daran bewusstlos zusammen brechen, dem würde ich raten das mit der Faserverbundtechnik vieleicht anderen zu überlassen. Vieles wird auch sehr übertrieben, etwa Balsa unter Gasmaskenschutz schleifen!! Irgendwo is dann mal gut! Ich mein die Spielsachen in den 70er und 80er waren voller Blei als ich in der Zeit drann rumgelutscht hab, bin Baujahr 75 und leb immer noch! Sogar Amalgam hab ich überstanden, und dann brechen da n'paar Leute über nem 100 gr Harztöpfchen zusammen.

Nur die Harten kommen in den Garten!

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1304
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Harzallergie

Beitrag von Koarl » Di 7. Apr 2015, 21:58

Schau mal im erwähnten Thread was ich mit dem Harz gemacht hab, also erzähl mir nix. Und übrigens auch als 89er Jahrgang hat man noch mit Blei gespielt.

Udo

Re: Harzallergie

Beitrag von Udo » Mi 8. Apr 2015, 15:45

hm, scho recht!! Servus

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1304
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Harzallergie

Beitrag von Koarl » Mi 8. Apr 2015, 16:32

Was waren jetzt eigentlich Sinn und Kernaussage deiner beiden Posts?

Benutzeravatar
TilmanBaumann
Beiträge: 829
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 16:01
Wohnort: Karlsruhe

Re: Harzallergie

Beitrag von TilmanBaumann » Mi 8. Apr 2015, 16:40

Lass dich doch nicht betrollen

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1304
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Harzallergie

Beitrag von Koarl » Mi 8. Apr 2015, 17:17

Jetzt musst du mich bitte aufklären, Tilman. Was heißt betrollen? (Weißt ja bin Österreicher und daher der deutschen Sprache nur bedingt mächtig) :)

Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
Beiträge: 1222
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Harzallergie

Beitrag von Nebukadneza » Mi 8. Apr 2015, 17:22

Hi,

Trolle werden im Internetjargon Leute bezeichnet die entweder sinnfreie Kommentare abgeben, mutwillig den Leuten das Wort im Mund rumdrehen, absichtlich seltsame/unbeantwortbare/nervige Fragen stellen oder einfach nur stänkern. Eben wie Trolle Schabernack treiben.

„Trolle Füttern“ heiß auf sie einzugehen, ihnen mehr Brennstoff für weitere Kommentare zu liefern. Sollte man eben nicht machen, sondern sie sich lieber „auslaufen“ lassen.

Ob das hier jetzt vorliegt … weiß ich nicht.

Grüßle,
Dario

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1304
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Harzallergie

Beitrag von Koarl » Mi 8. Apr 2015, 17:32

Danke! Wieder was dazugelernt.

Ich erdreißte mir jetzt mal über die Sinnhaftigkeit der gegenständlichen Posts zu befinden:
Mehr als die Aussage alle die auf ihre Gesundheit schauen seien Memmen kann ich nicht rauslesen. Womit sich der Post jeglichem informativem und konstruktivem Inhalt entzieht. Normalerweise rege ich mich über sowas nicht auf, aber das Thema ist für mich doch eher heikler Natur weshalb hier keinen Spaß verstehe.
Ich denke es ist durchaus verständlich wenn ich mich bei einem wirklich ernsten Problem (es geht schließlich um meine Gesundheit bzw die Möglichkeit das Hobby weiterhin auszuüben) mit der Bitte um Hilfe ans Forum wende und dann so eine Antwort zurückbekomme. Von wegen ich solch mich doch wegen ein paar Hautflecken die ich von den paar verarbeiteten Gramm Harz bekommen habe nicht so anstellen.

Antworten