Eigenbau Vario mit Arduino

Benutzeravatar
TilmanBaumann
Beiträge: 824
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 16:01
Wohnort: Karlsruhe

Re: Eigenbau Vario mit Arduino

Beitrag von TilmanBaumann » Do 18. Jun 2015, 23:36

Pins sind ja noch haufenweise übrig.
Teils ist das im code ja schon da. Gibt eine Option für Staurohr.

PS: sorry mein Fehler. Ist nicht im originaltree. OpenXsensor ist ein fork.
https://github.com/openXsensor/openXsensor

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1257
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:20

Re: Eigenbau Vario mit Arduino

Beitrag von Koarl » Fr 19. Jun 2015, 06:06

Danke!

Cumuli

Re: Eigenbau Vario mit Arduino

Beitrag von Cumuli » Sa 20. Jun 2015, 11:26

Hhier noch der Schaltplan für das Empfangsmodul:
Schema Varioempfangsmodul.jpg
Schema Empfangsmodul
Schema Varioempfangsmodul.jpg (63.55 KiB) 1926 mal betrachtet


Hallo, freu mich, dass mein Thema weitere interessante Beiträge generiert hat. OpenXVario ist ein cooles Projekt!

Zu Beginn des Projekts überlegte ich, ob eine serielle Datenübertragung der Messdaten vom Sendemodul zum Empfangsmodul Sinn machen könnte (mit XBee oder ähnliche). Wegen meiner limitierten Programmierfähikgeiten und weil ich das ursprüngliche Ziel - ein funktionierendes Eigenbau-Vario nicht aus den Augen verlieren wollste, ists dann so geworden wie s ist. Das hat auch Vorteile:

Es werden direkt "Töne" per Funk übertragen, keine aufwendigen Decoder und 2. Microcontrollerboard notwendig. Empfangsstörungen führen nicht zu Datenfehlern, sondern nur zu fehlenden Tönen, keine aufwendige Fehlerkorrektur notwendig " You hear what you get".So werden z.B. bei SPS-Steuerungen nach wie vor 4-20 mA Messsignal - Sensoren gebraucht, ist halt einfacher bei der Fehlersuche. Übrigens: wenn gar nichts mehr unten ankommt, könnte auch die Betriebsspannung des Sendemoduls unter 4.5 V gefallen sein :idea: - Zeit zu landen....

Aber klar, insgesamt ist dies eine Einsteiger-Low-Tech Projekt :!:

Antworten