Servos aus Fernost

Benutzeravatar
mario
Administrator
Beiträge: 777
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 20:34
Wohnort: Overath
Kontaktdaten:

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von mario » So 19. Jul 2015, 12:00

TilmanBaumann hat geschrieben:metallenen Tunigy sehen aus wie KST Lizenzbauten. Wenn das so ist sind sie gut.
Ich lasse mich gerade auch auf das Risiko ein.
Hi Folks. Gibt es zu den Turnigy TGY-777 und Co. mittlerweile Langzeiterfahrungen bei euch?
Sind die mit den KST vergleichbar oder sogar "gleich"?

Mario
Bild

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1233
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 17:20

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Koarl » So 19. Jul 2015, 13:40

Ich weiß nur von Italouwe, dass er mal ein defektes Getriebe bei den Dingern hatte.

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9668
Registriert: Do 13. Mai 2010, 22:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von christianka6cr » So 19. Jul 2015, 20:28

Moin

Hatte ich auch, total übel, da braucht man schon nen Spaten um die Reste zu bergen und dann ist auch noch eines von 4 Servos kaputt. Total üble Qualität, würde ich nie wieder kaufen :lol:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Benutzeravatar
TilmanBaumann
Beiträge: 802
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 15:01
Wohnort: Karlsruhe

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von TilmanBaumann » So 19. Jul 2015, 20:34

ROFL
Wozu denn die Teile ausgraben und in den Sack tun wenn dann die Servos nicht mehr alle gehen. Lohnt sich ja gar nicht.

Antworten