Servos aus Fernost

Benutzeravatar
Löschknecht
Beiträge: 790
Registriert: So 19. Feb 2012, 20:05

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Löschknecht » Di 17. Dez 2013, 15:41

Servus Zusammen,

ich habe mittlerweile ausprobiert ob die Turnigy TGY-1440A direkt an 2s betrieben werden können. Fazit: Es funktioniert. Wie lange wird die Zeit zeigen.

Für eine weiteres Bauprojekt benötige ich ein Servo, dass ungefähr den Maßen und Leistungen dieser beiden entspricht:

Spektrum A5030

oder

Savöx Low profile SC 1252 MG

Kann mir hierfür jemand eine Alternative aus Fernost empfehlen, mit der er selbst schon gute Erfahrungen gemacht hat? Das Servo kommt auf ein Pendel-HLW. Auf Seite kommt eins von Corona sofern es rein passt. Das kann ich aber erst testen wenn der Rumpf laminiert ist :thumbup:

ciao Timo
Neulich am Hang: "Wer Klappen zum Landen braucht hat die Flugzeit nicht optimal ausgenutzt"

Thermikfliegen kann so einfach sein: http://www.youtube.com/watch?list=UUYCF ... 2sozrof3HY

Benutzeravatar
jduggen
Beiträge: 422
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 17:53

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von jduggen » Di 17. Dez 2013, 16:46

Hi Timo,

nur soviel, ich habe das 5040 drin, gleiche Maße nur Metallgetriebe. Mit dem Corona wird es im Bereich der Rumpföffung nichts werden, ist zu hoch. Hinter der Flächenauflage würde es passen, ist aber kein Spaß das da hin zu bekommen.

Viele Grüße

Jörg

Silberkorn

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Silberkorn » Di 11. Mär 2014, 14:16

Hi Leute,

ich hab noch einige Corona CS-929MG im Bestand.
Ich baue mir gerade eine Redaq 1,8:

http://www.rcline.tv/video/4993/redaq-e ... t-erstflug

180cm Spannweite, 1,8Kg.
Slowflyer.

Der Hersteller des Bausatzes empfiehlt 20g Servos.
Aber die Corona 929 MG müssten doch auch allen Rudern reichen bei dem EPP Ding, oder?

Danke für eure Hilfe.

Gruß

Alex

Norbert1

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Norbert1 » Di 11. Mär 2014, 16:38

Silberkorn hat geschrieben:Hi Leute,

ich hab noch einige Corona CS-929MG im Bestand.
Ich baue mir gerade eine Redaq 1,8:

http://www.rcline.tv/video/4993/redaq-e ... t-erstflug

180cm Spannweite, 1,8Kg.
Slowflyer.

Der Hersteller des Bausatzes empfiehlt 20g Servos.
Aber die Corona 929 MG müssten doch auch allen Rudern reichen bei dem EPP Ding, oder?

Danke für eure Hilfe.

Gruß

Alex
Hi Alex
schau doch mal hier http://www.benninghofen.info/forum/inde ... hreadID=77 dort wir was Über Servos gesagt , bei einen 1.8m Flieger müssten die Corona reichen
Norbert

Silberkorn

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Silberkorn » Mo 31. Mär 2014, 01:22

Die CS-929MH funktionieren tadellos an der 180cm Maschine auf Quer ;-)

Benutzeravatar
Löschknecht
Beiträge: 790
Registriert: So 19. Feb 2012, 20:05

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Löschknecht » Fr 16. Mai 2014, 17:24

Servus Zusammen,

ich brauche demnächst mal wieder Servos und wollte mal komplett mit HV ausprobieren. Werkeln dürfen die Servos dann im TB Swift.


Habt ihr schon Erfahrungen mit der HV Version der TGY-712er?
Bild
Die kämen dann logischerweise in die Fläche.

Auf Höhe habe ich an das hier gedacht: Turnigy 1267HV Digital HV Titanium Gear Servo
Bild

Und für das Seitenruder: TGY-306G-HV High Voltage Ultra Fast/High Torque MG Digital
Bild

Das schöne daran wäre ich hätte mir das BEC gespart und direkt immer die aktuelle Spannungslage als Kontrolle im Auge.
Bild

ciao Timo
Neulich am Hang: "Wer Klappen zum Landen braucht hat die Flugzeit nicht optimal ausgenutzt"

Thermikfliegen kann so einfach sein: http://www.youtube.com/watch?list=UUYCF ... 2sozrof3HY

Benutzeravatar
TilmanBaumann
Beiträge: 827
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 16:01
Wohnort: Karlsruhe

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von TilmanBaumann » Fr 16. Mai 2014, 18:39

Due metallenen Tunigy sehen aus wie KST Lizenzbauten. Wenn das so ist sind sie gut.
Ich lasse mich gerade auch auf das Risiko ein.
Bei phoenixmp sind sie auch nicht viel teurer und original. Emc Vega verkauft glaube auch KST.
IIRC hat KST auch HV servos.

Written on my mobile. Please excuse my brevity.

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9684
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von christianka6cr » Fr 16. Mai 2014, 18:44

Moin
TilmanBaumann hat geschrieben:... KST Lizenzbauten...
Hmmmm..... Henne oder Ei? Ich habe erst etwa 1,5 Jahre nachdem ich das erste tgy gesehen habe die ersten KST´s entdeckt, hab so daß Gefühl, das ist eher andersrum ("KST" als reine Bepperl-Marke wie Dymond, Graupner, ....) wie ja auch bei den Plush-Reglern, Motoren, Modellen, ....

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Benutzeravatar
TilmanBaumann
Beiträge: 827
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 16:01
Wohnort: Karlsruhe

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von TilmanBaumann » Fr 16. Mai 2014, 18:44

Möglich

Written on my mobile. Please excuse my brevity.

Benutzeravatar
mario
Administrator
Beiträge: 910
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 21:34
Wohnort: Overath
Kontaktdaten:

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von mario » So 19. Jul 2015, 13:00

TilmanBaumann hat geschrieben:metallenen Tunigy sehen aus wie KST Lizenzbauten. Wenn das so ist sind sie gut.
Ich lasse mich gerade auch auf das Risiko ein.
Hi Folks. Gibt es zu den Turnigy TGY-777 und Co. mittlerweile Langzeiterfahrungen bei euch?
Sind die mit den KST vergleichbar oder sogar "gleich"?

Mario
Bild

Antworten