Servos aus Fernost

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9727
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von christianka6cr »

Dein Budget ( :wink: ) wird mit den von Größe und Gewicht fast baugleichen Coronas (schaust du dir eigentlich die Links die man dir gibt auch wirklich an????) sicher nicht gesprengt... die InoLabs kosten halt ~20€, sind die aber auch wirklich wert! Sie haben noch immer das geiche, geringe Getriebespiel wie anfangs nach nun vielen Flugstunden und 2 Abstürzen im am meisten belasteten Pace, in allem anderen würde es auch einfacheres Zeugs wie ein 3150er tun, die ja bekanntlich nach einer Saison grundsätzlich deutlich Spiel haben... Ich würde ein InoLab jeder Zeit einem Futaba vorziehen, mal ganz abgesehen vom Preis.
Die Coronas bekomme ich morgen oder übermorgen, dann baue ich sie in den Milan ein.

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Gast

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Gast »

christianka6cr hat geschrieben:Dein Budget ( :wink: ) wird mit den von Größe und Gewicht fast baugleichen Coronas (schaust du dir eigentlich die Links die man dir gibt auch wirklich an????) sicher nicht gesprengt... die InoLabs kosten halt ~20€, sind die aber auch wirklich wert! Sie haben noch immer das geiche, geringe Getriebespiel wie anfangs nach nun vielen Flugstunden und 2 Abstürzen im am meisten belasteten Pace, in allem anderen würde es auch einfacheres Zeugs wie ein 3150er tun, die ja bekanntlich nach einer Saison grundsätzlich deutlich Spiel haben... Ich würde ein InoLab jeder Zeit einem Futaba vorziehen, mal ganz abgesehen vom Preis.
Die Coronas bekomme ich morgen oder übermorgen, dann baue ich sie in den Milan ein.

Gruß Christian
Ja ich kucke deine links an,nur möchte ich in etwa genau die Größe die für den Flieger vorgesehen sind :D
Ich habe auch geschrieben das die Inolabs oder die Coronas passen würden,aber dann würden die ein bisschen überstehen :wink:

Benutzeravatar
McLaut
Beiträge: 1757
Registriert: Di 11. Jan 2011, 15:42
Wohnort: Odenwald

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von McLaut »

Also Jürgen, imho war der abgerauchte TG90s mein eigenes Verschulden.
Ich hatte damals alles ziemlich husch husch eingebaut und war mir damals nicht mehr sicher ob ich die Servos vorher neutral gestellt hatte. :oops:
Mittlerweile kann dir auch Christian bestätigen, dass es einige Leute gibt, die auf die Dinger schwören. :thumbup: Bei seinem Frankreichurlaub hatte er da mal ein Gespräch, hat er mir gesagt, in welchem einige Franzosen die Teile nur verwenden... :thumbup:
Ich werde sie mir aber alleine wegen dem gebrumme nicht mehr holen. Die Rückstellgenauigkeit war ja ok, aber sonst...
Ich hab jetzt in der Astir CS
die
http://www.hobbyking.com/hobbyking/stor ... oduct=6607
und die
http://www.hobbyking.com/hobbyking/stor ... dProduct=2

Aber die oberen laufen sehr ruhig und genau und vor allem Zuverlässig...sehr empfehlenswert. :thumbup:


LG
Ich flieg Mode 4....aber erinnert mich bitte dran.
Schütts mir übern Kopp...Isch kann net mehr...;-)


Baui

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Baui »

Ich hab mir die bestellt : http://www.hobbyking.com/hobbyking/stor ... oduct=6608
Ma schauen ob die taugen ;-)

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9727
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von christianka6cr »

Moin
Baui hat geschrieben:...Ma schauen ob die taugen ;-)
Zum Verschleißen reichen sie sicher :wink: :lol:

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Baui

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Baui »

Hehe ;-) Wie recht Du hast ...

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9727
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von christianka6cr »

Moin

Die Coronas sind heute gekommen. Zuerst natürlich mal angegrabscht, Hebel drauf und das Spiel getestet: Fühlt sich sehr "satt" und fast spielfrei an. Dann aufgeschraubt, es ist ein sehr sauber verlötetes Platinchen, eine schönes mit schön viel fett versehenes Vollmetallgetriebe und mit lecker Kugellager ausgestattetes Servochen. Dann natürlich der erste Test am Saft: Eingesteckt, Knüppel in´s Eck und dann schnappen lassen und das Servo macht schön schnell und exakt jede Bewegung des zuckenden Knüppels mit. Unter Belastung quetscht es mir unbeabsichtigt fast einen blauen Fingernagel. Fast, weil ich gerade noch schnell genug den Finger wegziehen konnte... :roll: Die Nullage wurde unter Belastung wie auch ohne immer perfekt gefunden.

Die Dinger sind bis jetzt also soweit wirklich sehr überzeugend. Fast schon unglaublich für 7$. S´Schorschi hatte sie auch gleich in den Fingern und war ebenso angetan. Ich werde sie die Tage in Leerlaufzeiten in den Milan einbauen und dann mal schauen was sie taugen. Der Flieger geht zur Not auch noch mit nur funktionierendem VLW zu landen, perfekter Testkandidat also :wink:

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Benutzeravatar
Alt-F4
Beiträge: 89
Registriert: So 23. Jan 2011, 01:55
Wohnort: oberer Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Alt-F4 »

Hallo,

von Corona nutze ich sehr gerne die DS939MG für 6 US$ das Stück. Sehr stark, relativ schnell und für Flächenmodelle ausreichend präzise (im Heli nicht getestet). Wenn sie neu sind, sind sie etwas laut. Das bessert sich mit der Zeit aber ein wenig.

Meiner Meinung nach ein absolut überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis!
Die Servos werden in DE unter der Bezeichnung "D-Power DS-225BB MG Digital-Servo" für 12,90 € vertrieben.

Die gibt es seit ein paar Tagen auch als HighVoltage-Version.

:)
Gruß Ulli

... einfach öfter mal 'Alt-F4' drücken ...

Gast

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Gast »

Hoi Uli
Dann bin ich ja mal froh,da werde ich mit den Servos die ich bestellt habe ja gar nicht so schlecht liegen :wink:
Ich werde Berichten :thumbup:

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9727
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von christianka6cr »

Moin Uli

Dann hoffe ich mal das die Dinger wirklich was taugen. Bisher hat Corona für mich halt so´n Gschmäckle...

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Bernd H

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Bernd H »

Alt-F4 hat geschrieben:Hallo,

von Corona nutze ich sehr gerne die DS939MG für 6 US$ das Stück. Sehr stark, relativ schnell und für Flächenmodelle ausreichend präzise (im Heli nicht getestet). Wenn sie neu sind, sind sie etwas laut. Das bessert sich mit der Zeit aber ein wenig.

Meiner Meinung nach ein absolut überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis!
Die Servos werden in DE unter der Bezeichnung "D-Power DS-225BB MG Digital-Servo" für 12,90 € vertrieben.

Die gibt es seit ein paar Tagen auch als HighVoltage-Version.

:)
High voltage?! bedeutet das ein 2 zelliger lipo ncht in frage kommt! 7,2 volt sind da aber schon knapp bei 8,2 spannung eines vollen 2s lipos für lifepos sicher ne maßnahme wenn man auf becs und ähnliches verzichten kann.

Hat jetzt eigentlich irgend jemand schon wirkliche erfahrungne mit den mkks alu klonen?

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9727
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von christianka6cr »

Moin Bernd

Das mit den Voltangaben ist immer relativ. Je höher du den Eingangsstrom wählst, desto höher ist der Verschleiß und Alterungsprozess der Elektronik mal so ganz einfach gesprochen. Die 10kg Digis können laut Angaben auch nur 7V, halten bei mir aber schon seit über einem Jahr einen 2S-Lipo klaglos aus. Versuch macht da mal wieder Kluch :wink:

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Benutzeravatar
McLaut
Beiträge: 1757
Registriert: Di 11. Jan 2011, 15:42
Wohnort: Odenwald

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von McLaut »

Hi, passt hierher...glaub ich!?

Kennt die jemand? Sehen ganz vernünftig aus...und mit 1,5 Kg haben sie genug Stellkraft für ein mittelgroßes Modell bis 2m Spannweite.

http://www.hobbyking.com/hobbyking/stor ... duct=20722

Bin darauf gekommen, weil ich die Turnigy 555 vom Tiefflieger Rolf auf seinem Dragon Bild gesehen habe, die ich nicht kannte....

http://www.hobbyking.com/hobbyking/stor ... oduct=8956



LG
Michel
Ich flieg Mode 4....aber erinnert mich bitte dran.
Schütts mir übern Kopp...Isch kann net mehr...;-)

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9727
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von christianka6cr »

Moin Michel

Nimm lieber die Corona DS-238 MG. Die haben auch eine einklickbare Befestigungslasche für Flächeneinbauten dabei, oder im besten Fall die InoLab 250MG. Den orangenen HK-Servos trau ich absolut nicht, bisher sind die meisten ernstzunehmenden Reviews der restlichen orangenen Serie negativ... Von den 555 hört man einmal gutes, einmal übles. Die scheinen was das anbelangt nicht nur optisch mit den gruselligen 125ern von Hitec verwand zu sein. :roll:

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Benutzeravatar
Moritz
Beiträge: 625
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 07:12
Wohnort: Rottenburg
Kontaktdaten:

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Moritz »

Hallo

dieses Servo sieht nach einem HXT900 aus Deutschland aus.
@Christian: stimmt das?

Gibt es eigentlich bei HK auch eine Metall-Variante vom HXT900?
Dieses Servo sieht ja danach aus.


Viele Grüße,
Moritz

Fiatx

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Fiatx »

Hallo Moritz,

die sehen ja wirklich genau so aus. Wäre eine Alternative da mich die <lieferzeiten doch so langsam aufregen. Ich weis nicht was ich falsch mache aber unter 8 Wochen geht bei mir garnichts.

Keine Ahnung warum.

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9727
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von christianka6cr »

Moin

Das sieht wirklich sehr ähnlich aus! Zumindest bei HK gibt´s kein 900er mit MG, wobei der Preis mit über 12€ sehr deftig ist finde ich...

@Sven: 4-8 Wochen ist auch bei mir normal. Ich kaufe halt auf Vorrat, dann muss ich garnicht warten :wink:

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Fiatx

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Fiatx »

Hallo,

ja auf Vorrat kaufe ich auch, aber ich habe noch nicht so die Ahnung was ich so immer brauche. Ich stehe ja noch am 'Anfang vom Flugmodellbau. Ich habe auch die HXT900 und 500 sowie Coronas mal so mitbestellt aber immer dass eine was ich brauche ist natürlich nicht da. Der nächste Modellbauladen ist auch nicht gerade um die Ecke, MG Modellbau in Großrinderfeld.

DHL sagt ist in Deutschland also kann es sich nurnoch um Wochen handeln bis der Zoll es kontrolliert hat.

Ja bei meinen Eltern hatte ich mal eine 40 m² Werkstadt betonung liegt auf hatte, seit ich ausgezogen bin ist es ein Lager meiner Mutter.

Ich habe schon mit meiner Frau mal an der Planung des Eigenheims gearbeitet. Ich hbae meinen Bastelkeller und eine Garage geplant der rest kann sie machen wie sie lustig ist.

Steffen L.

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Steffen L. »


Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9727
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von christianka6cr »

Wenn sie das Innenleben der 238er haben, dann garantiert.

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Steffen L.

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Steffen L. »

Mal ausprobieren :roll: :mrgreen:

Benutzeravatar
McLaut
Beiträge: 1757
Registriert: Di 11. Jan 2011, 15:42
Wohnort: Odenwald

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von McLaut »

Solange da keine Reviews drin sind dazu, würde ich erst mal die Finger weg lassen....

LG
Ich flieg Mode 4....aber erinnert mich bitte dran.
Schütts mir übern Kopp...Isch kann net mehr...;-)

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9727
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von christianka6cr »

Moin

Naja, da ich bisher mit den Coronas bisher nicht angegangen bin, werde ich mir bei der nächsten Bestellung mal 5st. holen. Das wird aber höchstwahrscheinlich erst gegen Herbst sein, bin noch ausgestattet.

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Steffen L.

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Steffen L. »

Hab mal 4 geordert, auf die "reviews" geb ich eh nicht soviel, und irgendjemand muss ja mal First hand experience sammeln :D

Benutzeravatar
Nurflügelfan
Moderator
Beiträge: 1400
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 14:04
Wohnort: Kaufbeuren

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Nurflügelfan »

Hi Steffen,

bitte berichte dann, wenn du sie hast was du von ihnen hältst. Hätte da noch ein Modell hier wo ich noch Servos für brauche. :thumbup:

MfG Maxi

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9727
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von christianka6cr »

Moin

Steffen, perfekt :thumbup: Wenn sie so wie die anderen Coronas sind, haben sie in etwa das Spiel eines HS85MG, etwas weniger als ein GWS IQ200MG. Also pauschal eher nicht so ideal für Nuris, aber absolut perfekt für normale Flächenmodelle.
Bin gespannt.

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Benutzeravatar
ppb
Beiträge: 272
Registriert: Di 26. Jul 2011, 21:11
Wohnort: Stutensee

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von ppb »

Bin auch mal gespannt!

Hatte ja u.a. die schicken Turnigy TGY-778MG für ein aktuelles Projekt gekauft. Zwei davon sind fürs V-Leitwerk bestimmt. Beim Anpassen der Rudergestänge bin ich beinahe blöd geworden.
Eine V-LW Klappe ist beim ganz langsamen Bewegen immer nur ruckelig genagnen. Schnell bewegen war kein Problem. Klar, da stimmt was mit dem Gestänge oder so nicht. Nach ewiger Suche ist mir dann endlich aufgefallen, das das Servo selbst das Problem ist. Wird der Knüppel ganz langsam bewegt, kann es sein das das Servo nachruckelt, oder ganz stehen bleibt. Toll!

Also wieder ausbauen, ablöten, ...


Wollte es schon in der Schublade liegen lassen, hab aber mal nach Garantie bei Hobbyking gekuckt. Und siehe da, ich soll das Servo an eine Adresse in Hamburg senden.
Bin mal gespannt was dabei rauskommt!!


patrick

Benutzeravatar
Nurflügelfan
Moderator
Beiträge: 1400
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 14:04
Wohnort: Kaufbeuren

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Nurflügelfan »

Hallo Jungs,

da ich es gerade bei Michel im "Hab ich mir heute gekauft Thread" sehe. Wie zufrieden seit ihr den mit den Corona 929 MG im Bezug auf Rückstellgenauigkeit und Spiel?

MfG Maxi

Bernd H

Re: Servos aus Fernost

Beitrag von Bernd H »

die 929 haben etwas getribespiel das belibt aber so im gegennestazt zu den hs 85mg
929MG
die sellschritte sind ausreichend ich hab analoge hier kraft ist gut.
Das getreibespil lässt sich reduzieren durch lösen der 4 Schrauben mit Daumen und zeigefinger das Gehäuse verschieben und Schrauben schrauben wider anzihen.
Ansonsten kann ich nach 10 stunden einsatzt nicht negatives sagen. Blockeirstrom ca 380mA an 5 v

Anlaufstrom bei 4 servos geleichzeitig 1A mit vielfachmessgereät gemessen also das ist ein bisschen mehr Real.

Der Ersteindruck ist 1/4 preis zu Lowtec aber 2X Qualität

Von der befetigungslasche sollte man keine Wunder erwarten da die auch ein Hohlprofil sind. Ich hab die unten hohlen laschen mit dicken Ca. befüllt

Für brettll aufm höhenruder eher Nichts, ausser man kann 1:6 weg unterstezen dann sollte das schon gehen.

Antworten