KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6130
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von UweH »

Hallo Jens,

ich fliege die KST-135-Servos in meinem 1,45 kg Stormchaser DS-Brett, die 225 in der RCRCM-DG600 und die 125 auch irgendwo, weiß aber grad nicht mehr wo drin.
Die KST hatten vor einiger Zeit eine gewisse Streuung beim Servospiel, aber das ist bei meinen aktuellen 125, 135 und den 225 behoben.
Beim Servospiel sind sie den S3150 inzwischen überlegen, bei der Rückstellgenauigkeit waren sie es schon von Anfang an.
Ich würde die KST den S3150 beim Flächeneinbau inzwischen immer vorziehen und robust sind sie auch, diesen Einschlag im Unterholz vom Sonntag haben die Getriebe schadlos überstanden, nur 2 Servohebel waren gebrochen:
viewtopic.php?f=8&t=65&start=1750#p39577
Für ein 1,5 m Brett reichen die 135 also vollkommen aus.

Nur bei der Spannung sollte man nicht leichtsinnig sein und die Nennspannung einhalten, 5 Zellen NiMh wie die 3150 vertragen sie wohl nicht.

Gruß,

Uwe.

Edit: Bezeichnungen korrigiert, die Systematik bei KST kann sich ja kein Mensch merken :oops:
Zuletzt geändert von UweH am Do 15. Mai 2014, 21:47, insgesamt 2-mal geändert.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
Nobby_segelflieger
Beiträge: 2097
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 23:33
Wohnort: Grenzach-Wyhlen / Titisee- Neustadt

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von Nobby_segelflieger »

Moin Jens

Hallo und willkommen erst mal hier im Thermik Board

Ich würde die 3150 nehmen, wenn du sie schon rumliegen hast. Warum dann neue Servos kaufen. Die sind je nach größe vom Modell erste wahl. Bei einem 1,5m Brett vollkommen ausreichend.

Ich fliege selbst auch Nuri's, Bretter und Pfeile wie, Strong Run, Strong Mini ExtremeCFK/GFK, Frettchen, X-Mess, Spin Off, Chinook, DLG-Bird.

In den Strong's, im X-Mess und Spin Off sind die 3150 verbaut, teilweise sogar mit gegenlagern. Null probleme.

Die KST DS 135 MG hab ich noch nirgend's verbaut und kann nichts dazu sagen.
Sehr Hanglastige Grüße aus dem Südschwarzwald/Baden
DRANGzumHANG
Jeti DC-16 und WEATRONIC DV4

Nobby

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9725
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von christianka6cr »

Moin

Dann werf ich mal noch meine Lieblingsservos in den Ring: http://hobbyking.com/hobbyking/store/uh ... duct=36318
Absolut spielfrei auch noch nach 2 Saisons mit einigen Einschlägen wegen Übermut im DS, auch in Leitwerken von Grosseglern funktionieren sie natürlich einwandfrei, hab gerade wieder einen Stapel voll gekauft, die werden in 2 verschiedenen 4m-Seglern in die Flächen und Leitwerke, sowie auch in meinen Minirock eingebaut.

Die Futaba-Servos waren noch nie meins, Preis-Leistung fand ich da einfach nicht passend.

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Bernd H

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von Bernd H »

christianka6cr hat geschrieben:Moin

Dann werf ich mal noch meine Lieblingsservos in den Ring: http://hobbyking.com/hobbyking/store/uh ... duct=36318
Absolut spielfrei auch noch nach 2 Saisons mit einigen Einschlägen wegen Übermut im DS, auch in Leitwerken von Grosseglern funktionieren sie natürlich einwandfrei, hab gerade wieder einen Stapel voll gekauft, die werden in 2 verschiedenen 4m-Seglern in die Flächen und Leitwerke, sowie auch in meinen Minirock eingebaut.

Die Futaba-Servos waren noch nie meins, Preis-Leistung fand ich da einfach nicht passend.

Gruß Christian
Ach Du hast die weider alle :lol:
Das 712 ist kein schlechtes Servo allerdings auch nicht wirlich leicht und es mag auch ganz nett Strom ziehen, von nichts komm nichts. Die leisung muss irgendwoher Kommen. Allerdings beschränken sie Flugzeit bei kleinen Akkus schon.

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9725
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von christianka6cr »

Moin Bernd

Nuja, im VoT-Nuri mit Eneloops habe ich es auch an langen Tagen nicht geschafft, daß meine Funke das Unterspannungsgejammer beginnt, ansonsten habe ich eh meist eher Ah statt Blei, also alles gut. ;-) Digis haben halt immer bissl mehr Hunger, das ist ja kein neues Geheimnis.

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 68
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 21:21
Wohnort: Kahlgrund

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von Michael »

Hallo , also ich fliege die Kst auch in der Europhia mit 5 Zellen und habe bis jetzt keine Probleme !
Gruß Thomas

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6130
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von UweH »

Michael hat geschrieben:Hallo , also ich fliege die Kst auch in der Europhia mit 5 Zellen und habe bis jetzt keine Probleme !
Gruß Thomas
Hallo Thomas, das ist eine gute Nachricht, danke für den Tipp!

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Bernd H

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von Bernd H »

@ Cristian Digitalservos und viel Strom muss nicht sein.
Cororna mg 2216 digital auf Block 240mA bei 5,5v 3,8kg/cm stellkraft von 8st hat eines ein wenig Kopfspiel ab werk. ansonsten vile Stellschritte gute Rücksattstell genauigkeit keit.Schnell. Selten auf Backorder :D
300 flüge mit den Fundigens am Vleitwerk mit schubgestäbge davon 2 mit richtig hartem Ende , Probelmlos und immer noch volle funktion.
Die Cororna 239 digital als dünnes Tragflächenservo möchte ich heir dann auch noch erwähnen die stehen den 712ern nur in 3 Dingen nach weniger Stellkraft max 0,5A Preis! Die dinger lande ich auf tw auf vollausgefehrenen Wölbklappen , auf Quer hatten wir sie im Flügel von Thomas verbaut, 0 Probleme Incl 2 Craschs wo von einer voll aufs Querruder ging. Der 2. zur Zerstörung des Rumpfes Führte, was nicht ganz leicht ist.
Es gibt durchaus alternativen zu dem 712ern und 250ern Ino Labs wennStellkraftkaftmäßig nicht so viel gefordert ist.
Ich habe leider keinen vergleich zu den hier gefragten KST , man kann einfach nicht alle Servotypen verbauen

Benutzeravatar
TilmanBaumann
Beiträge: 835
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 16:01
Wohnort: Karlsruhe

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von TilmanBaumann »

Ich Benutze die Teile wo immer ich Hammerharte performance brauche. Finde die sehr geil.
Gekauft bei phoenixmp. Da gibt es auch servorahmen.

Written on my mobile. Please excuse my brevity.

jww
Beiträge: 27
Registriert: So 8. Sep 2013, 18:57

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von jww »

Vielen Dank für eure Antworten!

Wenn Uwe sie für gut befindet kann ich die auch ohne Zweifel einbauen.

Ich habe die Variante nur ernsthaft in Betracht gezogen weil mir ein
Kollege angeboten hat mir die S3150 (unbenutzt) abzunehmen. Wenn das
klappt kaufe ich KST. Sicher mache ich da ein bißchen Verlust, habe
aber besser passende und aktuellere (Ersatzteile?) Servos im Flieger.
Über die Stromversorgung mache ich mir keine Sorgen weil es nur zwei
Stück sind.

Bei emc-vega gibt es zu den KST auch Servorahmen; leider ohne
Beschreibung und Bild. Viele Produkte sind dort ziemlich schlecht
(falsch oder gar nicht) beschrieben ...Kennt die jemand? Taugen die was?

@Christian: Deine Lieblings-712 sind schwerer als nötig für den Zweck.
OffTopic: ..und seit wir Mailkontakt hatten habe ich es tatsächlich
kein einziges Mal geschafft ein Fluggerät auszuführen -- dafür wird
jetzt das Brett gebaut womit ich dann auch mal bei Wind fliegen gehen
kann.

Viele Grüße,
Jens

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6130
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von UweH »

jww hat geschrieben:Bei emc-vega gibt es zu den KST auch Servorahmen; leider ohne
Beschreibung und Bild. Viele Produkte sind dort ziemlich schlecht
(falsch oder gar nicht) beschrieben ...Kennt die jemand? Taugen die was?
Hallo Jens,

ausreichende Servorahmen für die KST bestehen eigentlich nur aus einem U-förmigen Sperrholzteil mit 4 mm Dicke und 3 Schraubenlöchern drin, herstellungszeit je nach Säge 10 - 20 Minuten pro Stück...bestellen dauert manchmal länger.

Wenn Servorahmen für die KST, dann die mit Gegenlager von RC-Solutions: http://www.rcsolutions.ch/ Die sind zwar teuer, aber saugut und da lohnt sich der Kauf wenigstens....ich weiß aber nicht wo es die Rahmen für die KST derzeit in Deutschland gibt....Höllein führt das Fabrikat normalerweise, aber ich hab da noch nicht gesucht.
Für ein 1,5 m Brett würde ich persönlich aber an den KST eher keine Gegenlager verbauen....wobei....für den Minirock überlege ichs mir grade :roll:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

jww
Beiträge: 27
Registriert: So 8. Sep 2013, 18:57

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von jww »

Hi Uwe,

da hast Du sicher recht -- aber ich habe derzeit weder passendes Sperrholz noch passende Schrauben da und die Servos muss ich ohnehin bestellen.
Jetzt aber schnell noch zwei Gurte laminieren -- der Flieger soll in vier Wochen fertig sein.

Jens

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9725
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von christianka6cr »

Ach Jens, jetzt weiß ich wieder wer du bist :mrgreen:

Der letzte Einschlag mit den 712ern war am Michaelsberg vor einigen Wochen, Hecken-DS ist echt was fieses, da springt der Boden teils doch nochmal deutlich mehr hoch als sonst immer. :lol:
Bekommst gleich mal ne Mail, nächste Woche ab Mittwoch Mittag ist es wieder bissl ruhiger, dann sind die 3 nervigsten Klausuren rum und ich kann wieder an den Hang. 8-)

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Benutzeravatar
TilmanBaumann
Beiträge: 835
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 16:01
Wohnort: Karlsruhe

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von TilmanBaumann »

Danke Uwe für den Tipp zu den rcsolutions Servorahmen.
Sehen toll aus.

Written on my mobile. Please excuse my brevity.

jww
Beiträge: 27
Registriert: So 8. Sep 2013, 18:57

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von jww »

Jetzt antworte ich mal auf meine eigene Frage: die Servorahmen bei emc-vega (dort ohne Bild etc) sind wohl die gleichen wie dort: http://f3j.in.ua/en/servorahmen.html

Zum Servo: ich habe welche bekommen, die in der Mitte nicht rot sondern schwarz sind; auch der Schriftzug ist ein anderer. Laut Hersteller ist das nur das alte Design, davon abgesehen unterscheiden sie sich nicht.

Gruß,
Jens

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9725
Registriert: Do 13. Mai 2010, 23:18
Wohnort: 79379, aber am liebsten mit dem Camper zum Fliegen in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von christianka6cr »

Moin Jens

Hey, da gibt´s ja auch Rahmen für meine Lieblinge, die 712er 8-)

Gruß Christian
Segelfliegen. Wo Motorkraft durch Intelligenz und Können ersetzt wird.

Benutzeravatar
Löschknecht
Beiträge: 792
Registriert: So 19. Feb 2012, 20:05

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von Löschknecht »

Servus Jens,

die Versandkosten könntest Du noch etwas senken, wenn Du sie gleich beim Hersteller direkt beziehst und das zum selben Preis wie in der Ukraine.

Dort gibt es die Servorahmen für KST, TGY und MKS. Einfach bei der Produktsuche eingeben. Es soll ja Leute geben die meinen, dass es sich bei diesen Servos um zumindest direkt verwandte handelt.

Die Servoarme von KST und TGY-712 kann man zumindest schonmal hin und her tauschen. Das sind die selben. :thumbup:

ciao Timo
Neulich am Hang: "Wer Klappen zum Landen braucht hat die Flugzeit nicht optimal ausgenutzt"

Thermikfliegen kann so einfach sein: http://www.youtube.com/watch?list=UUYCF ... 2sozrof3HY

Benutzeravatar
italouwe
Beiträge: 1463
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 18:09

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von italouwe »

Hallo,

wollte nochmal zu den 135er KST's sagen,

alle vier Servo's im Norca Nurflügel haben beträchtliches Spiel bekommen. Muss noch erörtern, wo genau es herkommt.
War bisher eigentlich sehr zufrieden damit, aber nun ist es ganz schön adrenalinhaltig, ihn zu fliegen, man muss jede Sekunde dabei bleiben, so richtig sauber ist der Strich nicht mehr.
Uwe H. verriet mir einen Trick, den ich mal ausprobieren werde.
Zum Thema Rahmen, meine baue ich immer selber aus 4, oder 5mm Sperrholz, tut's auch.

Grüsse

Benutzeravatar
italouwe
Beiträge: 1463
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 18:09

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von italouwe »

Ach so,

zum Thema Schrauben für den Servorahmen,- die sind doch normalerweise immer bei den Servo's dabei.
Alles in allem bin ich sehr mit den Servo's zufrieden, fliege sie auch im Strong Thermik, da haben sie deutlich weiniger bis kein Spiel. Das "etwas" vorhandene Spiel kommt da von den leicht zu gross aufgebohrten selbstgebauten Gfk-Ruderhörnern... :oops: .

Servus

Benutzeravatar
mario
Administrator
Beiträge: 984
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 21:34
Wohnort: Overath
Kontaktdaten:

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von mario »

Hallo Uwe,

wie sieht es denn an der Norca Servofront aus? Weißt du mittlerweile, warum das Spiel rein gekommen ist.
Ich suche gerade auch Servos und die KST würden gut passen.

@all:
Kann man die KSTs alle als gleich gut betrachten oder gibt es da verschieden gute Modelle?
Ich hatte diese Servos bisher weder im Einsatz noch in der Hand.
Bild

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6130
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von UweH »

mario hat geschrieben:Kann man die KSTs alle als gleich gut betrachten oder gibt es da verschieden gute Modelle?
Hallo Mario, ich hab bisher 5 verschiedene Typen KST-Servos im Einsatz und zu Deiner Frage kann ich sagen...kommt drauf an wofür Du die verwenden willst :roll:
Die 10 mm Flächenservos finde ich alle OK, bei den anderen kann ich nicht jedes Servo für jeden Einsatzzweck empfehlen.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
mario
Administrator
Beiträge: 984
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 21:34
Wohnort: Overath
Kontaktdaten:

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von mario »

Hallo, dann konkretisiere ich mal.
Es geht um einen leichten Allrounder in der 3 Meter Klasse. Als Termikschleicher gedacht und nicht zum heizen.
Ich dachte an KST DS135 für Querruder und Wölbklappen.
Und dann an KST DS115 für Höhe/Seite aus dem Rumpf heraus angelenkt.

Der Hersteller empfiehlt Hitec HS-85 und HS-65 für das Modell.
Hitec analog habe ich einige im Einsatz und bin im Grunde auch damit zufrieden. Aber mit der Zeit werden die etwas weich und die Nullstellung wandert.

Hast du (oder jemand anders) Erfahrung mit den KST DS115?

Grüße
Mario
Bild

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6130
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von UweH »

Hallo Mario, die DS 135 sind den Hitec deutlich überlegen, ich fliege die im Stormchaser und im Minirock selbst im schnellen DS. Die DS115 hab ich noch nicht verwendet. In der RCRCM DG600 hab ich die DS 215 HV auf Höhe und Seite und würde die von der Kraft und dem Spiel mit den HS85 vergleichen, aber mit genauerer Rückstellung und dafür mehr brummen.
Die HS 65 habe ich noch nicht verwendet.
Generell sollte man erwarten dass die Servos mit Metallgehäuse nicht so schnell weich werden wie die mit Kunststoffgehäuse, aber ob das tatsächlich zutrifft kann ich noch nicht sagen. Von den KST ist bei mir noch keins weich geworden, flieg ich aber auch erst etwa 1 Jahr.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
mario
Administrator
Beiträge: 984
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 21:34
Wohnort: Overath
Kontaktdaten:

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von mario »

Hallo Uwe,
danke für die Infos.
Ich werde sie mal ausprobieren. Wird schon... :)

Grüße
Mario
Bild

Benutzeravatar
mario
Administrator
Beiträge: 984
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 21:34
Wohnort: Overath
Kontaktdaten:

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von mario »

mario hat geschrieben: Ich dachte an KST DS135 für Querruder und Wölbklappen.
Und dann an KST DS115 für Höhe/Seite aus dem Rumpf heraus angelenkt.
Hallo.
meine Anfrage ist jetzt (zufällig) genau ein Jahr her.
Ob man hier von Langzeiterfahrung sprechen kann, weiß ich nicht. Ein Urteil kann ich mir zu den Servos KST DS135 und KST DS115 aber mittlerweile erlauben.
Die Servos sind absolut empfehlenswert. Ich hatte bisher überhaupt keine Probleme mit beiden Typen. Auch die relativ kleinen (und schwachen) 115'er drücken Höhe und Seite präzise und zuverlässig.
Rückstellgenauigkeit und überhaupt die mechanische Genauigkeit ist über jeden Zweifel erhaben, obwohl ich "nur" die Kunststoffhebel verbaut habe.

Ich werde jetzt für einen anderen Segler die TGY Alternative ausprobieren. Mal sehen, was dabei raus kommt.

Mario
Bild

Benutzeravatar
mario
Administrator
Beiträge: 984
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 21:34
Wohnort: Overath
Kontaktdaten:

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von mario »

Hallo, mir ist jetzt eins der vier seinerzeit verbauten KST 135 Servos einfach so stehen geblieben. War vor ein paar Wochen mit dem Flieger unterwegs, alles sauber gelaufen und gelandet, eingepackt, jetzt wieder ausgepackt und aufgerüstet und dann war das Servo tot. Merkwürdige Sache. Kabel, Strom, Signal usw. sind OK. Das habe ich gestern in der Werkstatt geprüft.
Ich meine, das ist das erste Servo in meiner Fliegerkarriere, welches mir mal "einfach so" stirbt.
mario hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2015, 07:14
Ich werde jetzt für einen anderen Segler die TGY Alternative ausprobieren. Mal sehen, was dabei raus kommt.
Nach dem Bau im Herbst/Winter 2014 habe ich bei allen Fliegern danach die TGY777 und TGY778 getestet.
Ich glaube ich habe ca. 10 davon in Benutzung. Auch hier alles absolut problemlos.

Mario
Bild

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 6130
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von UweH »

Hallo Mario,
mir ist im Rock IT F3F kürzlich auch ein 135er gestorben.
Es ist nach der Landung stehen geblieben. Nach dem ausbauen konnte ich es durch bewegen des Servohorns zwar wieder aktivieren, dabei lief es jedoch in irgend eine Stellung die nicht die Neutralstellung war und war dann wieder tot. Das Spielchen war wiederholbar.
Mich wundert dieser Servotot nicht, denn mit dem Modell fliege ich sehr viel und auch sehr oft DS.
Da die Dichtlippen am Rock It etwas knapp einfahren kam es schon öfter vor dass sie sich bei Butterfly ausgefahren verhakten wenn es zu einer leichten Bodenberührung kam. Die verklemmte Klappe belastet das Servo sehr stark bis das Modell angehoben und die Klappe eingefahren wird, das war auch bei diesem Servotot der Fall.
Die anderen 135er in diesem Flieger verrichten aber weiter ihren Dienst, Servospiel hat etwas zugenommen, aber ansonsten ist die Ausfallqote dieses Servotyps bei mir nicht anders als bei anderen Mittelklasseservos. Auch bei den für ihre Robustheit bekannten Futaba S3150 sind mir früher schon welche stehen geblieben oder in eine Endstellung gefahren, zum Glück immer am Boden und beim Rudercheck bemerkt.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt, ....am Hang auch ohne Motor.... :)

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

Wer nichts weiß muss alles glauben!

Benutzeravatar
TilmanBaumann
Beiträge: 835
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 16:01
Wohnort: Karlsruhe

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitrag von TilmanBaumann »

Was mir bei den Servos gefällt ist das die Zähne nicht unbedingt brechen wenn es einen Schlag bekommt.
Mir ist bei einem sehr harten Einschlag in einen Berg ein Plastik Servohorn gebrochen aber das Getriebe ist noch sauber.
Noch keines kaputt bekommen. Benutze die seit Jahren.

Antworten