Graupner MX20 Hott

Benutzeravatar
chradtke
Beiträge: 129
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 06:49
Wohnort: Lörrach

Re: Graupner MX20 Hott

Beitrag von chradtke » Mi 21. Sep 2011, 22:27

....hab das Teil nun in Händen....das Gehäuse ist ein echter Handschmeichler und das dunkle Chromdeck sieht sehr wertig aus....kein vergleich zu den alten Modellen.
Das Menü ist gegenüber der MX-16 doch nochmal etwas umfangreicher und die Programmierung wird sicher etwas Zeit brauchen.....die Möglichkeiten sind mannigfaltig.
Schöne Grüsse aus dem wilden Süden

Chris

Benutzeravatar
chradtke
Beiträge: 129
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 06:49
Wohnort: Lörrach

Re: Graupner MX20 Hott

Beitrag von chradtke » Do 22. Sep 2011, 13:10

so, gestern Abend habe ich angefangen meinen ersten Segler...den Dragon...in die MX-20 zu proggen.
Dabei sind mir folgende Punkte aufgefallen:
  • Die Softtouch-Tasten regieren noch etwas undefiniert auf meine Finger. Die Empfindlichkeit lässt sich in 10 Stufen einstellen.
    Hier muss ich wohl noch ein bisschen probieren, bis die Tasten auf meine Wurstfinger richtig reagieren.
  • Die ganzen Flächen-Mischer und die Dualrate/Expo Einstellungen sind abhängig von der gewählten Flugphase und müssen/können für jede Flugphase separat eingestellt werden. Hier wäre es sinnvoll, wenn man wie bei den freien Mischern resp. bei den Trimmern für K1...K4 einfach bestimmen könnte ob diese Flugphasenabhängig sind oder global gelten. Die Funktion schaft zwar Freiheit, aber auch etwas mehr Progaufwand.
    Nachtrag: Flugphasen lassen sich kopieren auf andere, was auch alle Einstellungen kopiert
  • Die Einstellung eines Namens für ein Modell / Eigentümer des Senders war schon früher ein Akt, aber mit den Touchtasten ist das noch etwas schwieriger geworden......bruacht man aber recht selten.....von dem her egal.
  • endlich lässt sich die Lautstärke des Tastenpieps einstellen / abschalten :)
  • der Sender liegt sehr gut in der Hand und die Oberflächen machen einen wertigen Eindruck.
  • alle Schalter und Drehsteller machen einen satten Eindruck, CTRL6 geht etwas schwer.
  • im Gegensatz zur Anleitung ist der Sender sofort betriebsbereit und muss nicht erst geladen werden......also Zeit zum ersten Spielen
Schöne Grüsse aus dem wilden Süden

Chris

Gast

Re: Graupner MX20 Hott

Beitrag von Gast » Fr 23. Sep 2011, 14:41

Hi Chris

Was war den so alles dabei,bei der MX20?
Bilder wären auch mal nicht schlecht :D

Wie ist das Programmieren zB zu meiner alten MC12 einfacher oder schwerer :?:

Benutzeravatar
chradtke
Beiträge: 129
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 06:49
Wohnort: Lörrach

Re: Graupner MX20 Hott

Beitrag von chradtke » Fr 23. Sep 2011, 15:06

CIMG3710-01.jpg
MX-20
CIMG3710-01.jpg (305.48 KiB) 1658 mal betrachtet
CIMG3711-02.jpg
CIMG3711-02.jpg (379.98 KiB) 1658 mal betrachtet
CIMG3712-03.jpg
CIMG3712-03.jpg (349.08 KiB) 1658 mal betrachtet
CIMG3714-04.jpg
CIMG3714-04.jpg (365.24 KiB) 1658 mal betrachtet
CIMG3715-05.jpg
CIMG3715-05.jpg (393.96 KiB) 1658 mal betrachtet
Packungsinhalt:
1x Sender + NiMH-Akku :D
1x 12Kanal Empfänger
1x viel zu dickes Handbuch
1x Steckerladegerät

Die MC-12 ist mit nichts mehr zu vergleichen. Diese lausige Programmierung hat Graupner schon lange abgelegt.
Die letzte war glaube ich die MX-12.....alles alte Kisten.
Heute ist wie bei Futaba auch, das meiste in Klartext beschrieben.

Das Pult ist von meiner alten MX-16s und muss noch minimal modifiziert werden, dass die MX-20 passt.
Zuletzt geändert von chradtke am Fr 23. Sep 2011, 16:49, insgesamt 1-mal geändert.
Schöne Grüsse aus dem wilden Süden

Chris

Gast

Re: Graupner MX20 Hott

Beitrag von Gast » Fr 23. Sep 2011, 15:59

Hoi Chris

Sieht echt gut aus,aber oben auf der MX20 ist da eine AV-Buchse :D
War da kein Akku dabei?

Aus was für einem Material hast Du das Pult gemacht :?:
Sieht echt chic aus und könnte ich nach deiner Anleitung(wenn ich sie bekommen würde ) auch so ein schönes Pult Bauen für meine FX20 :D

Benutzeravatar
chradtke
Beiträge: 129
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 06:49
Wohnort: Lörrach

Re: Graupner MX20 Hott

Beitrag von chradtke » Fr 23. Sep 2011, 16:48

AV (Audio-Video) ?????
Ja das mit dem Akku ist so ne Sache ....... die bauen den einfach so unsichtbar in den Sender ein....voll versteckt.....echt gemein! :roll: :roll: :roll: :roll:

Das ist ein älteres Pult von 3g-microstore fertig für die MX-16s: Sperrholzplatten mit Alurohren etc.
Die knickbaren Aufhängungen sind selbstgemacht.
Ich habe das Pult am Rand mit schwarzem Lack gestrichen und anschliessend mit DC-Fix Dekorfolie Carbon bezogen.
(http://www.selbstklebefolien24.de/d-c-f ... te.html,22)
Die blauen Handballenauflagen waren dabei.
Hat mal um die 25 Euro gekostet.

Bei der FX-20 gäbe es bei mir nur ein Pult: das original CFK-Pult von Robbe.....sensationell schön und schlicht.
Schöne Grüsse aus dem wilden Süden

Chris

Gast

Re: Graupner MX20 Hott

Beitrag von Gast » Sa 24. Sep 2011, 23:24

Für ein Pult finde ich die MX 20 eher ungeeignet. Man kommt so schlecht an die vorderen Schalter. Warum fliegst du das Teil nicht als Handsender? Dafür ist der Elektrohaufen ja konstruiert worden.
Bin früher, das heißt bis vor ca 1,5 Jahren Pultsender geflogen und hatte immer mal wieder Abstecher zum Handsender. Hatte aber immer Probleme mit der feinfühligen Steuerung, sodass ich wieder zurück zum Pultsender gewechselt habe. Zuletzt FX30. Dann kam die T12 und ich habe beschlossen einfach intensiv damit zu fliegen. Mittlerweile hätte ich wohl Schwierigkeiten mit einem Pultsender und ich möchte auf keinen Fall mehr zurück.
Von der Bedienbarkeit find ich das Handsenderkonzept wesentlich einfacher verglichen mit dem Pult. Nur Daumen auf den Knüppeln und die restlichen Finger frei für Schalter. Das geht halt nur wenn man kein Pult dafür einsetzt.
Ist natürlich Geschmackssache.

Gruß Rainer

Benutzeravatar
chradtke
Beiträge: 129
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 06:49
Wohnort: Lörrach

Re: Graupner MX20 Hott

Beitrag von chradtke » So 25. Sep 2011, 08:44

Die MX-20 ist genauso geiegnet oder ungeeignet wie die meisten anderen Handsender.
Mir geht es eher anders rum: Wenn ich ihn als Handsender fliege, hab ich Probleme an die Schalter zu kommen.
Ich fliege nicht mit den Daumen auf den Sticks, sondern halte diese zwischen Daumen und Zeigefinger. Mit den Daumen hab ich kein Feingefühl.
Die restlichen 3 Finger brauche ich dann zum Festhalten des Senders.
Beim Pult ist vorallem die Senderaufhängung stabil und der Sender hängt gerade am Körper.
Bei diesen zentralen Befestigungspunkten muss man immer den Sender festhalten, wenn man sich vorbeugt, damit er nicht herumschlägt.

Aber was solls......wie du sagst...ist Geschmacksache.
Und würde Futaba nicht so schlafen und endlich mal die Telemetrie bringen, hätte ich ziemlich sicher eine FX-20 oder FX-30 gekauft.
Schöne Grüsse aus dem wilden Süden

Chris

Gast

Re: Graupner MX20 Hott

Beitrag von Gast » So 25. Sep 2011, 09:02

chradtke hat geschrieben:
Aber was solls......wie du sagst...ist Geschmacksache.
Und würde Futaba nicht so schlafen und endlich mal die Telemetrie bringen, hätte ich ziemlich sicher eine FX-20 oder FX-30 gekauft.
Moin

Sorry
Ich habe mir auch eine FX20 gekauft trotz des Wissens das Graupner bald,oder schon Anlagen verkauft mit Telemetrie :wink:
Nur ist meine Wahl auf Robbe/Futaba gefallen,weil ich da weiß ich habe eine Anlage die schon ausgereift ist.
Und nix für ungut Chris Du hattest vorher keine Telemtrie und kaufst Dir eine Anlage die noch nicht einmal ausgereift ist.
Das heißt das ich Graupner mit dem Hott System jetzt nicht schlecht reden will(hatte selber eine Graupner Anlage),aber Denkt mal zurück an IFS oder wie das System auch immer genannt wurde.

Axo in dem anderen Forum schreibt ja einer Pultsender sind am Aussterben.....nur noch Handsender die so wie so in einem Pult drin stecken :D
Oha und die Schwachstelle ist eindeutig der Akku und das Ladegerät bei der MX20 sehe ich das richtig :?:

Gast

Re: Graupner MX20 Hott

Beitrag von Gast » So 25. Sep 2011, 09:58

Also IFS war vielleicht Schrott, Hott dagegen finde ich ziemlich erwachsen. Das System funktioniert wie es soll und mit der Telemetrie ist Graupner ganz vorne. Man kann überhaupt nicht behaupten dass die MX 20 nicht ausgereift wäre und ich denke dass Hott nicht zuletzt wegen des Preisniveaus den Markt aufrollen wird.
Das schreibe ich obwohl ich Futaba Fan bin
Auch der Online-Support von Graupner für das System ist seiner Zeit vorraus. Ich denke die haben aus ihren Fehlern gelernt und streben wieder nach vorne.Wenn ich keine gut funktionierende Steuerung hätte (ein paar Mängel hat die aber auch) dann wäre momentan Graupner das System meiner Wahl.

Der Akku ist definitiv keine Schwachstelle da man einen 1s Lipo für wenig Geld selber konfektionieren kann. Ein ordentliches Ladegerät sollte eigentlich jeder sowieso zu Hause haben.

Gruß Rainer

Antworten